Seite 89 von 946 ErsteErste ... 3979878889909199139189589 ... LetzteLetzte
Ergebnis 881 bis 890 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 843.884 Aufrufe

  1. #881
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Leben im Isaan

    Geburtstag der Stadt Udon Thani

    Vom 15. bis 18. Januar 2010 feiert die nordostthailändische Provinzhauptstadt Udon Thani ihren 117. Geburtstag. Seit der offiziellen Gründung im Jahre 1893 hat sich Udon Thani zu einem belebten Handelszentrum an der Eisenbahnstrecke zwischen Thailand und Laos entwickelt. Viele Reisende benutzen Udon Thani mit dem dazugehörigen Flughafen als Ausgangspunkt für eine Reise in den Isaan, die Nordostregion Thailands. Zu Ehren des 117. Geburtstags veranstaltet die Provinzhauptstadt ein großes Musikfestival, bei dem Musiker aus Afrika, Indien, China, Irland und natürlich Thailand für gute Stimmung sorgen werden. Das Festival findet an vier Abenden auf dem Tungsri Muang Festplatz im Zentrum Udon Thanis statt.

    (Thai Ticker)

    Immer eine Reise wert.

    mfg

  2.  
    Anzeige
  3. #882
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von KKC",p="811754
    Siamotyrannus isanesis.
    Allein schon der Name gefaellt mir.

  4. #883
    Avatar von Khlui_2

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    379

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von KKC",p="811754
    Wir waren gestern im Dinosauer Museum Phu Wiang (man kann ja nicht nur dauernd überm Zaun hängen ).
    Im Isaan wurden diverse fossile Funde gemacht, darunter auch 2 neue Dino-Spezies: Phuwingosaurus sirindhornae und Siamotyrannus isanesis.
    Der Eintritt in das wirklich schön gemachte und informative Museum ist frei, fast alle Informationen sind zweispraching (englisch).
    Empfehlenswerter Ausflug.
    ...
    Dieses Museum kann ich auch bestens empfehlen. Wir waren im vergangen Jahr zu Jahresbeginn dort.
    Hier auch noch zwei Bilder.


    Der Kopf des Siamo...



    Der Praeparationsraum, in den man verstaendlicher weise nur reinschauen konnte.

  5. #884
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Samui Kiosk - Wetter - Nachrichten - Neuigkeiten

    Inzwischen ist gut 1/4 des Gebiets UD Town fertiggestellt und in Betrieb genommen. Wie es sich wohl gehoert mit weihnachtlichem bzw. Neujahr-Ambiente. Inkl. einer kleineren Live-Buehne gesponsort von Chang Draught. Wollen wohl hier mehr Fuss fassen.
    Mit so ca. 23-24 Grad war es gerade noch ertraeglich, im Biergarten draussen zu sitzen.





    Am Ende des langen Vergnuegungsviertel halt McDonalds. Mit Drive In nur wenig groesser dimensioniert als der Konterpart in Lamai.



    Bloss, wo soll die Kaufkraft her kommen? Das Double Cheeseburger-Menue kostet 135 Baht, einen halben Tageslohn eines Facharbeiters vor Ort.

  6. #885
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="811868
    Zitat Zitat von KKC",p="811754
    Siamotyrannus isanesis.
    Allein schon der Name gefaellt mir.
    Dein Faible fuer siamesische Tyrannen ist hier ausreichend dokumentiert :-) .

  7. #886
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Wie der Isaaner seine Musik-Sammlungen langsam aber sicher komplettiert.

    Wer kennt sie nicht: Die besonderen Schwierigkeiten der Sammler von thailaendischen Musikinterpreten, in einer Branche, die kaum einen Grosshandel kennt - also, wo man im Shop nicht mehr erhaeltliche Alben einfach nachbestellen kann. Gibt es nicht. Wenn in Thailand die Musikbranche ein neues Album eines Interpreten herausgibt, dann wird die gesamte Auflage abverkauft. Kasse machen, heisst das. Sind alle CDs verkauft, dann sind die CDs halt weg, wie der Fisch auf dem Fischmarkt. Nix mit Nachbestellen.

    Will man aeltere Alben noch nachkaufen, bleibt einem nichts anderes uebrig, als bei moeglichst vielen Geschaeften nachzufragen, ob die noch Lagerbestaende haben. Wenn die nett sind, gucken die auch mal fuer einen konkreten Kunden im Lager nach. Warten also nicht darauf, dass irgendwann einmal wieder das Lager geleert werden muss. Auf diese Weise gibt es also dennoch eine regional verschieden grosse Chance, in Geschaeften damals nicht komplett abverkaufte Alben zu erstehen.

    Als Sammler stellt man sich auf diese Besonderheiten des thailaendischen Musikmarktes halt ein. Inzwischen habe in auf dem Nachtmarkt in Udon meine Musik-Haendlerin meines Vertrauens, die mir all die Neuerscheinungen von den von mir namentlich festgelegten Interpreten zuruecklegt. Wann immer ich dort vorbeikomme, sammle ich nur ein.

    Aber was macht der Sammler, der wirklich eine bestimmte Sammlung komplettieren will? 2 Wege bieten sich da an:
    Zunaechst der Weg, die gesuchten Alben in eine Art Suchliste einzufuegen, mit der man eine groessere Zahl von Musik-Shops zeitlich ziemlich effizient "abklappern" kann. Also werden mit Hilfe von Listings der grossen I-Net-Anbieter Suchlisten mit Bildern angefertigt, die einem an die touristenfreundlichen Menuekarten kretischer Insel-Restaurants erinnern. Fully laminated. Damit kann man dann mit dem Finger darauf zeigen und der Haendler kapiert rasend schnell, was man sucht.

    So eine Suchkarte habe ich hier mal eingescannt:



    Jetzt - man ist ja immer noch nach der Suche nach Originalen! - stellt sich irgendwann auch die Frage, wo kann ich in Bangkok weitersuchen? Auch dort gibt es keinen Grosshandel, wenn auch ziemlich grosse CD/DVD-Shops. Zum Beispiel im Central, Chidlom. Nur ein Beispiel.

    Hat man "die Grossen" irgendwann einmal abgeklappert, dann stellt sich die Frage: Das kann es doch bitte nicht gewesen sein. In der Tat, ist das Ende der Fahnenstange nicht erreicht. Denn gluecklicherweise gibt es im Khet Pomprab einen sehr stark auf Musik-Erzeugnisse spezialisierten Markt in Bangkok. Schaetzungsweise gibt es da auf einer Flaeche von 3 Subsois und Querstrassen so ca. 30 kleinere Musik-Geschaefte. Fuer die zukuenftig interessierten Musik-Liebhaber aus dem Isaan habe ich einmal das Verpackungsmaterial eines der dortigen Shops eingescannt. Ist man bei diesem Shop mit dem Taxi angekommen, sieht man selbst, in was fuer eine wundersame Musik-Laeden-Gegend man verbracht wurde. Es ist also die Anschrift eines konkreten Ladens dort: Impact World Media Co. Keine undifferenzierte Adresse - wie etwa die Gegend, keine Kommission, eine klare Vorgabe fuer ein Bangkoker Taxi-Meter.

    Auf dem Scan links kann man noch den Zettel sehen, mit dem ich zum allerersten Mal zu diesem Geschaeft per Taxi hingefahren bin.



    Ist dieser Weg auch erschoepft, was dann?

    Ich werde darueber morgen berichten, sofern der thread nicht inzwischen allzu vollgemuellt ist. Wir werden sehen.

  8. #887
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Wie bereits geschrieben, es ist essentiell wichtig fuer die Komplettierung von Musik-Sammlungen sich Suchhilfen in Englisch und/oder Thai anzufertigen.

    Will hierfuer ein Beispiel, wie man so Sachen einfach erstellen kann, geben. Angenommen man waere Tai Orrathai-Fan und man wollte seine Sammlung Ihrer Solo-Alben in der Darreichungsform VCD, also Karaoke, komplettieren oder beginnen.

    1. Man wuerde bei ethaiCD.com den Suchbegriff Orrathai eingeben und erhielte als Resutat dieses:
    http://www.ethaicd.com/list.php?keyw...mageField.y=11

    2. Nun koennte man diese Bilder und Texte ausdrucken. Aber sinnvollerweise nicht direkt auf Papier, sondern in eine pdf-Datei (einen pdf-Druckertreiber als virtuellen Drucker bestimmen). Denn man will ja die Infos weiter editieren, z.B. mit dem Foxit PDF Editor. Denn mit dem kann man pdf-Dateien so leicht editieren, wie mit notepad Texte.

    Das Ergebnis des Druckens in eine pdf-Datei saehe dann etwa so aus:



    3. Nach dem Einsatz des Foxit PDF Editors sieht die Suchhilfe fuer den Marsch durch die Musiklaeden Thailands dann etwa so aus. In diesem Falle waere es die Suchliste eines Anfaengers, denn alle Solo-VCDs sind gelistet.



    - Wird fortgesetzt -

  9. #888
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Warum wird man hier eigentlich immer an die Schlussszene des Films "Casablanca" erinnert? Wenigstens der dortige Polizeichef hatte pragmatisches Geschick.

    Wie wohl deutich wurde, kann Man(n) mit so einer Suchhilfe Sammlungen von thail. Interpreten anlegen und komplettieren, ohne gross Thai sprechen zu koennen. Eine Eigenschaft, die in Thailand-Foren oft gewuenscht wird.

    Was aber ist, wenn bestimmte Alben - in Thai: Alabam - wirklich nicht mehr im Original aufzutreiben sind? Ueberall halt ausverkauft. Und wie bereits geschrieben, gibt es in Thailand wohl nicht so etwas wie einen Grosshandel oder "Nachpressungen" nach Bedarf. Erst recht ja kein Saturn oder Media Markt.

    Aber es gibt in Thailand ja die Schattenwirtschaft, der Markt der Raubkopien, der im Bereich der Musik eine ganz besondere Bedeutung gewonnen hat. Diese Branche ist laengst nicht mehr nur aktiv im Verkauf sehr nachgefragter Musik zu Dumping-Preisen. Nein, diese Raubkopierer sind schon laengst so etwas wie ein Back-Up System zum Ausgleichen der Defizite im ordentlichen Markt geworden. Und hier ist dann die wichtige Aufgabenstellung: Raubkopie auf Anfrage.

    Wie laeuft das? Diese Geschaefte kaufen als Netzwerk von Freunden eigentlich jeden Musiktitel 1 x im Original. Produzieren Kataloge ihrer Bestaende und Standorte. Will man dann eine Kopie einer schon laengst im offiziellen Markt vergriffenen CD haben, dann gibt man dort einen Auftrag ab. Lieferzeit meistens 1-2 Tage.

    Man muss allerdings mit Einschraenkungen leben. So gibt es das Backup-System ueberwiegend nur in Form von Audio-Rips von Audio-CDs oder Audio-DVDs. Wo also die Musik beim Rippen gleichzeitig in das mp3-Format komprimiert wird. Nur auf Anfrage ist es moeglich, die alten wave-Dateien 1:1 kopiert zu bekommen, also direkte Klons von Audio-CDs zu erhalten.

    So Geschaefte gibt es in Bangkok zuhauf etwa im MBK ab Ebene 4. In Udon gibt es diese an einer bestimmten Ecke des
    Nachtmarktes Centerpoint, ein wenig nach hinten versetzt. Dies ermoeglicht ein schnelles Rueckziehen bei angesagten oder auch wirklich ueberraschenden Polizei-Razzien.

    Man kann uebrigens nicht automatisch davon ausgehen, dass eine so nachtraeglich erstellte mp3-Kopie des urspruenglichen Originals auch wirklich eine Kopie des Originals ist. Denn man muss beruecksichtigen, dass die "Plattenindustrie" zwar keine Neudrucke i.S. von Neu-Brennen produziert, sondern zumeist auf den Ausverkauf von Alben mit der Herausgabe von "Best of...", "Groesste Hits of..." oder auch anders gelabelte Compilationen reagiert. Dafuer war der Kuenstler nie im Studio, das sind also Kopien auf der Seite des Original-Produzenten. Macht aber insgesamt die Herstellung von Audio-Kopien von CDs, die vor 10 Jahren herauskamen, ein wenig leichter.

    Fuer diese Burn-on-Demand-Bestellungen ist es sinnvoll, sich auf jeden Fall eine Suchhilfe in Engisch UND Thai zu erstellen. Angenommen der Fall, das Debut-Album von Tai Orrathai waere nirgendswo mehr zu bekommen, dann wuerden so
    Informationen halt helfen:


  10. #889
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: Leben im Isaan

    wie der AUTOR seinen Tread sieht

    Eigentlich ein Sammelsurium. Thematisch nicht auf einen Aspekt zentriert. Jeder, der zum Generalthema ´was beisteuern kann, ist herzlich eingeladen. Ist mehr ein kollektives Tagebuch, als eine Sammlung von "Nachrichten". Alles, was also zum "Alltach im Isaan" gehört - wie es Kali formulieren würde - und nicht einen eigenen thematischen thread hergibt, sollte hier gelassen eingestellt werden.

    also sollte man ihn auch lassen wenn es ihm Spass macht

  11. #890
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Leben im Isaan

    Es muss mal Dank ausgesprochen werden dem Behueter der Alabamas das es kurzfristig kein Burn - Out der Morlam Musik geben wird.
    Mich interessiert ob dieser Oralmorlam nun den ganzen Tag in gewissen Haeusern von Udon Thani dudelt oder verstauben die gesammelten Alabamas wohlbehuetet im Regal.
    Anbieten wuerde sich auch bei dieser Fuelle von Fachwissen und Bildern eine Diplomarbeit zu schreiben,damit dieses fundamentale Kennertum der Nachwelt erhalten bleibt.

    mfg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52