Seite 924 von 946 ErsteErste ... 424824874914922923924925926934 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.231 bis 9.240 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 846.012 Aufrufe

  1. #9231
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    richtig Wanni, das wäre eine bodenschonende Bearbeitung der Reisfelder nach der Ernte, oder vor der Neueinsaat

  2.  
    Anzeige
  3. #9232
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Hier bei uns gibt es keine Klongs. Hier haben die Reis- und Zuckerrohrbauern eigene Wasserreservoirs (bis zu 5 Meter tiefe Tümpel, die auch für die Fischzucht genutzt werden).
    In Udon gibt es sonne und sonne. Und das nicht nur im Sommer.
    An einem Feld führt ein Klong vorbei, den wir nutzen koennen, so da Wasser drin ist.
    Ein anderes Feld hat keinen Klong-Anschluß. Braucht aber auch kein eigenes Wasser-Reservoir, weil es günstig gelegen ist und beim ersten Regenfall sofort Wasser bevorratet. Bei dem Feld müssen wir allerdings hoellisch aufpassen, daß wir nicht den Regeneinsatz verpassen.

  4. #9233
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    So sieht der Walk-Behind-Traktor aus der Perspektive des Steuermanns aus.
    Die Dinger mit Hänger (meist Marke Eigenbau) sind gar nicht so einfach um die Kurven zu bewegen. U. U. muss man dafür auch absteigen.
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Hier sieht man die "Bereifung" für im Acker und oben links, was das Pflügen bewirkt. Die Scheiben gehen da in der Tat nicht sehr tief - max 5-10 cm in den Boden rein und drehen den Boden um.
    Diese "Schaufelräder" sind aber nur für die "Nass"-Arbeit, wenn das Feld also unter Wasser steht.
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Hier dann das Eggen - so wie ich es genannt habe. Hier ist das Gerät/der Kamm noch ein wenig besser zu sehen
    Findet hier -wie gesagt- im Nassen statt.
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Also, all das reißt den Boden nicht besonders tief auf. Finde ich.
    Ich denke mal, dass man sich mit diesen "leichten" Gerätschaften keine Gedanken machen muss um eine schädliche Bodenverdichtung zu vermeiden. Andererseits darf der Boden aber auch nicht zu durchlässig sein, sonst sickert das Regenwasser zu schnell durch. Die Leute vor Ort werden sich auskennen.

  5. #9234
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    So stellen wir also schon recht kleinräumlich fest, daß die Anbau-Techniken sehr verschieden sind. Ich kenne seit dem wir vor ca. 5 Jahren mit dem Reisanbau für eigene Zwecke begonnen haben, grundsätzlich nur die Trocken-Aussaat bei uns in der Gegend. In Nongbua habe ich hingegen auch das Naß-Verpflanzen gesehen.

    Also bei uns kommt das Wasser eigentlich nur nach der Aussaat und nicht vorher.


  6. #9235
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    In Nongbua habe ich hingegen auch das Naß-Verpflanzen gesehen. Also bei uns kommt das Wasser eigentlich nur nach der Aussaat und nicht vorher.
    Das heißt, dass ihr das Feld mit den trockenen Reissaatkörnern bestückt und dann auf den Regen warten müsst? Ein dicht gesätes Vorkeimen auf anderer Fläche findet also nicht statt?

  7. #9236
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Das heißt, dass ihr das Feld mit den trockenen Reissaatkörnern bestückt und dann auf den Regen warten müsst? Ein dicht gesätes Vorkeimen auf anderer Fläche findet also nicht statt?
    Genau. Nach der Aussaat müssen wir alle auf den einsetzenden Regen warten - man säät ja aus, wenn der Wetterbericht und das linke Knie Regen verheißen - und/oder daß die Klongs mit Wasser gefüllt werden.

  8. #9237
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    auch wenn die ameisen laufen gibts 100% regen

  9. #9238
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    auch wenn die ameisen laufen gibts 100% regen
    Das sind aber dann nur die kleinen Schwarzen, die in Armeen antreten!

  10. #9239
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    ja genau die !

  11. #9240
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.532
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Das heißt, dass ihr das Feld mit den trockenen Reissaatkörnern bestückt und dann auf den Regen warten müsst? Ein dicht gesätes Vorkeimen auf anderer Fläche findet also nicht statt?
    na klar ,wie soll das sonst gehen ,wenn kein Wasserzulauf vorhanden ist ,was er immer mit dem Klong ,den der Regen anfüllt, herumschwurbelt ,entzieht sich meiner Kenntnis.

    der Klong ,der die Gegend durchzieht wo meine Frau ihre Reis- und Sekofelder hat, ist vom Staat angelegt und wird von einem großen Wasserreservoir gespeist ,ohne auf Regen warten zu müssen.
    Ist aber nicht in einer so tollen Gegend wie bei Wanni ,wo die Farmlandpreise explodieren.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52