Seite 791 von 946 ErsteErste ... 291691741781789790791792793801841891 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.901 bis 7.910 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.611 Aufrufe

  1. #7901
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Aus ernaehrungstechnischen Gruenden, vielleicht gar auch nur wegen schlichtem banalen Hunger oder eher um Weltoffenheit und Aufgeschlossenheit zu demonstrieren, was Euch von den Bauern abgrenzen soll?
    Größtenteils aus Neugierde. Hab nix gegen Bauern.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #7902
    Avatar von rampo

    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    519
    Meiner Meinung die aber sicher nur meine ist , gibt es bei den Viecher keine Chemi . Natur purr , 1 Kg Schweinefleisch kostet 130 Baht 1 Kg von den Viecher 150 Baht allso auch nicht Billig . Fg.

  4. #7903
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    An Thail. Kueche esse ich eigentlich nur die Standards wie ข้าวผัด ราดหน้า ผัดไท und ข้าวขาหมู. ข้าวมันไก่ und die Isaanspezialitaeten ทอดหมู เนื้อสวรรค์ gehen auch. Tom Yam Kung aber nur in "Notwehr".

    Und wenn schon Fotos machen, dann nicht vom Gericht selbst, sondern von den freudigen Gesichtern der Mitglieder der Gruppe, mit der wir zusammen ausgegangen sind.

  5. #7904
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Na, so Forscherneugier kann einen aber auch schon mal durchaus in unangenehme Situationen bringen. Selbst einen Vulkanier

    300px-Raumschiff_Enterprise.jpg

    Quelle: Raumschiff Enterprise


  6. #7905
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Freue mich schon aufs Mittagessen im Udon. Und auf die Wirtin aus der gleichnamigen Stadt und ihre frechen Scherze. (Einmal meinte sie, ich sei der bestaussehende Mann im Restaurant - was sogar stimmte, weil kein anderer da war). Das Essen schmeckt thailändisch gut und scharf, ist aber von deutscher Qualität (ohne Fett, Haut, Knochen o. ä..)*. Und es hat gutes Deutsches Bier, anständig gekühlt - ohne Eiswürfel.

    Bis ich wieder im echten Isaan essen kann, dauert es noch vier Wochen.

    *lucky könnte es ggf. bestreiten oder bestätigen.

  7. #7906
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    @wannjai: Verstehe ich es richtig, dass du Insekten ablehnst, aber Plara isst?
    Ja, das ist die gegenwärtige Lage hinsichtlich meiner Eßgewohnheiten. Habe früher mehr gegessen als heute, esse aber auch gleichzeitig heute Dinge, die ich früher eher ablehnte.

    Das ist das, was ich nicht nur für das Essen den Leuten empfehle, sondern auch z.B. für die Musik. Also für alle Formen sinnlichen Empfindens. Daß man offen bleiben sollte für Neues. Nicht innerlich oder sinnlich absterben sollte, indem man nur und ständig dasselbe Essen ißt, dieselbe Musik hoert.

    Geschmack wird uns ja zunächst von der Mutter vermittelt. Wenn die nicht oft genug "Bahbah" gesagt hätte, würden wir schließlich heute noch alles in den Mund nehmen. So passiert es wohl den meisten mit den Insekten. Aber im Verlaufe des Lebens ändern wir uns ganz bewußt. In D in den sechzigern wurde es ploetzlich Mode, franz. Weinbergschnecken zu moegen, Froschschenkel zu goutieren. Wer das nachäffte, der konnte sich Gourmet nennen. Oder - wie es uns Dieter ausdrücken würde - der würde in Sachen "Küche" ernstgenommen.

    Jedenfalls, ich habe es bald wieder sein gelassen. Wo es doch eine wichtige Schulung für Heute gewesen wäre. Im Isaan spielen Schnecken als auch Froesche eine große Rolle. Gourmands in der alten Tradition müßten ja so etwas moegen. Tun es aber nicht, oder geben es nur nicht zu. Wieder nur mal eine Menge Unehrlichkeit.

    Nun bringe ich gerade in diesen Thread - Leben im Isaan - das Thema Essen immer wieder gerne ein, um den Leuten von vornhinein ihre Ängste zu nehmen. Man sieht, ich betrachte Foren im Prinzip immer noch als Institutionen der Aufklärung. Wenn wir bloß mehr Aufgeklärte hätten. Deshalb zeige ich auch die voellig neuen Optionen hinsichtlich des Essens, die sich gerade im Isaan für jederman eroeffnen, ein wenig Offenheit für das Neue und bislang Unbekannte voraussetzend. Und im konkreten Falle: Englisch-Kenntnisse.

    Isaan macht frei. Wenn man - so wie ich - unter Freiheit das Ausmaß an Wahlmoeglichkeiten versteht. Weil hier eroeffnet sich eine oftmals unerwartete Vielfalt von Wahlmoeglichkeiten. Sie zu nutzen, ist wohl beraten. "Stirbt auch nicht ab" und wird nicht Gefangener seiner eingefahrenen Wege. Aber die Freiheit zur Wahl nimmt ihm keiner. So bleibt die Freude darüber, daß er ständig auswählen kann.

  8. #7907
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    ...
    Vorsichtig, Richard.
    Irgendjemand hat mir irgendwann mal erzählt, dass man mit Punkt 547 des Einbürgerungsverfahren entsprechende Erfahrungen belegen muss ;)

    Ansonsten: man muss es (danach) ja nicht gleich zur täglichen Küche erklären.
    Meine Einstellung war eher Neugier und ausserdem hatte ich noch den Rüdiger Nehberg im Kopf.

  9. #7908
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.499
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Mit den Insekten ist das so ähnlich wie mit der Reissuppe. Ich habe das mal probiert (sogar wiederholt) und für etwas befunden, das ich lieber aus meinem persönlichen Speiseplan streiche. Man muss ja nicht thailändischer als die Thais essen.

    Cheers, X-pat
    I
    ch bin auch kein Reissuppenfan.
    Aber Kaotomgai am Morgen nach ner Party hat mit schon manchmal den Magen eingerichtet.

  10. #7909
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.499
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Da bin ich vollkommen bei dir. Es gibt sowas wie eine extreme Abmeigung. Alle 2 Jahre probiere ich Tom Yang Gung und immer schüttelt es mich nach dem ersten Löffel. Echt Kölnisch Wasser schmeckt besser.
    4711 schmeckt nicht schlecht ,aber ich trinke lieber Pitralon.
    Aber im Ernst ,dieses fischige Suppenzeug ist auch nicht mein Geschmack.Aber TomKaGai oder diese klare Suppe mit Glasnudeln,Gemüse und Hackfleischbällchen ist sehr lecker.

  11. #7910
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Vorsichtig, Richard.
    Irgendjemand hat mir irgendwann mal erzählt, dass man mit Punkt 547 des Einbürgerungsverfahren entsprechende Erfahrungen belegen muss ;)
    No Prob, provinzielle Esserfahrungen habe ich in Roi Et vor ca. 10 Jahren gemacht. Gegrillter Frosch, weil man den mir dort vorsetzte. Habe ich dann gegessen. Nicht aus Neugier sondern aus Hunger. Wuerde ich auch immer so halten. Somit dann auch mal frittierte Takataen als Snack zum Bier obwohl ich da doch eher Kartoffelchips oder Nuesse vorziehen wuerde. Auch mal ein Teller mit Gung Taen, wovon einer (Gung nicht Teller) mal meiner Frau beim Essen in's Auge gesprungen ist. Nicht von meinem Teller sondern ihrem eigenen. Na ja, soll essen was sie will. Mache ich ja auch. Obwohl, was sie sich da teilweise gibt sieht aus als sei manches aus den Abfaellen des Vortages bereitet worden. Riecht auch so, also das Probieren schenke ich mir dann doch. Neugier is(s)t da nicht so meine Welt.

    Sieht lecker aus und riecht auch gut, na ja, da kann man natuerlich schon mal durchaus probieren. Kommt visuell jedoch rueber wie schon mal gegessen und vom Geruch auch, das muss dann doch meiner Ansicht nach nicht sein. Auge und Nase sollen ja mitessen heisst es ja und das kann ich durchaus nachvollziehen.

    Also wenn nich anderes zur Auswahl steht, dann frisst der Teufel auch schon mal Fliegen. Obwohl dieses mexikanische Dingens, das der Waanie da verbildlicht hat auch nur im Notfall. Sieht aus wie eine Gadzillion Kalos, mit dem ganzen Kaese darauf. Von sowas wuerde ich noch Stunden spaeter zehren und aufstossen.

    Also in Sachen Essen nicht, wer die Wahl hat hat die Qual sondern ganz im Gegentum. Wer die Wahl hat muss net bizarres Zeug mampfen.

    Kann natuerlich auch auch durchaus den Ruediger geben, reisse mich aber nicht gerade darum mich auf seinen Spuren zu verkoestigen. Warum auch? Schaut mal was ich alles essen kann und ganz ohne Erbrechen? Ist irgendwie wie schaut mal wie ich mir mit dem Hammer von die Murmel ballern kann und tut auch gar nicht mal doll weh und blutet kaum. Irgendwie nix fuer Verstandesmenschen, auch wenn das nun nicht politisch korrekt ist. Politische Korrektheit und Verstand sind ja meistens auch Antagonisten. Bisschen wie Tausend Jahre alter Pla Ra und ein frischgefangenes Fischlein direkt vom Grill.

    Bin da auch sehr pflegeleicht, weiss auch meine Frau. Fuer mich ist Essen somit auch eher auch eher zum Zweck anstatt leben um zu essen. Aber na ja, Menschen sind natuerlich durchaus dazu faehig grundsaetzlich aus allem eine Religion zu machen und da wird schon mal eine simple Gabel zur Wuenschelrute stilisiert.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52