Seite 537 von 946 ErsteErste ... 37437487527535536537538539547587637 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.361 bis 5.370 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.809 Aufrufe

  1. #5361
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Der Rucksacktourist auf dem Feld ist deine Frau?
    Nee, das ist unser Sohn, der da ständig die ganze Arbeit macht. Der kam mit dem Moped, welches man auf einem der Bilder sieht.

  2.  
    Anzeige
  3. #5362
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Apropo Fahrrad : Wenn der Postmann 2x klingelt
    Ein Import aus Deutschland. Aus einer Koelner Fahrrad-Manufaktur aus der Zeit als es Rudi Altigs und Rolf Wolfshohls gab. Da stellte man nämlich sehr schnell fest, dass die Franzosen alle ihre eigenen Produktionsstätten hatten und die Deutschen keine. GESTA heißt die Firma in Koeln, die jetzt in 2. Generation weiter Fahrräder baut oder montiert.

    Der thail. Zoll hat so richtig zugeschlagen. Auch bei den beiden Fahrrädern, wenn ich mich recht erinnere. Aber die Qualität des "Tiefeinsteigers" gibt es bei uns in Udon nicht.

  4. #5363
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Jetzt fang Du nich auch noch an zu lästern
    Was ein "Köllsche Jong" ist, der kann ein Spässle ab, Willi.

    Nur bei Bangkoks Dieter tut er sich ein bisschen schwer.

  5. #5364
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Der Reis ist raus und wächst. Bald wird er so hoch stehen, daß ihm selbst groeßere Regenmengen nicht mehr schaden koennen. Indem sie ihn z.B. überfluten würden.
    Kleine Überflutungen schaden dem Reis ganz bestimmt nicht! Schon mal was von Nassreisanbau gehört? Macht man das im Isaan nicht? Damit werden zum Beispiel Unkraut und konkurriernde Gräser ausgeschaltet die das Wasser nicht vertragen. Dann brauchst du das ganze Giftzeugs auch nicht versprühen.

    Cheers, X-pat

  6. #5365
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Die Frage gab es hier schon einmal vor kurzem. Nein: Anbau mit Setzlingen wird im Isaan kaum gemacht. Grund: Zu viel Landflucht, zu wenig Menschen.

    Wasserstand in den Paddies: Der darf nie so hoch sein, daß die Reispflanze ganz unter Wasser steht. Das verträgt der Reis nicht. Das Feld, wovon ich z.Zt. schreibe liegt gleichauf mit den Nachbarfeldern. Überschuessiges Wasser kann nicht abfließen. Also kommt es jetzt darauf an, daß er schnell so hoch wird, dass die wahren zukünftigen Regenfälle ihn nicht mehr im Paddy überfluten koennen.

    Quelle: Logik des dschau-na

  7. #5366
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Kleine Überflutungen schaden dem Reis ganz bestimmt nicht! Schon mal was von Nassreisanbau gehört? Macht man das im Isaan nicht?
    Doch, hat er. Guckst du hier. #5297

    (war ich wohl ein bisschen spät dran.)

  8. #5367
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die Frage gab es hier schon einmal vor kurzem. Nein: Anbau mit Setzlingen wird im Isaan kaum gemacht. Grund: Zu viel Landflucht, zu wenig Menschen.
    Kaum noch meinst du wohl.

  9. #5368
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die Frage gab es hier schon einmal vor kurzem. Nein: Anbau mit Setzlingen wird im Isaan kaum gemacht. Grund: Zu viel Landflucht, zu wenig Menschen.
    Das verstehe ich nicht. Ist der Trockenreisanbau nicht viel aufwändiger? Demnach wäre eher Wassermangel und Niederschlagsarmut ein Grund für den trockenen Anbau.

    Cheers, X-pat

  10. #5369
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.893
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich nicht. Ist der Trockenreisanbau nicht viel aufwändiger?
    im Gegenteil: 20 Rai Pflügen, Eggen, 6-7 Leute säen lassen, noch einmal eggen - alles an 1 Tag. Mit Setzlingen überhaupt nicht machbar: Vorziehen im Kleinfeld, später aussetzen, große Mengen auf's Feld verbringen, Pflanzen der Setzlinge (bei 20 Rai mit 7 Leuten min 10 Tage)

    das eigentliche Problem im Isaan ist die karge man-power, einen Trupp von 6-7 Leuten für 2-3 Stunden Säen bekommt man zusammen, ein 7er Trupp für 10 Tage Pflanzen ist schon sehr viel schwieriger

  11. #5370
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    im Gegenteil: 20 Rai Pflügen, Eggen, 6-7 Leute säen lassen, noch einmal eggen - alles an 1 Tag.
    Und hier greift der Prozeß der Maschinisierung in der Landwirtschaft ja auch ein. Es sind die Maschinen zum Pflügen und Eggen im Trockenreisanbau, die da immer groeßer und leistungsstärker werden. Ein Kubota 4-wheeler kann heute locker 5-6 Pflugscheiben/scharen hinter sich herziehen, während unser walk-behind-tractor gerade mal 2 Scharen zieht.

    Die Maschinisierung läßt überhaupt die enorme Landflucht in der Vergangenheit irgendwie ertragen. Im Isaan gibt es abnehmend weniger Familien, die ganz locker 'mal eine Reisfeld-Arbeitsgemeinschaft von 10 Personen bilden koennen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52