Seite 906 von 946 ErsteErste ... 406806856896904905906907908916 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.051 bis 9.060 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.047 Aufrufe

  1. #9051
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das Thema: Auch die asiatischen Frauen werden wohl zunehmend gewichtiger, als Konsequenz davon kann man einen Wegfall früher durchweg üblicher Korrektur-Produkte für Frauen beobachten, ist wohl einfach zu schwere Kost für einige Nittaya-Mitglieder. Moegen sie doch mit ihren Frauen des "neuen Typs" glücklich werden.

    Ich persoenlich stehe weiterhin auf die schlanken Mädchen und Frauen des Isaan.

    Aber wie ein Vorab-Bild zur heute beginnenden Intern. Motorshow in Bangkok zeigt, bald ist auch auf dem "asiatischen Frauen-Markt" die "dicke Brumme" zu erwarten.



    Natürlich braucht dies nicht unmittelbar und sofort zu den im Westen bekannten Exzessen führen, aber ........

    Wer das von den Nittaya-Lesern will, der soll doch bloß.


  2.  
    Anzeige
  3. #9052
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Wohin mit dem ganzen Blech?

    Ich komme zu einer Thematik, die man eigentlich in deutschsprachigen Thailandforen eher selten antreffen dürfte. Aber da die Sache, um die es hier geht, auch voellig losgeloest und unabhängig vom deutschen Ehemann abläuft, ist die Thematik dennoch vielenorts bekannt.

    Es geht ums Gold. Um das Thaigold, das man so gerne geschenkt bekommt; zu wichtigen Anläßen auch vom Ehemann. Häufiger aber auch innerhalb der Herkunftsfamilie - also von Mutter zu Kind - sofern die nicht gerade arm wie eine Kirchenmaus-Gemeinde ist und gerade deshalb ihr Kind an einen Farang verheiratet hat.

    Wie dem auch immer sei, im Laufe der Zeit sammelt sich das Gold. Und je besser es den Familien oekonomisch geht, um so weniger bedeutsam wird dann sogar das Vorzeigen des Goldes. Galt und gilt immer noch als Protzgehabe: Schaut einmal, was ich erreicht habe. Wirklich wohlhabende Leute - vor allem, die es schon seit längerem sind - kleiden und schmücken sich da eher dezent. Keiner will schließlich Diebe anlocken. Macht doch der Hausmüll schon zur Genüge.

    Aber wohin mit dem Blech? Verkaufen? Irgendwie denkt man, der Wert wird weiter irgendwie steigen. In einen eigenen oder gemieteten Safe, dem Nachtschränkchen, unter die Matratze?
    Jemand hat mir erst kürzlich erzählt, er hätte den ganzen Plunder verkauft bzw. in kleine Barren umgetauscht. Die dann auf seinem Grundstück vergraben. Wie haltet Ihr es mit dem Blech?

    Meine Frau und ich haben heute zumindest einmal die Halsketten wiegen lassen, damit wir im Falle eines Verlusts der Versicherung den entwendeten Wert belegen koennen.


  4. #9053
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.885
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Meine Frau und ich haben heute zumindest einmal die Halsketten wiegen lassen
    für diese wenigen Gramm lohnt sich eigentlich kein Beitrag...

  5. #9054
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    für diese wenigen Gramm lohnt sich eigentlich kein Beitrag...
    Da hast Du Recht. Sind gerade 'mal so 7 Baht, bei einem Baht-Preis von ca. 20.000 Baht. Reicht noch lange nicht für Barren.

    Und für so wenig Blech einen Banksafe mieten? Wie halten die es mit mehr von so Zeugs im Familienbesitz?

  6. #9055
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Nun ja, so ein Banksafe ist ja nicht nur fürs Geschmeide; wir deponieren da unsere ganzen Unterlagen, die wir in der Regel nur sehr selten brauchen.
    Das ist mir eigentlich auch wichtiger. Wenn wir mal einige Tage abwesend sind, hat man bei einem Banksafe doch gleich ein besseres Gefühl. Und ist auch nicht so teuer, 1500 Baht (?) im Jahr.
    Das Problem ist nur bei uns gewesen, einen Banksafe zu bekommen.

  7. #9056
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Jau, Banksafes brauchen nicht viele Deutsche in Thailand.

    Neben dem Schatz der Sierra Madre beschäftigte uns heute erneut ein Besuch beim OTOP-Markt auf dem Tungsri Mueang. Ist als voll A/C-Markt in großen Zelten angenehm zu durchwandern.

    Phi-Ta-Khon gab's da auch zu bestaunen.



    Erinnern mich stark an den Mummenschanz in Süddeutschland.



    Was anderes fiel jedoch auf: Die Hydroponics-Leute waren auch hier mächtig vertreten. 2 Aufnahmen als Beispiele nur.





    Interessant waren die Infos über Techniken und käuflich erwerbliches Zubehoer. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen.




  8. #9057
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Und für so wenig Blech einen Banksafe mieten? Wie halten die es mit mehr von so Zeugs im Familienbesitz?
    Mein Schwiegervater bewahrt da seine Sammlung an kleinen Buddhastatuen und -amuletten auf.

  9. #9058
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Einmal pro Woche wünsche ich mir eins meiner Isaan-Lieblingsgerichte. Pla Som Thod.
    Heißt Fisch (Süßwasserfisch) - gesäuert und dann thod (gebraten), was man aber nicht so eng sehen muß. Jang, also gegrillt, schmeckt der auch sehr lecker, heißt dann aber deshalb nicht anders.

    Also, so sieht der aus, wenn man ihn einkauft auf dem Markt. In den Hypermärkten gibt es den nicht. Nur auf den lokalen Erzeugermärkten.

    Man sieht schon noch Teile der Salzkruste vom Einsäuern.



    In der Vergroeßerung noch besser zu sehen. Mindestens 24 Stunden eingelegt.



    Im heutigen Fall wurde der gegrillt. Vorher in ein Bananenblatt eingewickelt, was also mindestens die Funktion einer Alu-Folie erfüllt, wahrscheinlich auch zusätzlich Geschmack gibt/verstärkt?
    Im Isaan sieht man ziemlich oft Gerichte in Bananenblätter eingewickelt, z.B. Klebereis besonders zubereitet.



    Dann entfernt man das Bananenblatt, ich entferne zusätzlich noch alle Fett-Partien vom Fisch und die Gräten.



    Dazu gab es heute Klebereis und natürlich eigenes Regenwasser. Was man dazu auch sehr gut servieren kann, habe ich im Udoner Isaan Spezialitäten-Restaurant Krua Khun Nid gesehen: Kross gebratene dünne Zwiebelscheiben.
    Guten Appetit. Ich würde es nicht so häufig essen, wenn es nicht sehr lecker wäre. Macht es 'mal nach.

  10. #9059
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Regenwasser ??? lol

  11. #9060
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ....Also, so sieht der aus, wenn man ihn einkauft auf dem Markt. In den Hypermärkten gibt es den nicht. Nur auf den lokalen Erzeugermärkten.....Man sieht schon noch Teile der Salzkruste vom Einsäuern.
    Jetzt war ich ein wenig irritiert von einer Salzkruste, die vom Einsäuern stammen soll und habe mal nachgeschaut. Kann man ohne viel Aufwand auch selbst herstellen:
    Preserved Fish Pla Som Tod (ปลาส้มทอด)
    Prepare:
    1 fish (1Kg.) tilapia, carp, cyprinid
    1 tbsp. sea salt
    1 cup sticky rice (or steamed rice)
    6 cloves garlic (minced)
    1 tbsp. rice flour
    1 egg (beat)
    water
    1 big plastic bag to pack the fish


    Cooking Instructions:
    1. Clean the fish very well and scrape the scales off. Cut the stomach part and throw away the inside part. Rinse out it again with a lot of water.
    2. In a big bowl, mix rice flour with water. Soak the fish inside the bowl.
    3. Leave it drain.
    4. Soak the sticky rice with water. After that, put it over the drained fish.
    5. Make sure you put some rice inside the mouth and stomach.
    6. Put the fish inside plastic bag and wrap very well, with rubber band or scotch tape.

    7. Leave it lay in sealed plastic container at room temperature for 3-4 days.
    8. Later, keep it in refrigerator.
    9. Soak it in a bowl of beaten egg before you deep fry. Don't forget to remove the rice you see outside the fish. Leave the rice in side its mouth and stomach there. I think it will be ok.
    10. Dress the fish with fried sliced garlic, fried kaffir lime leaves and fried sliced red onion.

    11. Serve with hot jasmine rice.
    Pla Som Tod (»ÅÒÊéÁ·Í´)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52