Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 123

Meine Reise ausserhalb Thailands's

Erstellt von Otto-Nongkhai, 20.11.2003, 07:57 Uhr · 122 Antworten · 7.390 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Meine Reise ausserhalb Thailands's

    Meine Reise durch Suedostasien !

    Ich mache solche anstrengenden und teils nicht ungefaehrlichen Fahrten immer allein ,da auf die Art und Weise wie ich reise ( preiswert ,teils nicht die touristischen Trampelpfade , Kontakt zur Bevoelkerung )
    ich keine Gleichgesinnten in meinem Alter finde.

    So eine Reise erfolgt nach meinen Traeumen ,Vorstellungen und nur fuer mich ,
    koennte aber ab und zu etwas Motivation und Durchhalteparolen von euch gut gebrauchen ,weil ich alleine bei Schwierigkeiten schnell Abbruchstimmung bekomme ,da man es ja auch zuhause besser und bequemer habe.

    Auch waere es schoen ,wenn ich ueber die bereiste Gegend mal einige Tipps von euch erhalte ,entweder Internetadressen oder Infos von Member ,die schon einmal hier waren.

    Solltet ihr aber auch eine Frage zu dieser Gegend ,oder etwas erledigt haben wollen ,dann stehe ich auch zur Verfuegung.

    Anmache wegen meiner wie immer ,persoenlichen Art zu schreiben ,weise ich zurueck und reagiere nicht.
    Sollte dieser Thread aber kein Interesse finden ,was ich an den Klickpunkten ablesen kann ,dann hoere ich unangekuendigt auf.

    Also ,ich schildere hier grob meine Erlebnisse ,Empfindungen und Sorgen und hoffe auf gute Resonanc.

    Eine saubere Zusammenfassung der Fahrt mit entsprechenden ,aussagekraeftigen Bildern erfolgt natuerlich erst nach meiner Rueckkehr ,da ich unterwegs nicht den richtigen Computer und Software habe.

    Gruss

    Otto

    Wie immer geht die Fahrt von meinem Condo in Rangsit los.

    Gepaeck ,eine graue Umhaengetasche/Beutel von Camel mit 9 kg Gewicht.

    Startzeit ist 4 a.m. ,da dann der erste ,rote Bus zum Hauptbahnhof faehrt und ich puenktlich meinen Zug um 5,55 a.m. nach Aranjaprathet an die Grenze zu Kambodscha erreiche.

    Mein Visa habe ich mir schon vorher bei der Botschaft von Kambodscha besorgt und somit 200 Bath gegenueber der Grenze
    ( Visa on arreivel ) gespart.

    An in Aranjaprathet gegen 12 a.m. und sofort weiter zur 6 km entfernten Grenze mit TukTuk fuer 30 Bath (laengere Verhandlungssache ).

    An der Grenze wieder das uebliche Treiben und die Hektik der Haendler und Bettler.

    Abfertigung zaehfluessig und nach Ueberquerung der Grenzbruecke verlasse ich die Sicherheit Thailands ,der Sprachvorteile und der Bequemlichkeit und tauche unter in eine neue ,aufregende aber nicht gerade ungefaehrlichen Welt.
    Kambodscha ,dass heisst Knochenarbeit ,Improvisieren und durchboxen ausserhalb der touristischen Trampelpfade.

    Dafuer bereise ich aber ein Land mit teils netten ,aufgeschlossenen Einwohnern und treffe nur wenig Farangs ( Ausnahme Angkor und Phnom Phen ) die zusammenhalten koennen.
    Ein Land ,wo das Tragen einer Waffe so natuerlich ist ,wie in Thailand das Tragen einer Goldkette ja ,in Kambodsch muss man schon auf der Hut sein und seine 5 Sinne beisammen halten ,sonst geraet man schnell unter die Raeder und der Bericht waere heute schon zu ende.


    Diesmal habe ich mir vorgenommen wenigstens eine Nacht im Grenzort Poiped ,das ......... von Kambodscha ,zu bleiben um ein Feehling zu bekommen.
    Poiped ist ein typischer Grenzort ,hektisch ,schmutzig ,.......artig und voller zwielichtiger Gestalten und Schmuggler und natuerlich Spielcasinos ,wo sich die Thais austoben.
    An der Grenze Schlepper und Anmacher in Mass und es ist immer wieder ein kleiner Boxkampf noetig um diese Umgebung zu verlassen und mich in die Stadt zu begeben.
    Wenn es regnet ist Poiped ein Matschloch mit glitschiegen Lehmstrassen ,aber diesmal habe ich trockenes Wetter erwischt.

    Von Poiped gehen Minibusse nach Siam Reap und zum Angkor Wat ,aber auch Pick Up's nach dem von mir bevorzugten Weg ,nach Battambang ueber Siesom.....
    Hier in Kambodscha sind die Strassen so schlecht ,dass man fuer 100 km ruhig mal 3 Stunden veranschlagen kann ,wenn das gestohlenen Auto aus Thailand nicht vorher mit Achsenbruch irgendwo liegen bleibt.


    Fortsetzung folgt ,wenn moeglich !

    Gruss

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    Also ,Poiped war wirklich ein Horror ,hatte aber den Reiz des Abenteuers.

    Erst einmal sah man vor lauter Staub den Ort nicht mehr.

    Zwar wurde die Hauptstrasse neu asphaltiert ,aber der Staub hing meterhoch in der Luft.

    Jetzt ,hier in Kambodscha faengt wieder die grosse Wascherrei an,d.h.taeglich mehrfach die Sachen durcharbeiten und die dunkelbraune Bruehe abwaschen.
    Kein Hobby von mir und manchmal waege ich ab ,ob die dreckigen Klamotten noch einmal zu tragen sind.
    Sind sowiso nach 1 Stunde wieder versaut.

    Auch das Menschengedraenge in Poiped ist gewoehnungsbeduerftig und laufend muss man vor Taschendieben auf der Hut sein.

    2 x hat man es am 19.11 bei mir versucht und ich musste die Haende wie Kletten abschuetteln.

    Ja ,die Armut ist hier gross ,besonders die Kinder trifft es hart ,die hier harte ,koerperliche Arbeiten ausfuehren muessen.

    Natuerlich gedeit dabei auch die Prostitution ,aber davon soll hier im Forum keine Rede sein.

    Die Khmer sind aber sehr freundlich und immer an einem Gespraech interessiert.
    Mit Thai kommt man gut zurecht ,aber bei der Jugend und den Moenchen ist Englisch heiss begehrt.

    Uebernachtung in einem Guest House fuer 150 Bath zum Glueck ohne Fenster ( wegen dem Staub ) aber mit TV ( USB Empfang )

    Hier zahlt man noch in Bath .
    1 Bath = 100 Riel.


    Abendessen war nicht leicht zu finden ,denn das Gematsche in den Toepfen sagte mir nicht so zu.
    Auch ist es zu gefaehrlich ,abends zu weit vom Hotel sich zu entfernen..
    Die motorisierten Horden lungern ueberall herum und halten die Augen offen.
    Besonders in den Slum Gegend ,die fast ueberall ausserhalb der Hauptstrasse anzutreffen ist ,sollte man nachts aufpassen.

    So eine Armut habe ich lange nicht mehr erlebt.
    Wer nicht bescheid weiss kehrt an der Grenze gleich wieder ins sichere ,saubere thailand zurueck.
    Einige Touristen nehmen auch die bereitstehenden Busse und fahren nach Angkor weiter und sehen Poiped nur aus dem sicheren Fenster.

    Ich habe mir 3 Dosen Anchor Bier eingepackt ( 75 Bath ) ,ein Beutel Kekse und ab in den Raum kraefig den Dreck runterduschen und einen Spielfim anschauen.

  4. #3
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    Heute ,20.11.2003 traff mich erst einmal der Schlag ,in Kambodscha hat sich seit meinem letzten Aufenthalt vor mehr als einem Jahr doch einiges geaendert.

    Zuerst einmal faehrt jetzt ein Air Con Bus direkt nach Phnom Phen und die abenteuerliche Pick Up Suche und die Gefahr eines Ueberfalls entfaellt.
    Der Bus faehrt um 6 a.m. ab Poiped ab und kostet bis Phnom Phen 25.000 riel und bis Batambang 12.000 riel.
    Von Battambang gehen sogar 2 Busse um 7 a.m. und um 9,30 a.m.


    Die Strasse bis Srihsom.... ist so olala mit einige tiefen Loeschern und Bodenwellen ,aber ab Srihsom.... geht die Post ab und die Strasse entspricht unseren Landstrassen.
    Ab und zu versperren einige Strassenreperaturfahrzeuge den Weg und auch genuegend Wasserwagen ,die die Strasse bepinkeln sind unterwegs.


    Keine Loescher ,Strassenverschiebungen und kaputte Bruecken.Ist so richtig langweilig diese Fahrt .

    Fuer die Strecke Poiped --Batambang braucht der Bus 2.5 Stunden .
    Frueher 5 Stunden und mehr.

    Unterwegs natuerlich den obligatorischen Reifenwechsel und so bin in um 10 a.m.in meiner Lieblingsstadt ,Batambang.

    Hier ist zum Glueck noch alles beim Alten ,die baufaelligen Haeuser ,der gewohnte Dreck ,nur die Touristen laufen in Massen herum.
    Es gibt ja eine Schiffsverbindung direkt von Siem Reap hierhin

    Ja ,Kambodscha ist nicht mehr wie frueher ,aber noch nicht so schlimm wie Thailand.
    Der Tourismus nimmt aber staendig zu. und das kommt den armen Khmer zu gute.

    Vieleicht kommt doch mal wieder die Rote Khmer vorbei und erschreckt so ein paar Travelers !!!

    Einschecken im Royal Hotel zu 5 $ fuer das Zimmer mit TV und Ventilator .AirCon 10 $.
    Geld getauscht und mich mit Esssachen eingedeckt.

    Ja ,Batambang ist meine Stadt .
    Hier kann man wieder einmal richtig essen herumwandern ,mit den Leuten nette Gespraeche fuehren ,mein Khmer verbessern und relexen..

    Besonders einige schoene Restaurants am Fluss ,wo ich mich abends gerne aufhalte ,haben es mir angetan.

    Chang Bier die grosse Flasche fuer 35 Barh und Singha 40 Bath ,also billiger als in Thailand.
    Wein ist auch da.
    Das Anghor Bier kostet aber 55 Bath die Flasche.

    Leckerer Fisch ,Suppen und die Fuehlingsrollen und noch andere Leckerreien.

    Zum Fruehstueck Bagett und Kaese .

    Ja ,hier geben die Franzosen den Ton an.

    Internet etwas teuer ,die Stunde fuer einen Dollar ,darum nur das Wichtigste ohne Fehlerkontrolle.

    Werde mir mal die Umgebung anschauen und mich etwas ausruhen bis es weiter nach Phnom Phen geht ,wo die Touristen in Massen anzutreffen sind und wo der Kontakt zu den Khmers nicht so herzhaft ist.

    Dafuer sehe ich dort meinen geliebten Mekhong Fluss wieder ,wo ich schon Heimweh nach habe!


    Wetter sehr heiss aber kueler Wind bei blauem Himmel.
    Habe schon eine rote Nase.

    So ,um 6 p.m. mache ich mich ueber das Restaurant her !!

    Bis bald einmal.

    Gruss

    Otto

  5. #4
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    viel spass otto und pass auf dich auf.....
    wie lange ist denn deine reise geplant?
    gruss heini

  6. #5
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    Hallo Otto-Nongkhai

    Wenn ich das lese werden Erinnerungen wach.
    Früher,ja Früher .....da war das anders.
    Jetzt sitze ich fett und mit einer beschiss... Krawatte im Büro rum.
    Naja,ich bin ja selbst dran schuld.

    Also .... genieße Deine Reisen,und schreibe weiter,damit ich wenigstens ein bisschen davon träumen kann.
    Und pass auf Dich auf

  7. #6
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    Hallo Otto on Tour,

    schön mal wieder was von Dir zu hören, bin richtig neidig auf Dich was normal nicht mein Wesenszug ist, aber wenn einer sozusagen "live" von einem meiner Lieblingsländern berichtet dann kommen schon immer wieder Gefühle bei mir hoch.

    Laß Dirs gut gehen und paß auf Dich auf, damit Du noch einige interessante Berichte bringen kannst.

    Grüß mir Kambodscha :byebye:

    Madybär

  8. #7
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    @Otto-N.

    Hi,
    kannst du mal posten welches Hotel du in Battambang genommen hast und wenn du in PP bist, welches Gästehaus.
    Ich war selbst bisher auf dem Landweg in Angkor, möchte aber nächstes Jahr deinen Weg nach BB und von dort (mein kleiner Traum) mit dem Zug nach PP.
    Deine Info, dass jetzt Reisebusse eingesetzt werden von Poipet bzw. Battambang nach PP ist interessant. Das würde aber bedeuten, dass die Strecke ausgebaut ist. Denn vor 2 Jahren war die Strecke nur mit Allrad zu machen, zumindest in der Regenzeit.
    Ich freue mich weiterhin auf deine Berichte.
    Insgeheim hoffe ich, dass du von PP nach Saigon weiterreist oder evtl.über Laos wieder zurück in den Isaan. Diese Touren interessieren mich auch.

  9. #8
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    Auch auf die Gefahr hin mir hier nicht nur deinen Zorn zuzuziehen, muss ich doch einmal loswerden, dass mir deine Art langsam auf die Nerven geht.
    Was ist denn das für eine Art, einen Reisbericht anzufangen, aber von vornherein zu sagen "Wenn sich das nicht genug ansehen, dann schreibe ich nicht mehr weiter"?
    Auch deine Reaktion auf Kritik, die ich an anderer Stelle zu Genüge beobachten konnte, zeugt auch nicht gerade besonderer Größe.

  10. #9
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    Hi Otto,

    Dachte schon du wärst eingeschnappt!!!
    Erinnert mich ebenfalls an die Zeit als ich vor (23 Jahren) im Alleingang Mexico und Guatemale (damals zu Bürgerkriegszeiten) während 2 Monaten bereiste. Damals war ich ein Bub und wußte nicht auf was ich mich da eingelassen hatte. Pokerspiele, Hubschrauberangriffe, Guerilliaüberfälle, durch den Djungel aus dem Kugelhagel wegrobben und die ganze Enchilada!

    Pass auf dich auf, - bin gespannt auf die Bilder!

  11. #10
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Meine Reise ausserhalb Thailands´s

    @Chak,

    Ist doch wirklich nicht nötig! Lies die Berichte oder ignoriere sie, die Meckerei (als persönliche Anmache verfasst) geht ebenfalls auf die Nerven, und zeugt ganz sicher nicht von Größe!

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Asien ausserhalb Thailands: 1. Indonesien
    Von Chris67 im Forum Ausserhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.16, 11:19
  2. meine reise
    Von Professional im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.08.10, 15:37
  3. Internet via Schuessel. Auch ausserhalb Thailands?
    Von Ricci im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.07, 14:03
  4. Meine Reise im Mai 2005
    Von UAL im Forum Literarisches
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 20.09.05, 10:30
  5. Meine Reise 2004/05
    Von UAL im Forum Literarisches
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 29.04.05, 18:59