Seite 803 von 946 ErsteErste ... 303703753793801802803804805813853903 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.021 bis 8.030 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.190 Aufrufe

  1. #8021
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    ... sonst zieht das noch das ganze Dach vom Haupthaus runter, wenn der Anbau wegfliecht
    Zitat @MadMac
    Ich hoffe doch stark,dass bei so einem Notfall eines beliebten Members die naechst erreichbaren Members - CM + KK - sofort zur Hilfe eilen und der Grossfamilie mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    PS
    Man koennte ja dann das Haupthaus mit einem Blau-Blech-Dach notduerftig abdecken,besonders im Hinblick auf die Regentropfen Musik.

  2.  
    Anzeige
  3. #8022
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Wasa ...Regentropfen Blechmusik passt doch hervorragend zur Untermalung von Mor Lam.

  4. #8023
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Während hinter dem Haus an der ersten Anbaudach-Konstruktion noch geschweißt wird, entsteht im Zwischengang eines großes, feinmaschiges Netz aus Kunststoff-Fasern. Nicht für's Fischen, nein für die Reisernte. Das "Netz" wird die Funktion einer Plane im Reisfeld wahrnehmen, wo nach dem manuellen Schnitt der Reishalme und ihrer Zusammenführung zu Garben diese dann alle gesammelt werden. Zu diesem Zeitpunkt verlieren die Garben gerne einzelne Koerner - und die will man aufsammeln.



    Hier einmal so ein Einsatz vor 3 Jahren.


  5. #8024
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    und die will man aufsammeln.
    Nachdem nun auch noch zukuenftig die letzten Koerner aufgesammelt werden,ist abzusehen das es eine grosse Ernte geben wird.
    Wie waere es,den hier schon mal eingebrachten Vorschlag,Verkauf zu Sonderkonditionen an befreundete Nittaya Members aufzugreifen oder will die Grossfamilie alles selber vertilgen?
    Da meine Wachmanschaft wieder aus 4 Thai Hunden besteht und die wie Thais dauernd fressen koennen,waere ich an einem Ankauf interessiert.

  6. #8025
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Erst kommt die Ernte, dann zählen wir die Säcke, dann bestimmt sich, ob und wieviel wir verkaufen. In kompletten Säcken.

    Wie Du schon schriebst, Thai Hunde sind beim Reis-Essen immer gern dabei. Was bei uns dazu führte, daß wir gestern schon einen Sack Klebereis - neue Ernte 2556 - kaufen mußten. So ein frischer Reis riecht gut.





    Das rote Ding ist die Schubkarre, mit der wir den Sack vom draußen parkenden Pick-Up nach drinnen fuhren. Die Schubkarre kommt später auch in den neuen Garagen-Anbau.

  7. #8026
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Heute nachmittag habe ich mir also das genauer angeschaut, was mir meine Frau schon vor einer Woche avisierte: Die Amphoe Mueang hat eine Beton-Straße abgehend von einer Soi der bei uns vorbeiführenden Staatsstraße bis ca. 80 m zum 6 Rai Reisfeld bauen lassen. Die endet nun hier:



    Zwischen den Bäumen sieht man Wasser und ein Holzhaus. Davon gibt es mehr. Es handelt sich um ein Resort, das einem hoeheren Polizeibeamten in Udon gehoert. Mit vielleicht jetzt 30+ Rai. Schauen wir uns dieses Resort ein wenig genauer an.

    Im Vordergrund links liegen Jetskis im Hintergrund ist eine weiteres, mietbares Ferienhaus am See entstanden. Das Seeufer ist jetzt schon schoen bewachsen.



    Vor ca. 10 Jahren war das noch ein Baggerloch und der Eigner verkaufte den Boden an Interessenten von Landaufschüttungen. Und jetzt ist es zum Standort einer großen Ponderosa und Resort geworden. Und die Betonstr. paßt sehr schoen zum Betonboden in der Ponderosa - oder ist der auch neu?



    Das ist der See, der er heute ist. Ein weiterer Anlieger betreibt einen der vielen Radiosender, die es im Isaan gibt. Kaum Nachrichten, zumeist Konserven mit viel Morlam und Luukthung. Das war einmal anders. Als während der Abhisit Administration die Rothemden hierüber auch Nachrichtenbänder abspielten.



    Die netten kleinen Holzhäuser kann man fürs Angeln oder fürs Jetski-fahren mieten. Immer sehr beliebt. Und gibt es 400 entfernt sogar noch einmal - See mit Bootsverleih und Restaurant und Hütten fürs Angeln.



    Der Eigner hat wohl den Straßenbau überredet vor seinem Resort die Beton-Straße dreispurig zu machen, auf daß da seine Gäste parken koennen.



    Ganz hinten auf dem oberen Bild - dort wo da eine Dampfwalze o.ä. steht - beginnt genau entlang der nun gebauten Straße ein 4 Rai-Grundstück. Das wollte ich unbedingt vor ca. 2 1/2 Jahren kaufen. War sogar bereit für einen Rai nicht-aufgeschüttetes Reisland 300.000 zu zahlen. 100.000 mehr als der hoehere Polizeibeamte. Meine Frau und die Verkäuferin wurden handelseinig und machten den Handschlag bzw. thail. Analogon. Wir waren für den kommenden Montag im Land-Office 8:00 verabredet. Die 1.2 Mio waren als Invest vorgesehen. Das Land würden wir irgendwann, wenn günstig Erde zu bekommen wäre, aufschütten und insbesondere in zwei Parzellen a 2 Rai teilen. Schoene Baugrundstücke für 2 Farang-Häuser.
    Sonntags abends kam meine Frau mit Tränen im Gesicht ins Office. Die Frau hätte angerufen. Mit dem Verkauf würde leider nichts. Der Tamruad hätte angerufen und ihr vorhergesagt, daß, wenn sie ihr Land an den Farang verkaufen würde, sie mit Sicherheit nur noch Probleme mit der Polizei hätte. Ganz sicher. Er würde ihr später evtl. auch mehr Geld geben, aber jetzt verkaufen und dies nicht an ihn, das dürfe sie nicht.

    So war die Chance weg. Denn, was nun geschah - der Straßenbau - den hatte ich vorhergeahnt. Jetzt liegt das 4 Rai Grundstück entlang der Beton-Straße - und dies auch noch einmal dort, wo die Straße einen 90° Kurve macht. Beste Lage. Meine Frau scherzte heute: 4 x 800.000 Baht.

    Ich also zu Fuß zurück zum Ende der Beton-Straße, wo ich das Auto geparkt hatte. In einem der vielen üblichen Unterstände für Fahrzeuge vom Ponderosa Besitzer, der mit uns auch weiterhin Geschäfte macht, er weiß ja nicht, daß die Verkäuferin meine Frau über seine Obstruktion aufgeklärt hat.




    Bin dann noch einmal schnell die 80 m von dort zum 6 Rai-Reisfeld gegangen und habe eine Aufnahme des immer mehr golden werdenden Reises gemacht. Das Feld wird in einigen Jahren zum Bauerwartungsland.




    Ist jetzt: Naherholungsgebiet.

  8. #8027
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.443
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Wie Du schon schriebst, Thai Hunde sind beim Reis-Essen immer gern dabei. Was bei uns dazu führte, daß wir gestern schon einen Sack Klebereis - neue Ernte 2556 - kaufen mußten. So ein frischer Reis riecht gut.



    Das rote Ding ist die Schubkarre, mit der wir den Sack vom draußen parkenden Pick-Up nach drinnen fuhren. Die Schubkarre kommt später auch in den neuen Garagen-Anbau.
    ..wenn du nicht heimlich LaoKhao brennst..(und dann auf die Hunde schieben..)..

    Danke für die Lösung des Bilderrätsels ,ich hab mir jetzt stundenlang das Gehirn zermartert ,was das rote Ding ist.

    und dass das Ding auch unter den Vorbau muß ,ist doch Ehrensache.

  9. #8028
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Eigentlich war heute vorgesehen, für den Vierkant-Stahl ca. 100° Winkel zu kaufen. Sohnemann erfuhr jedoch von Lieferhindernissen lokal und nach südlich von Khon Kaen wollte er doch nicht gefahren werden. Also hat er die Winkel selbst hergestellt. 10 an der Zahl und gleich am Stück.



    Und hier sieht man, warum in diesen Tagen der Pick-Up draußen bleiben muß. Die Arbeitsfläche vor der Garage und dem Nebenhaus wird gebracht. Jetzt für die 2. Dachanbau-Konstruktion.



    Auf dem Weg zurück ins Haupthaus kam ich bei meinem - wohlbewachten - Abendbrot vorbei. Auf Wunsch fertigte meine Frau für mich sonnengetrocknetes Rindfleisch und ließ es sicherheitshalber unter Aufsicht des 5-koepfigen Hanuman doerren.



    Man sieht nix? Doch es ist inzwischen schon längst sonnngetrocknet. Vorher werden die Fleischstreifen mit ein bißchen Gratiam eingerieben.


  10. #8029
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Und das schmeckt dir?
    Erinnert mich ein wenig daran wie die Cowboys in den Western auf Leder kauten.

    Gehen da denn keine Fliegen ran und legen ihre Eier ab?

  11. #8030
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Und das schmeckt dir?
    Erinnert mich ein wenig daran wie die Cowboys in den Western auf Leder kauten.
    Gehen da denn keine Fliegen ran und legen ihre Eier ab?
    Die kauten nicht auf Leder, sondern auf beef jerky. So nennt sich das sonnengetrocknete Büffel- oder Rindfleisch dort schon seit den Tagen von Old Shatterhand - vielleicht auch früher. In Thailand heißt dies nüa dääd diau oder muu dääd diau, also sonnengetrocknetes Rind- oder Schweinefleisch. Ist zumindest im Isaan sehr beliebt, habe es aber auch auf Samui bekommen. Das so getrocknete Fleisch wird nun noch einmal kurz frittiert. Dann gibt es einen Dip dazu, der aus (thail.) nam pla, Limette, Knoblauch und Chili besteht. Wer es noch nicht kennt, der sollte es einmal probieren. Ich kenne so einige, die fanden das schon in den USA sehr lecker. Auf jeden Fall gibt es keine unbekannten Zutaten. Die Zubereitung zeigt sehr schoen eindringlich, welche Kraft die ungefilterten UV-Stahlen hier haben. Meine Frau hat dieses sonnengetrocknete Fleisch aber auch schon auf Balkonen von Hotels in Bangkok hergestellt. Dauerte nicht sehr viel länger. Als Farang erkennt man, warum man hier bald so aussieht, wenn man keine Kopfbedeckung trägt und zu wenig Wasser trinkt.

    Fliegen gibt es bei uns nicht mehr. Saison vorbei. Regenzeit vorbei. Wenn man so etwas befürchten müßte - also der Hanuman 'mal weggeguckt hätte, würde man das Fleisch vor dem Frittieren abwaschen.

    Sohnemann vermeldete heute nachmittag: set läo. Und meinte das Gerüst hinter dem Haus. Da waren heute noch einige Querstreben eingezogen worden. Hier stehe ich nun unter dem fertigen Konstrukt der Gestänge. Hätten wir nicht 4 Meter hohe Zimmerdecken, dann würde diese Konstruktion sicherlich viel tiefer hängen und boete nicht so viel luftigen Raum.



    Bin dann heute noch einmal auf die in der Nähe verlaufende Staatsstraße gegangen und habe mich genau vor dem 3 m breiten Zwischengang zwischen Haupthaus links und Nebenhaus plus Anbauten rechts aufgestellt. Rechts vom Zwischengang sieht man nun das fertige Dachgerüst in seiner Gesamtlänge von 3x4 Metern.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52