Seite 831 von 946 ErsteErste ... 331731781821829830831832833841881931 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.301 bis 8.310 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.912 Aufrufe

  1. #8301
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Jeden Tag erledige ich 1-4 vor dem Fruehstueck, sie warten schon auf mich auf dem Honigteller.
    Endstation Klong.
    Sozusagen ein Kreislauf.

    Kommen wir zu den Ratten, die Du meintest. Feldratten oder so. Ich bin sicher, die gibt es bei uns im Isaan. Habe zwar noch keine gesehen, aber meine Frau erzählte, die gäbe es massig. Bei uns im Haus und ums Haus herum eher weniger. Obwohl wir keine Katze haben. Die vielen Hunde stoeren die Ratten wohl auch.

    Die Feldratte hält sich lieber - wie der Name schon sagt - auf dem Reisfeld auf. Frißt da - gerade jetzt nach der maschinellen Ernte, wo viele Reiskoerner auf den Boden fielen - allerdings nur immer allerbesten Reis. Das Fleisch der Feldratte soll nahezu weiß sein, so wie beim Hühnchen. Und richtig gewürzt sehr lecker sein.

    Ich habe noch keine Ratte gegessen, werde es auch nicht. Denn ich gehoere zu den Menschen, die eine Aversion gegen Ratten anerzogen bekamen. Kein Wunder der Koelner kannte von den alten Roemern her immer schon die Kanalisations-Ratten. Also die Ratten, die sich von menschlichen Abfällen ernähren. Deshalb schon früh als "baba" bzw. als fies bezeichnet werden. "Dreckige Tiere", die man nicht essen würde bzw. dürfe.

    Was nutzt mir die rationale Einsicht, daß eine Ratte, die ständig allerbesten Klebereis essen würde, wohl nicht gleichzusetzen wäre mit einer Ratte, die in der Abwasserkanälen seit Rom wohnt. Für mich bleibt Ratte Ratte. Bin wohl zu alt, noch zu lernen, wie man bei Rattenfleisch differenzieren muß.

    Ist wie mit den Froeschen im Isaan. Gelten hier als Delikatesse. Aber seitdem ich mich vor zig Jahren von den damals modischen franz. Froschschenkeln abgewandt habe, esse ich auch keine und nix von Froeschen. Jedenfalls kann man auf den lokalen Erzeugermärkten zumeist Froesche kaufen.

    Bei Mäusen und Ratten muß man schon mehr Glück haben.



    Bei Voegeln - wie in der Toskana - auch.



    Oben links Froschschenkel



    Oder noch lebend


  2.  
    Anzeige
  3. #8302
    Avatar von rampo

    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    519
    Bei uns schauen die Froesche anders aus , Gob sagen die Eingeborenen .

    Zu den deinen ich glaube Yueng Ang ist der Name , schmecken auch nach nicht .

    Brauchst 12 Stk fuer ein Kg . bei den Gob 3Stk .






    Fg.

  4. #8303
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Freiwillig esse ich sowas auch nicht.
    Und das gilt nicht nur für Thailand.

  5. #8304
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Besser als Krokodil

  6. #8305
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Bei uns im Haus und ums Haus herum eher weniger.
    Zitat @wanni
    Das glaube ich dir nicht.

  7. #8306
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.316
    als Faustregel gilt

    auf 1 Ratte die man sieht kommen 50 weitere die man nicht sieht, sobald man Gift einsetzt werden etwa 10-15 sichtbar die oberirdisch verrecken, der Rest stirbt unterirdisch.

  8. #8307
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Ratten... gab es bei meinen Großeltern auf dem Hof auch, gelegentlich. Katzen und Fallen war das Zauberwort. Jedenfalls war ich mit meinem Kater zu Besuch. Ein prächtiger Siamkater und immer zur Jagd bereit. Jedenfalls liess ich ihn dort laufen und er war schnell fündig. Gerne hielt er sich auf der Tenne der Scheune auf. Ratten essen, nein, da hebt sich mir alles.
    Frösche... nee, könnte ich nicht essen. Der Gedanke daran ist abtörnend.

  9. #8308
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.459
    Zitat Zitat von rampo Beitrag anzeigen
    Bei uns schauen die Froesche anders aus , Gob sagen die Eingeborenen .

    Zu den deinen ich glaube Yueng Ang ist der Name , schmecken auch nach nicht .

    Brauchst 12 Stk fuer ein Kg . bei den Gob 3Stk .
    Fg.
    Waanis Frösche sind Ueng Ang, die heissen so, weil sie solche Töne von sich geben: üüüüüng aaaaang.
    Deine sind Gob An. Gob heisst auf Thai generell Frosch und davon gibts natürlich sehr viele unterschiedlich Arten. Kiiat zB sind die kleinen Grünen, mit den langen, dünnen Springhaxn und unter diesen gibts auch etliche Untergruppen mit verschiedenen Namen. Herrjemine!

  10. #8309
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.316
    als ich im Dorf meiner Frau war zogen immer gegen Abend einige Männer los um mit alten Vorderladern auf Rattenjagd zu gehen, wissentlich probiert habe ich Ratte noch nie, muss auch nicht sein, Frösche sind auf jeden Fall nicht mein Ding, zumal man die ja in Thailand gerne in Stücke hackt. Nunja meine frau macht sich auch nichts draus auch nicht aus Käfern und sonstigen Köstlichkeiten des Isarns.

  11. #8310
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Besser als Krokodil
    Was, Ratten oder Frösche ? Aber der Hunger treibs rein - gelle

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52