Seite 796 von 946 ErsteErste ... 296696746786794795796797798806846896 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.951 bis 7.960 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.851 Aufrufe

  1. #7951
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Paßt Euch an die Neue Heimat mit ein Mehr an Pragmatismus an!
    Das heist, Du hast nicht mal im Mehrgenerationenhaus die Hosen an?

    So langsam verstehe ich Deine Wut auf alles normale.

  2.  
    Anzeige
  3. #7952
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.315
    Wanni, die Metamorphose endet erst hier, dauert aber nicht mehr sehr lang

    Unbenannt.jpg

  4. #7953
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das heist, Du hast nicht mal im Mehrgenerationenhaus die Hosen an?

    So langsam verstehe ich Deine Wut auf alles normale.
    Warum setzt ihr beiden Euch nicht mal auf ein Bier zusammen?
    So lange wie ihr beiden hier schon miteinander herumzackert, könnte man meinen, ihr wohnt jeweils am gegenüberliegenden Punkt des Planeten und nicht in ein- und demselben Land. So als ob es völlig unmöglich wäre, sich selbst einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.

  5. #7954
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Jongens,
    der Isaan kann sich doch gluecklich schaetzen,dass es so uneigenuetze Farangs wie waani gibt.
    Leute die ihre Vergangenheit als irischer Landlord hinschmeissen,in Deutschland alle Bruecken abbauen,ihr Kapital,Wissen und koerperlichen Einsatz der Liebe wegen alles in eine bestende thailaendische Grossfamilie einbringen.
    Nicht schauen wieviele Maeuler zu stopfen sind,wo die Vaeter sind,sondern fuer Arbeit und Essen sorgen sowie den Kindern und Enkelkindern eine gute Ausbildung sichern.
    Solange es solche guten Leute gibt ist mir um den Isaan nicht bange.

  6. #7955
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Der assistierende, junge Handwerker schlief heute nacht bei uns auf der Terrasse. Machen ja die Thais - so sie ein Moskito-Netz haben - gerne. Erinnere mich daran, wie das bei groeßeren Festen bei uns ablief. Da schliefen so einige in mitgebrachten Zelten auf dem hoeher gelegten Rundgang ums Haus.



    Was dann auch zur Folge hatte, daß mittags, als wir zur Massage fuhren, das Dachgerüst schon montiert war.



    So sieht das aus, wenn man darunter steht. Da wird ja beide Häuser mit 4 m hohen Räumen ausgestattet haben, sind halt selbst bei einem 1.5 m Dachüberstand die Regenrinnen noch recht hoch angebracht. Somit wird dieser Anbau auch schoen luftig und ich kann überall aufrecht herumlaufen.



    Als wir von der Massage, vom Essen bei Fuji und dem Kauf eines Sacks frisch geernteten Klebereis zurückkamen, war ein allererstes Teil der Konstruktion "vor" dem Servicetrakt und der Garagen fertiggestellt. Eine mehr als 12 m lange Bande, die einerseits an die Hausecke und andererseits an die noch zu setzende Säule angeschweißt weden wird. Das wird dann die in 3.30 Hoehe sichtbare Frontseite der nach 2 Seiten offenen Überdachung werden. Die verläuft parallel zum 5 m Schiebetür auf Rollen, die die Autozufahrt zum Grundstück ist.



    Vor einer Treppe zum hoeher gelegten Rundgang ums Haus stehend, sieht man nun ganz hinten im Bild den Anbau am Servicetrakt, Werkzeugskammer und Garage.



    Wo aktuell noch die letzten Streben in die Gesamtkonstruktion eingesetzt werden.


  7. #7956
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Wenn das alles fertig ist und der Maschinenpark gekauft, ist die Selbstversorgung dann schon Realität? Ich meine ohne, dass von außen finanziell zugeführt werden muss?

  8. #7957
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    @waanjai



    Sieht alles ganz gut und professionell aus.

    Die urbane Fraktion im Nitty überschüttet Dich zwar mit Häme, aber das ist doch nur der pure Neid.

  9. #7958
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Wenn das alles fertig ist und der Maschinenpark gekauft, ist die Selbstversorgung dann schon Realität? Ich meine ohne, dass von außen finanziell zugeführt werden muss?
    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Anbauten werden benoetigt, um bereits vorhandenes Gerät unterzubringen oder das Parken von Verkehrsmitteln komfortabler zu gestalten. Neue Maschinen werden eh nicht gekauft, noch im Eigentum benoetigt. Die Werkzeugkammer wird wesentlich entlastet, weil z.B. Schubkarren und Gartengeräte jetzt zu den landwirtschaftlichen Fahrzeugen koennen. Gleichermaßen wird der Raum der Werkzeugkammer, der mit einer Teakholztür und deutschem Schloß gesichert ist, mehr und mehr für den Reis-Storage benoetigt.

    Die Subsistenzwirtschaft wird also nur dazu führen, daß wir weiterhin so gut wie komplett in Sachen: Reis, Papaya und Strohmatten autark sind.


    Jetzt ist es wieder dunkel und die Arbeit ruht. Das Anbau-Dach ist im Rohgerüst nun fast fertig und man kann sich vorstellen, wie geräumig es in dem 12 x 5 m Schlauch zugehen wird.



    Von dort, wo ich mich, wenn ich nicht in meinen Zimmern mich befinde, zumeist im Zwischengang zwischen den Häusern befinde, sieht man von dem Anbau recht wenig. Er ragt nur ein wenig hinten im Bild in das Blickfeld hinein.


    Die Stehleiter kommt ja noch weg.

  10. #7959
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    So wie ich das sehe kommt man zu diesen Überbaudingens nicht von hinten sondern wird von vorne zugänglich sein, richtig?

  11. #7960
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    So wie ich das sehe kommt man zu diesen Überbaudingens nicht von hinten sondern wird von vorne zugänglich sein, richtig?
    Nein, dieses dann überdachte Areal liegt hinter dem Haus, hinter der Garage und hinter der Werkzeugkammer. Man gelangt zu diesem Anbau auf zwei Weisen: einerseits indem man links an der Garage vorbei nach hinten geht. Andererseits erreicht man es, in dem man durch den Zwischengang nach hinten geht und dann sich nach links wendet.



    Von der nahen Staatsstraße wird man das dann gedeckte Dach sehen. Es befindet sich dort am rechten Teil des Hauses - auf einer Länge von 12 m von insgesamt 33 Metern.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52