Seite 900 von 946 ErsteErste ... 400800850890898899900901902910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.991 bis 9.000 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 843.831 Aufrufe

  1. #8991
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Zwei Speisekarten sind in Vietnamrestaurants in Leipzig Standard, wenn die Zielkundschaft hauptsächlich vietnamesisch ist (z. B. in den Viet-Großmärkten).
    Die Karten weichen aber nur in einigen Positionen voneinander ab.

    Außer solchen Sachen wie "Gebratener Reis/Gebratene Nudeln mit......" sind die Speisen wegen dieser Zielkundschaft weitestgehend original.
    Das hält Deutsche nicht ab - im Gegenteil.

    Seltsam ist, daß es das Wort Nan Nüeng im Vietnamesischen nicht gibt - sagt Mai.
    Nem Nuong wäre eine Möglichkeit.

    Teure "Kultrestaurants" gibts auch in Leipzig. Den Status haben sie von ahnungslosen Deutschen. Und dort trifft man mehrheitlich Deutsche.
    Die merken nicht, daß man trotz hoher Preise spart, indem man z. B. Koriander durch Petersilie ersetzt. Das ist ein Sakrileg, auch wenns nicht schlecht schmeckt.

    Gruß
    Micha

  2.  
    Anzeige
  3. #8992
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Das Udon* in Frankfurt Sachsenhausen hat auch zwei verschiedene Speisekarten. Eine Version für Farang und eine für Thailänder. Die darin ausgewiesenen Speisen sind nebenbei deutlich teurer als die Auswahl für Farang, was mit der Herkunft der Zutaten zusammen hängen könnte.

    *Die Wirtin kommt aus der gleichnamigen Stadt.

  4. #8993
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Eine kleine Geschichte zum Gruseln - oder: warum nur wenig Touri-Weicheier im Isaan längere Zeit verbleiben.

    Also heute so gegen 15:30 kam ein kräftiger Wind auf. In besonders starken Boeen. Die ganze Hausbesatzung war sofort damit beschäftigt, alles, was irgendwie wegfliegen koennte, ins Haus oder an sonstwie sichere Stellen zu verbringen. Nur Sturm, kein Regen. Später am Abend noch Wärmegewitter, aber weiterhin kein Regen.

    In Null Komma Nix war der Strom weg. Keine Padloms mehr, keine Kühlschränke. Glücklicherweise war es aber windig. Die UPS an den PCs fingen an zu piepsen. Es war halt keiner der häufigen, sehr kurzzeitigen, Stromausfälle, die durch die UPS locker überbrückt werden. Internet war auch bald weg.

    Nach 3 Stunden wurde bei Kerzenlicht zu Abend gegessen. Ist ja immer stimmungsvoll. Die ganze Gegend dunkel. Notstrom-Geräte waren irgendwie nicht aufgeladen worden. Gut, man war ja zu Hause und die Hunde auf dem Grundstück.
    In all den Jahren, wo wir regelmäßig nach D gefahren sind, hatten wir so richtig dicke Kerzen - nein nicht aus dem Koelner Dom - nach Thailand gebracht. Hier gibt es überwiegend so kleine dünne Opferkerzen.

    Fernsehen war auch nix. Also gingen alle schlafen. Immer noch galt: Weil es genug Wind gab, gab es keine Einschlafprobleme ohne Padloms. Aber Stromausfall bedeutet bei uns auch: Ausfall der Druckverstärkungs-Pumpe. Komfortables Duschen ist dann nicht mehr moeglich.

    So blieb es dann bis ca. 22:00. Als der Strom wiederkam.
    Bedingt durch den kühlen Wind draußen, war es auch nicht erforderlich geworden, das Udon Thani Notstrom-Kraftwerk anzuschmeißen, welches dann zumindest einen Padlom betreiben würde. Ist Plan B, wenn es zum Stromausfall auch noch windstill ist.

    Ich habe mich schon längst an so etwas gewoehnt. Das Leben geht weiter. Aber ich konnte es mir nicht verkneifen, meiner Frau in Koeln einmal mit beschwoerenden Worten zu versichern, daß dies das erste Mal wieder seit 25 Jahren sei: Wir hatten in Koeln einen 20-minütigen Stromausfall.

  5. #8994
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ... - oder: warum nur wenig Touri-Weicheier im Isaan längere Zeit verbleiben.
    Der Grund ist vielmehr fehlende Zeit und fehlendes Geld. Wer kann schon ständig irgendwo gut leben ohne zu arbeiten? Schaffen nur wenige.
    Was für ein Hindernis sollte dagegen ein temporärer Stromausfall darstellen?

  6. #8995
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Eine kleine Geschichte zum Gruseln - oder: warum nur wenig Touri-Weicheier im Isaan längere Zeit verbleiben.

    Also heute so gegen 15:30 kam ein kräftiger Wind auf. In besonders starken Boeen. Die ganze Hausbesatzung war sofort damit beschäftigt, alles, was irgendwie wegfliegen koennte,

    Und an das nette Entlein hat mal wieder keiner gedacht:

    BjFnAEkCUAA-NG_.jpg

  7. #8996
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666
    Na da hat es aber kräftig gestürmt.

    Müssen wir morgen mal anrufen wie es in KK aussieht!!

  8. #8997
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Seltsam ist, daß es das Wort Nan Nüeng im Vietnamesischen nicht gibt - sagt Mai.
    Nem Nuong wäre eine Möglichkeit.
    Ja, die Verwirrung scheint - wie es sich für ASEAN geziemt - grenzenlos zu sein.
    Es gibt allerdings sogenannte als authentisch geltende Romanisierungen, z.B. auf deren Website.

    ???? ????????? ???????? ???????????????????

    VT Nam Nueng Udon Thani Thailand | Udon-News.com

    Naem Nueng (แหนมเนือง /năeme nueang/)
    Naem Nueng (

    Klar ist allen Beteiligten, daß der Name des Restaurants vom Namen deren Hauptgericht - Nam Nueng - abgeleitet wurde.



    Was da dann genau auf dem Weg vom Vietnamesischen ins thailändisch Romanisierte abgelaufen ist, kann vielleicht nun Deine Frau erzählen.

  9. #8998
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    In besonders starken Boeen.
    Nachdem in deiner Gruselgeschichte kein Wort ueber deinen Blechdachanbau auftaucht,hat die Kronstruktion wohl ihren Bewaehrungstest bestanden?

  10. #8999
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Nachdem in deiner Gruselgeschichte kein Wort ueber deinen Blechdachanbau auftaucht,hat die Kronstruktion wohl ihren Bewaehrungstest bestanden?
    Das war aber schon vorher klar. Beide Veranden haben nicht mit der Wimper gezuckt. Man muß es wohl so sehen. So Windboeen - in der beginnenden Regenzeit dann auch mit massiven Regenschauern einhergehend - sind im Isaan letztlich üblich und daher seit ewigen Zeiten bekannt. Jeder Handwerker - so auch mein Sohn - baut dann, wenn er gut bauen will, halt so, daß diese Boeen weggesteckt werden.

  11. #9000
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Jeder Handwerker - so auch mein Sohn
    Ein "VATER" kann sich gluecklich schaetzen wenn er solch einen Sohn,von den Toechtern und dem Enkelkind ganz zu schweigen,sein eigen nennen kann.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52