Seite 532 von 946 ErsteErste ... 32432482522530531532533534542582632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.311 bis 5.320 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.493 Aufrufe

  1. #5311
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Bangkok und Köln zu vergleichen ist wie Moskau und New York... außer das es Großstädte sind, haben sie mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten.
    Stimmt, in Moskau steppt der Bär.
    www_clipart_kiste_de_teddy_120[1].jpg

  2.  
    Anzeige
  3. #5312
    Avatar von onkelfritz

    Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    105
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ......
    Aber der wirkliche Heartbeat einer Region wird schließlich dennoch von der Fruchtfolge der Landschaft bestimmt. Und dies gilt auch in den Städten des Isaans. Was mag dies wohl in Bangkok sein?
    Es ging um diese Passage, dem 'heardbeat' einer Großstadt' im Vergleich zum platten Land.

  4. #5313
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von onkelfritz Beitrag anzeigen
    Es ging um diese Passage, dem 'heardbeat' einer Großstadt' im Vergleich zum platten Land.
    Yo - die Antwort auf diese Frage wird uns wohl für immer unerschlossen bleiben.
    Vielleicht gibt es ja auch nicht überall "heartbeat"? ansonsten nur Zinsraten und Renditen? Wer weiß?

    Ansonsten tut sich wieder 'was auf der emotionalen Schiene in Udon.

    Der leibliche Bruder unserer Nittaya - Jern Jern - kommt zum Morlam Konzert.



    Immer wieder schoen, wenn sich alles im Familienkreis dreht.

    http://www.ethaicd.com/show.php?pid=71526

    ....und auch noch für lau.


    P.S. 0:48: Und es regnet wieder. Das Feld wurde heute fertig ausgesäät. Was will man mehr.

  5. #5314
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Das ist doch nicht schwer zu beantworten, zumindest für Thailand, denn dort wird der Heartbeat durch die monatlichen Lohnauszahlungen der Städter bestimmt. Das hat führt an den darauf folgenden Wochenende automatisch zu einer Überfüllung der Kaufhäuser, Bars, Kneipen, Restaurants und anderen beliebten Sanuk und Bay Tiao Stadtzielen. Am Monatsende, wenn Ebbe in der Kasse herrscht, ist dann wieder mehr Betrieb in den Pfandhäusern. Äußerst vorhersagbar.

    Cheers, X-pat

  6. #5315
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das haben die von den Koelnern übernommen!

    Die haben ja auch bekanntlich ihr Plümmo, was sie über die Karnevalszeit nicht brauchten, vor der Saison ins Pfandhaus gebracht und am Aschermittwoch wieder ausgeloest.

    Das Alltags-Leben ändert sich für mich nun wieder einmal:
    Jetzt regnet es so gut wie jeden Tag ab nachmittags für eine knappe halbe Stunde. Plus zusätzlich des Nachts. Und viele Straßen stehen unter Wasser. Was bedeutet, daß mein Tuk Tuk schnell absäuft (Wasserspritzer gelangen in die Verteilerkapsel). Heute mußte ich nach der Massage und Essen im Centralplaza eine Zwangspause einlegen: Warten bis die Straßen wieder etwas weniger große Pfützen hatten.
    Hätte ich einen Pick-Up, dann gäbe es diese Zwänge nicht. Aber nur deshalb einen Pick-Up kaufen? Ich weiß nicht.

    Nee, ab morgen geht es vormittags zum Einkaufen. Dann ist man Mittags wieder zurück. Oder, wenn es doch später werden soll, dann geht es vorzugsweise mit dem Songtäo vorm Haus. Nur 2 x in der Woche muß man ein Gespür, wann der tägliche Regen kommt, haben.

    Nachdem das erste Feld jetzt abgeschlossen ist, haben wir wieder unsere regelmäßigen Massagetermine aufgenommen. Unsere Fahrrad-Touren sozusagen. 2 x woechentlich 2 Stunden. 140 Baht pro Stunde sind die Preise.

    Das weitere Feld - 6 Rai - soll erst im nächsten Monat bestellt werden. Will mal versuchen, die Begründung hier hin zu kriegen.
    Das gerade fertig ausgesääte 7-Rai-Feld liegt hoeher (als das 6 Rai) und alle benachbarten Felder liegen gleichauf. Wenn es jetzt sehr viel Regen bald geben sollte, dann wäre der Reis at risk abzusaufen. Weil überschüssiges Wasser sich nicht über mehrere Felder verteilen koennte. Stiege dann das Wasser hoeher als der heranwachsende Reis, dann verdirbt der Reis, da er kein komplettes Unterwasser-Gewächs sei. Also käme es bei dem Feld darauf an, den Reis moeglichst schnell schon hoch zu kriegen - vielleicht 20-30 cm hoch - sodaß ihm dann groeßere Wassermengen nicht mehr überfluten koennten.

    Beim 6-Rai Feld sieht das anders aus. Das liegt relativ zu den Nachbarfeldern leicht hoeher und vor allem koennte von dort zu viel Wasser leicht ablaufen. Also hätte es mit der Aussaat vom Reis nicht so eine Eile seit den allerersten Regenfällen. Zudem käme da auch noch der schoene Reis drauf und die Zeit reiche allemal für den Reis bis Ende November erntefähig zu werden. Wenn nicht, dann eher noch besser, und man koenne auf den grünen Reis umschwenken bei der Ernte.

    Die allgemeine Rahmenbedingung ist natürlich die gleiche für beide Felder: Es muß überhaupt schon angefangen haben, regelmäüßig zu regnen, weil man vorher nicht mit der Aussaat überhaupt anfangen kann. Was ich oben beschrieb, sind Rationale der 2. Ebene.

    Zur Not mehrmals lesen! Zumindest für diejenigen, die mal in den Isaan auf längere Zeit kommen wollen. Touris sind wie immer exkulpiert.

  7. #5316
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das Schoene durch das Einsetzen des Regens. Heute waren es tagsüber 28° C.
    Und nach Sonnenuntergang draußen noch ein Tick weniger. Ums Haus herum waren die Fliesen noch naß vom Regen. Alles atmet auf.
    Man sieht es an den Hunden, man sieht es an den Menschen. Meine Frau sagt dann immer gerne, was sie aus D mitgebracht hat: Heute Nacht, da kann ich wieder sooo gut schlafen.

    Eine andere Form, die stärkere Erdverbundenheit des Lebens im Isaan zu Ausdruck zu bringen.

  8. #5317
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    na dann freu dich, hier hats dauerregen bei knapp 10+

  9. #5318
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    na dann freu dich, hier hats dauerregen bei knapp 10+
    Herzlich Beileid. Es ist bald Juni!

  10. #5319
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Heute bekam ich Nachricht aus Deutschland. Die Tropenkleidung für den Sommer ist nun in den Shops.

    Dies betrifft vor allem Hosen und Hemden, die mit der dry protect Funktionsfaser hergestellt werden. Das Gewebe kann überhaupt nicht - wie etwa Baumwolle - Feuchtigkeit speichern, sondern gibt Feuchtigkeit direkt an die Umgebungsluft ab.
    Die Tropenhosen und -hemden sind zudem noch gegen UV-Licht geschützt. Man vermeidet Sonnenbrand z.B. im Isaan, wo wir kaum Verschmutzungen in der Luft haben und deshalb die Besucher hier leicht Sonnenbrand bekommen, obwohl sie es erst gar nicht bemerken.

    Aber wo man Doerrfleisch zum Essen - beef jerky, nüa dääd diau - in nur wenigen Stunden durch Herauslegen ins Freie erstellen kann, darf einem auch Sonnenbrand beim Menschen trotz fehlender praller Sonne nicht verwundern.

    Eine bekannte Herstellerfirma ist z.B. Maier Sports.

  11. #5320
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Heute bekam ich Nachricht aus Deutschland. Die Tropenkleidung für den Sommer ist nun in den Shops.
    Ist schon wieder ein Jahr rum? Kinder, wie die Zeit vergeht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52