Seite 9 von 946 ErsteErste ... 78910111959109509 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.474 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Nachdem ja am 1. und 2. April es sehr überfüllt gewesen war, sind wir also heute mal dahin, um zu gucken.

    Die Autos der Thais standen auch entlang der 210 in beide Fahrtrichtungen, weil der Kundenparkplatz viel zu klein war für den Ansturm. Also Geduld haben, nach 10 Minuten hatten wir unseren Parkplatz - angewiesen von clever arbeitenden Parkwächtern. Wenn das so weitergeht, müssen sie Parkplatz anbauen. Ihrer ist gerade mal knapp halb so groß wie der bei Big C und ein Drittel von dem, was Lotus hat.

    Ansonsten bombastisches Foyer - wie vom Future Park, Rangsit gewohnt.
    Parterre noch viel ungenutzter Platz und es fehlen auch noch einige der schon namensmäßig aufgelisteten Shops. Die kommen aber in den nächsten Tagen/Wochen. 3 ATM. Und man sieht schon die Bureaus einiger Banken im Hintergrund entstehen.

    1. Etage (2nd floor) das eigentliche Carrefour.

    Wir sind herumgeschlendert. Zunächst vieles eine Kopie der Waren, wie es sie auch in Lotus, Big C, Makro oder Tops gibt.

    Die Kiste Leo Bier zu 415 Baht war billiger als bei Lotus. Also 4 Kartons eingeladen. Dann ging es in den Arkanbereich, der irgendwie mit Gourmet überschrieben war. Das konnte ja nur die Farang-Ecke sein: Zunächts für die Amis: Tortillas aller Art und Saucen fürs mexikanische Essen. Brauchen die wohl wie unserereins den Döner.

    Dann kam der italienische Teil: Alle Sorten von - hauptsächlich italienischen Saucen für Spaghetti und Maccaroni - und natürlich alle Sorten von Nudeln. Natürlich auch alles auf der Basis von Tomaten: Passierte Tomaten und Tomatenmark in allen Sorten.
    Dann die Saucen für Nudelgerichte. Quattro Formaggi (Four Cheese), Pesto, Funghi und wie sie alle heißen. Aus US oder australischen Produktlinien. Aber lecker, so der heutige Test (die Schmetterlings-Nudeln hatten wir schon zu Hause)

    Daneben einen massives Angebot von Olivenölen bis zum Großgebinde für Küchen. Wow, so viel gibt es bei Lotus nicht.
    Und dann ........ man hörte schon deutsche Tön........ kamen die Hengstenberg Produkte: Das Sauerkraut, der Rotkohl, die Rote Beete, die Bohnen, die Erbsen etc. Die Hengstenberg Tafelmeerrettich scharf. Alles, was man halt zum Räucherlachs vom Makro braucht.
    Die Senfsorten (franz. & amerikanisch). Daneben wieder die Heiße Tasse. Gerade bei den deutschen Produkten fällt auf, die bringen erst gar kein Thai-Etiketten mehr drauf.

    Beim Glas Schattenmorellen habe ich sofort zugeschlagen: Endlich ein weitere Obstsorte für die Obsttorte mit Sahne. Wofür haben wir einen Backofen.

    Dann bewußtes Abbrechen der Betrachtung. Es war klar, hier kommt man wieder hin. Rüber zur Fischtheke. Gut sortiert und einiges an deutlich preiswerten Produkten. Aber auch leckere Sorten von getrockneten Fisch lose. Herzhaft gewürzt. Haben uns für 2 der 5 Sorten entschieden. Käsetheke, garnicht gesehen bzw. nach ausgeschaut. Gleiches gilt für Wurstwaren, da war allerdings viel los.

    Dann zur Kasse. Alle waren sie besetzt und es ging flott. 2 Frauen pro Kasse. Es geht also doch.

    Dann wieder nach unten zur Parterre/First Floor in den großen foodstall. Riesiges Angebot UND der beste Capuccino, den ich in Udon bislang bekommen habe. Liegt wohl an den neuen Maschinen. Erich hatte mich schon auf einen anderen Coffeeshop aufmerksam gemacht, wo man excellenten Cappucino aus neuester Maschine erhalten würde.

    Besucher, die bislang nach Udon kamen, um sich einen der 4 Baumärkte anzuschauen, werden halt zukünftig auch nach Carrefour wollen, um deutsche Produkte zu kaufen. Ich brauch´s ja garnicht so sehr, aber meine Frau.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Firehunter

    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    93

    Re: Leben im Isaan

    Da kannst du dich ja wirklich glücklich schätzen.
    Ich bin in einer Ecke (ca 30 km bis Surin, 12 km bis Prasat) und habe noch nicht einmal Internet-Empfang. (Bin z.Zt. auf dem Parkplatz von Big C in Surin und gehe Online)
    In Surin habe ich gestern Lotus gesucht und nicht gefunden. Heute stellte sich heraus, das ich 4x (!) daran vorbeigefahren bin, weil der Laden so groß ist das ich ihn übersehen habe (im Vergleich zu Bangkok), auch das Hinweisschild war so klein, das es überhaupt nicht aufgefallen ist (in Bangkok die Riesenschilder und hier ).

    Ich weiss das ich so langsam die "Zivilisation" wieder vermisse. Also hier könnte ich nicht meinen Lebensabend verbringen. Ich glaube um hier zu leben muss man als Reisbauer (o.ä.) geboren sein.

    Am Sonntag angekommen und am Sonntag geht es erst nach Buri Ram und dann nach Phitsanulok. Am Dienstag dann nach Cha Am, bevor am Freitag Bangkok (Nakhon Pathom)unser Ziel ist.

  4. #83
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Leben im Isaan

    Also, eure Suche nach deutschen oder europäischen Erzeugnissen versteh ich nicht ganz...sind wir denn 10000km geflogen, um genau dieselben Sachen wie zuhause zu suchen ?
    Klar, 1x im Monat geht i.O. aber warum sich den Lebensmittelpunkt darum herum bauen ?

    Es gibt in TH ganz billig gute und hygienisch reine Speisen, selbst am Strassenrand.

    Ich kenn ein paar Expats in TH, die immer auf D schimpfen, aber fast Tag und Nacht damit beschäftigt sind, Waren oder oder Essen aus D möglichst original zu besorgen.

    Bei unserem Deutschlehrer hieß es früher "Thema verfehlt".

  5. #84
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Firehunter",p="707755
    Ich weiss das ich so langsam die "Zivilisation" wieder vermisse. Also hier könnte ich nicht meinen Lebensabend verbringen.
    Wäre bei mir absolut ähnlich.

    Ich wollte früher in der Nähe von Bangkok wohnen. So 1 - 2 Stunden außerhalb. Habe mir dann Udon Thani herausgesucht, weil Udon gute Luft, freundliche Menschen und vor allem Zivilisation bietet. Opernhaus ist mir nicht so wichtig.

    Aber eins muß man mit seiner thail. Frau vorab geklärt haben. In D. Dass man nicht daran denke würde, in die öde Pampa zu verziehen, nur weil dort das alte Elternhaus der Frau stehen würde und auch der Rest der Großfamilie angesiedelt sei.

    Das kann ja ganz günstig sein, wenn man zu betreuende Kleinkinder hat. Bei Rentnern bzw. angehenden Rentnern ist dies meist nicht der Fall.

    Der KARDINALfehler, den viele begehen, ist der: Land im Dorf der mia zu kaufen oder vorhandenes Land der mia im Dorf zu nutzen. Als könnte man sich kein eigenes Haus erlauben, wenn man auch noch das Grundstück, dort wo man es haben will, erwerben muß. Da wird kritiklos ins Dorf der Frau gezogen und erst dannach gefragt, wo denn etwas "los" sei.

    Ich kann ja noch verstehen, wenn viele thail. Frauen möglichst in die Region zurück wollen, wo sie geboren wurden. Weil der dortige Dialekt halt bekannt sei. Während man sich z.B. in Bangkok oder in Surathani nicht heimisch - schon allein wegen der Sprache - fühlen würde Und umgekehrt. Obgleich: was machen denn die Frauen, deren Ehemänner z.B. ans Meer wollen, an die Andaman Sea oder zu den Inseln im Südchinesischen Meer?

    Mir persönlich wird viel zu viel immer noch nur dahin getrottet, wo die Frau sich halt bestens auskennt und vielleicht schon ein Grundstück hat. Und viel zu wenig nach Gegenden sich orientiert, wo der "Wohnwert" entscheidend ist. Als wüßte man nicht, was so etwas ist oder woraus er besteht.

    Und Verwandtenbesuche? Alles was unter 2 Stunden liegt ist doch keine trennende Entfernung. Eher eine Herausforderung. :-)

    P.S. Meine Frau und ich haben heute gemeinsam festgestellt, dass das Leben in Udon immer streßiger wird. Sollen wir uns nun etwa auf ein oder zwei Supercenter beschränken? Wobei wir schon jetzt sagen, einiges gibt es nur bei einem anderen. Auch die Apotheke des Vertrauens sei inzwischen dort. Und das deutsche Brot kaufen wir dort. Und Kirsch-Marmelade gibt es nur dort. Aber alle 5 Supercenter abzuklappern? Man käme ja zu sonst nix anderes in der Woche. Nee, die Massage 2x in der Woche bleibt. Zeit für den Tierarzt muß auch sein. Das Tuk-Tuk braucht seine regelmäßigen Reparaturen (erst vor kurzem hatte ein Hund sich in der Nacht an der Kabelzufuhr zu den Rücklichtern delektiert) Nur: der Kino-Besuch wird wohl gestrichen. Eher schwach das Programm letztens. Und wenn es dann im Mai mit dem Reisanbau losgeht? Au weia.

  6. #85
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Firehunter",p="707755

    Ich weiss das ich so langsam die "Zivilisation" wieder vermisse. Also hier könnte ich nicht meinen Lebensabend verbringen. Ich glaube um hier zu leben muss man als Reisbauer (o.ä.) geboren sein.


    .
    Also, ich war 7 Jahre in Mahsarakham...und das am Stück.

    Ausländer nur um Neujahr herum gesehen.
    Da gab es wirklich genug Tage, an denen ich nach Hause kam und mir dachte: "Ja, hier gehöre ich hin, das ist meine gesellschaft"

    Ich hab 1999 kurz in Patty gearbeitet: Irgendwann hab ich meinem belgischen Chef gesagt: "Boss, I need to go back to the jungle"
    Hab dann 1 Monat später gekündigt.

  7. #86
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Leben im Isaan

    [quote="lucky2103",p="707764"]I need to go back to the jungle.

    Du weisst ja, Einsicht ist der beste Weg.

    Ich glaube aber nicht, dass sie im Dschungel Bock auf ne Speckschwarte mit nem alten Moped und einem Hang zur Falschdarstellung haben.

  8. #87
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.506

    Re: Leben im Isaan

    Jeder nach seinem Gusto. Ich habe mit Unterbrechungen 1,5 Jahre in Rayong gelebt und in Maphtaphut gearbeitet. Frau kennengelernt und mit ihr noch einige anderen Baustellen in der Welt abgeklappert.
    Als es dann unter besonderen Umstaenden zum Hauskauf kam wollte meine Frau natuerlich nach Korat Stadt zu ihrer Familie.
    Nach meinen Fragen, wie weit ist es zum Strand, hab ich eine aehnliche Infrastruktur wie in Patty, was ich ja von Rayong aus kannte. Was kann ich hier den ganzen Tag machen, wird es mir langweilig, war die Entscheidung gegen Korat getroffen.
    Jetzt kommen wir in unserem Urlaub nach Nong Prue, 15 min. von Patty entfernt, und wir sind beide zufrieden.
    Natuerlich kommen immer auch Teile der Familie zu uns zu Besuch, oder wir (meistens nur die Frau) faehrt nach Korat.

  9. #88
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Firehunter",p="707755
    ...In Surin habe ich gestern Lotus gesucht und nicht gefunden.....
    moin,

    war ich auch schon, mein thailändischer schwager hat den weg sofort gefunden ;-D


  10. #89
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="707763
    ....Der KARDINALfehler, den viele begehen, ist der: Land im Dorf der mia zu kaufen...

    Ich kann ja noch verstehen, wenn viele thail. Frauen möglichst in die Region zurück wollen,
    wo sie geboren wurden. Weil der dortige Dialekt halt bekannt sei....
    moin,

    iss deine meinung, aus deiner sicht der dinge, aus deinem persönlichen umfeld,
    gänzlich andere beobachtungen habe ich bislang in meinem umfeld machen können.
    ein teil der familie meiner frau lebt dort und neben lao spricht sie auch gut thai.


  11. #90
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von lucky2103",p="707761
    Also, eure Suche nach deutschen oder europäischen Erzeugnissen versteh ich nicht ganz...sind wir denn 10000km geflogen, um genau dieselben Sachen wie zuhause zu suchen ?
    Wer ist wir? Du und wer? Ich dachte Deine Frau kommt aus Thailand.

    Klar, 1x im Monat geht i.O. aber warum sich den Lebensmittelpunkt darum herum bauen ?
    Also 1 x im Monat Rotkohl oder Sauerkraut und sonst Thaifood sonst sind wir/Du, wer eigentlich ? ? nicht ? ?, ja was eigentlich?

    Es gibt in TH ganz billig gute und hygienisch reine Speisen, selbst am Strassenrand.
    Na das ist doch mal eine Neuigkeit! Damit kann man/Du/wir, ja wer eigentlich ? ? was anfangen.

    Ich kenn ein paar Expats in TH, die immer auf D schimpfen, aber fast Tag und Nacht damit beschäftigt sind, Waren oder oder Essen aus D möglichst original zu besorgen.
    Ich bin zwar noch kein Expat, aber ich schimpfe auch auf D und auch auf F und manchmal auch auf A, aber trotzdem esse ich, was mir schmeckt.

    Bei unserem Deutschlehrer hieß es früher "Thema verfehlt".
    Kann ich nachvollziehen!

    Jochen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52