Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Meine Datscha am Mae Khong

Erstellt von Otto-Nongkhai, 09.03.2003, 20:52 Uhr · 37 Antworten · 4.333 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Meine Datscha am Mae Khong




    Wenn Jemand von euch sich dafür interessiert ,wo ich meine Freizeit verbringe ,
    wenn ich nicht im Forum poste ,oder auf Reisen bin ,oder ein Bein in Gips habe ,
    dann kann er hier reinschauen.


    Meine Datscha am Mae Khong ,der Mutter aller Flüsse, dort wo sich nie ein anderer Farang verirren wird.
    In der Nähe eines kleinen Isaandorfes, mit ca 100 Seelen und sonst nicht ,ausser Wüste ,Einöde ,karge ,steinige Felder und der sich träge dahinwindende Fluss Mae Khong.
    Ein Platz an dem ich mich entspnnen kann und zufrieden bin und wo mich auch nicht die laute ,befehlende Stimme meiner besseren Hälfte erreichen kann.
    Hier habe ich weder Internet noch Telefonanschluss und mein Handy brauche ich ja nicht einschalten.
    Der tägliche Blick auf den Mae Khong entschädigt mich für die einfache ,ungewohnte ,harte Umgebung.
    In der Nähe des Mae Khong ,der einen Zauber ausstrahlt ,

    http://mitglied.lycos.de/tungsong/SnachtMond.jpg
    besonders bei Mondlicht ,dort lässt sich auch länger verweilen und der braunen ,gurgelnden Strömung zuschauen.
    Der Mae Khong ,hier Grenze zu einem kommunistischem Land ,der viel zu erzählen hat, wenn er reden könnte, denn über diesen Fluss sind viele Thais und Loaten geflohen ,als damals der Indochinakrieg ausbrach und vieviel Schätze werden wohl auf dem Grund dieses schlammigen Flusses liegen ,als einige Boote mit Fracht und Schmuggelwaren hier kenterten.

    Heute findet der kleine Grenzverkehr mit Schmuggelgütern hauptsächlich nachts statt ,wenn die Polizei ,nach dem Genuss mehrer gespendeten Gratisflaschen Whiskey ,ruhig schläft.
    In einer Zeit aber ,wo eine Treibjagt auf Besitzer und Verkäufer von Jaah Baa gemacht wird ,sollte man den Mae Khong besser abends meiden ,denn die Polizei schiesst wohl zuerst und stellt dann erst Fragen und den Bootsinhalt sicher.
    Ich habe schon genuegende Warnungen erhalten ,ab 6 p.m.mit dem Boot nicht mehr den Fluss zu befahren.

    Hier am Fluss gibt es Natur und einfach Menschen die mit dem Wenigem zufrieden sind was sie besitzen
    und abends mit den Hühnern ins Bett gehen und morgens mit ihnen wieder aufstehen ,dass ist das Leben was man hier beobachten kann.

    Nur für den Buddhismus und seine Gesetze leben diese Menschen hier in den kleinen Dörfern.
    Man lebt im Einklang der Natur.Hier sind die Thais noch sehr gläubig ,was man in den Grossstädten nicht behaupten kann.
    Garten- ,Holz- , Flechtarbeiten und Fischfang sind hier die einzigen Beschaeftigungen.
    Das Essen besteht aus Kowniau und kleineren Zutaten ,wie z.b.Gemuese und ab und zu etwas Fleisch von den Tieren ,die einem gerade ueber dem Weg laufen ,oder Fisch.
    Auch eine einfache Nudelsuppe bekommt man vereinzelt in einem kleinen Holzstand am Wegrand.
    An Feiertagen leistet sich einige Thais eine Flasche Reisschnaps
    ( Laukow ).

    Für den einen ,oder anderen Eurpäer wird dieser gleichbleibende Tagesrythmus vermutlich sehr schnell langweilig sein ,aber man kann es lernen ,sich mit sich selbst zu beschäftigen ,ohne Animatöre und Vergnügungsschuppen um sich herum zu haben.
    Ich würde mit keinem Touristen ,in seinem 5 Sterne Hotel ,mit meiner bescheidenen Unterkunft tauschen wollen.
    Wenn man Thailand liebt und das Leben hier inhalieren will ,dann muss man sich in seiner Lebensweise anpassen können und versuchen so einfach zu leben wie so mancher Thai.
    Die Loslösung von allen materiellen Gütern ,also eine der Lehren Buddhas ,kann man hier ,auch wenn nur zeitweise ,praktizieren =
    auf dem Boden schlafen ,einfaches Essen ohne Genussmittel ,kein TV und sonstigen Vergüegen und bei harter Garten und Feldarbeit leben.

    Das Ganze hat aber auch einen Nachtei, man ist weit weg von einem guten Arzt und Krankenhaus und wenn mal etwas passiert ,dann fangen die Probleme an ,oder sollte man dann auch sagen ,

    der Lebensablauf ist jedem Menschen vorbestimmt ,
    also nicht veränderbar ,warum sich dann Sorgen machen ,
    mai pen rai ,krap.

    Gruss

    Otto



    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Swegmekong.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Sblumen.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Sfeuer.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Sfeuer2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Shaus.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Snacht.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Snachtbaum.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Snachtbaum2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Snachtbaum3.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Stabakhuette.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Stabakhuette2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/Sbier.jpg

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Schöne Fotos, schöne Fotos, besonders das Snacht.jpg ist hervorragend gelungen. Isaan bei Nacht. Man kann sogar das zirpen der Grillen hören. Wow.

    Prima

    Gruß jakraphong

  4. #3
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Also mir gefällt das Sbier-Foto am besten,
    das ist doch ein Lichtblick in dem kargen Leben

  5. #4
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Otto...

    Genau so habe ich Dich mir vorgestellt...

    Gruss, Kali

  6. #5
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Ich war mal wieder in meiner Datscha.

    Hier ruhe ich mich nicht nur aus ,sondern habe immer viel zu tun.

    Zuerst werden die 2 Wasserbecken entleert ,gesäubert und dann für den nächsten Regen bereit gemacht.
    Danach mein Haus aufgereumt geputzt und repariert.
    Im Garten das Unkraut ausgerissen und faule Bananenblätter abgeschnitten.
    Mit der Grasmaschiene das Gras geschnitten und der Zaun repariert.

    Mittags esse ich dann Kau Pat in einem Restaurant für 20 Bath.

    Besondere Arbeit macht immer das Vorbereiten von Postings und Reiseberichten ,besonders die Bearbeitung von mehr als 1.000 Bildern und dann die Entteuschung ,wenn die Bilder nicht so geworden sind ,wie man das Motive in der Erinnerung hat.

    Nur hier in einem kleinen Muh Ban am Mehkong habe ich die Zeit und Muße mich zu konzentrieren und euch mit neuem Lesestoff zu versorgen

    Das Schreiben von Berichten und Erlebnissen macht mir Spaß .besonders weil ich wegen mangelnder Gleichgesinnte die meisten Touren alleine unternehme und daher keinen habe dem ich mich austauschen kann.

    Bin aber kein geborener Schreiber wie z.B. Mong Gon Yai und daher müßt ihr schon Abstriche am Satzbau und der Rechtschreibung hinnehmen.

    Wem meine Berichte nicht interessiert ,der kann ja drüber hinweglesen !

    Abends gönne ich mir dann immer 2 Flaschen Bier Laos ,die ein Bekannter mit dem Boot aus einem kleinen Laodorf herbeigeschafft hat.
    Dazu einige Tüten mit Ships und Erdnüssen
    und mein Abendessen ist komplett.

    Hier auch noch einige Bilder vom Mae Nam Khong.

    somsack/








    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha1.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha10.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha11.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha15.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha17.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha18.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha19.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha20.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha21.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha23.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha24.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha25.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha5.jpg
    http://mitglied.lycos.de/tungsong/AAdatscha8.jpg


    Gruss

    Otto

  7. #6
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Dies ist schon ein Bericht der besonderen Art. Hier werden so einige Ansichten Otto's in den übrigen Beiträgen deutlich, denn wer imstande ist, eine zeitlang so zu leben, liebt dieses Land und den Ursprung.
    Es ist eben der entscheidende Unterschied, ob man, so wie ich, ein oder zweimal im Jahr für kurze Zeit verreist oder seit langen Jahren dort lebt.
    Und wieder mal klasse Fotos!

    Bester Gruß
    Karlheinz

  8. #7
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Hallo Otto !
    Schöner Bericht, aber die Fotos stellt alles in den Schatten !
    Einfach gigantische Aufnahmen, wie um alles in der Welt machst du das ?

  9. #8
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Ja ,wie mache ich das ?

    Eine Kamera mit 2 Millionen Pixel und viel Zeit ,

    sonst waere ich auch nicht im Forum aktiv ,

    denn fuer einige Member hier mache ich es bestimmt nicht .

    Ich mache es fuer mich !

    Gruss an alle Interessierten.

    Otto

  10. #9
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Hallo Otto, die Photos sind einfache Klasse. Wenn ich noch an vergangenes Jahr denke, als Du Sorge hattest, dass Deine Bilder nichts würden -Letztendlich kommt es immer auf denjenigen an, der hinter der Kamera steht, da nützen so manchem auch 5 Mega-Pixel oder sonst was nichts...

    Und Recht hast Du, Du machst sie für Dich, allerdings gestatte mir einfach, dass ich daran teil habe...

    Und noch eines ist für mich klar, es steckt so viel Gefühl in Deinen Berichten und Deinen Photos, einfach bewundernswert.

  11. #10
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Meine Datscha am Mae Khong

    Kali
    Letztendlich kommt es immer auf denjenigen an, der hinter der Kamera steht, da nützen so manchem auch 5 Mega-Pixel oder sonst was nichts...
    so ist es, ganz und gar!

    Gruß
    Karlheinz

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Khong Chiam - Tempel
    Von blackky im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.05.07, 13:55
  2. Chiag Rai-Chiang Khong
    Von pef im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.06, 13:36
  3. Tohsang Khongjiam Resort Khong Chiam (Ubon)
    Von Dori im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.04, 14:03
  4. Grenzübergang Chiang Khong
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.03, 07:27
  5. Bootsfahrt auf dem Mae Nam Khong
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 02.05.03, 00:37