Seite 434 von 946 ErsteErste ... 334384424432433434435436444484534934 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.331 bis 4.340 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 843.715 Aufrufe

  1. #4331
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    พบ (pob) hat nichts mit "Pop" oder gar "......" zu tun, sondern meint viel mehr so was wie:

    begegnen, treffen (sich), finden, sehen, entdecken, verabreden

  2.  
    Anzeige
  3. #4332
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    พบ (pob) hat nichts mit "Pop" oder gar "......" zu tun, sondern meint viel mehr so was wie:

    begegnen, treffen (sich), finden, sehen, entdecken, verabreden
    Soweit schon, aber wenn da พบคอนเสิร์ต steht, da ist da doch wohl die Transkription von Popkonzert gemeint, oder meinste nicht? (evtl. aber auch mehr eine Wortspielerei, mit dem Sinn, denn Du meinst, und dem Wort, das ich meine)

  4. #4333
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    By the way: ist ein Carabao-Konzert wirklich ein Pop-Konzert wie auf dem Plakat vermerkt?
    Ein Pop- Konzert würde คอนเสิร์ตป็อบ heissen.

  5. #4334
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Habt wohl recht. Das was da auf dem Plakat steht wird wohl auch oft so geäußert: เตรียมพบคอนเสิร์ต habe ich so noch nie gelesen, nutze das Wort พบ bisher ausschließlich im Zusammenhang mit treffen

  6. #4335
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.455
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Dazu mal eine Frage: Ist auch ein Traum von mir, mal auf ein Carabao-Konzert in Thailand zu gehen. Wenn ich davon so erzählt habe, habe ich aber mehrmals gehört, da würden sie nicht hingehen. Gibt immer Schlägerreien auf Carabao-Konzerten (scheinbar sind die richtig berüchtigt dafür). Selber schon Erfahrungen in die Richtung gesammlet, dort oder anderswo?
    ich hab mal ein Konzert von ihm gesehen. Muss so 6 Jahre her sein, in Korat zu Songkran. Kleine Butze, vieleicht 400 Leute. Eintritt 1.000 Bath mit ner Buddel Scotch. Ich fand das Konzert klasse, die Thais flippten komplett aus. Jeder Song wurde mitgegröhlt.

  7. #4336
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Dazu mal eine Frage: Ist auch ein Traum von mir, mal auf ein Carabao-Konzert in Thailand zu gehen. Wenn ich davon so erzählt habe, habe ich aber mehrmals gehört, da würden sie nicht hingehen. Gibt immer Schlägerreien auf Carabao-Konzerten (scheinbar sind die richtig berüchtigt dafür). Selber schon Erfahrungen in die Richtung gesammlet, dort oder anderswo?
    Die Antwort muß differenziert ausfallen.
    1. Das Interview kam heute morgen zustande. 9:20 im Prajaktra. Gestern abend war eine Gruppe von ca. 20 Mädels mit Aek zum Meet und Greet verabredet.

    2. Er tourt jetzt in der Gegend herum: Morgen: Loei, dann Nong Khai - beides mal unplugged. Im November gibt es in seinem Haus in Chiang Mai ein Konzert für 500 Personen. Handverlesen aber gegen Eintritt und umplugged.

    3. Gewaltigtätigkeit anläßlich von Konzerten gab es früher wohl fast überall. Bedingt durch den damals noch erlaubten Alkoholausschank. Gibt es bei uns in der Region überhaupt nicht bei allgemein zugänglichen oder nur gegen geringe Gebühr zugänglichen Konzerten. Hat uns in der Vergangenheit schon vom Besuch abgehalten. Inzwischen sind die Sicherheitsmaßnahmen durch Absperrungen und Unterteilung der Räume, wo sich Zuschauer aufhalten koennen, gewaltig - man muß sich dies 'mal live anschauen.
    Groeßte Gewaltursache waren Kämpfe zwischen angetrunkenen Gruppen von Jugendlichen genau vor der Bühne. Inzwischen werden genau diese Bereiche abgeschottet, wie die Loewenschow im Zirkus. Plus die von den Bands zu stellenden Security-Kräfte sind mächtig verstärkt worden mit ortskundigen Leuten. Carabao hat Sicherheitschefs in den großen Regionen, wo die Truppe auftritt.

    4. Die hohen Eintrittspreise und eine sofort handelnde Security machen so Konzerte wie dies von gestern abend sehr sicher. Die Preise stehen auf dem Plakat. Das filtert ungemein.

    5. Wie schon von Micha geschrieben: pop kommt von "sehen, treffen". Ein beliebter Abschiedsgruß von mir lautet: pop gan mei. Wir sehen uns wieder (erneut)

    6. Pop ist nicht das Genre von Carabao. Sie gehoeren zu den Phleng phuea chiwit (Thai: เพลงเพื่อชีวิต; lit. "Songs for Life"), Habe hierüber in diesem Forum schon einiges geschrieben. Ansonsten wieder ganz vom Anfang an:

    Phleng phuea chiwit - Wikipedia, the free encyclopedia

  8. #4337
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Carabao nimmt sehr unterschiedliche Eintrittspreise. So traten sie bspw. bei der Tour zum 30 jährigen Bestehen vielerorts umsonst auf. In Surin durften beim besagten Freiluftkonzert die Männer ihre Hosengürtel abgeben, weil deren z. T. schwere Verschlüsse auch als Waffe missbraucht werden könnten. Beim Auftritt im Frühjahr dieses Jahres im Tawandaeng Surin war es dagegen trotz reichlich verfügbarem Alkohol friedlich. Wie waanjaj schon sagte, die Eintrittspreise filtern.
    Mein Traum wäre es, wenigstens ein Lied mit dieser Band zu singen. Hab zwar schon zwei mal mit dem großen Aed gesprochen; traute mich aber nicht zu fragen.

  9. #4338
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    ...Mein Traum wäre es, wenigstens ein Lied mit dieser Band zu singen. Hab zwar schon zwei mal mit dem großen Aed gesprochen; traute mich aber nicht zu fragen.
    Das wäre ein Gag. Denn schon oft fragte er uns, ob wir nicht mitsingen oder mitmachen wollten.
    Ein Farang, der perfekt im Thai ist, ist auch für Aed unterstützungswert. Wo auch immer.
    Im gestrigen Konzert im Restaurant "Chom Chan" wurden natürlich auch die alten Ohrwürmer wieder gespielt. Also z.B. Lung Kimao
    Die sozialkritische Wendung würde Dir sicherlich liegen.

    Und seien wir ehrlich: Einen Farang nicht wie einen Tanzbären einführen zu müssen, erleichtert uns in Udon mächtig die Arbeit, ein positives Bild von den Farangs zu zeichnen.
    Wir hatten schon Ansätze in dieser Richtung: z.B. luuk khoi-Paraden - die Umzüge zu Ehren der ausländischen/farang-Schwiegersoehne. Sie, die sich aus Liebe mit den Toechtern der Provinz verheirateten.

    Folgerung: Wir müssen uns informieren, wenn wir herausfinden, daß und wann er wieder in Udon ist.

  10. #4339
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Mein Traum wäre es, wenigstens ein Lied mit dieser Band zu singen.
    Da wäre ich auch gerne dabei, und zumindest bei "Made in Thailand" wäre ich bis etwas zur 4ten Strophe aus dem Stegreif textsicher dabei. Nur ist mein Gesang leider dem allgemeinen Publikum nicht zuzumuten.

  11. #4340
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die Antwort muß differenziert ausfallen.
    ...
    3. Gewaltigtätigkeit anläßlich von Konzerten gab es früher wohl fast überall. Bedingt durch den damals noch erlaubten Alkoholausschank. Gibt es bei uns in der Region überhaupt nicht bei allgemein zugänglichen oder nur gegen geringe Gebühr zugänglichen Konzerten. Hat uns in der Vergangenheit schon vom Besuch abgehalten. Inzwischen sind die Sicherheitsmaßnahmen durch Absperrungen und Unterteilung der Räume, wo sich Zuschauer aufhalten koennen, gewaltig - man muß sich dies 'mal live anschauen.
    Groeßte Gewaltursache waren Kämpfe zwischen angetrunkenen Gruppen von Jugendlichen genau vor der Bühne. Inzwischen werden genau diese Bereiche abgeschottet, wie die Loewenschow im Zirkus. Plus die von den Bands zu stellenden Security-Kräfte sind mächtig verstärkt worden mit ortskundigen Leuten.
    Waanjai, ich geb Dir in vielem recht, aber nicht in diesem Punkt. Die Gewalttätigkeit gibt es heute noch und auch im Großraum Udorn. Hab es leider mit eigenen Augen ansehen müssen. Gut, vielleicht nicht bei Carabao...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52