Seite 932 von 946 ErsteErste ... 432832882922930931932933934942 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.311 bis 9.320 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.753 Aufrufe

  1. #9311
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Wie man sehen kann haben die Reduzierstücke kein Gewinde und werden nur zusammengesteckt.
    Aber mit Hilfe des Klebers sollten die dann schon dicht sein.
    Das "zusammenstecken" ist schon übertrieben formuliert. Die stoßen nur an den Kanten an - und das magische Thai Pipe soll das alles kleben und am Ende den metallenen Wasserhahn halten????

  2.  
    Anzeige
  3. #9312
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Das "zusammenstecken" ist schon übertrieben formuliert. Die stoßen nur an den Kanten an - und das magische Thai Pipe soll das alles kleben und am Ende den metallenen Wasserhahn halten????
    Nee, du brauchst natürlich ein Stück 2- bzw. 1 Zoll Rohr, auf denen die Reduzierstücke draufgesteckt werden.

  4. #9313
    Avatar von rotbaer

    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    171
    Wichtig ist, die zusammengesteckten Teile mit etwas Schmirgelpapier aufzurauhen und selbst abgesägte Teile etwas anzufasen.
    Teflonband ist für Kaltwasser eigentlich der falsche Dichtstoff, Hanf (und Fermit) ist da besser geeignet.
    Ich mußte den Thai "Fachleuten" das mit dem Aufrauhen allerdings auch erst zeigen, das hat sich hier noch nicht so als Stand der Technik etabliert.

  5. #9314
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von rotbaer Beitrag anzeigen
    Wichtig ist, die zusammengesteckten Teile mit etwas Schmirgelpapier aufzurauhen und selbst abgesägte Teile etwas anzufasen.
    Teflonband ist für Kaltwasser eigentlich der falsche Dichtstoff, Hanf (und Fermit) ist da besser geeignet.
    Ich mußte den Thai "Fachleuten" das mit dem Aufrauhen allerdings auch erst zeigen, das hat sich hier noch nicht so als Stand der Technik etabliert.
    So isses. Die Teile werden ineinandergesteckt und mit dem Kleber (#9305, links im Bild) verklebt. Das muss schnell gehen, denn er zieht in wenigen Sekunden an, mit dem schönen Nebeneffekt, dass die Finger auch schnell verklebt sind.

    Das Teflonband (#9305, rechts im Bild) ist (zumindest im Norden) der Standard zur Gewindedichtung. Hanf gibt es zwar auch bei den Fachhändlern, aber nach meiner Erfahrung ist Hanf in Verbindung mit einem Plastikgewinde sehr mühsam zu handhaben. Der Vorteil von Hanf wäre, dass man das Gewinde nach dem Eindrehen auch noch innerhalb gewisser Grenzen zurückdrehen kann (etwa damit der Hahn senkrecht nach unten zeigt), ohne dass die Sache undicht wird. Beim Teflonband kann man das vergessen.

  6. #9315
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Das "zusammenstecken" ist schon übertrieben formuliert. Die stoßen nur an den Kanten an - und das magische Thai Pipe soll das alles kleben und am Ende den metallenen Wasserhahn halten????
    ... so geht's sicher nicht! Nicht Kante an Kante, sondern ineinander! Wenn nicht geht, hast Du die falschen Stücke!

  7. #9316
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Hier deren Angebot an Trinkwasser-Tanks. Alles Steh-Modelle mit Oeffnung zur Seite, ca. 30 cm hoch. Wenn man die einbuddeln wollte, müßte man das Loch auch offen lassen. Um da rein springen zu koennen zum Wasser-Zapfen.

    Was optisch auffällt, die Tanks aus Plastik stellen die Mehrheit des Angebots. Und - dies erschien mir wichtig - garantieren eine Lebensdauer von 20 Jahren.


    das sind normale Wassertanks die mit Leitungswasser gefüllt werden und dann per Pumpe mit Druck in die Hauswasserleitung eingespeist wird ,damit Durchlauferhitzer ,Waschmaschine etc. reibungslos funktionieren.

    Die Thais die ich kenne , sammeln das Regenwasser in diesen riesigen Beton- Behältern ,um es dann sie die typischen Tongefäße umzufüllen.

    die anderen trinken kein Regenwasser ,auch nicht aus Edelstahl- oder Gold-Tonnen.

  8. #9317
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    So isses. Die Teile werden ineinandergesteckt und mit dem Kleber (#9305, links im Bild) verklebt. Das muss schnell gehen, denn er zieht in wenigen Sekunden an, mit dem schönen Nebeneffekt, dass die Finger auch schnell verklebt sind.

    Das Teflonband (#9305, rechts im Bild) ist (zumindest im Norden) der Standard zur Gewindedichtung. Hanf gibt es zwar auch bei den Fachhändlern, aber nach meiner Erfahrung ist Hanf in Verbindung mit einem Plastikgewinde sehr mühsam zu handhaben. Der Vorteil von Hanf wäre, dass man das Gewinde nach dem Eindrehen auch noch innerhalb gewisser Grenzen zurückdrehen kann (etwa damit der Hahn senkrecht nach unten zeigt), ohne dass die Sache undicht wird. Beim Teflonband kann man das vergessen.
    Aufrauhen ist wichtig. Habe mir immer noch einen Pinsel gekauft um den Kleber aufzutragen. Kann man danach wegschmeissen.
    Beim Teflonband beachten, es gibt unterschiedliche Stärken. Habe immer das etwas dickere genommen, braucht man nicht zuviel zu wickeln. Und immer gegen die Gewinderichtung wickeln.

  9. #9318
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    ... Und immer gegen die Gewinderichtung wickeln.
    ???? was ist 'die Gewinderichtung' ?

  10. #9319
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.533
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    ???? was ist 'die Gewinderichtung' ?
    Gewinde hat eine Steigung. Die geht entweder links, oder rechts herum. Bei Rechtsgewinde wickelst du das Band links herum.

    Hier kannst du dich schlau machen.
    Gewinde ? Wikipedia

  11. #9320
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Bin ja kein Installateur; gibt es bestimmt ein Fachwort dafür.

    Wenn Du das Teil mit dem Aussengewinde (Foto von Wanni, linkes Teil) in den Tank drehst, erfolgt das mit der Drehung nach rechts. Also solltest Du das Dichtungsband links um das Gewinde des Stutzens wickeln. Also gegen die 'Gewinderichtung'

    Verständlich ausgedrückt??

    Yogi war schneller, Danke

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52