Seite 552 von 946 ErsteErste ... 52452502542550551552553554562602652 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.511 bis 5.520 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.081 Aufrufe

  1. #5511
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    An anderer Stelle habe ich schon geschrieben, daß man die Reis-Subventionen in Thailand so verstehen müsse, wie den Butterberg der EWG damals. Das war bewußte Foerderung der Landwirtschaft durch Stabilisierung der Einkommen der Bauern. Die Alternativen, die damals in Europa und heute in Thailand diskutiert wurden bzw. werden sind ziemlich strukturgleich. Klar, man koennte verstärkt Kopfpauschalen ohne Leistungsnachweis auszahlen. Hat man damals nicht, tut man heute nicht.
    Beide Alternativen ziehen eine nicht aufzuhaltende Strukturanpassung in die Länge und machen es daher auf lange Sicht und für die Gesamtwirtschaft nur schlimmer. Diese Lehre könnte man aus dem Subventionswahnsinn der EU ziehen, oder man wiederholt die gleichen Fehler.

  2.  
    Anzeige
  3. #5512
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Im Hintergrund des Bildes sieht man die Seitenmauer der dortigen Mittelschule.
    Mittelschule heißt, die geht nur bis zur Mattayom 3, also bis zum Ende der Schulpflicht?

  4. #5513
    ILSe
    Avatar von ILSe
    @Waanjai

    Wieviel Rai's Reisfeld hast du, resp. deine Frau? Was hast du fuer das bezahlt und wieviel KG verkaufbaren Reis schaffst du zu produzieren?

    Interessiert mich mal von dir zu hoeren. Habe im ThaiVisa darueber gelesen und von vielen wird gesagt, dass sich dieses Geschaeft nicht lohnt, wenn denn ueberhaupt fuer den Eigengebrauch - trotzdem ein absolutes Verlustgeschaeft. (Die Thai Frauen, welche ja sozusagen das Land umsonst kriegen, ist es ein bomben Geschaeft mit Farang-Ehemaennern).

    Wie siehst du das?

  5. #5514
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    .....sieht man eine Anbau-Methode des Reises, welches bei uns in Udon hauptsächlich wegen fehlender Arbeitskräfte nicht mehr flächendeckend durchgeführt werden kann. Die haben nämlich Landflucht gemacht, weil es in den Städten viel leichter war, Geld zu verdienen......
    moin,

    ..... gibt es in der stadt net eher eine ganzjährige erwerbs- resp. verdienstmöglichkeit

    im heimat ampör der meinigen liegen zumindest keine reisanbau flächen brach, oder haben die doch die bessere qualität .... hom mali

  6. #5515
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    .....im ThaiVisa darueber gelesen und von vielen wird gesagt, dass sich dieses Geschaeft nicht lohnt, wenn denn ueberhaupt fuer den Eigengebrauch - trotzdem ein absolutes Verlustgeschaeft. (Die Thai Frauen, welche ja sozusagen das Land umsonst kriegen, ist es ein bomben Geschaeft mit Farang-Ehemaennern)......
    moin,

    ...... ein geschäft, gar ein bombengeschäft, iss es auch für khon thai net. was dabei von mehr gewicht iss, das erlangen bzw. der zugewinn an gesicht als quasi landlord im dorf/der stadt.


  7. #5516
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Beide Alternativen ziehen eine nicht aufzuhaltende Strukturanpassung in die Länge und machen es daher auf lange Sicht und für die Gesamtwirtschaft nur schlimmer. Diese Lehre könnte man aus dem Subventionswahnsinn der EU ziehen, oder man wiederholt die gleichen Fehler.
    Ich stimme Dir zu. Zum Glück war in der EU der primäre Sektor schon mächtig am schrumpfen. Nicht aber jetzt auch in Thailand. Wenn es nach dem Koenig gehen würde, würde noch mehr Subsistenzwirtschaft, noch mehr Reisanbau zum Eigenverbrauch angebaut werden. Andere Formen der Strukturanpassung wären wahrlich Roßkuren und der Mittelstand ist nicht bereit, einen solchen dann sozialverträglich zu gestalten.
    Womit wir wieder bei der Erkenntnis angelangt sind, daß die Bauern in Thailand noch viele Wählerstimmen auf sich vereinigen.
    Zurück in die Vergangenheit durch Einschränkung des Wahlrechts?

  8. #5517
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    ...Wieviel Rai's Reisfeld hast du, resp. deine Frau? Was hast du fuer das bezahlt und wieviel KG verkaufbaren Reis schaffst du zu produzieren?
    Interessiert mich mal von dir zu hoeren. Habe im ThaiVisa darueber gelesen und von vielen wird gesagt, dass sich dieses Geschaeft nicht lohnt, wenn denn ueberhaupt fuer den Eigengebrauch - trotzdem ein absolutes Verlustgeschaeft. (Die Thai Frauen, welche ja sozusagen das Land umsonst kriegen, ist es ein bomben Geschaeft mit Farang-Ehemaennern).
    Also wir - respektive meine Frau - haben zwei Felder, zusammen 13 Rai. Gekauft habe ich die als Zusatzversorgung für meine Frau für je 100.000 pro Rai. Zu dem Zeitpunkt, als wir noch kein Land gekauft hatten, warf das Geld auf dem savings account nicht viel Zinsen ab.
    Meine Frau meinte, wir müßten durch den Anbau von Reis mehr als die Zinsen der Bank verdienen koennen. Und ihr würde die Arbeit Spaß machen. Zeitgleich bekamen wir aber auch mit, daß die Preise bei uns kletterten. Also gehoert die Erwartung von Preissteigerungen - d.h. aus Reisland wird irgendwann Bauland - mit zur Rechnung.

    Wir kriegen durch die beiden Reisfelder max. 130 Säcke a 25-30 kg ungeschälten Reis. Nix von 1.000 kg pro 1 Rai, weitaus darunter.
    Wenn wir diesen geernteten Reis komplett verkaufen würden, dann würden wir ca. 30.000 Baht bekommen. Das tun wir aber nicht, weil wir als Mehrgenerationen-Haushalt plus 3 großen Hunden fast zwei Drittel selbst verbrauchen.

    Ich habe in der Verganenheit zumeist den Teil der Ernte, den meine Frau zu verkaufen gedachte, ihr abgekauft. Das waren zuletzt 13.000 Baht. Habe Ihr dann den mir gehoerenden Reis mit der Auflage wieder geschenkt, daß sie den verschenken etc. müsse. Der geht also an Freunde und ins Wat. Da sie weiß wiewenig Chemie im Reis ist, ist das Bio-Reis und alle freuen sich über den guten Geschmack.

    Inzwischen verlangt man für das Reisland neben unseren Feldern zwischen 250.000 - 300.000 Baht pro Rai. Das ist aber zur Zeit keiner bereit zu zahlen. Meiner Frau hat man aber schon 150.000 den Rai geboten - for real. Das wäre also das Geld, was wir bekämen, wenn wir ploetzlich - z.B. wegen Krankheit - einen groeßeren Liquiditätsbedarf hätten. Ansonsten fällt es in die Erbmasse, denn meine Frau würde nie selbst Land "verkaufen wollen". Das tut man nicht. Nur sparen und arbeiten, das geht.

  9. #5518
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Also wir - respektive meine Frau - haben zwei Felder, zusammen 13 Rai. Gekauft habe ich die als Zusatzversorgung für meine Frau für je 100.000 pro Rai. Zu dem Zeitpunkt, als wir noch kein Land gekauft hatten, warf das Geld auf dem savings account nicht viel Zinsen ab.
    ...
    Wenn wir diesen geernteten Reis komplett verkaufen würden, dann würden wir ca. 30.000 Baht bekommen. Das tun wir aber nicht, weil wir als Mehrgenerationen-Haushalt plus 3 großen Hunden fast zwei Drittel selbst verbrauchen.
    Mit anderen Worten, nach Abzug von Kosten bleibt eigentlich nichts übrig. In erster Linie also Hobby und Spekulation auf steigenden Grundstückswert.

  10. #5519
    ILSe
    Avatar von ILSe
    @Waanjai

    Danke für deine Info. Ist interessant mal zu wissen wie die wirkliche Rechnung ausschaut. Also wie Chak schon sagt, es ist, um es genau zu nehmen, ein totales Verlustgeschäft (Spekulationen ausgeblendet).

    Hast du da mitgemacht aus Hobby oder weil du mal deiner Frau was hinterlassen möchtest? Aus Geschäftlicher Sicht, hättest das ja wohl nie gemacht.

    Haben die 2 Felder Elektrizität, Wasser und Strassenanschlüsse etc. was solch einen hohen Preis rechtfertigt?

  11. #5520
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    Haben die 2 Felder Elektrizität, Wasser und Strassenanschlüsse etc. was solch einen hohen Preis rechtfertigt?
    50% Steigerung finde ich jetzt nicht so besonders hoch, je nachdem, wann die gekauft wurden, was Waanjai allerdings nicht erwähnte.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52