Seite 538 von 946 ErsteErste ... 38438488528536537538539540548588638 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.371 bis 5.380 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.722 Aufrufe

  1. #5371
    Avatar von onkelfritz

    Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    105
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ... Ist der Trockenreisanbau nicht viel aufwändiger? Demnach wäre eher Wassermangel und Niederschlagsarmut ein Grund für den trockenen Anbau....
    Es ist kein Trockenreis der dort angebaut wird, es ist Nassreis. Trockenreis steht nie im Wasser.

    In Thailand gibt es eigentlich nur Nassreisanbau. Der Reis wird in ein feuchtes aber nicht überschwemmtes Feld gesät. Wenn die Setzlinge heran gewachsen sind werden sie per Hand oder maschinell umgestzt.
    In den zentralen Anbaugebieten Thailands der sogenannten Reisschale im Chao Phraya Bassin wird in 6 Provinzen mehr Reis geerntet als im restlichen Thailand. Intensiver, wirtschaftlicher Reisanbau ist nur mit dem Einsatz von Maschinen, Düngemittel und Herbizden möglich.

    Das was Waanjai hier schildert, ist ein Anbau zum Eigenverzehr ähnlich wie in Deutschland die Schrebergärten und hat mit moderner Agrarwirtschaft wenig gemeinsam.

  2.  
    Anzeige
  3. #5372
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von onkelfritz Beitrag anzeigen
    In Thailand gibt es eigentlich nur Nassreisanbau. Der Reis wird in ein feuchtes aber nicht überschwemmtes Feld gesät. Wenn die Setzlinge heran gewachsen sind werden sie per Hand oder maschinell umgesetzt.
    In den zentralen Anbaugebieten Thailands der sogenannten Reisschale im Chao Phraya Bassin
    Du schreibst von Thailand, meinst wohl aber die 'Reisschale". Vom Isaan schreibst Du nicht.

    Dennoch, ich finde es hoechst interessant. Berichte doch bitte mal mit Bildern über die Technik in der Reis-Schale.

  4. #5373
    Avatar von onkelfritz

    Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    105
    Ich war vor 25 Jahren zu Besuch bei einem Freund der in den Provinzen Lopburi, Chainat, Ayutthaya und Pathum Thani ein GEZ Projekt zur Schädlingsbekämpfung in Reisfledern leitete, daher habe ich meine Informationen. Der Isaan spielte damals für die Reisproduktion und den Export keine Rolle. Wenn sich das inzwischen geändert hat, was ich bezweifle, dann lasse ich mich aber gerne belehren.

    Bilder habe ich in Form von Dias und werde die für diesen Beitrag nicht einscannen.

    Wenn es dich weiter interessiert, wie man wirtschaftlich Reis anbaut, das web ist voll davon.
    Sogar in Nordkorea werden Reispflanzen mit Maschinen gesetzt.

    220px-NK_Pflug.jpg

  5. #5374
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Womit wir also in Nord-Korea angelangt wären. Noch andere Unter-Gebote?

  6. #5375
    Avatar von norberti

    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    1.628
    Zitat Zitat von onkelfritz Beitrag anzeigen

    Das was Waanjai hier schildert, ist ein Anbau zum Eigenverzehr ähnlich wie in Deutschland die Schrebergärten und hat mit moderner Agrarwirtschaft wenig gemeinsam.
    Und das mit 5 Rai sind ja nur 4-5 Tonnen reis da muss er aber eine grosse Familie haben .

  7. #5376
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von onkelfritz Beitrag anzeigen
    Es ist kein Trockenreis der dort angebaut wird, es ist Nassreis. Trockenreis steht nie im Wasser.
    Hast du die Bilder nicht gesehen? Das ist doch eindeutig Trockenanbau. Von mir aus können wir es auch "trocken angebauter Nassreis" nennen, aber das wäre mir ehrlich gesagt zuviel des Guten.

    Die genannte Organisation hieß übrigens GTZ (Gesellschaft für technische Zusammenarbeit), heute GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit). Mit deren Thailandbüro habe ich früher oft zusammengearbeitet, unter anderem im Sustainable Agriculture Development Projekt.

    Wirtschaftlich ist das sicher nicht, den Reis von Hand anzubauen. Trotzdem trifft man im Isaan und auch hier im Norden häufig auf manuelle Methoden, weil viele Kleinbauern sicht die Maschinen einfach nicht leisten können. Das fällt dann meist in die Kategorie Subsistenz-Landwirtschaft, wobei ein Teil der Ernte oft verkauft wird, als Nebenerwerb.

    Auf den Berglandfarmen der Shans und Karens, zum Beispiel, geht es noch ganz mittelalterlich zu.

    Cheers, X-pat

  8. #5377
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Weiter geht es mit dem 2. Reisfeld. 6 Rai groß. Das wurde gestern in Lohnarbeit umgepflügt. Der Preis pro Rai: 300 Baht. Ergebnis der Tatsache, daß inzwischen so einige Bauern sich einen groeßeren 4-wheel-Traktor haben kaufen koennen. Grundpreis 570.000 Bath. Diese Brocken ziehen mit Leichtigkeit 5-6 Pflugscharen bzw. -scheiben hinter sich und schaffen deshalb auch locker 20 Rai am Tag.

    Der Boden soll jetzt noch ein bißchen feuchter werden. Dann wird auf dem 2. Feld "schoener Reis" ausgesäät - Natürlich wieder per Hand. Dann werde ich meine Frau zum Reisfeld fahren und auch Bilder machen. Heute morgen war meine Frau bei beiden Feldern mit ihrem gelben Fahrrad - die Schweizer kennen doch den Postbus? In diesen Tagen fährt man gut 2-3 x die Woche hin zum Feld und kontrolliert sie. Am besten ganz morgens früh, wenn es noch nicht so warm ist. Man will sofort wissen, sollten erste Schnecken gesichtet werden.

  9. #5378
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Man will sofort wissen, sollten erste Schnecken gesichtet werden.
    Liegt der Grund darin, Schaden von den Pflanzen abzuwenden, oder eine Abwechslung zur Speisekarte?

  10. #5379
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Kenne keinen der diese Schnecken essen würde. Die werden getoetet, weil sie die kleinen Reispflanzen ganz oder teilweise auffressen wollen. Sind aber noch keine da.

    Heute war der dritte Tag der Einweichung des Saatgutes - hier handelt es sich um "schoenen Reis" - zur Aussaat auf dem 6 Rai Feld. Das waren 4 Säcke ungeschälter Reis aus der letzten Ernte November 2012. Die Reiskoerner koennen nun leichter und schneller keimen.



    Neben unserem Haus entlang der Staatsstraße liegt ein 13 Rai Grundstück, das seit Jahren noch zum Reisanbau verwendet wird.
    Das liegt ziemlich tief - soll heißen die wasserundurchlässige Lehmschicht liegt ziemlich tief und es mußte deshalb vor vielen Jahrzehnten überschüssiger Mutterboden abgetragen werden - und jetzt schon unter Wasser. Deshalb war auch hier sehr früh schon mit der Aussaat des Reises begonnen worden. Um sicherzustellen, daß es so kam wie hier auf dem Bild zu sehen: Die Spitzen der Reispflanzen sind alle über Wasser. Reis ist keine Unterwasserpflanze.

    Evtl. überschüssiges Wasser koennte auch nicht woanders hin abfließen. Denn da liegt z.B. unser Grundstück - man sieht rechts noch ein Stück der Umfassungsmauer. Inzwischen liegt unser Grundstück fast 2 m hoeher als die 13 Rai. Der Grund, warum die Mauer von außen ziemlich hoch erscheint.

    Die 13 Rai koennte man übrigens kaufen. Schätze 'mal für 13 Mio, ist schließlich thidin samrap baan - also mit Leitungs-Wasser und E-Anschluß. Was fehlt ist nur noch die Aufschüttung. Die wohl gut 2 Mio kosten würde. Schoenes Grundstück für ein Moobaan, 100 Meter entfernt von der Tessabaan Udon Grenze und 3 km zur Ringroad. 15 Minuten bis Udon-Mitte.


  11. #5380
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das 13 Rai-Grundstück entlang der Staatsstraße zu einem früheren Wachstumsstand. Im Hintergrund hinter der Mauer unser Mehr-Generationen-Haus.



    Den ganzen Tag quaken bei uns in der Nähe die Froesche - in verschiedenen Groeßen. Es hoert sich an wie ein Jazz- oder Rock-Konzert - BigAss oder Potato - in Bangkok.
    Meine Frau troestet mich jedoch. Morgen abend wären sie es wohl leid. Und hoerten mit dem Konzert auf. Buddha sei Dank. Welche Froesche habt Ihr heute gehoert?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52