Seite 70 von 117 ErsteErste ... 2060686970717280 ... LetzteLetzte
Ergebnis 691 bis 700 von 1165

Mein Privates Tagebuch

Erstellt von Serge, 11.05.2004, 08:30 Uhr · 1.164 Antworten · 64.154 Aufrufe

  1. #691
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Ist Taksin nicht später dem Wahnsinn anheim gefallen?
    Und ist "Saphaan Taksin bridge" nicht eine Tautologie?

  2.  
    Anzeige
  3. #692
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Mein Privates Tagebuch

    So ging es dann auch mit dem Boot auf die andere Seite des Flusses nach Thonburi.

    Der Chao Phraya River
    ohne Frage einer der bekanntesten Fluesse der Welt.

    Hier zwei der bekannten Schlepperboote, die eine Sandschute hinter sich hierziehen.


    Dann kamen wir zu unseren Verabredung.


    Khun Suwanat, der Manager der 2365 Taxizentrale, dem anderen grossen Funktaxi in Bangkok neben 1661.

    So sieht dann also der Funkraum der Taxizentrale aus.
    Leider etwas unscharf.

    Und hier der Taxihof der 2365 in der Ekkachai.



    Hier werden die Wagen gereinigt, damit ihr immer ein schoen sauberes Taxi habt.
    Hier eine Grube.
    Und dies hier ist die Abteilung Wagen- und Fahrerpflege. Hier wird gestaubsaugt und rasiert, gewischt und geduscht.

    Hier der juengste Kollege, der hier waehrend seiner Schulferien arbeitet. Er will auch mal Taxifahrer werden. Na ja, liegt ja nahe. Er hat es ja sozusagen in der Hand.


    Dies nennt sich Garage. Hier werden die Fahrer gewechselt, die Wagen registriert, gewaschen etc. Derartige Garagen gibt es unzaehlige. Alleine Khun Suwanat hat 15. Alle Garagen sind dann ein Verbund. Derer gibts es 12. Einige bei 2635, andere bei 1661. Es gibt noch andere Anbieter und dann die ohne Radio oder Funk. Khun Suwanat betreut 2750 Taxen direkt der Verbund 2635 ca. 9000. 1661 um die 3000. Alles in allem hat Bangkok um die 13,000 Taxen, schaetzt er. Ein Taxi hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 12 Jahren. Nach 12 Jahren wird ein Taxi "entlassen". Will ein Taxi bei Khun Suwanat Mitglied werden, zahlt es, das Taxi, nicht der Eigentuemer, 25,000 Baht einmalig plus eine Komission fuer jedes vermittelte Geschaeft.

    Danach dann noch kurz zu einem Ortstermin ins Carrefour,
    einen der sogenannten Hypermarkets
    wo es dann endlich auch was zu essen gab. War schon fix und fertig kann ich Euch sagen.

    Wollte Euch eigentlich nicht schon wieder mit Essen langweilen, aber hier, Carrefour Ekkachai Food Center, Gai Pad King und Moo Wan mit Reis fuer laecherliche 30 Baht zusammen! Und war wirklich gut.

    Dann ging es auch schon zurueck in die Thong Lo. Durch diesen Park,
    wo gerade die allabendliche Aerobicstunde stattfand.

    Durch den Bootsanleger, eine Tour 2Baht pro Nase,
    zeitgleich aber netter als ein Toilettenbesuch,
    zurueck zum deutlich gefuellten Siam Square.

    So, das war es fuer diesen Mittwoch. Jetzt gehts in die Witch auf ein Bier und ich freu mich ein paar Freunde zu treffen. Werde noch mal MrHuber anrufen, vielleicht kommt der ja noch vorbei.

    Bis bald und Gruesse aus Bangkok
    Serge

  4. #693
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Zitat Zitat von Chak2",p="230233
    Und ist "Saphaan Taksin bridge" nicht eine Tautologie?
    Verbessert, und ja, ist es.

    Die Geschichte von Koenig Taksin geht in Wirren und Legenden unter, denn sein Nachfolger wurde General Pya Chakri als Rama I. Lies es besser in einem Buch

  5. #694
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Ein wenig off topic, aber was würdest du denn als einführende Literatur für die Geschichte empfehlen, ruhig englischsprachig?

  6. #695
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Ruhig Englischprachig. Du bist witzig. Die Masse ist sowieso in Thai. Ich habe mal ein sehr sehr gutes Thai Geschichtsbuch gelesen, denn mit der Geschichte ist es hier so eine Sache, das hatte seinerzeit Dr. Vichitvong geschrieben und Khun Anand, der jetzt im Sueden aktiv ist, redigiert. Muss mal schauen.

    Zwei bekannte Werke, habe sie aber nicht selbst gelesen, sind Christopher Baker, A History of Thailand und David K. Wyatt, A Short History. Das letztere ist sehr bekannt, musste mal googlen, und hat einen guten Ruf.

    Das Buch oben, muss ich mal nachfragen, glaube aber es heisst The Siamese History Book oder so aehnlich.

    Ansonsten einfach mal stoebern. Z.B. in der Chula Bibliothek, Henri Dunant Road, AUA Library Rachdamnoen oder bei der Siam Society, Asoke. Bei letzterer musst Du aber arges Glueck haben, eine nette Person am Empfang anzutreffen.

    Vielleicht weiss ChonburiMichael noch was, frag ihn mal.

  7. #696
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Zitat Zitat von Chak2",p="230241
    Ein wenig off topic, aber was würdest du denn als einführende Literatur für die Geschichte empfehlen, ruhig englischsprachig?
    Zitat Zitat von Serge",p="230244
    Ruhig Englischprachig. Du bist witzig. Die Masse ist sowieso in Thai. Ich habe mal ein sehr sehr gutes Thai Geschichtsbuch gelesen, denn mit der Geschichte ist es hier so eine Sache, das hatte seinerzeit Dr. Vichitvong geschrieben und Khun Anand, der jetzt im Sueden aktiv ist, redigiert. Muss mal schauen.

    Zwei bekannte Werke, habe sie aber nicht selbst gelesen, sind Christopher Baker, A History of Thailand und David K. Wyatt, A Short History. Das letztere ist sehr bekannt, musste mal googlen, und hat einen guten Ruf.

    Das Buch oben, muss ich mal nachfragen, glaube aber es heisst The Siamese History Book oder so aehnlich.
    Wollte mir vor einiger Zeit auch ein Buch über Thailändische Geschichte kaufen (auch in Englisch ;-D ).
    Ich habe dann im Buchladen in BKK einige Bücher quergeblättert. Ich hatte das Gefühl, daß die 1-2 Bücher von thailändischen Autoren die - aus thailändischer Sicht - heiklen Themen, z. B. der Tod des vorherigen Königs, falsch oder gar nicht darstellen. Um beim Bsp. zu bleiben: In einem Buch stand, daß er nach Krankheit gestorben sei. In Wirklichkeit ist er erschossen worden; ob Unfall, Selbstmord oder Mord ist unklar.

    Ich bin dann bei dem von Serge genannten Buch von David K. Wyatt gelandet.

    Ich muß allerdings zugeben, daß ich es nie komplett gelesen habe, sondern immer wieder mal zum Nachschlagen benutze, z. B. das letzte Mal als ich kürzlich den Film "Anna und der König" gesehen habe und dann etwas über Rama IV bzw. seinen Sohn nachlesen wollte.

    Abu

  8. #697
    Avatar von Dana_DeLuxe

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    740

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Na, da warste ja sogar mal in "meiner" Lieblingsecke am Fluß...

    ^_^

  9. #698
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Ja, so ist es Abu, aber das wollen wir hier nicht weiter ausfuehren

    Hi Dana - ja ja - Die Frau und der Fluss. War gestern nett dort. Eine leichte Brise, recht beschaulich.
    Liebe Gruesse nach Hamburg.

    Serge

  10. #699
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Vielleicht auch ein wenig off-topic, trotzdem eine kleine Info zur Stadtbahn in BKK:

    Die Bangkok Mass Transit System Company Limited (BTSC) und der Bereich Transportation Systems (TS) haben den Vertrag über die Instandhaltung des Stadtbahnsystems BTS um weitere zehn Jahre verlängert.

    Das Stadtbahnsystem BTS ist eine aufgeständerte, schienengebundene Stadtbahn, die in 18 Metern Höhe über dem Geschäftsviertel von Bangkok verläuft. "Das Projekt umfasst die Instandhaltungsarbeiten für 35 Metrozüge und für die Infrastruktur. Das schließt 46 Kilometer Schienen bzw. 23 Kilometer Gleisnetz für zwei Linien mit 24 Bahnhöfen ein. Der Vertrag beinhaltet auch die Gebäudetechnik, Signalausrüstung, Depoteinrichtung, Kommunikationsanlagen, die Stromversorgung für die dritte Schiene und die Betriebsleitstelle", sagt Dirk B., Leiter des Geschäftszweigs TS IS S2.

    Kurz nachdem das BTS-System im Jahr 2000 in Betrieb ging, hatte Siemens die Instandhaltung übernommen. "Das BTS befördert durchschnittlich 350.000 Passagiere pro Tag. Das System läuft seit fünf Jahren und ist herausragend in Sachen Performance, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Alle vertraglich definierten Verfügbarkeitswerte wurden übertroffen. Während der gesamten Betriebsdauer gab es keinerlei Unfälle und keine nennenswerten Verspätungen."

    Die typischen Instandhaltungsarbeiten sind jedoch nicht ganz problemfrei. Das tropische Klima in Bangkok erfordert besondere Sorgfalt. "Während der Trockenzeit fallen zum Beispiel viele unterschiedliche Partikel auf die Gleisanlagen. Sobald die Regenzeit beginnt, bildet sich eine spezielle Mixtur aus Schmutz und Wasser, die die Brems- und Beschleunigungsfähigkeit der Züge beeinträchtigt", sagt Dirk B.. "Wir müssen auch besondere Schmiermittel für die Gleise verwenden, die heftigem Regen und hohen Temperaturen standhalten und sich bei der Hitze, dem Regen und der Luftfeuchtigkeit nicht auflösen. Auch an den Luftfiltern bleiben Schmutz und andere Partikel kleben, sie müssen deshalb öfter gewartet und gereinigt werden."

    Die harte Arbeit zahlt sich aus. "Dies ist für uns zu einem sehr wichtigen Referenzprojekt in Thailand geworden. Kurz nach dem BTS-Projekt haben wir den Auftrag für die erste U-Bahn Bangkoks gewonnen - inklusive Wartungsauftrag", sagt Dirk B..

  11. #700
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Mein Privates Tagebuch

    Danke Eddie fuer die Ergaenzung - voll On-Topic

Ähnliche Themen

  1. TAGEBUCH
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.09.08, 21:16
  2. Tagebuch - Blog
    Von PengoX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.05, 20:17
  3. pattaya, privates fernsehen????
    Von dschai dii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.05, 01:15