Seite 7 von 946 ErsteErste ... 567891757107507 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 843.919 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Leben im Isaan

    In meiner Zeit in Aegypten lernte ich, wenn die Jungs sagten "no problem", dann war es unloesbar :-) .

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Inzwischen verdichten sich die Verdachtsmomente auf eine zusätzliche Applikation im Tuk Tuk. Der DVD-Player und die Stereoboxen in der Fahrerkabine.





    Gehört für mich zur Lebensqualität hier. Und ist auch nicht nur eigennützig. Warte ich an irgendeiner Ampel, dann freut sich die Menge an Mopedfahrern neben mir über ein wenig Unterhaltungsmusik, sofern es wertvoller Morlum ist. Mit Wagner oder Beethoven könnte ich sie verjagen.

    Nun lautet die These: Alles liegt daran, dass das Fahrzeug ursprünglich in Laos assembliert wurde. Und da hätten die halt bei der Dimensionierung der Batterie gespart und auch nur die billigste Marke genommen. Gestern in der Werkstatt hatten die Mechaniker dort versucht, eine größer dimensionierte Batterie einzubauen, aber der Tray und auch der sonstige Platz sei nicht groß genug gewesen. Das erzählte mir meine Frau, als ich sie gestern abend noch einmal auf das merkwürdige Verhalten der Werkstatt ansprach.

    Hier ein Blick unter die Motorhaube den Fahrersitz: Es ist eine N50.



    Auf jeden Fall sei wohl die Batterie nicht stark genug, um den DVD-Player und die Stereo-Boxen zusätzlich zu betreiben. Bei laufenden Motor.

    Mal sehen, jetzt bin ich nach 2 Stunden Massage erst mal wieder müde und schlafe ein wenig. Wenn die Sonne nicht mehr im Zenith steht, geht es los auf die Jagd nach einer besseren Batterie.

    Ständig diese Herausforderungen hier in Thailand. :-)

  4. #63
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Leben im Isaan

    Unter den Verstrebungen blinzelt eine Drehstromlichtmaschine. Vielleicht schaust du mal ob du das Typenschild lesen kannst und noch wichtiger die Leistung des Generators. Der Laderegler befindet sich mit zwei Schrauben angedockt am Generator. Bei laufendem Motor sollte sich eine Bordspannung von ca. 13,8 Volt einstellen.
    Das Autoradio und den DVD Player verkraftet das Bordnetz normalerweise. Mein Tip wären zuerst die Kohlen des Ladereglers zu prüfen falls die 13,8 Volt nicht erreicht werden. Wie hoch ist die Bordspannung bei laufendem Motor plus Licht und Soundanlage?
    Was auch auffällt sind die oxidierten Anschlüsse der Batterie. Alles reinigen und die Pole einfetten, Wasserfüllstand der Batterie prüfen. Danach mal die Messwerte nehmen.
    Beispiel: bei meiner 1500er Goldwing war eine 21Ah Batterie verbaut. Diese genügte für Radio mit CD Wechsler, Funk, Telefon plus zig Zusatzbeleuchtungen etc..

    Unser Traum nimmt so langsam konkrete Formen an. Nur wird unser Haus nicht so groß. Zur Zeit befasse ich mich mit dem Brunnen, mal schauen wie tief man gehen muss.

  5. #64
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: Leben im Isaan

    Hallo @wanjai-2

    Ja genau so stelle ich mir das auch vor. Irgendwann einmal wird mein/unser Traum auch aussehen. Vorausgestzt das die Gesundheit einen nicht dazwischen funkt.

    Schönes Haus.



    Gruß

    AndiChan

  6. #65
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Leben im Isaan

    waanjai

    sehe es wie Wingman. Die Batterie dürfte für den kleinen Motor groß genug sein. Denkbar, dass die Lichtmaschine bei evt kurzen Betriebszeiten und niedriger Drehzahl einfach nicht genügend Energie liefert und die Batterie sich als Folge sukzessive entläd.

    Beim Einfetten, versuche bitte Polfett zu nehmen, (harz und säurefrei) normales Fett, könnte den Widerstand erhöhen.

    Nimm einfach mal einen kleinen Spannungsmesser und Prüfe welche Spannung während des Betriebes gemessen werden kann.

    Hättest Du irgendeine Standbyschaltung deiner elktrischen Geräte sodass eine Entladung im Stand erfolgt?

    Kannst du noch die technischen Daten der Batterie und der Lichtmaschine entnehmen. Vielleicht der LiMa auch in den techn. Unterlagen.

  7. #66
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Leben im Isaan

    Ich prognostiziere mal, gestützt durch meine Glaskugel, das schlicht und einfach die Batterie einen Zellenbruch erlitten hat und platt ist.

    Kaufe eine neue, voll geladene Batterie, baue sie ein und gehe deinen normalen Verrichtungen nach.

    Wenn nach einiger Zeit das gleiche Problem erneut auftaucht, lag es nicht an der Batterie.

  8. #67
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Leben im Isaan

    Allgemein gesehen macht das Tuk Tuk einen vernünftigen soliden Eindruck, schönes Teil.
    Normalerweise würde ich es wie Member Pee Niko sehen, wenn nicht schon einige ihr Glück versucht hätten.
    In der Tat gibt es Soundanlagen die Std.By einen recht hohen Strom entnehmen. Auch dies sollte gemessen werden bevor man zur neuen Batterie greift.

  9. #68
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="697721
    Ich prognostiziere mal, gestützt durch meine Glaskugel, das schlicht und einfach die Batterie einen Zellenbruch erlitten hat und platt ist.

    Kaufe eine neue, voll geladene Batterie, baue sie ein und gehe deinen normalen Verrichtungen nach.

    Wenn nach einiger Zeit das gleiche Problem erneut auftaucht, lag es nicht an der Batterie.
    Das wäre relativ einfach prüfbar. Starten mit der Starthilfe, Licht an, dann Motorabstellen, wenn es dann wg. Zellenbruch deutlich nicht nur ein wenig dunkler wird, dann wäre Zellenbruch wahrscheinlich, oder einfach die Batterie nach dem Laden mal die Spannung messen, starten danach nochmals die Spannung messen.

    übrigens, wenn du kein Ladegeräd hast, dann lade deine Starthilfe, klemme das schwarze Kabel an -, der Pol wo das Kabel mit der Karroserie verbunden ist, das rote Kabel zu Plus, das ist der Pol mit dem dicken Kabel zum Anlasser und lade dann mit deinem STeckernetzgerät die Starthilfe so einen Tag oder zwei, dann ist auch deine Batterie für normalfälle hinreichend geladen.

    soweit ich das sehe ist der deutlich sichtbare Pol der + Pol. Auf der Batterie steht die Kapazität 50 Ah das reicht für das TUK TUK, da brauchst keine größere Batterie. Diese Kapazitäten haben hier in D Autos in der Golfklasse mit all der Elektrik.

    Kontakte auch die Masseschrauben schauen recht ordentlichaus.

  10. #69
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Vielen Dank für die vielen nützlichen Hinweise. Wir waren heute in der Werkstatt. Wie soll man die beschreiben? Ein großer Schuppen, in dem zwei Reihen von zu reparierenden Autos stehen. Rechts und links davon einiges Werkzeug. Null - absolut Null: Meßgeräte.

    Ich habe mich an so etwas gewöhnt, hier in Thailand. Kommt auch nicht darauf an, wie schön die Werkstatt ist. Sondern was für einen Ruf die Mechaniker haben. Seitdem wir das Auto unseres Bautrupp-Chefs einmal von fast Nong Khai bis zu genau dieser Werkstatt haben abschleppen lassen - durch einen Freund vom Freund - fahre ich da auch immer hin.

    Hatten z.Zt. 2 - wie soll man sagen - Super Maxi SUV der Udon Jamboree der OutDoor Sports of Thailand da stehen. Einen riesig dicken Land Rover, der aussah wie ein Hummer, ein anderes extrem hoch gelegtes Gefährt - alles 4WD - BIGManXXX mit Mighty Mudder Reifen und so. Draußen standen Namen vom Team und den Teammitgliedern dran.

    Auf jeden Fall, der Mechaniker ließ sich erzählen, was der Mechaniker vom Hersteller gestern gesagt hatte: Stärkere Batterie in gleichen Abmessungen. Der zog mit 3.000 Baht los zum Shoppen und kam nach 20 Minuten wieder. Die alte hatte er eingetauscht. Vorher hatten wir eine N50 jetzt haben wir eine 12H80PI (NS70PI) von Boliden.

    Startet wie eine Eins. Der Stick liefert tolle laute Musik.
    Ich denke für mich ist der Fisch gegessen. Wenn es dann wieder auftritt - das Problem -, weiß ich wen ich fragen werde.

    Der Werkstatt-Besuch war auch keineswegs langweilig. Gleich nebenan wurde eine fahrbare Garküche - heute mit Maiskolben - vorbereitet und die Frau später damit ins Stadtinnere verfrachtet. Während eine andere in einem dieser großen Töpfe, wo man früher die Missionare drin kochte, ihr eigenes Süppchen kochte. Zwei gekühlte Getränke: Kokusnuß-Saft und Grünen Tee zur Erfrischung getrunken, während ich mir das Chaos an der nahegelegenen Kreuzung anschaute, das durch eine neue Asphaltierung entstanden war.
    Ich will damit nur ausdrücken: Allein das tägliche Ein- und Aus mit ein bißchen Sympathie zu beobachten, macht riesig Spaß.

    Ich sage mir aber auch immer: All die Leute, die als Rentner aus D nach Thailand kommen und die in D etwas Praktisches als Beruf hatten, die sollten wenn es um die Schiffsfracht geht, unbedingt ihre Werkzeuge und Meßapparate einpacken. War doch immer ein Aha-Erlebnis, wenn beim Hausbau mal kurz der Nachbar vorbeischaute und kurz ansagte, worauf ich nun bald zu achten hätte.

    Wobei ich nicht vergessen möchte, darauf hinzuweisen, dass die ganz moderne Werkstatt gleich beim Lotus wohl schon so eine Kammer zum Auswuchten hatte. Glaube ich. Zumindest habe ich beobachtet, dass sie einen dicken Reifen das erste Mal aufgeblasen haben.

  11. #70
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Heute wurde also endlich das nachgeholt, was eigentlich für Dienstag angedacht war. Wäre der Tuk-Tuk - der frisch gewaschene - nur angesprungen.
    Um 8 gings zum Talad Baan Huay - ein Spezial-Markt in Udon, wo man eigentlich zu jeder Zeit frische Garnelen bekommt - Morgens - Mittags - Abends. Er ist an der Udon Dutsadee gelegen - die direkte Verlängerung der Highway von Nong Khai in Udon Thani City hinein.

    Dann ca. 60 km ab in die Walachai. Soll heißen in die Amphoe Ban Phue. Zuerst zur älteren Schwester der Großmutter. Leider ist die halt nicht mehr so ganz richtig im Kopf und hat alle ihre Verwandten vergessen. Wer würde solche Symptome im Isaan einem Arzt vorführen? Also.

    Dann ging es weiter zum dortigen Tambun-Fest. Die Kombination kam also ganz gelegen heute. Dies war sowohl für die jai als auch für meine Frau eine tolle Chance, mal wieder Freundinnen aus der Jugendzeit wieder zu sehen. Meine Frau wohnte halt als kleines Mädchen in diesem Dorf.
    Enorm freundliche Aufnahme. Kennt jeder von uns, der hier schon ist. Erst recht, wenn die merken, dass Du Dich bemühst, Deren Sprache zu sprechen. Habe dann gleich noch mein Interesse an möglichen Nachkommen der beiden großen Hunde von der Veranstalterin angemeldet. Sie nahm unsere Name card mit Freude entgegen. Irgendwie gilt es als erstrebenswert, mit einer mia farang in der Amphoe Udon im Kontakt zu bleiben. Es geht schließlich um so Fragen wie: Schulbildung für meine Enkelkinder - was empfhielt der Farang?

    Weiter ging´s zur älteren Schwester der Mutter des Großvaters. Er besucht die halt immer 1x im Jahr. Sie ist inzwischen 104 geworden. Ist aber viel genügsamer und beweglicher als der Heesters.

    Danach gings zur Mutter des Großvaters. 94 Jahre. Hat ein schönes Haus. Super Lage, direkt gegenüber weiten, eigenen Reisfeldern. Dort haben wir ein wenig Garnelen gegrillt. Während sie in einem kleinen Mörser ´mal wieder irgendwelche Salbeien für ihren Sohn herstellte. Man weiß schließlich, was der braucht. Und sei es auch nur bei zu viel Magensäure bedingt durch zu scharfes Essen.

    Mit der dort anwesenden Dorfjugend Ulks gemacht. Schon ging es heim nach Udon. Auf der gut asphaltierten Straße bin ich dann mit meinem Tuk Tuk im 5. Gang 80 km gefahren. Schwindelerregend das alles.

    Ab nach Hause. Zuerst wieder zum Talad Baan Huay. Schließlich war weiteres Barbecue zu Hause angesagt. Dennoch ich war auch ein wenig kaputt. Es war ganz schön heiß und auf dem Fahrerbock mit seinem schwarzen Kunstleder-Sitzen ist es ebenfalls verdammt heiß. Also tue ich das, was ich eigentlich jeden Tag anstrebe, nicht zu vergessen. (Nach-)Mittagsschlaf. Ich stehe dazu und freue mich.

    Ab 18:00 großer Barbecue. Inzwischen waren alle 3 Stiefkinder eingetroffen. Um 19:30 gings dann los zum Morlum. Mal wieder zum Malakum - einem Morlum Schuppen, den eine jüngerer Bruder der nationalen Ikone Chalermpol Malakum - gegründet hat. Fängt aber inzwischen erst um 21:00 mit dem Programm an. Wir haben also gegessen und mit 3 thail. Erwachsenen und 3 thail. Jugendlichen angefangen diesen Sang Som Rum mit Cola zu trinken. Ich als Farang trinke überhaupt nicht, wenn ich noch fahren muß. Alte Regel aus Anno-Pief.

    Das Restaurant - Karaoke Joint - sieht von außen so aus:



    Attraktiver im alltäglichen Geschäft - als diese Photocollage irgendwelcher Größen, die da schon einmal aufgetreten sind - scheint mir das folgende Poster zu sein:



    Ja, so sehen sie aus, die Bedienerinnen und die Girls, die auf der Bühne tanzen. Und alle haben den türkischen Bauchtanz bis zur Perfektion drauf. Versprechen halt dem unbedarften Isaan-Jüngling genau das nicht zu sein, was sie - lt. Erzählungen zumeist doch sind: Starfish in Bed - Seestern.....

    Ich weiß nicht, ob die dort auch abgeschleppt werden. In anderen Bar Beers in Udon ist dies die Regel. Aber wir sind ja schon um 22:30 weg nach Hause. Erst fehlt meine Jüngste und meine Frau mußte sie aus der Toilette anschleppen.
    Zu Hause angekommen war sie nicht die einzige, von den Jugendlichen, die da begann zu reihern. Ich habe ein Photo von ihr geschossen. Das soll ihr eine Lehre sein. Aber sie ist gerade 15 1/2 und mußte wohl unter Anwesenheit der Eltern diese Erfahrung ´mal machen. Sie kennt nun ihre Grenzen. Ich bin sicher, sie beachtet sie.

Seite 7 von 946 ErsteErste ... 567891757107507 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52