Seite 74 von 946 ErsteErste ... 2464727374757684124174574 ... LetzteLetzte
Ergebnis 731 bis 740 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.842 Aufrufe

  1. #731
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von tira",p="806880
    Zitat Zitat von Willi",p="806848
    ...und da hast Du nach nur 1 nem Jahr Reparaturarbeiten am Aussenputz? ...
    tja,

    im los ticken die uhren für häusle-bauer anders

    ja, hatten wir auch - das Haus sackt bis ca. 1 Jahr etwas ab.
    Wurde bei uns aber kostenlos ausgebessert.

  2.  
    Anzeige
  3. #732
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Willi",p="806848
    Du hattest doch erst das Haus neu gebaut siehe Thread vom Mai 2008 und da hast Du nach nur 1 nem Jahr Reparaturarbeiten am Aussenputz?
    Das Haus wurde bezugsfertig im Februar 2008. Also knapp 2 Jahre haben wir mit den Reparaturen gewartet.

    Die Reparaturarbeiten am Aussenputz sind chemisch ueberwiegend durch zu schnelles Abtrocknen des Putzes - hitzebedingt - notwendig geworden. Dahinter stecken keine tektonischen Kraefte, die wie ich schon schrieb, zum Aufbrechen ganz bestimmter Fugen in den verfliessten Umlaeufen (=Anbauten) gefuehrt hatten. Jedenfalls entstehen ueberwiegend an den Aussenwaenden und sehr viel weniger an den Innenwaenden zunaechst kleine, nahezu haarfeine Risse im Putz. Eine begrenzte Zahl auf dem Aussenputz der Aussenmauer von insgesamt ca. 56 m Laenge.

    Wie steht man zu diesen? Abgesehen, dass es Leute als aesthetisch nicht ansprechend werten, sagen die einen, einfach mit Farbe zukleistern. Unser oberster Baumensch, sah die Dinge ein wenig anders, weil unsere Aussenmauer Mehrschicht-Waende sind. Der wollte auch verhindern, dass durch die Risse Ungeziefer bis an die inneren Schichten der Aussenwand gelangen koennen. Wer die Flora im Isaan kennt und sich darueber freut, sollte immer auch bedenken, dass die Fauna ebenso schnell ist. Und die Ameisen winzig.

    Der Polier und Fliessenleger hat deshalb die paar Risse zunaechst wie ein Zahnarzt praepariert, der eine neue Amalgam-Fuellung legen will. Zunaechst die Risse (Kavitaeten) ein wenig vergroessert um dann erneut Fugendichtungen zu applizieren. Dann erst kommt der Ueberstrich, den wir in Eigenarbeit absolvieren.

    [hr:f311b8e96d]

    Die Konkurrenz zwischen der Central Gruppe, die inzwischen die Gebaeude, die bislang unter den Nicks Charoensi Complex und Charoensi Grand Hotel liefen in Centralplaza und Centara umbenannt hat, und der UD Gruppe, deren UD-Bazaar und vor allem UD-Town kurz vor der endgueltigen Fertigstellung stehen, hat zu einer neuen - zukuenftig wohl regelmaessigen - Freiluftbuehne gefuehrt. Auf dem Gelaende, wo frueher die vielen vielen Bar Beers fuer die Farangs - deshalb ja auch Soi Farang genannt - standen und das zwischenzeitlich als Parkplatz dahinduempelt, ist ueber die Weihnachtszeit und Farang-NeuJahr ein neuer Biergarten mit Buehne entstanden. Aehnliches gibt es nicht nur zeitlich begrenzt auch im UD-Bazaar (ich berichtete bereits darueber). Da wir z.Zt. Besuch haben, der im Centara logiert, habe ich diesen heute mir anschauen koennen.



    Dieser mehrtaegige Biergarten steht unter dem Titel Centralplaza Udonthani Music Countdown 2010. Und um sicher zu gehen, dass es auch jeder versteht unter dem Motto: Snow Countdown 2010. Dafuer hat jeder Isaaner Verstaendnis. Die Gruppe, die heute spielte, brachte zunaechst "Negermusik", wie dies meine Grosseltern zu bezeichnen pflegten, dann aber tolle Songs von Tuktan Chollada´s neuesten Album "Kon Ngao Tee Kao Jai Ter "


  4. #733
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="806959
    Zitat Zitat von Willi",p="806848
    Du hattest doch erst das Haus neu gebaut siehe Thread vom Mai 2008 und da hast Du nach nur 1 nem Jahr Reparaturarbeiten am Aussenputz?
    Das Haus wurde bezugsfertig im Februar 2008. Also knapp 2 Jahre haben wir mit den Reparaturen gewartet.

    Die Reparaturarbeiten am Aussenputz sind chemisch ueberwiegend durch zu schnelles Abtrocknen des Putzes - hitzebedingt - notwendig geworden.
    Daher weht der Wind-zu schnelles Abtrocknen durch die Hitze und ich dachte schon Fusch durch Baufirma oder so wie @Bukeo schrieb durch Absacken des Hauses(denke schlechte Untergrundversiegelung).

    Willi

  5. #734
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Leben im Isaan

    Mag ja jetzt nach einem doofen Vergleich klingen. Aber zu schnelles Abtrocknen kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, wenn man bedenkt wie lange hier z.B. Klamotten zum Trocknen brauchen wegen der hohen Luftfeuchte

    Und wenn doch (was weiß ich - gegen Ende der Trockenzeit gemacht), dann wäre das ja doch Pfusch, denn in Deutschland richtet man sich ja auch nach den Jahreszeiten beim Hausbau.

    Könnte es nicht doch eher zu schnelles Bebauen einer aufgeschütteten Fläche sein?

  6. #735
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Willi",p="806848
    ....................
    und da hast Du nach nur 1 nem Jahr Reparaturarbeiten am Aussenputz?

    Dafuer war es nach den Bauherren seiner Darstellung recht billig,

    ...Was ich berichtenswert fand, war Folgendes. Abrechnung war vereinbart nach Tageslohn.
    Also 270 Baht pro Tag fuer ihn = 810 Baht und
    180 Baht fuer einen Tag fuer sie = 180 Baht....
    wie wir allerdings nachlesen koennen nicht unbedingt preiswert!

    Ein jeder lernt, je nach dem, gan zindividuell, was dazu, ganz besonders in LoS!

  7. #736
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von tomtom24",p="807026
    .... denn in Deutschland richtet man sich ja auch nach den Jahreszeiten beim Hausbau.
    Sorry, aber das stimmt deffinitiv nicht!
    Vielleicht nach dem Wetter, aber bestimmt nicht mehr nach den Jahreszeiten. Das war einmal...

  8. #737
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Lanna",p="807055

    Sorry, aber das stimmt deffinitiv nicht!
    Vielleicht nach dem Wetter, aber bestimmt nicht mehr nach den Jahreszeiten. Das war einmal...
    naja, ab einem bestimmten Minus-Grad hilft dann wohl auch der Frostzusatz zum Beton nicht mehr.
    Dann muss gestoppt werden.
    Ich habe mal gelesen, man kann bauen - solange die Minusgrade einstellig sind.

  9. #738
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Lanna",p="807055
    Zitat Zitat von tomtom24",p="807026
    .... denn in Deutschland richtet man sich ja auch nach den Jahreszeiten beim Hausbau.
    Sorry, aber das stimmt deffinitiv nicht!
    Vielleicht nach dem Wetter, aber bestimmt nicht mehr nach den Jahreszeiten. Das war einmal...
    Weshalb sollte ein Rohbau dann über den Winter erst mal austrocknen?

    Und sorry - wenn ich Erdreich aufschütte, wird sich das auch bestimmt nicht innerhalb eines Jahres verdichten, gerade hier, wo die Jahreszeiten so unterschiedlich sind und dabei großen Einfluss auf den Boden haben (weshalb sonst wird hier wohl auf Stelzen gebaut?)

    Und gerade wenn alles auf den Stelzen steht. Wobei ich glaube, dass man diese Bewegungen der Beams auch ansonsten noch hat, wenn alles verdichtet ist. Ähnlich wie im Badezimmer sollte da jede Wand wohl "schwimmen" und - was weiß ich - mit irgendwas elastischem an den Abschlüssen verfugt werden. Und dort wird es wohl auch immer Bewegung geben (man braucht sich ja nur mal eine Straße hier in Thailand anzusehen, wie da das Erdreich unter der Straße arbeitet.

    @samuianer

    Für eine Fachkraft finde ich 200-300 Baht am Tag angemessen und durchschnittlich. Das sind in etwa 6.000-9.000 Baht pro Monat. Eine Hilfskraft (zugegeben, das hätte eine Hilfskraft machen können) bekommt hier in Mae Sot 100 Baht pro Tag - ohne Verpflegung, wenn es sich um Tagesjobs handelt. Ansonsten ist der Verdienst eines Birmesen hier ähnlich wie eines Khmer in Kambodscha - ab 1.800 Baht plus Verpflegung, dabei jedoch kein freier Tag.

    In Nakhon Sawan hatte meine Frau grade ein Jobangebot als Bedienung in einem Café mit Internetcafé angeboten bekommen: 6.000 Baht (das entspricht 250 Baht tägl. bei einem Tag frei pro Woche). Dieses Angebot war von Thai zu Thai von der Chefin persönlich.

    Aus dem Centara (früher Mae Sot Hill Central Hotel) kam ein Job Angebot über 8.000 Baht für selbe Bedingungen (6 Tage). Dort ging es hauptsächlich um Englischkenntnisse für den Empfang und Gästebetreuung: 8.000 Baht mtl., was wiederum 333, 34 Baht täglich entspricht. Ebenfalls ein Angebot unter Thais.

    edit: fast vergessen: und die Schwester meiner Frau ist gelernte Krankenschwester und arbeitet in einem staatl. Krankenhaus. Schichtdienst, aber ebenfalls 5-6 Tagewoche (je nach Schicht): 15.000 Baht mtl. plus viele Vergünstigungen (wohl ähnlich wie bei uns mit Beamten)

    Somit sind die von wanjai genannten Preise absolut im normalen Bereich

  10. #739
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Leben im Isaan

    nun wenn hier auf aufgeschuetteten belag gebaut werden soll, galt frueher mal eine faust formel das mindestens drei jahre nach der aufschuettung nicht gebaut werden sollte. es sei den es wurde ausreichen verdichtet dann kann die zeit auf ein jahr verkuerzt werden.
    doch auch dann ist man nicht gewapnet das sich nicht doch noch was senkt.

    also tief genug mit dem fundament, fuer die pfosten notfalls tief genug bohren lassen. oder eine wirklich selbstragende bodenplatte giesen, bei der wenn man pech hat auch in schieflage geraten kann.

    aber dazu koennen statiker und fachleute bestimmt noch mehr und konkreter stellung nehmen.

    mfg lille

  11. #740
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Heute waren wir wieder einmal mit Freunden auf dem UD-Bazaar. Und siehe da, der Freund entdeckte den Grund, warum in so manchem Munde die Kunde von der bald zu eroeffnenden tuerkischen Doener-Kebab-Bude erschallte.

    Das steht da ganz einsam auf einer von 4 Wandtafeln eines quadratisch gestalteten Foodstalls. Aber das die dorthin kam, ist ein Versehen. Denn dort gibt es kein Doener zu kaufen. Vielleicht einfach ein Vertauschen von gewerblichen Werbeflaechen bei den Produzenten solcher Schilder.

    Also wird wohl in der naechsten Zeit nix aus dem Doener im Angebot in Udon. Meine Frau, die sehr gerne eine vegetarische tuerkische Pizza in Koeln gegessen hat, hatte sich auf das dortige Angebot sehr gefreut. Inzwischen baut sie diese nach, indem sie mexikanische Tortillas im Carrefour kauft und als Ersatz fuer die tuerkische "scharfe Sauce" ein Gemisch aus Ketchup-Chili-Sauce verstaerkt durch prik Thai, also Pfeffer verwendet. Die Salat-Mischung erfolgt nach freien und ungebundenem Ermessen, Hauptsache Kopfsalat oder Eisberg-Salat ist dabei. Schafskaese bekommen wir immer mitgebracht.

    Die Tortillas bekommen wir sozusagen aufgrund der vielen US-Amerikaner in der Provinz Udonthani. Und dies ist ja auch verstaendlich, in Anbetracht der zunehmenden Dominanz von Latino-Food in den USA, nicht nur im dortigen Suedwesten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52