Seite 5 von 946 ErsteErste ... 345671555105505 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 843.919 Aufrufe

  1. #41
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Leben im Isaan

    Beim Betrachten der Bilder kommt Sehnsucht auf!
    Beim Lesen einiger weniger Beiträge, Übelkeit.
    Seltsame Marotte der Deutschen, dem anderen nicht die Butter auf dem Brot zu gönnen.

    Jochen

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Leben im Isaan

    [quote="waanjai_2",p="697091"]
    Zitat Zitat von schimi",p="697055

    Wegen des benötigten Startkapitals: Wenn man das gesamte Thailand-Engagement addiert, also Grundstückskosten, Kosten des Hausbaus und der Umgebungsmauer und zuletzt des Anbaus zum Haus kommt man schnell auf 5 Mio Bath. Das sind - günstig zu 48 Baht pro Euro getauscht gut 104 TEURO.
    schon mal überlegt welche Kosten beim Mieten entstehen würden?

    100 000 bringen auch so ca 5 000 im Jahr an Zinsen.


    Damit könnte ich heute den früher einmal anvisierten Altersruhesitz an der Südwestküste Portugals nicht bestreiten - ich meine ohne Anknabbern meiner Alterssicherung im engeren Sinne. Die lasse ich immer völlig außen vor. Kann also jederzeit von Null wieder anfangen.
    teilweise gibt es da mittlerweile die Häuser mit 40 % discount. Schau dir mal die internationalen Immobilienmakler an.


    Nun wissen die Leute, die schon länger in Thailandforen lesen, dass eine binationale Ehe immer teurer ist als jegliche intranationale. Denken wir an die Mehrkosten fürs Essen, für die regelmäßigen Urlaubsreisen und Besuche bei Verwandten, an all die Extra-Kosten. Also es war schon immer teurer - und viele haben dies auch in Kauf genommen, weil sie als Männer in D garnicht mehr zum Zuge kommen.
    das möchte ich so nicht sagen.


    Was wir in den Thailandforen allerdings in einem Maße erleben, was wohl in vielen anderen bi-nationalen Ehen so stark nicht ausgeprägt ist, ist der Ausdruck von Hilflosigkeit, ja Verzweiflung sich eines der elementarsten Elemente ehelichen Zusammenlebens sicher fühlen zu können. Hier gibt es einige, die gehen jetzt schon davon aus, dass sie irgendwann einmal von ihren Frauen verlassen werden. Gehen nicht mehr davon aus, dass ihre Frauen sie im hohen Alter pflegen würden und umgekehrt. Da dies meist erfahrungsbasiert ist, tun mir diese Leute wirklich leid. Haben einfach schlechte Erfahrungen gemacht und die dann später abgeschrieben als: Die Ex war schuld. Was für ein Hohn, als wüßten sie nicht, dass auch zum Ende einer Ehe immer noch zwei gehören.
    jetzt übertreibst aber schon ein bisschen, oder? Und dass die anderen Männer nix wissen das glaube ich auch nicht.




    Also sage ich immer: Steht man vor der Frage einer Auswanderung - wenn auch in Raten, wie bei vielen von uns - dann sollte eins klar sein: Hat man die richtige Frau gefunden und die Frau den richtigen Mann? Wenn diese Vorbedingungen erfüllt ist, dann kann man auch Geld in einen Alterssitz investieren.
    denk mal über folgenden Ansatz nach. Die Frau kann ja auch arbeiten, so wie es der Mann tut oder getan hat.

    Start mit Mietwohnung, evt. ein kleines renovierungsbedürftiges Häuschen, .... Das kann doch dann die Frau kaufen und aus dem gemeinsamen Konto in das beide ihren Anteil einzahlen wird das dann bezahlt. Wenn es bezahlt ist und man was besseres will, kann man das Gleiche doch mit einem etwas größeren Häuschen noch machen.


    Aus empirischen Untersuchungen ist übrigens bekannt, dass aus ehemaligen 5extouristen nur in den wenigsten Fällen wertvolle Mitglieder der lokalen Community werden. Noch härter formuliert und es soll sich hiervon keiner zu Unrecht angesprochen werden: Aus einer Person ohne eigene Werte und Ziele werden selten wertvolle Nachbarn und Freunde. Ob nun Barbesitzer oder Besitzer von Tauchschulen oder was auch immer.
    bisher kannte ich noch keine empirischen Untersuchungen. Bin aber gespannt welche du als Reverenz hier angeben wirst.



    Wir haben heute einvernehmlich festgestellt, dass wir in dieser Woche insgesamt 3 Geburtstage feiern könnten, falls das so üblich wäre. Meine Frau ist heute mit der Idee groß herausgekommen, dass wir am Samstag erst eine große Grillparty zu Hause abhalten sollen - mit Gung und Nüa/Muu - mein Gegenvorschlag wir gehen alle in ein gutes thailändisches Restaurant wurde als zu teuer abgeschmettert
    Da baust Du ein Häuschen im Isaan um gut leben zu können und hast dann immer noch die gleichen Probleme, dass ein Restaurantbesuch anlässlich von 3 Geburtstagen zu teuer ist.


    Wie wäre es da vielleicht mit einem gemieteten Häuschen gewesen?



    - und danach fahren wir ins Malakum und trinken was und singen Karaoke. Meine Jüngste kann tanzen wie die China Dolls zusammen und ist ebenfalls der Lacher. Während meine Älteste eine mächtig gute Stimme hat - ihr wurde schon ein Job dort angeboten. Mal sehen. Die Zukunft wird´s erweisen. Wenn ihr Boyfriend im April auf Non-Immi rüber kommt und ans Häusle-Bauen denkt. :-)
    Vielleicht kannst ja dann noch Manager von Deiner Älteren werden.

  4. #43
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Leben im Isaan

    Dein Beitrag #42 Waanjai ist mit das Beste das ich hier im Forum gelesen habe.

  5. #44
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von rolf2",p="696969
    Wie zu vermuten ist verläuft sein Leben aber überwiegend online vorm Computer entweder in seiner Soi oder auf Bankrut
    Liegst wie fast immer daneben.

    Ich mach meinen PC morgens an, lass ihn an und schalte nachts wieder aus. Ganz einfach. Eingeloggt bin ich mit dem Einschalten :-) .

  6. #45
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von franky_23",p="697100
    Aus empirischen Untersuchungen ist übrigens bekannt, dass aus ehemaligen 5extouristen nur in den wenigsten Fällen wertvolle Mitglieder der lokalen Community werden. Noch härter formuliert und es soll sich hiervon keiner zu Unrecht angesprochen werden: Aus einer Person ohne eigene Werte und Ziele werden selten wertvolle Nachbarn und Freunde. Ob nun Barbesitzer oder Besitzer von Tauchschulen oder was auch immer.
    bisher kannte ich noch keine empirischen Untersuchungen. Bin aber gespannt welche du als Reverenz hier angeben wirst.
    Ich antworte hier nur zu den Punkten, wo ein Diskurs mir Sinn macht. Über Geschmacksfragen und Präferenzen soll man sich ja nicht streiten.
    Deshalb zunächst zu den empirischen Untersuchungen und die zunächst über Udon Thani selbst. Man könnte ja sonst zur Meinung gelangen, dass sei eine unzulässige Generalisierung von wo anders auf Udon. Und das will doch keiner, gelle?
    Schau Dir mal den vor knapp 3 Monaten von mir hier eingestellten Link an:
    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=663635&id=667413

    Zitat Zitat von franky_23",p="697100
    Wir haben heute einvernehmlich festgestellt, dass wir in dieser Woche insgesamt 3 Geburtstage feiern könnten, falls das so üblich wäre. Meine Frau ist heute mit der Idee groß herausgekommen, dass wir am Samstag erst eine große Grillparty zu Hause abhalten sollen - mit Gung und Nüa/Muu - mein Gegenvorschlag wir gehen alle in ein gutes thailändisches Restaurant wurde als zu teuer abgeschmettert
    Da baust Du ein Häuschen im Isaan um gut leben zu können und hast dann immer noch die gleichen Probleme, dass ein Restaurantbesuch anlässlich von 3 Geburtstagen zu teuer ist.
    Ja, aus der Sicht meiner Familie, nicht aus meiner Sicht. Aber man hat es natürlich nicht einfach, wenn man als Farang von Geizhälsen umgeben ist. Wo doch der hemmungslose Sanuk-Drang viel besser in das Erfahrungswissen mancher Thailand-Besucher paßt?

    P.S. Habe inzwischen Portugal schon längst abgeschrieben. Gibt es inzwischen Eheanbahnungsinstitute, die Leute aus Thailand abwerben wollen?

  7. #46
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258

    Re: Leben im Isaan

    Liegst wie fast immer daneben.

    Ich mach meinen PC morgens an, lass ihn an und schalte nachts wieder aus. Ganz einfach. Eingeloggt bin ich mit dem Einschalten :-) .[/quote]

    Dieter, schau mal [highlight=yellow:29ab73a8b7]Beiträge: 10644[/highlight:29ab73a8b7], alles klar ?

    wie schon gesagt, ist doch in Ordnung, was solls, ich persönlich bin auf jeden Fall zu oft online, jedenfalls im hiesigen Winter

    rolf2

  8. #47
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Leben im Isaan

    Rolf,

    da Du mich ja nun schon einige Jahre observierst ist Dir sicher schon aufgefallen, dass ich relativ viele Beitraege in relativ kurzer Zeit schreibe :-) .

    Gruesse

  9. #48
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Dieter1",p="697123
    da Du mich ja nun schon einige Jahre observierst ist Dir sicher schon aufgefallen, dass ich relativ viele Beitraege in relativ kurzer Zeit schreibe.
    Das sind die bekannten - überfallsmäßig einen befallenden Schaffenszeiten. Sturm und Drang-Perioden jeglichen Langzeiturlaubers in mental oder real abgelegenen Lagen. :-)

  10. #49
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Waanjai # 42:

    " Das Leben als Rentner ist anders. Wer das nicht schon heute weiß, wird zukünftig arm dran sein. Da stellt sich in der Tat die Frage, habe ich genug Hobbies, um einen lieben langen Tag allein im Ausland zu leben, wo schlimmstenfalls auch die Leute mich nicht verstehen und ich sie auch nicht."
    ___________________Zitatnde________________

    Hab mir das mal rausgegriffen aus deinem # 42.
    Du schreibst von Hobbies und arm dran sein..

    Bleibst nur zu hoffen, das der zukünftige Rentner, in TH.
    nicht in ein tiefes Loch fällt.

    Ob da z.B. jeden Tag im NET lesen ne " Erfüllung " bringt?
    Die " gewonnenen Erkenntnisse " dann zu verbreiten..
    Sicher liegts u.a. daran, wie jeder Einzelne " strukturiert" ist,um " Erfüllung, " seine Eigene, zu finden..

    Der Eine schafft das mit 4 Std. NET und 4 Chang..
    Ein Anderer mit Geflügelzucht..
    Ein anderer ist jeden Tag im " Handwerkerhimmel" eilt von Baumarkt zu Baumarkt, um auf dem Laufenden zusein..und ist ewig am Fummeln im Haus und rundherrum..

    Was macht z.B. der aus dem Ruhrpott, dem sein Hobby der Brieftaubensport ist/war..? sein Betrieb Leute in den Vorruhestand schickt, er als langjähriger Brieftaubenfreund mit Thai liiert ist, Sie nach TH. übersiedeln wollen..

    http://www.brieftaube.de/web/

    Oder der..der leidenschaftlicher Windsurfer ist...die Ehe ihn z.B.in den Isaan verschlägt..? weils da günstig Bauland gibt? Sie schon trommelt.

    Da lässt sich sicher ein Thread drüber starten.

  11. #50
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Jetzt zum Spaß der 3. Tag im alltäglichen Leben

    Für so gegen 10 hatten sich die Mechaniker von Ake Panich angesagt. Um 11 kamen sie auch. Schlossen sofort eine separat mitgebrachte Batterie an und starteten: Der Motor lief.

    Meine Frau kam ganz verstört ins Arbeitszimmer. Auto ist doch garnicht kaputt. Na ja, ich greife mir den Starter Spray und erzähle denen, ich hätte den gestern halt gut 5 Minuten einwirken lassen. Jetzt wäre ja wohl klar, dass eine ganze Nacht besser wäre. Na, ja, als sie dann ihre Extra-Batterie entfernt hatten, wollte der Tuk Tuk doch nicht starten. Messerscharf geschlossen: Besser eine neue Batterie kaufen. Jo. Dann interessierten sie sich für meine Energie-Station (Starterkit für Batterie plus Kompressor für Reifen). Ganz beeindruckt von der, als man sah, dass man damit auch starten konnte. Inzwischen galt die Beweislage als erdrückend - es brauchten auch keine weiteren Rothemden befragt werden :-) - eine Ersatzbatterie müßte her. Jetzt erst einmal wollten sie die Batterie ein wenig selbst nachladen.

    Also, das hieß Essenszeit plus 2 Flaschen kühles Bier aus dem Farang-Kühlschrank. So leben Vorurteile weiter. Wir kamen ins Gespräch, über´s "baan lao", wie ich es immer nenne, damit sie was zu lachen haben und über den schönen luftigen Gang zwischen Haupt- und Nebenhaus. Nach einer Stunde kam es zum wichtigsten Teil des Besuchs insgesamt: Der Chefmechaniker, den wir bislang schon einige Mal bei der Firma bei kleineren Sachen, Aufrüstungen, Wartungen etc. hatten, gab uns seine Müüthüü-Nummer. Was nichts anderes heißt: Wir können in dringenden Fällen ihn auch selbst direkt anrufen. Gibt ne bessere Plazierung auf der Warteliste. :-)

    200 Baht für die Firma und das war´s. Aber jetzt war Mittagszeit und heiß. Da fährt nur ein Idiot durch die Hitze.
    Also um halb 3 nachmittags war es soweit. Ab zum Lotus/Tesco. Da gibt es eine Werkstatt, die sich u.a. auf Reifen- und Batteriewechsel spezialisiert hat. Über den Preis wurde verhandelt. 2.800 Baht. Dann boten sie noch eine Gesamtinspektion inkl. Ölwechsel etc. an. Gesamtpreis sollte 3.600 sein. Und fertig in einer Stunde. wir könnten ja zwischenzeitlich einkaufen. Nach einer Stunde kamen wir zurück und ich sah die alte Batterie nicht. Sie hätten doch nicht die richtige gehabt. Soll heißen: morgen fahren wir zum Hersteller. Aber es war halt wieder typisch: Selbst die Quotierung eines Preise und die Auftragsannahme heißt eben nicht: der Fisch wird bald gegessen sein. Abwarten. Entscheidend ist, was hinten rauskommt.

    Na ja, habe ich also die sonstigen Wartungsarbeiten, an die ich vorher ja garnicht gedacht hatte , bezahlt und haben den Tuk Tuk beladen. Und nach Hause.

    Nun ist morgen Donnerstag und das heißt dann wieder: Massage-Vormittag. Am Nachmittag fahren wir dann weg. der Batterie zum Hersteller. Vorher will keiner eine längere Strecke fahren.

    Es läuft auf Samstag vormittag hinaus: Gung-Barbecue bei Verwandten am Mittag und Groß-Barbecue am frühen Abend zu Hause, und danach zum Morlum & Karaoke Schuppen. Der Samstag wird stressig.

    Es sei denn, der bereits nach der Art des mitzubringenden Käse nachfragende, Besuch aus D trifft am Samstag in Udon ein. Der Flug von BKK nach Udon ist immer der Knackpunkt. Beide fliegen berufsbedingt standby zu Vorzugskonditionen. Aber der Flieger darf eben nicht bis zum Kragen voll sein. Und wir haben z.Zt. nur 5 tägliche Verbindungen zwischen BKK und Udon.

    Tiefes Ein- und Ausatmen hilft gegen den Streß. Und meine Frau und ich haben heute während der Mittagszeit noch alle 4 Hunde geduscht. In der Sonne trocknen sie schnell.

Seite 5 von 946 ErsteErste ... 345671555105505 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52