Seite 931 von 946 ErsteErste ... 431831881921929930931932933941 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.301 bis 9.310 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.614 Aufrufe

  1. #9301
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.282
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Nicht unkritische, nur ein wenig informierte Beiträge bitte. Als kleiner Dank Eurerseits für meine Bemühungen. Danke.
    "einbuddeln" war doch kreativ, ich empfinde solche "Silos" nicht unbedingt als optische Verbesserung eines Grundstückes, zeigt jedoch die Tendenz der Entwicklung hin zum landwirtschaftlichen Betrieb.

  2.  
    Anzeige
  3. #9302
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wir also heute hin zum Global House. Als Baumensch - deutlich weniger als Tourist - geht man da ja oefters hin. Hier deren Angebot an Trinkwasser-Tanks. Alles Steh-Modelle mit Oeffnung zur Seite, ca. 30 cm hoch. Wenn man die einbuddeln wollte, müßte man das Loch auch offen lassen. Um da rein springen zu koennen zum Wasser-Zapfen.

    Was optisch auffällt, die Tanks aus Plastik stellen die Mehrheit des Angebots. Und - dies erschien mir wichtig - garantieren eine Lebensdauer von 20 Jahren. Alle Achtung.



    In dem Areal standen dann aber auch die stainless Steel - konkreter 18-8: 18% Chrom und 8% Nickel - Tanks.
    Zum einen die eher kleinen Modelle bis ca. 1000 L.



    Dann die groeßeren Modelle 1000 Liter bis 3000 Liter.



    Wir haben uns dann für einen mit 2.500 l Fassungsvermoegen entschieden, weil der von der Bauweise etwa gleich hoch ist, wie unser 3.000 Liter Tank. 5.500 L dürfte auch reichen.

  4. #9303
    Avatar von rotbaer

    Registriert seit
    06.01.2014
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wenn man die einbuddeln wollte, müßte man das Loch auch offen lassen. Um da rein springen zu koennen zum Wasser-Zapfen.

    .
    Muß man nicht!
    Lösung a: Flansch mit seitlichem Rohrabgang
    Lösung b: Pumpe
    Lösung c: Saugheber

    Der Vorteil dass das Wasser kühl und dunkel gelagert wird wäre mir das Einbuddeln wert.

    Und wenn man dann immer noch reinspringen will ist das Wasser deutlich erfrischender..

  5. #9304
    Avatar von rampo

    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    518
    10 Jahre Pamps Isaan , hab aber noch nie Regenwasser getrunken , nicht mal zu Kaffee abkochen wuerde ich das Wasser naehmen .

    Ein bischen einen Luxus solte man sie im Isaan schon Goennen, und ein Brunnen kostet auch nicht die Welt .

    Fg.

  6. #9305
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von rotbaer Beitrag anzeigen
    Muß man nicht!
    Lösung a: Flansch mit seitlichem Rohrabgang
    Lösung b: Pumpe
    Lösung c: Saugheber
    Der Vorteil dass das Wasser kühl und dunkel gelagert wird wäre mir das Einbuddeln wert.
    Und wenn man dann immer noch reinspringen will ist das Wasser deutlich erfrischender..
    Na, dann mache 'mal Deine Erfahrungen mit den Thais. Und damit meine ich Erfahrungen wie jene, die Farangs mit 2 linken Händen - die Dieters oder Chaks oder andere - machen mit den thail. Handwerkern.

    Habe heute Thailand mal wieder als Traditionsbetrieb kennengelernt. Wie vor genau 6 Jahren fragte ich heute erneut gleich nach einem Zapfhahn fürs Regenwasser. Dort, wo wir das Regenwasser in Glas-Karaffen abfüllen und dann in einen oder zwei unserer Kühlschränke lagern.

    Es dauerte etwas, bis der Verkäufer den Zapfhahn "zusammen" hatte. Mich hat es ja nicht mehr gewundert. Hier sind die Bestandteile des neuen Zapfhahns für den 2. Trinkwasser-Tank, der heute nachmittag noch geliefert werden soll.



    Wunderschoene Aneinanderkettung von Reduzierstücken - von 2 Zoll - auf 1 Zoll - auf 1/2 Zoll. Ob es wirklich ganz ohne Gewindehilfe klappt?

    Jedenfalls so oder so ähnlich hat es vor 6 Jahren geklappt. Hier der Zapfhahn vom alten Tank. Und der dann in 2 Meter Tiefe?





  7. #9306
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Waanjai, hattest du eigentlich dein Wasser mal analysieren lassen? Du hattest doch mal entsprechend nachgefragt.

  8. #9307
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ... Ob es wirklich ganz ohne Gewindehilfe klappt? ...
    Was, bitteschön, ist denn eine 'Gewindehilfe' ???

    Im übrigen ist der Bausatz nach wie vor Stand der Technik im LOS, habe etwas ähnliches beim letzten Urlaub vor 3 Monaten bei der Regentonne der Schwiegemutter eingebaut, allerdings ohne 'Gewindehilfe', was immer das sein soll ....

  9. #9308
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.514
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Was, bitteschön, ist denn eine 'Gewindehilfe' ???
    Jetzt mal geraten. Teflonband oder Hanf.

  10. #9309
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Was, bitteschön, ist denn eine 'Gewindehilfe' ???

    Im übrigen ist der Bausatz nach wie vor Stand der Technik im LOS, habe etwas ähnliches beim letzten Urlaub vor 3 Monaten bei der Regentonne der Schwiegemutter eingebaut, allerdings ohne 'Gewindehilfe', was immer das sein soll ....
    Wie man sehen kann haben die Reduzierstücke kein Gewinde und werden nur zusammengesteckt.
    Aber mit Hilfe des Klebers sollten die dann schon dicht sein.

  11. #9310
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Was, bitteschön, ist denn eine 'Gewindehilfe' ???
    Im übrigen ist der Bausatz nach wie vor Stand der Technik im LOS, habe etwas ähnliches beim letzten Urlaub vor 3 Monaten bei der Regentonne der Schwiegemutter eingebaut, allerdings ohne 'Gewindehilfe', was immer das sein soll ....
    Bin nur Laie. Verstehe darunter einen Innenring - 1 x 2 Zoll, 1 x 1 Zoll - der das Anleimen der Stücke erleichtert, indem er sie positioniert. Jedenfalls waren die Handwerker nicht mit den Teilen einverstanden und sind erst einmal wieder zurück.

    Der neue Tank steht zumindest jetzt schon dort, wo er stehen soll und wo er durch einen Schwenk des Rohres vom Dach befüllt werden kann.



    Wenn ich nun all die Jahre seit dem Hausbau zurückdenke, dann bin ich schon selbst ein wenig erstaunt, wie sehr sich die eingesetzte Technik andererseits doch geändert hat. Ursprünglich hatte ich nämlich vor, eine groeßere Zahl von den sog. Ong Nams - Beton-Tanks - hinters Haus aufzustellen, um das Regenwasser zu sammeln.



    Aber Tanks scheinen bei den Nicht-Thais sehr außer Mode zu geraten. Ich bin anscheinend eh der einzige, der welche hat.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52