Seite 14 von 18 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 180

Meine Reise im Mai 2005

Erstellt von UAL, 06.06.2005, 22:52 Uhr · 179 Antworten · 12.070 Aufrufe

  1. #131
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    es schellt...

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    Fürs Nachdenken ist zu spät.

    Hab das heute auch drüben gelesen.

    Meine Tendenz geht zu " Mund zu ". Heisst nicht alles breittreten.

    Ob sich da nun im Verlauf der Zukunft was ändert...bin ich überfragt.

    Nur die sichere Seite wär das schon...zumal man das Breittreten ja dann ausschliessen könnte..hmmm. gruss.

  4. #133
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    @ Nekgeo:



    In meinem Leben wurde mir von " aussen " schon ab und an gesagt,
    nicht vorzugreifen, den Mund zu halten, abzuwarten, nichts zu verschreien.
    "Die Münze hat zweit Seiten." Ich finde UAL´s Einstellung bezüglich Kritik sehr gut! Meiner Meinung nach sollte man immer ein offenes Ohr für Krtitk haben. Ob man sie im Nachhinein annimmt (eine Seite der Münze) oder ablehnt (die andere Seite der Münze), sind zwei paar Stiefel.


    Was die Beifallklatscher hier angeht, das ist die andere Seite.

    Für mich negativ besetzt.
    Wie kann ein Beifall, der ernst gemeint ist, negativ sein? Der "Beifall" ist ein persönliches Feedback, das sehr wichtig ist.

    Stell dir vor, dir würde nie jemand Komplimente machen, dir würde nie jemand sagen, wenn du was richtig oder einfach nur gut gemacht hast. Du wärsd dir deiner "guten Tat" (ich nenn´s einfach mal so...) evtl. gar nicht bewusst und würdest sie daher künftig nicht mehr machen.

    Erhälst du jedoch ein positives Feedback, so gibt es dir Kraft, hilft dir weiter zu machen. (Ich denke hier beispielsweise an ein Kompliment vom Chef oder ein "Danke" von einem Freund)


    Grüße vom ling

  5. #134
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    ...ich verstehe schon die befürchtungen von @ Nekgeo von wegen "nichts beschreien"....und UAL wäre auch nicht der erste, der es im nachhinein bereut hat, zu persönliche dinge in einem öffentlichen forum geschrieben zu haben....spontan fallen mir zum beispiel unser Bökelberger und auch der ex-member ELICSAN ein...wenn mal ne weile gras über eine geschichte gewachsen ist, dann sieht die sache schon wieder anders aus...

    ...die andere seite ist natürlich, dass für manche leser so eine quasi live-story sehr spannend ist...hat was von "big-brother"...und für UAL selbst ist es vielleicht eine prima möglichkeit, die dinge für sich selbst zu reflektieren und nach außen zu bringen...rückmeldungen zu bekommen, die einen weiter bringen...

    UAL ist ja nicht erst seit gestern in den foren unterwegs und so denke ich, dass er weiss, was er tut...

    ich habe die geschichte gerne gelesen und wünsche weiterhin einen glücklichen verlauf....

    ruebe


  6. #135
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    .....als "Big Brother" sehe ich es nicht, viel mehr das hinter jedem Nick auch ein Mensch steht..... :-)

    .....und das ist gut so.....

    .....es zeigt uns aber auch das unsere Ladies die weibliche Logik - oft bis zur Perfektion - vollendet haben.....

  7. #136
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    Zitat Zitat von rübe",p="254919
    ...ich verstehe schon die befürchtungen von @ Nekgeo von wegen "nichts beschreien"....und UAL wäre auch nicht der erste, der es im nachhinein bereut hat, zu persönliche dinge in einem öffentlichen forum geschrieben zu haben....spontan fallen mir zum beispiel unser Bökelberger und auch der ex-member ELICSAN ein...wenn mal ne weile gras über eine geschichte gewachsen ist, dann sieht die sache schon wieder anders aus...

    ...die andere seite ist natürlich, dass für manche leser so eine quasi live-story sehr spannend ist...hat was von "big-brother"...und für UAL selbst ist es vielleicht eine prima möglichkeit, die dinge für sich selbst zu reflektieren und nach außen zu bringen...rückmeldungen zu bekommen, die einen weiter bringen...

    UAL ist ja nicht erst seit gestern in den foren unterwegs und so denke ich, dass er weiss, was er tut...

    ich habe die geschichte gerne gelesen und wünsche weiterhin einen glücklichen verlauf....

    ruebe

    @ Rübe, :-)

    welch ein Nick, ich muss darüber immer wieder grinsen...

    Du hast da wahres geschrieben, und obwohl ich seit einigen Jahren in der Forenwelt unterwegs bin, hat es mich umgehauen, in anderen Foren zu lesen, was für einen "Stuss" ich hier schreibe...

    Nun ja, ich kann damit leben und lass mir auch nicht alles gefallen.

    Danke für den "glücklichen Verlauf", das wird sich weisen...

  8. #137
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    Ich hoffe es geht aber doch noch weiter wie angekündigt, oder?

    Finde jedenfalls die Schreibweise von UAL sehr sympathisch und entdecke durchaus den einen oder anderen Gedankengang den ich auch schon hatte.


  9. #138
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    The final countdown...

    wie ich das hasse, dieses Abschiednehmen, dieser Verlust der Qualität, diese Schwüre "ich komme wieder". Klar komme ich wieder, aber warum zum Teufel bleibe ich nicht da...? Weil es nicht geht, und du in Deutschland deine Kohle verdienen musst, um zu überleben. Man, ich muss das ändern, so oder so. Ein Urlaub in LOS kann zum masochismus-Märtyrium geraten.

    Warum tue ich mir das immer wieder an? Weil ich Maso bin? Nein, weil ich Junkie bin, lost in LOS... Ich bin ja nun schon einige Male in LOS gewesen (16x?), und ich habe Land und Leute ein wenig kennengelernt, ein wenig. "Leute", sprich die Damenwelt erst später. Es war im Jahr 2000. Da hatte ich meine erste "Thai-Lady".

    die erste Erfahrung
    Eine besondere Frau, die ich nie vergessen werde und die später leider durch persönliche Umstände sich lieber an Zigaretten und Whisky hielt als das Leben zu meistern. Schade drum, ich habe sie aus der Spirale nicht rausziehen können.... Was mag auch ihr geworden sein? Offtoppic jetzt, die Gedanken rasen mir durchs Hirn.

    Dao, ein liebes nettes Mädchen aus dem Isaan, zu lieb für mich, zu nett.


    EhEh, eine wie keine, beschlagen, intelligent, eine Träumerin, sie hat jetzt einen tollen Job in Bangkok - 18.000 Baht/Monat, will aber wieder raus. Sie ist eigenartig...


    Benz, ja die Benz, die hat mich Kraft und Nerven gekostet... Der habe ich nie trauen können, auch wenn sie es vielleicht ausnahmsweise ehrlich gemeint hat. Sie ruft mich immer noch ab und zu an und gesteht ihre "Liebe", aus der werde ich nicht schlau und will es auch nicht werden. Alles Gute in Frankreich Benz, ähhh Zara. So heisst sie ja nun...

    wer nochmals nachlesen will...

    der Benz-Bericht

    Dann kam Nuy, nicht besonders hübsch (so sagt sie), mit schlimmer Vergangenheit. Ein gewalttätiger Ehemann, der sich bedienen ließ und sie quasi als Magd gehalten hat. Der es vollbracht hat als sie im dritten Monat war, das Kind aus dem Leib zu prügeln.

    Nuy, die dann den Schlußstrich gezogen hat und nach Bangkok ging. In einer Kosmethikfirma anfing zu arbeiten, sich den Umgang mit dem Computer selbst beibrachte, englisch lernte. Das ist noch ausbaufähig...

    Nuy, die 2-Schichten arbeitete, von 6 Uhr morgens bis 3 Uhr nachmittags, dann 2 Stunden schlafen und wieder arbeiten bis 23 Uhr. Sie hat alles, abgesehen von den Zuwendungen für ihren Sohn, auf die hohe Kante verfrachtet und sich einen eigenen Beauty-Salon in Chaweng geleistet. Sie arbeitet wie ein Tier, nein wie ein Mensch, der an sich glaubt.

    Nuy, die ich über alles liebe, die sich mit einem Farang "einlässt", weil sie glaubt das seien die besseren Menschen, Nuy, die in mein Einsiedlerleben knallt und es aufbricht. Der ich vertraue, die ich liebe...

    Alles ein wenig OT jetzt, aber Gedanken, die mir durch den Kopf schießen.

    Gehen wir ans Eingemachte...

    Nuy hatte für mich ein Taxi besorgt, das einer Freundin, ein Songthaew. Bin nie zum oder vom Airport zuvor damit gefahren. Es ging los. Abschied vom Resort, Nuy an meiner Seite. In der Morgensonne zog die Chaweng-Mainroad vorüber, einige betrunkene Farangs lagen auf den Bürgersteigen, Katoys und Ladies ohne Anschluss strebten ihrer Unterkunft zu. Das Normale halt...

    Dann war der Airport erreicht. Es war viel los dort. Es gab erstmal einen Zwischenfall, weil eine deutsche Urlauberin umgekippt war und versorgt werden musste. Glücklicherweise hat sie sich wieder erholt.

    Dann der Check-In. Für mich zum ersten mal, dass das Gepäck komplett bis an den Bestimmungsort durchgecheckt werden konnte und man in Bangkok nicht mehr an den Schalter gehen musste.

    Es gab einen Anhänger "CIQ" und einen ebensolchen Aufkleber, den man sich ans Hemd heften musste.


    Dann noch einen Handzettel, wo man sich zu melden hatte...


    Der Punkt war nun angekommen, wo man sich auf Wiedersehen sagen musste. Ich strich Nuy über den Arm "no kissing in public", das habe ich akzeptiert. Bye Nuy, Worte fehlten. Ich habe welche gefunden, die gebe ich nicht preis... Sie ging zurück zum Taxi, drehte sich nicht um, das macht sie nie, wenn wir uns trennten.

    "Nuy!" sie schaute sich um. "Danke, khop khun krab maak maak" Sie legte den Kopf ein wenig schief, taxierte mich und lächelte, ging zum Taxi, schaute sich nicht mehr um. Ich sah die kleine Gestalt verschwinden wie sie kleiner und kleiner wurde, das Taxi bestieg, wegfuhr.


    Ich war allein... Allein in der vollbesetzten Maschine nach Bangkok, allein auf dem Transfer-Deck, allein mit mir und sehr allein...


    Transfer-Deck

    Das mit dem Transfer ist eine nette Sache; Nachteil, man kann nicht mehr aus dem Airport heraus.


    Da war sie dann, die TG-Airplane, im Hintergrund zog passenderweise ein Gewitter herauf.


    Angedockt

    Der Flug ging unproblematisch weiter, Ankunft FFM, dann der Gang durch den Tunnel, ja auch FFM hat einen, warten auf den Anschlußflug nach Münster.


    Eine Stunde Verspätung, mir egal, das Auto wartete durch des Bruders Hilfe am Flughafen. Ankommen in Lotte, man ist das fremd hier...Ich freue mich trotzdem. Morgen arbeiten...Die Pflicht im Sinn. Jeder Traum geht mal zu Ende. Diesen werde ich realisieren, geht das? Das geht und ich werde es euch schreiben. Momentan nagt die Entfernung an uns, an der Nuy und auch mir, aber wir haben schon einige Klippen übersprungen, Steine, die im Weg sind kicken wir weg.

    Das war es Leute, ein teilweise sehr persönlicher Bericht, nicht um mich zur Schau zu stellen, sondern, um euch teihaben zu lassen.

    Ich wünsche euch alles Gute, wünscht uns das selbe.

    Danke für eure Aufmerksamkeit, Kommentare, PN und Aspekte.

    Das war es, was später kommt, weis keiner...

  10. #139
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    @Uli
    Mann zieh dat Dingen durch.Alles Liebe und Gute fuer Dich und Nuy.


    Gruss
    Lothar aus Lembeck

  11. #140
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Meine Reise im Mai 2005

    @ Lothar, :-)

    "Schnellleser" Ich gebe alles dafür, ohne die Realität aus den Augen zu lassen.. Grüße nach Lembeck

Seite 14 von 18 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. meine reise
    Von Professional im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.08.10, 15:37
  2. meine Süd-Thailand Reise Oktober 2548
    Von Remi_farang im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.05, 09:10
  3. Meine Reise 2004/05
    Von UAL im Forum Literarisches
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 29.04.05, 18:59
  4. Meine Reise 2004
    Von Chak im Forum Literarisches
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 06.05.04, 16:14
  5. Meine Reise ausserhalb Thailands's
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 14.12.03, 23:40