Seite 572 von 946 ErsteErste ... 72472522562570571572573574582622672 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.711 bis 5.720 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 843.770 Aufrufe

  1. #5711
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Das hat mit Isan nichts zu tun.
    Die Anforderungen und konkrete Durchfuehrung ist immer wieder fuer Ueberraschungen gut.
    Hier noch eine Fotokopie und da noch eine.
    Als Farang ohne gelbes Tabien Ban musste ich Fotokopien des blauen Tabien Ban meiner Frau und ihrer ID Karte dazutun (von der Gattin unterschrieben).

    waanjai_2:
    Bestätigt wurde die neue Verwaltungspraxis hinsichtlich der Gültigkeit von Botschaftsbescheinigungen in Sachen Einkommen. Max. 1 Monat ab Ausstellung gültig. Andererseits wurde aus der Zuhoererschaft berichtet, daß es im Mai eine Übereinkunft zwischen US-Botschaft und thail. Stellen gegeben hätte, die 6 Monate festgelegt hätte (auf Thai und Englisch). Das wird der Immigration nun zur Verfügung gestellt.
    Die Information "1 Monat" die da gegeben wurde, ist klar falsch. Es gibt ein offizielles Schreiben von der Fuehrung der Immi, dass 6 Monate toleriert werden. Und das gilt fuer alle Auslaender nicht nur Amis.
    Bei Interesse kann ich das hier verlinken.

  2.  
    Anzeige
  3. #5712
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Nicht unbedingt. Es macht einen wesentlichen Unterschied, ob man retired oder Thai wife beantragt. Thai wife wird in Bangkok entschieden. Somit moechte die Immi sich nicht blamieren und schaut sehr genau hin.
    Hinzu kommt natuerlich noch der persoenliche Ermessensspielraum. Im Grunde nicht anders als ein Visum einer Thai fuer Deutschland. Der Beamte entscheidet nach Aktenlage oder Bauchgefuehl.

  4. #5713
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Es macht einen wesentlichen Unterschied, ob man retired oder Thai wife beantragt
    .
    Genau und deswegen mache ich immer auf "retired",nach 30 Minuten hatte ich meinen Pass zurueck.

    PS
    Bezueglich "Bauchgefuehl" immer hoeflich bescheiden auftreten und "smile".

  5. #5714
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    .
    Bezueglich "Bauchgefuehl" immer hoeflich bescheiden auftreten und "smile".
    Hihi. Ich habe mal life erlebt, wie Farang kee nuk den Officer lautstark in Thai/Denglisch ueberzeugen wollte, dass eine gueltige Kreditkarte voellig ausreichend ist. Der macht jetzt sein one year extension in Surat Thani.
    Som nam na.

  6. #5715
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Ja, so sinds die Vereinsmeier. Die einen zahlen wie die Lemminge, wir halt nicht.
    Deshalb will die UT Immi wohl auch wissen wo sich die Vereinsmeier in den Reisfeldern verbuddeln

  7. #5716
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Als Farang darf man auf dem Reisfeld der Frau (Landeigentum) dann problemlos arbeiten, wenn dies ohne monetäre Gegenleistung geschähe.
    Klar, das passt gut zur Gesetzeslage in Thailand. Mr. Farang darf das solange er die Resultate seiner Arbeit verschenkt. Aber nur solange er keine Feinde hat. Sonst kann er -dank Gummiparagraphen- zur Immi abtransportiert werden sobald er einen Nagel in die Wand schlägt. Ich bin mir nicht sicher ob die allgemeine Lächerlichkeit hinreichend erkannt wurde.

    Cheers, X-pat

  8. #5717
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Nicht unbedingt. Es macht einen wesentlichen Unterschied, ob man retired oder Thai wife beantragt.
    Das ist eine ganz andere Geschichte.
    Ich bezog mich nur darauf, dass die Immis auch bei Retirement die ein oder andere Sonderlocke fahren.

    Hier in Khon Kaen wurden z.B. mehreren Antragsstellern zwei "Sonderformulare" hingelegt.
    Das eine ist Thai und Englisch und nichts weiter als eine "Einschwoerung" auf die Bedingungen des Aufenthalts.
    (sinngemaess: ja ich kenne die Bedingungen).

    Das andere ist nur in Thai und ich versuche gerade auf verschiedenen Wegen rauszufinden, was da so drinsteht.
    U.a. nochmal der explizite Hinweis auf das Arbeitsverbot und erneute Deklaration, wovon man denn den Lebensunterhalt bestreitet.
    Und das trotz Vorlage eines einwandfreien Bankbuchs.
    Raetsel der Thai Buerokratie. . .

  9. #5718
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Die Information "1 Monat" die da gegeben wurde, ist klar falsch. Es gibt ein offizielles Schreiben von der Fuehrung der Immi, dass 6 Monate toleriert werden. Und das gilt fuer alle Auslaender nicht nur Amis.
    Bei Interesse kann ich das hier verlinken.
    Ja, sehr interessiert. Bitte poste den Link.

    P.S. Seit Jahren unterschreibe ich bei der Verlängerung meiner Jahresaufenthaltsgenehmigung einen Revers, in dem ich ausdrücklich die Gültigkeit der thail. Gesetze für mich anerkenne, insbesondere auch, daß ich nicht ohne WP arbeiten dürfte.
    Und deshalb ist es schoen und wichtig zu wissen, daß Mitarbeit auf der Familienfarm nicht als Arbeit angesehen wird. Zumindest in Udon Thani und Nong Bua Lamphu.

    @wasa: Wenn Du den Einkommensnachweis mit einer Bankbescheinigung führst, brauchst Du auch keine Bescheinigung der Botschaft.

  10. #5719
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    @wasa: Wenn Du den Einkommensnachweis mit einer Bankbescheinigung führst, brauchst Du auch keine Bescheinigung der Botschaft.
    Habe ich irgendwo was von einer Botschaftsbescheinigung geschrieben?
    Seit fast zwanzig Jahren fuehre ich diesen Enkommen Nachweis nicht durch.
    Meine Millionen - in Festgeld angelegt auf einem Konto mit nur meinem Namen - genuegen denen.
    Ist meine Art von Absicherung von Mutti anstelle Reisfelder.

  11. #5720
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Fuer mich hat es den Anschein das es fuer den Farang Isaan bezueglich Immi Anforderungen besondere verschaerfte Vorschriften gibt.
    Ich war gestern auf meiner zustaendigen Immi fuer "one year extension + re-entry visum",es wurden nur in Kopie verlagt Passport und Bankbuch sowie das Bestaetigungsschreiben der Bank. Mein gelbes Baanbuch/Wohnsitz interessierte die garnicht. Geprueft und hinterfragt wurde nur wie lange schon meine Baht Millionen auf der Bank liegen.
    Wenn man es so machen will, dann geht das auch im Isaan problemlos,

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52