Seite 639 von 946 ErsteErste ... 139539589629637638639640641649689739 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.381 bis 6.390 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 843.660 Aufrufe

  1. #6381
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Nach vielem bla bla gibts endlich nam pla.

  2.  
    Anzeige
  3. #6382
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Dein Fachgebiet . Das mit den Wuermer wusste ich noch nicht, dadurch wirds dann nochmal interessanter. Am Ende egal ob man an Wuermern oder Vergiftung dahinsiecht.
    Es gibt viele Quellen dafuer.
    Leider nur Wochenwitz in Deutsch...

    Es handelt sich in erster Linie um Gallen(gang)krebs (nicht Leberkrebs, hab ich verwechselt).
    Die Rate im Isan soll bis zu 100 mal so hoch sein wie in westlichen Laendern.

    Scientists Make Breakthrough in Bile Duct Cancer with Discovery of New Gene Mutations - Van Andel Institute
    The high incidence in Thailand is attributed to long-term consumption of raw fish infected with liver flukes – food-borne parasites found in fish. Liver fluke infections are widespread in Northeast Thailand, where they are thought to occur in over 6 million people. Once eaten, the flukes accumulate in the bile ducts of the human host, causing constant infection and eventually the onset of cancer.
    "liver fluke" heissen auf D angeblich "Leberegel". Lecker!

    Diese Viecher (wenn nicht durch Kochen abgetoetet), koennen sich im Gallengang ansammeln, andauernd Entzuendungen verursachen und zum Krebs fuehren. Meine Frau hat mich in D immer entsetzt angeschaut, wenn ich rohen Fisch (z.B. Matjes) gegessen habe. Also ein Bewusstsein ist schon da.

    Mehr zum Thema.
    Aus der NY Times, recht anschaulich erklaert:
    http://www.nytimes.com/2011/04/26/wo...land.html?_r=0

    Raw fish & cancer in Thailand | Bangkok Post: learning


    Was zum Thema "Leberegel" (Opisthorchis viverrini) in Deutsch:
    Opisthorchis viverrini

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gallengangskarzinom
    Bestimmte Parasitenerkrankungen der Leber sind ebenfalls Risikofaktoren für das Gallengangskarzinom. Der in Thailand, Laos und Malaysia verbreitete Leberegel Opisthorchis viverrini und sein vor allem in Japan, Korea und Vietnam beheimateter Verwandter Clonorchis sinensis erhöhen das Erkrankungsrisiko für das Gallengangskarzinom

  4. #6383
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wie oft haben wir dies schon in diesem thread behandelt.
    Fischsauce = nam pla wird aus Salzwasserfischen hergestellt. In einem Fermentierungsprozeß.
    Fischsauce "ist eine Würzsauce, die auf fermentiertem Fisch basiert!

    Die traditionelle Herstellungsmethode beruht auf einer mehrere Monate dauernden Fermentation des eingesalzenen Fischmaterials durch Enzyme und Mikroorganismen, die zu einer Hydrolyse des Fischproteins führen."

    Der gleiche Prozeß wird traditionell im Isaan mit den dort massenhaft vorkommenden Süßwasserfischen - sehr kleinen aus dem Reisfeld! - durchgeführt. Erstes Produkt aus dem Fermentieren - Vergammeln - Verfaulen ist wie beim Salzwasserfisch das pla ra. Vor der Weiterverarbeitung zur Fischsauce - dann nam pla ra genannt, weil eben auf Süßwasserfischen basierend - müssen die Keime abgetoetet werden, die nur bei Süßwasserfischen auftreten. Salzwasserfisch kann man bekanntlich roh essen, Süßwasserfisch nicht.

  5. #6384
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Pla-ra und nam-pla sind insofern verwandt, als das beide Produkte auf fermentiertem Fisch basieren. Aber dort enden die Gemeinsamkeiten und kulinarisch gesehen (sofern man im Fall von Pla-ra überhaupt davon sprechen kann) sind sie sehr verschieden, sowohl vom Geschmack, vom Geruch, von der Konsistenz, als auch von der Farbe her. Beim Pla-Ra kommt neben Fisch und Salz auch Reis zum Einsatz und es wird nicht, wie bei Pla-Ra, ein Extrakt daraus gewonnen sondern die resultierende Substanz wird unverarbeitet gegessen. Kapi wurde auch noch erwähnt. Das ist eine aus fermentierten Shrimps hergestellte Paste. Leztere hat einen ähnlich unangenehmen Geruch wie Pla-ra, obwohl meiner Meinung nach Pla-ra in dieser Beziehung durch nichts übertrumpft wird.

    Cheers, X-pat

  6. #6385
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Nun zu den Besonderheiten bei der Fischsauce basierend auf fermentierten Süßwasserfisch: Früher schrieb ich bereits:


    1. Zunächst das epidemiologische Phänoment ist seit längerem bekannt:
    http://koratfart.com/isaan-news/udon...g4997/#msg4997

    2. In diesen Quellen wurden die Risikofaktoren auch genau benannt:
    The chief culprit is a microscopic parasite called "opisthorchiasis viverrini", which becomes imbedded in the liver after victims consume raw fish from rice fields and ponds. The parasite, however, is not found in seawater fish.

    Ist doch auch klar dann. Es sind die Fische aus dem Reisfeld, die dann gar auch noch roh gegessen werden. Hat unsere Großmutter schon vor Jahrzehnten ihren Kindern verboten. Hier werden diese Fische frittiert oder gebraten. Es gibt jedoch noch eine andere Einbruchsstelle: Diese Fische aus dem Reisfeld werden zu Pla Ra fermentiert. Überleben die Parasiten das?
    Denn bei Fischsauce, da gilt ja folgendes:
    Another culprit linked to this cancer is "Nitosamine", a carcinogenic agent directly involved in causing cancer.
    Nitosamine is commonly found in fermented fish sauce and fermented proteins and pickled fish and meats.
    "To make fermented fish sauce safe, all you have to do is boil it," says Bancha. "But not all sellers do this."

    Habe soeben meine Frau interviewt. In ihrer Familie wird auch der Pla Ra vor der Verwendung gekocht. Es entsteht dadurch das Nam Pla Ra, den sie für den klassischen Som Tam Lao verwendet. Ist in der Farbe halt noch dunkler als die in den Geschäften zu kaufende Fischsauce.

  7. #6386
    Avatar von andilein

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    96
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Lies einfach den Artikel, den ich mit eingestellt hab. Nam Pla ist sehr wohl auch belastet, wenn auch geringer und mit Ueberwachung der Grenzwerte bei industrieller Herstellung.......
    Die Aminosaeuren sind zum Fermentieren notwendig. Das geht auch aus deinem link hervor. Fuer die Herstellung von Plaraa und Nampla ist es wichtig, dass der Fisch frisch ist, sterilisiert und sofort gesalzen wird, so kann man die schaedlichen Bioorganismen gering halten.

    Die Fische die fuer Plaraa verwendet werden sind aber haeufig noch zusaetzlich mit Parasiten belastet, die nur im Suesswasser vorkommen. Deshalb ist bei Plaraa besondere Vorsicht geboten. Leider geht der Bericht nicht auf diese groessere gefahr ein.

    Fuer Waanjaij persoenlich ist das aber unerheblich, da er ja Somtam-Thai bevorzugt, das ist die Variante ohne Plaraa aber mit Nampla.
    Und wie ich es gerade gelesen habe, bekommt er die Babyversion des Somtam d.h. ohne prik-kiinuu.

  8. #6387
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Wer von euch isst das nun regelmäßig?

  9. #6388
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von andilein Beitrag anzeigen
    Die Aminosaeuren sind zum Fermentieren notwendig. Das geht auch aus deinem link hervor. Fuer die Herstellung von Plaraa und Nampla ist es wichtig, dass der Fisch frisch ist, sterilisiert und sofort gesalzen wird, so kann man die schaedlichen Bioorganismen gering halten.

    Die Fische die fuer Plaraa verwendet werden sind aber haeufig noch zusaetzlich mit Parasiten belastet, die nur im Suesswasser vorkommen. Deshalb ist bei Plaraa besondere Vorsicht geboten. Leider geht der Bericht nicht auf diese groessere gefahr ein.

    Fuer Waanjaij persoenlich ist das aber unerheblich, da er ja Somtam-Thai bevorzugt, das ist die Variante ohne Plaraa aber mit Nampla.
    Und wie ich es gerade gelesen habe, bekommt er die Babyversion des Somtam d.h. ohne prik-kiinuu.
    Da sind wir dann wieder beisammen. Es ist aber ungemein faszinierend, wenn Leute die Gemeinsamkeiten zwischen der ach so leckeren Fischsauce (aus Salzwasserfischen) und der nam pla ra (aus Süßwasserfischen) nicht sehen wollen. Abkochen nicht vergessen!

  10. #6389
    Avatar von andilein

    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    96
    Ich esse mind. 1x pro Woche Somtam-Thai(prik song met)

  11. #6390
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    Du Waanjai, in Udon an der Hauptstrasse nach Nong Khai (bin mir nicht mehr sicher) steht ein flaches grosses Haus mit blauem Dach wo man von den Strasse aus schon der Porsche, Benz etc. parken sieht. Weisst du wer oder was das ist?
    Club der erfolgreichen Farang Ex-Frauen?
    Aus der Lage des benutzten Hotels (SiamGrand) und der Benennung der "Hauptstraße" schließe ich, daß ihr nicht über den Ring gefahren seit, sondern über die Udon Dutsadee. Da gibt es einige Autohäuser. Wo gleich mehrere verschiedene Marken zu sehen sind, wird wahrscheinlich die Kfz-Zulassungsstelle gewesen sein. Da muß ich wohl nächste Woche auch hin, um endlich mein Nummernschild ans Auto geschraubt zu bekommen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52