Seite 360 von 946 ErsteErste ... 260310350358359360361362370410460860 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.591 bis 3.600 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.543 Aufrufe

  1. #3591
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Solltest Du mit Deinem Leben zufrieden sein, so will auch ich Dir dafür meine besten Wünsche übermitteln.

  2.  
    Anzeige
  3. #3592
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Vielen Dank fuer den "frommen" Wunsch und wie gesagt,ich bin oefters auf den Planken anzutreffen,erkennbar am zufriedenen Gesichtsausdruck.

  4. #3593
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Vielen Dank fuer den "frommen" Wunsch und wie gesagt,ich bin oefters auf den Planken anzutreffen,erkennbar am zufriedenen Gesichtsausdruck.
    Du liegst hier "im Ernscht" falsch, denn ich habe wirklich nichts mehr an mir, mit dem ich anderen eins auswischen könnte.
    Ich bin also echt befriedet.

  5. #3594
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich hatte ganz am Anfang ein wenig Schwierigkeiten mit dem Verständnis dieser Definition von Morlam: Mor lam means expert song, or expert singer, referring to the music or artist respectively.
    Was war denn daran expertenhaftes? Für mich waren es Balladen, zumeist traurige Geschichten über Liebe die nicht zustandekam oder zerstoert wurde. Haben wir immer gut gefallen, weil sie halt Einblick in das alltägliche Leben in Gesellschaften geben.
    Und dennoch fragte ich mich, warum wird gerade dieses Genre auch von den Kloestern unterstützt?

    Bis der Groschen durch einen Vergleich mit einer inzwischen untergegangenen Musik-Richtung in Zentraleuropa fiel. Den sog. "Liedern aus der Küche". Die ja von den älteren Mitgliedern des Hauspersonals zur Erbauung der ständig neu hinzukommenden jungen Mädchen gesungen wurden. Nicht zur Unterhaltung, sondern zur Erbauung, zur moralischen Fortentwicklung. Damit sie nicht alle endeten wie Sabinchen, dem Frauenzimmer.
    Auch der Isaan-Morlam ist voll von Ratschlägen, was man in der Liebe alles nicht falsch machen sollte, welche Regeln etc. eingehalten werden müßten. Denn in agrarisch geprägten Gesellschaften waren die Leute viel zu realistisch und glaubten nicht an die Heirat rein aus Liebe. Nein, es mußte auch genügend Geld oder Land vorhanden sein, um eine Familie gründen zu koennen. Und dass der Alkohol zu meiden sei. Das sind Ratschläge für das einfache Leben auf dem Lande. Expert Songs auf English.

  6. #3595
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Wir haben doch weiter oben geklärt, dass ลำ (Lam) die laotische Bezeichnung für 'Singen' oder 'Volkslied' ist.
    Wozu also noch die Frage ?
    Sicher, aber singen ist singen und tanzen ist tanzen. Obwohl sich beides oft gut miteinander verträgt, ist es nicht ansatzweise das selbe.
    Und in waanjais Beitrag ging es ursrprünglich um Tanz รำ (ram) und zwar nicht um Tanz im allgemeinen เต้นรำ (dtenram), sondern um den tradidionellen Thaitanz รำวง (ramwong).
    Also nichts mit singen, lam, Lamm oder Schaf.

  7. #3596
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    LAM - RAM = Erbsenzaehler,Korinte...... usw.,einer muss immer das letzte Wort haben.
    Stell Dir vor, es gibt Leute die sich für die Sprache und deren Feinheiten interessieren.

  8. #3597
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Stell Dir vor, es gibt Leute die sich für die Sprache und deren Feinheiten interessieren.
    Zitat
    Ja ja,das habe ich schon kapiert nach dem Lesen dieser feinsinnigen Posts.
    Diese Leute sind dann die gluecklichen,zufriedenen Farangs in LOS?

  9. #3598
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Ja ja,das habe ich schon kapiert nach dem Lesen dieser feinsinnigen Posts.
    Diese Leute sind dann die gluecklichen,zufriedenen Farangs in LOS?
    Lebe nicht im LOS und der lucky dem Vernehmen nach z. Zt. auch nicht.
    Unabhängig davon bringt es schon hier und da ein gewisses Glücksgefühl, wenn man sich aktuell was erarbeitet hat - z. B. neues Wissen über ein Thema das einen interessiert.

  10. #3599
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen

    lamwong hingegen klingt mir eher nach Gossendialekt.
    nein, kein Gossendialekt, sondern Umgangssprache. Niemand hier sagt Ram wong - egal ob Akademiker, Reisbauer usw. - man kennt hier nur Lam Wong.
    Das R wird hier von allen als L ausgesprochen. Daher auch nicht mai pen rai - sondern mai pe lai.

  11. #3600
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Entschuldige, dass ich heute den Pendanten gebe:

    Es muß ลำวง (Lam Wong) heissen, nicht "Ram Won".

    EDIT: Ich sehe grade, dass es 2 Schreibweisen gibt: Einmal wie oben und dann noch รำวง (Ram Wong)

    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    nein, kein Gossendialekt, sondern Umgangssprache. Niemand hier sagt Ram wong - egal ob Akademiker, Reisbauer usw. - man kennt hier nur Lam Wong.
    Das R wird hier von allen als L ausgesprochen. Daher auch nicht mai pen rai - sondern mai pe lai.
    Ursprünglich ging es ja auch um die Schreibweise, wie Du anhand von luckys Beitrag sehen kannst, der ja der Auslöser für dieser Frage war.
    Und - in Thaiforen ist sowieso vieles anders.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52