Seite 696 von 946 ErsteErste ... 196596646686694695696697698706746796 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.951 bis 6.960 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.992 Aufrufe

  1. #6951
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Wir hatten vor kurzen Besuch aus England. Die meinten auch. Solange du streng nur Thaiprodukte kaufst geht es. Obwohl die auch richtig preislich angezogen haben. Bei den Preisen für Importware sind die hin und wieder fast weggekippt.

  2.  
    Anzeige
  3. #6952
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Ungeschält nehme ich mal an, oder? Verkaufst auch in den Süden? So bisserl als Entwicklungshilfe....
    Jeder Reis - ob Klebereis oder schoener Reis - wird grundsätzlich ungeschält gelagert. Auch ein probates Mittel, das Austrocknen des Reises zu verlangsamen. Für den Klebereis gibt es z.B. auf den Reissäcken Tabellen, die einem sagen, wielange vor dem Dünsten der Klebereis ins Wasser gehoert. Lineare Abhängigkeit von der Zeit zurück zur Ernte. Je älter, desto mehr Einweichzeit.
    Die ja alle durchweg SAP-trainierten Reisfarmer beherrschen das rice mill on demand-Prinzip. Immer so gut 4 Säcke werden zur Reismühle gebracht und dort geschält.

    Die Frage nach dem Privatverkauf ist schwierig zu beantworten. Wir haben es bislang nicht gemacht, weil wir über Jahre nur die halbe Ernte bekamen, dafür aber auch keine Arbeit mit dem Reis hatten. Jetzt ändert sich dies, weil der Sohnemann zurück ist. Aber wir kennen den Ertrag noch nicht. Deshalb heißt es abwarten.
    Ein Freund von mir aus der Nähe von Korat lieferte früher regelmäßig Reis nach Phuket. Heute läßt er abholen. Zu späteren Zeitpunkten - kurz nach der Ernte - wird der Privatverkauf dann einfacher und sicherer. Aber irgendwie auch eingeengter, denn wer fährt schon 2 Tage in den Isaan, nur um evtl. festzustellen, daß der Reis von Bauer A ihm nicht gefällt? Deshalb läuft es wohl in der großen Masse doch mehr über den Markennamen. Weiß es aber nicht genau. Die große Preisspanne zwischen Erzeuger-Abnahme-Preis und dem Verkaufspreis im Einzelhandel läßt ja den Privatverkauf als eine Win-Win-Situation erscheinen.

  4. #6953
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Naja müsste ja nicht so 'nen großen Sack sein. Aber cool wäre dies schon, wenn wir Forenbesuch haben und dann Reis aus dem Hause Wanjais offeriert werden könnte.

  5. #6954
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Naja müsste ja nicht so 'nen großen Sack sein. Aber cool wäre dies schon, wenn wir Forenbesuch haben und dann Reis aus dem Hause Wanjais offeriert werden könnte.
    Verständlich. Irgendwann soll der ja auch wieder gehen. Zur Not auch schreiend als hätten sie Fischsauce aus Süßwasserfischen gesehen.

  6. #6955
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Heute kam schon früh die Sonne raus. Das nutzt man gerne, um in nur 4 Stunden sonnengetrocknetes Doerrfleisch - hier nüa wua - herzustellen. Das Fleisch wird in dünne Scheiben geschnitten und mit Knoblauchsauce eingerieben. Auf ein leicht konkaves Bastgeflecht in die Sonne gestellt. Das Wetter ist auch sonst sehr günstig. Es gibt zur Zeit keine Fliegen bei uns.



    Hätten es nur die UV-Strahlen allein machen sollen, hätte es wohl 6-7 Stunden gedauert.



    Heute abend gibt es die u.a. als Teil des Abendbrotes. Ein Dipp - aus Fischsauce, Manao, Gratiam und Chili - gehoert dazu. Zuvor wird das Fleisch in der Friteuse oder Bratpfanne erhitzt und auf Krepppapier getrocknet. Nüa dääd diau.

    Mittags ging es zur Massagemeile am Nong Prajak. Nach 2 Stunden - man war ja schon in der Stadt - dann doch Hunger auf das Salatbuffet. Esse da im Schnitt 3 Teller plus ein Mousse au Chocolate.
    Mein Favorit ist z.Zt. deren Kombi Lettuce und Bacon. Nehme dazu Italian Dressing. Meine Frau findet es schrecklich priau. Ich kämpfe gegen ein tendenziell ständig waan waan - Thailand damit an.

    1. Teller



    Damit mache in der Regel die Schüssel leer.

    Dann geht es für Teller 2 zum Kartoffelsalat und Cole Slaw - dazu Caesar's Dressing.
    In der Zwischenzeit werden alle leere Schüssel wieder gefüllt.

    So gibt es als Teller 3



    Einen guten Appetit wünscht allen - in welcher Diaspora auch immer ihr seid - waanjai aus Udon.

  7. #6956
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Musst du eigentlich dies was an Farangfood am nächsten kommt immerzu auswärts essen, weil keiner dazu bei euch fähig ist die zuzubereiten oder ist es dieses ganz Thai sein wollen?

  8. #6957
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Musst du eigentlich dies was an Farangfood am nächsten kommt immerzu auswärts essen, weil keiner dazu bei euch fähig ist die zuzubereiten oder ist es dieses ganz Thai sein wollen?
    Fragen mit geschlossenen Antwortvorgaben sollte man immer mit Vorsicht bedenken. Wir essen Farangsfood sowohl in Restaurants als auch zu Hause. Selten jedoch gleichzeitig.

  9. #6958
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Axo....hatte nur nie was davon gesehen.

  10. #6959
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Gibt es massenhaft Berichte und auch einige Fotos. Z.B. machen wir uns ziemlich oft eine Variante des Griechischen Bauernsalats. Mit Thunfisch (in Brine), Oliven und Schafskäse. Kommt auch bei den thail. Familienmitgliedern gut an, die nie in D waren. Liegt wohl am Thunfisch.



    Dazu gehoert eigentlich Fladenbrot. Was wir bislang nirgendwo sahen. Deshalb z.B. substitutiv Focaccia



    Die Zeiten ohne Fladenbrot nähern sich aber dem Ende zu. Im November bekommen wir Besuch aus D. Über 3 Monate lang. Meine Schwester bringt uns das Fladenbrot bei. Dafür habe ich schon eruiert, ob wir an Weizenmehl Typ 550 herankommen. Ein backstarkes Mehl für feinporige Teige.

    Und wir fanden es in Udon bei Schmidt Co. Ltd.,
    Und das Neue ist. Sie füllen inzwischen von den 25 kg Säcken in kleinere Portionen (ab 1 kg) um.


  11. #6960
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Ich hatte eher an ein 600+ Gramm T-Bone gedacht.
    Was du da zeigst erinnert mich ein wenig an die Müslikost von P14.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52