Seite 533 von 946 ErsteErste ... 33433483523531532533534535543583633 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.321 bis 5.330 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.219 Aufrufe

  1. #5321
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Eine andere Form, die stärkere Erdverbundenheit des Lebens im Isaan zu Ausdruck zu bringen.
    Was fuer ein Bullshit!

    Der Isaan ist nicht mehr und nicht weniger erdverbunden, als jedes andere Negerdorf sonstwo in Thailand.

  2.  
    Anzeige
  3. #5322
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Der Isaan ist nicht mehr und nicht weniger erdverbunden, als jedes andere Negerdorf sonstwo in Thailand.
    Du weißt doch, wir wohnen nicht am Klong wie Du.

  4. #5323
    Avatar von Morpheus

    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    33
    Dieter1 hat da meiner Meinung nach nicht so unrecht, auch wenn es sprachlich vielleicht anders haette ausgedrueckt werden koennen.

    Dennoch bin auch ich der Meinung das der ein oder andere der in Thailand lebt, oder eine thailaendische Partnerin hat oft viele Sachen romantisiert und in Teilen doch sehr wahrnehmungsverzerrend Situationen darstellt, macht das motzen auf die daheimgebliebenen auch leichter und royalisiert das eigene normale Leben doch viel besser.

    Gerade das Dorfleben in Thailand hat fuer mich heutzutage so mal gar nichts mit Verbundenheit zu tun. Faengt mit dem mangelnden Bewusstsein der Dorfbewohner fuer die eigene Schoenheit des Umfeldes an in der jeder wild seinen Muell entsorgt und zieht sich weiter durch den doch eher sinnentleerten Alltag vieler dort, dies allerdings auch in Ermangelung von Moeglichkeiten.

    Mir fehlt oft die rationale Betrachtung der Aspekte stattdessen "schiesst" man sich sehr polarisierend auf eine Seite ein und tendiert dazu die Vielschichtigkeit zu erkennen und verliert sich in Priorisierung der einen oder anderen Seite.

    Natuerlich ist jeder seines "Glueckes Schmied" und wie das aussieht ist eine individuelle Entscheidung. Wenn ich mir allerdings viele sog. Farang in dem Dorf meiner Gattin anschaue dann moechte ich fuer mich so lieber nicht leben denn das wuerde bedeuten schlechter, eingeschraenkter zu Leben als ich es jetzt geniessen darf.
    Die jeweiligen sehen das natuerlich anders und wuerden es auch nie zugeben da dies ja das Eingestaendnis waere das das vermeindliche Paradies eben auch dort nicht das ist als das es oft stilisiert wird.

    Morpheus

  5. #5324
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von Morpheus Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir allerdings viele sog. Farang in dem Dorf meiner Gattin anschaue dann moechte ich fuer mich so lieber nicht leben denn das wuerde bedeuten schlechter, eingeschraenkter zu Leben als ich es jetzt geniessen darf.

    Morpheus
    Das setzt doch erst einmal voraus, dass es viele Farang im Dorf deiner Gattin gibt, die mit ihrer Lebengefährtin im Dorf leben.
    Ist jetzt die Anzahl derer, die mit ihrer Gattin aus dem Dorf nicht so leben, grösser oder kleiner?

    Im Moment verstehe ich, dass deine Philosophie nicht mehrheitfähig ist, in dem Dorf deiner Gattin, selbstverständlich.

  6. #5325
    Avatar von Morpheus

    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    33
    @Yogi

    Die Auslaender die in dem Dorf aus dem meine Frau stammt wohnen haben unterschiedliche Ursprungslaender Grossbritanien, Australien, Schweiz, Deutschland etc.
    Dorf ist dabei eher flexibel zu sehen unter Einschluss der umliegenden Muban.

    Ich verbringe gerne Zeit dort wuerde jedoch persoenlich zur Zeit einfach viele Dinge vermissen um dort zu leben. Viele der dortigen Auslaender sagen wir mal leben ein eher bescheidenes, einfaches Leben. Wie gesagt zum Teil mag dies so gewollt sein und ich will auch nicht sagen das es ein schlechtes Leben ist. Gerade mit dem derzeitigen starken Kurs des Baht finde und fand ich Thailand eigentlich nie wirklich ein guenstiges Land. Ich persoenlich mag wie gesagt auf verschiedene Sachen, versch. Kaesesorten, ital. oder franzoesische Salami etc. nicht wirklich verzichten.
    Das bekommt man auch alles durchaus in der "nahen" Umgebung aber zu logischerweise auf Grund der minimalen Nachfrage exorbitant hoeheren Preisen als in Europa.
    Wenn man sich den dortigen "Verhaeltnissen" anpasst ist Leben sicher guenstig aber dann lebe ich nach meinen Ansichten qualitativ schlechter.
    Alleine der Umgang mit Pestiziden, Hygiene etc. ist doch eher zweifelhaft was die Doerfer anbegeht. Ich bin weiss Gott kein Suaberkeitsfanatiker und erschrecke beim ersten Anzeichen von Bakterien aber sehe das wie gesagt im Zusammenhang mit eben diskutierter Lebensqualitaet.
    Will hier aber auch gar nicht weiter ausfuehren da all dies eine subjektive Entscheidung ist und jeder fuer sich selbst wissen muss.
    Wenn jemand gluecklich ist dann kann sich das fuer denjenigen auf ganz andere Weise zeigen als das fuer den naechsten zutrifft.

    Morpheus

  7. #5326
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Morpheus Beitrag anzeigen
    ..Gerade das Dorfleben in Thailand hat fuer mich heutzutage so mal gar nichts mit Verbundenheit zu tun. Faengt mit dem mangelnden Bewusstsein der Dorfbewohner fuer die eigene Schoenheit des Umfeldes an in der jeder wild seinen Muell entsorgt und zieht sich weiter durch den doch eher sinnentleerten Alltag vieler dort, dies allerdings auch in Ermangelung von Moeglichkeiten.

    .....da dies ja das Eingestaendnis waere das das vermeindliche Paradies eben auch dort nicht das ist als das es oft stilisiert wird.
    Wo kommst Du denn her?
    Ich schrieb etwas über die Erdverbundenheit unserer Existenz im Isaan. U.a. allein schon deshalb weil wir hier in Udon das Land bestellen und sehr abhängig von der natürlichen Fruchtfolge in unserer Region sind. Worauf unser resident Idiot nix anderes zu tun hat, als dies mit Bullshit zu betitulieren.

    Jetzt kommst Du einher und berichtest über entfremdete Menschen mit sinnentleerten Alltag. Mag Dein Dorf ja sein. Die wußten dann wohl schon, warum sie ihre Toechter nach Pattaya entsandten.

    Und was hat Erdverbundenheit mit Paradies zu tun? Wo es hier vor allem heißt zu arbeiten?

  8. #5327
    Avatar von Morpheus

    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    33
    @waanjai

    Diese Erdverbundenheit ist dann ja in so ziemlich jedem Land zu finden wenn es sich darum dreht mehr oder minder Nutzflaeche agrar zu nutzen, das meinte ich damit das relativ natuerliche Vorgaenge romantisiert werden.

    Und ob ich nun in Udon unterwegs bin oder anderswo viele Menschen die ich dort sehe verlieren sich im Alltag of in Alkohol.
    Harte Arbeit und Kontinuitaet sind auch nicht unbedingt Dinge die man oft antrifft. Kenne einige Farmen die erst dann lukrativ wurden als Auslaender dort "eingegriffen" haben.

    Meine Frau wurde nicht entsand sondern hat sich hoffentlich aus Liebe (hier romantisier ich vielleicht) dazu entschieden ihr Heimatland zu verlassen.

    Morpheus

  9. #5328
    Avatar von Khun_Mii

    Registriert seit
    26.06.2006
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Der Isaan ist nicht mehr und nicht weniger erdverbunden, als jedes andere Negerdorf sonstwo in Thailand.
    Gibt´s jetzt schon afrikanische Einsiedler in Thailand, die ganze Dörfer gründen?

    Nachhilfe für Dieter1: Nicht jeder, der im Dunkeln schwarz ist, ist ein .....!

  10. #5329
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Es nähert sich wieder die Zeit der franzoesischen Küche im Isaan.

    Heute war meine Frau mehrere Stunden unterwegs zu Freunden. Darunter auch einem Nahrungsmittellieferanten für die cuisine française.
    Seitdem es vor kurzem angefangen hat, regelmäßig zu regnen, gibt es nun wieder die leckeren kleinen Froschschenkelchen. Für wenig Geld.

    Und wenn in ein paar Tagen der ausgesääte Reis 10 cm hoch ist, dann kommen auch die Weinbergschnecken aus dem Elsass - lecker mit Kräuterbutter gefüllt - auf den Tisch. Die Schnecken wollen natürlich primär die so überaus zarten Reishalme futtern. Man läßt sie bloß nicht.

    Und nächste Woche, da geht es dann auf Pilzsuche in Wald und Wiesen. Wiederum: die Regenzeit ist die Mutter alles Neuen. Vielleicht gar auch in Bangkok. Wenn die noch Gebäude finden, die seit den letzten Überschwemmungen durchnäßte Tiefgaragen haben und sich somit auch - wie in D - zur Champignon-Zucht eignen.

  11. #5330
    Avatar von Morpheus

    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    33
    Um die Schnecken beneide ich dich, die Froschschenkel sind nicht so nach meinem Gusto.
    Warum so tief nach unten in Bangkok in die Garage...in dem ein oder anderen Condo kannst du Pilze einfach und in Augenhoehe beim duschen pfluecken

    Morpheus

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52