Seite 643 von 946 ErsteErste ... 143543593633641642643644645653693743 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.421 bis 6.430 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.992 Aufrufe

  1. #6421
    Avatar von norberti

    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    1.628
    Und hier noch etwas zum abgewöhnen da ist mit das Isaan essen auf dem Lande 100 mal lieber .Viel Gemüse wenig Fleisch .


  2.  
    Anzeige
  3. #6422
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Das ist den Thais bekannt. Auch dass die Thais im Isaan halt lieber ihren Som Tam mit Fischsauce aus Süßwasserfischen essen.

    Ist also immer noch ein bißchen "identitätsstiftend" auch für die Isaan-Küche.
    ich weiss zwar nicht ,warum du mir jetzt die Geschichte vom Pferd erzählen willst.
    Meine Frau ißt Somtam mit Plaara ,das ,sie übrigends vorm Verzehr kocht.

    ..nur hat das nix mit der Würzsoße der Thailändischen Küche zu tun.

    und nein ,sie braucht keine Tips ,sie ist in Korat aufgewachsen ,und war über 20 Jahre Profi-Köchin in Bkk ,auch in Singapore ,KL und Seoul ,bevor sie zu mir gezogen ist.

  4. #6423
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Mit den Fischsaucen ist so wie mit den Bratkartoffeln. Es gibt verschiedene Arten der Zubereitung und Inhalte. Doch jeder behauptet, die seinige wäre die einzig wahre. Das geht soweit, daß die jeweils andere Art der Zubereitung schon als etwas ganz Anderes, als ein aliud, bezeichnet wird. In Thailand geht das soweit, daß man das Zwischenprodukt der Fermentierung der Fischmassen einmal als stinkend bezeichnet, das andere Mal aber nicht. So ist letztlich ein jeder von seiner Fischsauce "überzeugt".

    So etwas kannten wir auch in Deutschland. Nehmen wir ein Gericht, das wohl kaum bekannter sein koennte: die Bratkartoffeln. So bedeutsam für die deutsche Eßkultur, daß es sogar ganze Sozialbeziehungen bezeichnen konnte: die Bratkartoffelverhältnisse. Also von gleicher fundamentaler Bedeutung war wie die Fischsaucen in Thailand und der Som Tam.

    Aber auch bei den Bratkartoffeln gibt es Unterschiede in der Zubereitung, sehr große sogar. Oftmals schwerpunktmäßig regional verschieden. Glücklicherweise hat man sich im Prozeß der nationalen Einigung und der Versoehnung ehemals verfeindeter Landsmannschaften darauf einigen koennen, die verschiedenen Bratkartoffeln nach ihrer Art der Zubereitung zu bezeichnen. Und so konnte jeder seine Bratkartoffeln essen so wie er sie am liebsten mochte. Und keiner hat ihm mehr gesagt, er würde doch gar keine "Bratkartoffeln" essen.

    https://www.google.co.th/search?q=br...w=1536&bih=729

  5. #6424
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    man möchte glauben ,bei euch gibts nur Somtam.

    würzt ihr alle anderen Speisen auch mit Eigenbau-Namplaara?

  6. #6425
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    würzt ihr alle anderen Speisen auch mit Eigenbau-Namplaara?
    Ja, wenn Gerichte aus der Isaan-Küche für Isaaner hergestellt werden. Das koennen Suppen sein (Bambus- oder Kürbis- oder Buap- oder Hühner- etc.). Das koennen Gewürz-Dips sein der verschiedensten Art. Gemeinsam ist der Küche des Isaans dann die geringe bis keine Verwendung von Oelen oder Kokusnuß-Milch. So z.B. bei der Zubereitung der "kalten Küche des Isaans" - dem Arsenal der "Fleischsalate", der Labs.

    Für mich wird in jedem Fall anders gekocht. Unter Verwendung einer Fischsauce aus Salzwasserfischen, soweit Fischsauce angezeigt ist. Z.B. ist ja oft auch Sojasauce angezeigt. Und wenn es z.B. sonnengetrocknetes Doerrfleisch gibt, dann gibt es für mich einen Dip aus thail. Fischsauce, Manao, Gratiam, Chili - und für die Thais einen Dip mit isaan-Fischsauce und viel mehr Chili.

    In den Bangkoker Isaan-Restaurants werden diese Dips nur in der o.b. Dareichungsform für Farangs angeboten. Erstens ist die nicht teuer, hat weniger Risiken und man hat auch gar nicht mehr die Moeglichkeiten und die Motivation, die selbst herzustellen. In der kommerziellen Welt der Nahrungsmittelproduktion und -verwendung verlieren halt oft Traditionen an Bedeutung.

    Hier hat meine Frau in Koeln immer am liebsten eingekauft.




  7. #6426
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Ich hab heute das Unmoegliche getan und ein Glas Pla Ra ins Klo gekippt . Dachte, das waere vergammelte Spaghettisosse, war in so einem Glas. Dann im Klo sah ich die untoten Gammelfischchen. Na mal sehen, was heute noch auf mich zukommt

    Jeden Tag eine gute Tat

  8. #6427
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Was wirst Du nicht schon alles gegessen haben und hast es nicht gewußt. Grüße mir Deine werte Gattin so Du nicht in einem Bratkartoffelverhältnis lebst.

  9. #6428
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ja, wenn Gerichte aus der Isaan-Küche für Isaaner hergestellt werden. Das koennen Suppen sein (Bambus- oder Kürbis- oder Buap- oder Hühner- etc.). Das koennen Gewürz-Dips sein der verschiedensten Art. Gemeinsam ist der Küche des Isaans dann die geringe bis keine Verwendung von Oelen oder Kokusnuß-Milch. So z.B. bei der Zubereitung der "kalten Küche des Isaans" - dem Arsenal der "Fleischsalate", der Labs.

    Für mich wird in jedem Fall anders gekocht.
    Unter Verwendung einer Fischsauce aus Salzwasserfischen, soweit Fischsauce angezeigt ist.


    jetzt kommen wir der Sache schon näher.
    ich esse auch gerne Somtamthai mit 2-3 Chilis,bei mir gibts eine Soße aus Fischsoße ,Palmzucker und Tamarinde.

    übrigends Lab und Namtok werden normal nicht mit Namplaara herstellt ,das ist höchtens eine individuelle Geschmacksfrage.
    ich schreibe aber hier von der allgemeinen Küche.

  10. #6429
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Was wirst Du nicht schon alles gegessen haben und hast es nicht gewußt.
    Ich ess ja eigentlich alles, oder probier es zumindest mal. Abgesehen von Pla Ra, Huehnerfuessen und Huehneraerschen

  11. #6430
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.711
    Na ja, mir sind die verschiedenen Kreationen von Nam Pla oder Ra oder noch "Schlimmerem" immer noch
    lieber als so manche europäische Fischspezialität...

    Hatte letzens das zweifelhafte "Vergnügen" das schwedische Pla Ra zu kosten, "Surstroeming" , oder
    so aehnlich

    Die Fische werden scheinbar roh in einen Holzbottich mit Wasser und ein wenig Salz geschmissen,
    die Konservierung erfolgt durch die Fischeigenen Faulgase (so schmeckts dann auch, lecker...)
    Dann in Dosen abgefuellt, nochmal Monate "reifen", fertig ist dieses schw. Nationalgericht !

    Die Reaktionen reichten von Gaensehaut, Wuergen, Erblassen bishin zum toxischen Schock

    Probiert das mal zum Vergleich Pa Ra !!!
    ( Tipp: Niemals, nie, keinesfalls die Dosen im Haus oeffnen ! Die Hauskatze faellt tot um
    oder der Nachbar fordert den ABC Schutz an !)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52