Seite 535 von 946 ErsteErste ... 35435485525533534535536537545585635 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.341 bis 5.350 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 843.857 Aufrufe

  1. #5341
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    tag ilse! also süss ist was anderes !

  2.  
    Anzeige
  3. #5342
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Wer im Bruno’s Restaurant and Bar essen geht, muss nicht in den Isaan fahren .. selbst einfach Spaghetti über dreihundert Baht, dann nehme ich einfach Phad Krapau. Schmeckten vorzüglich bis die Rechnung kam mit über fünfhundert!!! Warum so teuer? Ja sie hatten original Thai bestellt, wurde angerichtet mit feinstem Gob ..

  4. #5343
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    Sehr süsse Hunde. Woher hast du die?
    Alle 3 (früher waren es ja auch einmal 6) sind keine Zuchtprodukte. Der erste - Selapau - wurde von einem Kloster in Korat mitgenommen. Der ist wohl Klosterbruder gewesen. Nix mit Melissengeist. Halbwegs fachmännisch kastriert.
    Lulu und Lala hat meine Jüngste in je einem Kinderstrumpf mitgebracht. Aus der Schule.

    Alle 3 sind ausgesprochen friedlich, unabhängig ob sie im Kloster waren. Haben aber alle das komplette Impfprogramm für Hunde durchlaufen, da wir dies ja nicht vorher wußten. Aber sie haben nie einen Menschen gebissen. Wen sie nicht kennen, wird angebellt bis einer von uns den Besucher freundlich begrüßt. Dazu bedarf es keinen Handschlags, auch das Waien reicht aus. Ab dann koennen die jederzeit wiederkommen ohne belästigt zu werden.

    Deshalb tendiere ich zu friedlich, nicht zu süß.

    Wenn, ja wenn es im Isaan nicht auch die Provinz Sakhon geben würde. Den dortigen Männern wird noch heute nachgesagt, daß die gerne Hundefleisch eßen würden. Und Lulu und Lala gehoeren zu einer Rasse oder Mischung, die bekannt für ihren guten Geschmack sei. Also müssen wir auf die beiden ganz besonders aufpassen.

    Es ist wirklich noch soziale Wirklichkeit, das mit dem Hundefleisch. War mal als Begleiter mit einem Freund in einer großen Ap op Nuat in Udon und wartete bis mein Freund wieder in die Bar zurückkommen würde. Ich hatte mir, um die Zeit zu vertreiben, eine Portion nüa dääd diau - also sonnengetrocknetes, frittiertes Rindfleisch (in den US auch als beef jerky bekannt) - mitgenommen. Aber die ganzen Pimps dort glaubten das nicht. Die meinten, ich hätte Hundefleisch mit. Und alle schnorrten. Denn das Hundefleisch sei ja so gut für die Potenz.

    Glücklicherweise tut die Polizei schon jede Menge, um die Hunde im Isaan zu schützen. Sie haben bislang zunehmend erfolgreicher die Schiffsladungen von Hunden gestoppt, die über den Mekong von Laos kommend nach Vietnam - einer weiteren Hochburg! - verbracht werden sollten.

    So werden sie zumindest oftmals vor dem Gegessen-Werden bewahrt. Ansonsten haben die Hunde es nicht besonders gut. Werden Sie von Autos überfahren - und es bremst kein Thai für einen Hund! - dann gibt es pro Kadaver einen Plastikeimer als Belohnung. Kinder treten nach den Hunden. Und wenn man die zur Rechenschaft zieht, dann wird gesagt, sie hätten sich nicht gewaschen und würden stinken.

    Hat 'ne Menge Zeit gedauert, bis alle aus der Familie die Botschaft ganz, ganz ernst nahmen, dass die Hunde meine Freunde wären. Und zwar alle. Meine Frau wusch den Selapau immer schon, mindestens 1 mal in der Woche, weil sie wußte, wie gern ich dies sah. Er halt ganz Mann und oft verdreckt. Lulu und Lala, wie der Name schon sagt, Weibsbilder und immer sehr sauber und gepflegt. Geht ja auch ohne das DOVE Hair Program.

  5. #5344
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Heute mal über etwas, was nicht zum Essen ist. Über eine "Plage", die mit der Regenzeit einher kommt. Und ich die Namen dafür gerne wüßte.

    Am Anfang der Regenzeit passiert es immer wieder einmal, daß unser Haus - wohl erleuchtet, da viele Bewohner - zum Ziel von Insekten-Befall wird. Das sind dann ganz konkret vielleicht max. 1 cm große würmchenhafte Tierchen, die da mit Riesen-Segeln ins Licht fliegen. In unserem Falle passiert da nicht viel: Die Tierchen landen, zumeist auf dem Rücken, müssen sich dann von ihren superlangen Flügeln loesen und kriechen dann als Raupen mit Füßen auf dem Fußboden in Richtung dunkle Ecken, wo sie unweigerlich zum Opfer der Jinjoks werden.

    So sehen die aus:



    Was von dem ploetzlichen Befall übrigbleibt sind am nächsten Morgen - z.B. in der Garage - massenhaft diese Flügel. Sonst nix. Die eigentliche Bestimmung dieser Raupen scheinen mir auch nicht Häuser zu sein, sondern irgendwelche freie Natur, wo die Raupen nicht sehr umgehend gefressen werden. Aber sie werden halt vom Licht angelockt. Wenn man im Haus sehr umgehend alle Lichter ausmacht, bleibt man ohnehin verschont.

    Wer weiß etwas über diese Tierchen?

  6. #5345
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Sieht aus wie Termiten.

  7. #5346
    Avatar von onkelfritz

    Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    105
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Sieht aus wie Termiten.
    Sieht nich nur so aus, das sind Termiten.

  8. #5347
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Aber sie werden halt vom Licht angelockt. Wenn man im Haus sehr umgehend alle Lichter ausmacht, bleibt man ohnehin verschont
    und diese Geisteshaltung der Tierchen hilft uns: im Hof einen Bottich mit Wasser aufstellen, an einem Dreibein eine Glühbirne befestigen, einschalten, im Haus Lichter aus, 20Min warten - der Spuk ist vorüber

  9. #5348
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.492
    Mit Flügeln heissen die Biester Meng Mau, ohne Pluag. Sind Termiten.

  10. #5349
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Hoffe Du hast dann genug hungrige Jinjoks. Lass die Biester sich ja nicht irgendwo verkriechen und ein Nest bauen. Die fressen alles, was nicht Stein und Stahl ist.....

  11. #5350
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Vielen, vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Meng Mau is confirmed.

    Muß mit meiner Frau noch bereden, ob wir den Trick mit dem Wasserbottich aufbauen sollten. Dort wo wir große Wasser-Schüsseln mit Fischen zum Verzehr von Mückenlarven haben, sieht man wie voll die sind.
    Ja, Jinjoks werden bei uns nicht verfolgt - soll heißen, wir haben noch immer keine Katze - und die gibt es auch reichlich. Ansonsten ist der Überfall zum Scheitern verurteilt:
    Der gesamte Fußboden in und um das Haus herum ist verfliest. Halbe Fliesen stellen die klassischen Fußbodenleisten dar. Da gibt es nix zu futtern, nur gefuttert werden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52