Ergebnis 1 bis 10 von 10

Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

Erstellt von tomtom24, 04.04.2007, 12:04 Uhr · 9 Antworten · 1.278 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    So, nachdem es ja nun aufgrund der Grenzschliessung in Mae Sot (die uebrigens noch immer dicht ist) notwendig war, nach Mae Sei zu fahren, ein paar „Impressionen“ von einem moerderischem Trip:

    Losgefahren sind wir Montag nachts um halb eins. Wieder hier in Mae Sot waren wir am Dienstag abends um 19.30. Kilometer total: 1.095

    Die Strecke von Mae Sot ist ja weitestgehendst beruehmt beruecktigt bekannt. Die Strasse von Tak bis Lamphang ist einigermassen grade dafuer aber die Strasse teilweise stark ausbesserungswuerdig.

    Von Lamphang bis Phayao geht es ploeztlich sehr kurvig durch Mittelgebirgszuege, die Strasse selbst ist aber sehr gut und auch relativ schwach befahren (nachts ein paar LKW’s und auch tagsueber kein wirklich dichter Verkehr).

    Von Phayao nach Chiang Rai merkt man dann schnell, dass Chiang Rai relativ gross sein muss, denn die Ansiedlungen (ohne Unterbrechungen) beginnen relativ weit vor Chiang Rai.

    Da aendert sich auch nicht allzu viel auf den letzten 30 km zwischen Chiang Rai und Mae Sei. Die A1 (die ja viele ab Ayutthaya kennen) endet dann hier in Mae Sei direkt als Grenzuebergang zu der birmesischen Stadt Tachalek in Myanmar.

    Und Mae Sei scheint wohl (zumindest der steinernen Hinweistafel nach; ich hab es mir auch noch nicht genauer auf der Karte angeschaut) auch der noerdlichste Punkt Thailands zu sein.

    Die Naechte scheinen nachwievor recht kuehl zu sein (die Fahrtstrecke Lamphang bis Mae Sei in der Nacht) war die Klimaanlage kein einziges Mal an und bei den einzelnen Pausen merkte man sehr wohl, wie „frisch“ es draussen war). Die meisten Thais (locker 95 %) waren auch dementsprechend mit langen Hosen unterwegs.

    Auffaellig um die Gegend in Chiang Rai sind die vielen kleinen Staende, wo richtig grosse Erdbeeren, aber auch Erdbeerwein angeboten werden. Sogar ein Erbeerfeld zum Selberpfluecken haben wir gesehen).

    In Myanmar selbst wird einem dann – wen man wie wir an einem anderen Punkt zur birmesischen Grenze lebt – dann schnell klar, das Myanmar tatsaechlich ein Vielvoelkerstaat ist: Die Birmesen in Tachalek haben ihren voelkischen Ursprung mit Sicherheit woanders als die Karen hier in Myanmar bei Mae Sot. In Mae Sot vermutet man eher einen Einschlag aus Bangladesch oder Indien, wobei hingegen sich die Birmesen in Tachalek grossteils nur sehr schwer von den dortigen Thais unterscheiden (vielleicht ist das ja auch nur meine subjektive Meinung).

    Aber auch die Uniformen der birmesischen Grenzer in Tachalek unterscheiden sich zu denen der Grenzer in Myanwaddi (bei Mae Sot).

    Leider hatten wir keine Zeit fuer einen laengeren Aufenthalt, allerdings haben wir bereits beschlossen, mal ein paar Tage Urlaub im Norden zu machen, denn das wenige, das wir gesehen haben, hat uns durchaus zugesagt. Und das Klima ist auch ein wenig gemaessigter. Wir wollen uns dan die Gegend um Chiang Saeng mal etwas genauer anschauen, denn meine Freundin war dort schon und meinte, es sei eine sehr schoene Gegend.

    Nachfolgend noch ein paar Bilder:


    Blick auf das Grenzgebaeude der Birmesen von der Bruecke zwischen den beiden Grenzgebaeuden). Hier muss man wenigstens nicht die selbe Meile von Grenze zu Grenze laufen wie in Mae Sot




    Wie bereits oben geschrieben:




    Von der thailaendischen Seite aus kommend ein Blick auf den „Fluss“ nach rechts....




    ...und nach links




    Irgendwo zwischen Lamphang und Phayao; es gibt dort aber viel schoener Plaetzchen, aber halt nicht immer ganz einfach und ungefaehrlich, auf dem Highway anzuhalten.




    Ansich nichts besonderes (von Phayao aus Richtung Lamphang, kurz vor Lamphang) allerdings dann doch 8 km schnurgerade, nicht eine noch so kleine Kurve. Einmal in Fahrtrichtung:




    ...und ein Blick nach hinten:




    Und nun, nach 19 Stunden Fahrerei, endlich abgebogen vom A1 Highway bei Tak Richtung Mae Sot, ein Blick auf die letzte Etappe durch die Berge bis Mae Sot:


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    @ Tomtom24, deinen Borderrun machst du ja als Geschäftsmann in TH. wenn ich das richtig in Erinnerung habe, bist evtl. verlobt, wovon ich mal ausgehe, das mit einer Thai.

    Wie ist dein aktueller Status ?

    Mit Touristvisa unterwegs ?
    Mit Non Immigrant Visa unterwegs ?

  4. #3
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    die Bilder kommen mir sehr bekannt vor. an den gleichen stellen in Mae Sei habe ich auch fotos geschossen. blos zu der zeit wo ich dort war, war am grenzübergang viel mehr betrieb. und hinterm grenzübergang fängt das leben auf dem markt erst so richtig an.

  5. #4
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    Ich ergaenze mal fuer die Leser,die an der Geschichte dieses Landesteils von Thailand interessiert sind:
    grosse Teile der Fahrt fuehren durch Lan na (Land der Millionen Reisfelder),eine recht knappe Beschreibung findet sich bei wiki
    http://en.wikipedia.org/wiki/Lanna
    ein ausfuehrliches Buch, in dem ich immer wieder lese
    Christian Goodden
    A guide to Thailand's northern border region From Chiang Mai to Nan.
    Ein aelteres Buch,das ich gerade lese(ist in englisch).Umfasst auch Geschichte von Lan-Na auch Laos,Burma,China und Vietnam.Und gute Beschreibung der Gegend.Ist auch interessant zu lesen,was sich in den letzten 10 Jahren geaendert hat.Kostet 340 THB.In Chiang Mai in Buchlaeden erhaeltlich.ISBN 9-9527-3831-7
    und dann noch der Hinweis auf den Shan state:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Shan_State
    Nun so richtig "thai" sehen die "Thais" die hier leben auch nicht aus. :-)
    und google ist auch nicht schlecht:
    "Meinten Sie: mae sai ?" ,denn auch mir ist Mae Sai nur so bekannt, ebenso wie "Tachilek", entschuldige tomtom24,die "richtige" oder hier gebraeuchliche Schreibweise der Orte moechte ich erwaehnt haben,ansonsten ist der Bericht ,obwohl ich es fuer Wahnsinn halte, die gesamte Strecke in einem durchzufahren. :O
    sorry wie weit ist Chiang Rai-Mae Sai entfernt?

  6. #5
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="468028
    @ Tomtom24, deinen Borderrun machst du ja als Geschäftsmann in TH. wenn ich das richtig in Erinnerung habe, bist evtl. verlobt, wovon ich mal ausgehe, das mit einer Thai.

    Wie ist dein aktueller Status ?

    Mit Touristvisa unterwegs ?
    Mit Non Immigrant Visa unterwegs ?
    Ja, stimmt. Ich mache meinen Borderrun alle drei Monate mit einem B Visa. Und ja, man koennte sagen verlobt, denn wir wollen bald heiraten. Aber das eigentlich wegen dem einfacheren Reisen fuer Puk.

    @deguenni

    Das war so gegen 7.30 morgens, vielleicht deshalb so wenig Betrieb.

  7. #6
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    Zitat Zitat von tomtom24",p="468048

    @deguenni

    Das war so gegen 7.30 morgens, vielleicht deshalb so wenig Betrieb.
    aus meiner Sicht: die Busse mit den Touristen aus Chiang Mai und Chiang Rai trudeln so ab 9:00/10:00 Uhr ein.Zum andern entfaellt wohl ein groesser Teil der "30 Tage Visarunner"aus diversen Gruenden und der letzte Smog Monat duerfte auch seine Spuren hinterlassen haben.

  8. #7
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    zu der zeit wo ich dort war, habe ich keine busse gesehen. ich denke mal es waren alles leute die im grenzgebiet arbeiten. auf dem amrkt hinter der grenze war der teufel los. naja, was man da ja auch so alles kaufen kann, ist selbst für thais ein schnäppchen. für mich war es ein gefundenes fressen für die fotokamera. ein foto von: "THE CITY OF GOLDEN TRIANGLE" war es auch schon wert.

  9. #8
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    wie ich damals in Mae Sot war, konnten wir auch nicht über die grenze, weil ein paar tage vorher eine schiesserei mit toten war. deshalb hatten die die grenze auch wahrscheinlich zu gemacht. vieleicht sind ja dort immer noch grenzreibereien. zu der zeit wo wir dort waren, war auch viel militäraufgebot von den thais an der grenze.

  10. #9
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    Grenze wieder offen

    hat sich tom zu frueh auf den langen Boarder Run begeben

    fragt sich
    der
    Lothar aus Lembeck

  11. #10
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Mae Sot - Mae Sei - Mae Sot Borderrun

    Zitat Zitat von big_cloud",p="468082
    Grenze wieder offen

    hat sich tom zu frueh auf den langen Boarder Run begeben

    fragt sich
    der
    Lothar aus Lembeck
    Ist zwar aergerlich, aber nein, hab mich nicht zu frueh auf den Borderrun begeben. Dienstag war mein letzter Tag. Und niemand konnte vorher sagen, wann die Grenze wieder aufmacht. Und das Risiko von Overstay brauch ich nicht ;)

Ähnliche Themen

  1. Zum Borderrun Rueckflugticket vorlegen?
    Von tomtom24 im Forum Touristik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.05.07, 13:13
  2. Borderrun Mae Sot derzeit nicht moeglich
    Von tomtom24 im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.07, 05:08