Seite 804 von 946 ErsteErste ... 304704754794802803804805806814854904 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.031 bis 8.040 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 846.031 Aufrufe

  1. #8031
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Nach einem erfolgreichen Tag gab es wieder ein Abendbrot nach Wunsch. Oben rechts das Nüa dääd diau.



    Nach dem Frittieren tut es meine Frau kurz auf Küchenkrepp



    Hier der schon inhaltlich beschriebene Dip.



    Häufig auf den Photos vergessen. Frischer Klebereis.



    Dazu gibt es immer einen Humpen kühles nam plao - aber wirklich mit nix - weil reinstes Regenwasser.



    Leben im Isaan. Morgen gibt es zur Abwechselung live Musik zum Essen. Sitzen in der ersten Reihe vor der Carabao Bühne.

  2.  
    Anzeige
  3. #8032
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wenn jemand an meinem Tor klingelt sehe ich den auch Nachts noch weit vom Hauseingang entfernt im Licht und wenn ich Tags mal ein paar Stunden weggehe, brauche ich nicht mal abschliessen. Da reichen die Nachbarn und mein Hund.

    Also eine elektronische Ueberwachung wuerde meine Stromrechnung um einen unbedeutenden Betrag erhoehen, haette aber keinen praktischen Nutzen.
    Das ist natürlich eine Alternative, das Licht dauerhaft an zu lassen.

    Aber was hat nun Eingangsbeleuchtung mit elektronischer Überwachung zu tun?

  4. #8033
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Wir haben Infrarot Kameras und Internet Kameras ums Haus herum verteilt dazu Beleuchtung und 2 grosse Hunde. Noch nie ein Problem gehabt.

  5. #8034
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Wanni, wie ist das eigentlich bei euch mit dem Hausmüll geregelt?
    Hier ist es so, wer nicht an der Route des Müllwagens lebt, muss halt den Mist an eine Sammelecke bringen.

    Wird natürlich von den wenigsten gemacht. Rest ist auch bekannt.

  6. #8035
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Das vorgestellte Resort am Baggersee wirkt insgesamt sehr wenig frequentiert.

    Wie weit ist das denn von Deinem landwirtschaftlichen Anwesen und den umgebenden Sumpfwiesen entfernt?

  7. #8036
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich eine Alternative, das Licht dauerhaft an zu lassen.

    Aber was hat nun Eingangsbeleuchtung mit elektronischer Überwachung zu tun?
    Die Strassenbeleuchtung hat es halt so ansich, dass sie nachts durchgehend leuchted.

    Was hat Deine Frage damit zu tun?

  8. #8037
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Wanni, wie ist das eigentlich bei euch mit dem Hausmüll geregelt?
    Hier ist es so, wer nicht an der Route des Müllwagens lebt, muss halt den Mist an eine Sammelecke bringen.
    Wird natürlich von den wenigsten gemacht. Rest ist auch bekannt.
    Auch wir liegen nicht im Einzugsgebiet einer Tessaban. Wir liegen gerade mal 50 Meter darüber hinaus in einem Obotor-Gebiet. Aw-Baw-Thaw oder abgekürzt OBT.
    Der Unterschied ist abstrakt folgender: Im Gebiet einer Tessaban gibt es geregelte Müllabfuhr und es ist den Einwohnern verboten, ihren Müll selbst zu verbrennen. Im Gebiet einer OBT gilt Tambon-Recht. Dieses sieht vor, daß die Gemeinde Formen der Müllabfuhr anbieten darf und soll, daß aber die Einwohner grundsätzlich berechtigt sind, ihren Müll auf eigenem Grund zu verbrennen.

    Die Unterschiede kommen dann auf der faktischen Ebene. Wir haben das Glück, daß bei uns und unseren Nachbarn das Müllauto vorbeikommt und die gemeindeseitig bereitgestellten "Mülleimer" (meist aus Autoreifen hergestellt) leert. Wir haben uns da ein Eisengestell anfertigen lassen, welches die vollen Müllsäcke für Hunde und Katzen unerreichbar werden läßt. Denn sonst führt das oft nur zur Sauerei. Kostet aber Geld, also macht es nicht jeder so. Wir zahlen 4 x im Jahr eine kleine Gebühr und die Abholung erfolgt zufriedenstellend regelmäßig.

    So sehen die gemeindlich bereitgestellten "Mülleimer" aus:



    Und so unsere Maßanfertigung:



    Wir sind auch nicht als unangenehme Großkunden verschrieen, weil meine Frau viel Bio-Müll im Garten vergräbt. Kompostierung eines ansonsten sehr harten Isaan-Bodens.

    Wir sehen ein, daß wenn man Pech hat und nicht an der vorgesehenen Route wohnt, man zum Tätigwerden gezwungen wird, was wiederum viele Thais mit Sicherheit verweigern und den angeblich leichten Weg der Verbrennung wählen. Was man dann macht? Vielleicht Selbstorganisation zwischen Nachbarn und der Farang zahlt den Extra-Sprit?

    Beim Unterthema: Wertstoffe-Recyclen kann man wieder Glück oder Pech haben. Bei uns kam - auch auf Anruf - ein Samlor vorbei der Pappe, Eisen und Glas gegen Geld abholte. Inzwischen ist dies schon ein kleiner LKW geworden. Man bekommt gutes Geld dafür. Also betreiben wir klar Mülltrennung.

  9. #8038
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Wir haben Infrarot Kameras und Internet Kameras ums Haus herum verteilt dazu Beleuchtung und 2 grosse Hunde. Noch nie ein Problem gehabt.
    Da geht sicherlich noch mehr. Schon mal mit Dissi gequatscht?

    Beef Jerky gibt es hier an jeder Ecke. Finde ich saulecker, das Zeug. Die Isaan Variante ist aber auch gut. Hat meine Frau sogar schon im Sommer in Deutschland gemacht, das funzt also auch ausserhalb Thailands.

  10. #8039
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Nicht notwendig, mir reicht was wir haben.

  11. #8040
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wie weit ist das denn von Deinem landwirtschaftlichen Anwesen und den umgebenden Sumpfwiesen entfernt?
    Das gezeigte Resort liegt, wie ich schon schrieb, ca. 80 m von einem unserer Reisfelder entfernt.
    Was Du als "Sumpfwiese" verächtlich machen willst, ist ein Reisfeld neben unserem Haus, wo der Wasserstand traditionell recht hoch ist - als Konsequenz der Tatsache, daß dort die wasserundurchlässige Lehmschicht recht tief liegt. In diesem Reis-Paddy wird Reis angebaut. Den viele Menschen und wahrscheinlich selbst Du zum Überleben brauchst. So oder so.

    Stellvertretend für die thail. Landbevoelkerung verwahre ich mich gegen solche Versuche von blasierten Städtern, den Reisanbau in Thailand lächerlich zu machen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52