Seite 677 von 946 ErsteErste ... 177577627667675676677678679687727777 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.761 bis 6.770 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.773 Aufrufe

  1. #6761
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    .....
    Wo liest Du da einen Bezug zu Rindfleisch?....
    Bei Waanjai, der hats immer noch nicht geschnallt.

  2.  
    Anzeige
  3. #6762
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    nüa muu, nüa gai und nüa gua - Fleisch des Schweines usw.
    Dat heisst Nüa Wua

  4. #6763
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Und was ist mit dem Unterschied zwischen "beef" und "cow" gemeint?

  5. #6764
    woody
    Avatar von woody
    Soll heissen Rindfleisch nicht Kuhfleisch und beef nicht cow

  6. #6765
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie universell das in Thailand angewandt wird. Meine Frau "durchläuft" die Fleischsorten wirklich mit:
    nüa muu, nüa gai und nüa gua - Fleisch des Schweines usw.

    Und das Verschlucken zu verbieten, habe ich auch schon vor langer Zeit - weil sinnlos - aufgegeben.
    Unsere Schiebetüre schließt jetzt automatisch. Früher rief ich immer hinter her: Pit pratu khrap.
    Nuea mu, nuea gai, nuea phet, nuea bla absolut korrekt wobei hier aber oftmals gaenzlich auf das "nuea" verzichtet wird. Rindfleisch ist eine Sondersache, da "nuea" allein bereits als Rindfleisch verstanden werden koennte. Laab nuea waere somit "als mit Rindfleisch" zu verstehen, auch wenn nicht speziell noch ein wua drangehaengt wird.

    Laab mu, laab phet, laab gai..., die Verwendung des Begriffes nuea eruebrigt sich eigentlich.

    Dass Deine Frau das "n" bei "ng" verschluckt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, ausser es ist bei Euch in der Gegend eine Dialektsache, Du hoerst einfach das fuehrende "n" nicht oder Deine Frau hat einen Sprachfehler. Bis dato ist mir noch nie ein Thailaender oder Thailaenderin untergekommen, die das "ng" nicht als "ng" spricht. Speziell die Bangkoker sind ja extrem nachlaesslich und lassen gerne mal "l's" oder bei khrab das "r" oder bei yangngai das "yang" unter den Tisch fallen aber das "n" bei "ng" waere absolut neu fuer mich.

    Vielleicht hat ja Andreas (lucky) diesbezueglich einige Erfahrungen, da er sicherlich hier mit den ortsspezifischen Dialekten sicherlich am besten vertraut ist.

    P.S.: Wie sieht es eigentlich bei Dir aus mit dem "ng"? Habe selbst ca. 2 Jahre gebraucht, bis ich es als Wortanfang endlich drauf hatte, nachdem man mich staendig mit Lachanfaellen bedacht hatte, wenn es zwar nicht als "g" aber lediglich "n" rauskam. Bei "ngi ngau" werden sich sicherlich viele nicht Muttersprachler leicht die Zunge verbiegen.

  7. #6766
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Und was ist mit dem Unterschied zwischen "beef" und "cow" gemeint?
    Cow ist die Kuh wenn sie wiederkaeuend auf der Wiese steht und beef wenn sie in der Pfanne liegt.

    Erstaunlicherweise wusste dies sogar nicht einmal eine Amerikanerin in der US-amerikanischen Tocherfirma meines frueheren Arbeitgebers. Debbie war der Meinung "beef" stamme von einem Tier mit gleichem Namen.

  8. #6767
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    cow ist Kuh und beef kann weibl. also Kuh sein, aber auch männlich also Ochse oder Stier aber auch Jungrinder

    cow auf Thai: wua, beef auf Thai: nuea, Schwein auf Thai: muh - soweit das Thai ABC Beginner für heute

  9. #6768
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Also ich schreib hier über das Leben im Isaan. Und was die Leute hier so reden und zu mir sagen. Mag ja sein, daß ich einiges auch falsch verstehe. Aber nüa wua hoere ich keinesfalls. Ist mir auch ein wenig egal, weil ich schon längst beim Bambus bin.

    Hatte ja gedacht, das würde ein 2-Tage-Job. Nee, das ginge nicht, wenn sie die klein geschnittenen Bambusspäne erst morgen verarbeiten würde, dann würde das nicht so gut schmecken. Erfahrungswissen wohl. Denn ich kann es mir nicht wirklich erklären. Also hat sie bis kurz nach 19 Uhr weiter geschnitten. Zwischendurch kam zudem auch Toechterchen und half.

    Alle 30 Minuten kam eine Lage Mineralsalz hinzu. Wie beim Sauerkraut-Machen.



    Das folgende ist das Zwischenergebnis von heute:
    Die große Schüssel rechts mit dem Kleingeschnittenen wird Bambus Priau.
    Die beiden Schüsseln links, daraus wird nach dem Abkochen (mind. 2 Stunden) der Bambus in Stücken, so wie ich den heute beim Mittagessen hatte.
    Der Bambus in der kleinen Schüssel unten, daraus wird morgen Bambus-Suppe gekocht.



    Dann gibt es noch eine 4. Art der Zubereitung des Bambus. Aus dem, der gerade auf dem Holzkohlengrill liegt, bis er schwarz wird, wird eine sehr wohltuend schmeckendes Gemüse zubereitet (u.a. nam pla ra). Da der Bambus ja geschält wird - mehrere Blätter werden weggeworfen, ist der gegrillte Bambus innen wieder weiß. Der wird auch nicht mehr gekocht, hoerte ich. Die Blausäure ginge durch das Grillen weg.



    Und jetzt wird bis tief in die Nacht der Bambus aus den beiden linken Schüsseln gekocht und in kleinere Portionen in Cellophan-Tüten verpackt.

  10. #6769
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.893
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Gutes Baquette gibt es in allen Geschäften, die sich auch an ein Thai Publikum richten.
    Lotus, Big C, Makro, Tops ........
    igittegittegit ... am schlimmsten sind die Ledergürtel von Makro ... wobei auch TESCO so miserabel ist, die könnten von nämlicher, für Makro produzierender bakery kommen. Übrigens: das Makro- Mehrkornbrot (sieht recht gut aus) besteht nur aus Luft !!!!, ein Hohn ist das

  11. #6770
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.893
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    .... ausser es ist bei Euch in der Gegend eine Dialektsache, Du hoerst einfach das fuehrende "n" nicht ....
    a. "ngua" ist tatsächlich Isaan- Dialekt, die sind zu faul, die Lippen für das schwierige Anfangs- "w" von wua zu stülpen
    b. "das führende n" von Wahndschai ist natürlich Quatsch, "ng" ist als singulärer Buchstabe (im Thai) zu sehen u. immer auch als solcher zu sprechen; u. natürlich kann ng nur in diesen dusselig romanisierten Schriften nach Western- Gusto auf einmal zu 2 Buchstaben werden

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52