Seite 347 von 946 ErsteErste ... 247297337345346347348349357397447847 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.461 bis 3.470 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.614 Aufrufe

  1. #3461
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ko-existenz lautet auch hier das Zauberwort in den Kulturen, die es geschafft haben, aus der gedanklichen Enge des Christentums zu entfliehen, mein lieber Chom Chan.

  2.  
    Anzeige
  3. #3462
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    aber bei "Normalos" mit knappem Etat wirft das Probleme auf, unter denen die Familie leidet.

    Von daher ist es fuer "Normalos" fatal auf grossem Fuss zu leben.

    Kinder wachsen bei den Grosselter auf.

    Kinder haben keine Beziehung zu Vater oder Mutter.

    Es gibt eine Vielzahl von Verhaltensstoerungen die sich entwickeln koennen, wenn Kinder vernachlaessigt werden.

    Das sind mal ganz kurz einige Punkte sich ergeben koennen, wenn zu freizuegig der eigenen Lust gefroehnt wird.

    Die Ueberzahl der Thai-Maenner ist doch arm und kaum in der Lage die Familie zu versorgen, lebt aber gerne auf grossem Fuss...
    Normalos und Reiche, die th. Gesellschaft ist sehr vielschichtig, ihre hirarchische Strukturen erlauben einigen, Familien zu gründen, und anderen nicht.

    Man kann deshalb nicht von Vernachlässigung durch die Eltern sprechen, da sich alles an traditionellen Werten orientiert, was wie zu geschehen hat.
    Frauen, die ein Kind haben, werden unterteilt in Frauen, die ein Kind in der Ehe bekommen haben
    und Frauen, die ein Kind vor einer Ehe bekommen haben.
    Letztere werden oft gezwungen, ihr Kind abzugeben, und selbst den Weg ins Gewerbe zu gehen (bai jipon), weil die Frau durch ihr uneheliches Kind einen Gesichtsverlust bei ihren Eltern verursacht hat. (Mutter war unfähig, ihr Kind richtig zu erziehen, dass es nicht zur Schwangerschaft vor der Ehe kommt)
    Kinder in Ehen, wo der Mann zuwenig verdient, sind häufig grossen Belastungen ausgesetzt, und nicht selten räumt der Mann das Feld,
    sodass die Frau nun auf die Unterstützung ihrer Eltern angewiesen ist,
    unter deren Schirmherrschaft die Ehe ja geschlossen wurde,
    und die somit in der Mitverantwortung für das erlittende Schicksal stehen.

    Je, nach der familiären Micro-kultur (thai-indische Wurzeln, thai-chinesische, thai-hilltribes, thai-lao pp)
    wird ein Kind nach seiner Hautfarbe klassifiziert, und als mehr oder weniger wertvoll betrachtet,
    sodass eine Entscheidungsvariante heissen kann,
    dass Kind wächst bei Tanten auf, oder das Kind wächst bei Schwiegereltern auf /wird also weggegeben (Rückwendend zurück an Absender),
    oder es wächst bei den eigenen Grosseltern auf.

    Die alleingelassende Mutter, egal ob der Mann sie in der Ehe verlassen hat, oder ob er weggemoppt wurde,
    hat in vielen Fällen überhaupt keine Entscheidungskompetenz,
    über ihr eigenes Schicksal oder dem des Kindes zu entscheiden, die Entscheidung trifft alleine der Familienrat.

    Tritt die Frau aus den Gesetzen des Familienclans aus, um selbstbestimmend zu werden,
    wird sie nie mehr das familiäre Netz in ihrem Leben mehr haben, sie wäre damit quasi vogelfrei.
    (Du bist nur so stark, wie die Gruppe, die hinter Dir steht)

    Frage nach Verhaltensstörungen des Kindes,
    werden in Thailand anders gesehen, in Form einer Bestrafung des Kindes, für schlechte Taten im früheren Leben.
    Und die Frage, ob ein Kind vernachlässigt wurde,
    ist nach th. Vorstellungen anders definiert, solange das Kleinkind essen und Grundversorgung bekommt, ist alles ok.

  4. #3463
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    @waanjai_2


    Nee - wenn schon, dann Chom Dao.


    Es bleibt die Tatsache, dass der Grossteil der Zeitgenossen auf zu grossem Fuss lebt und sehen muss woher das 'liebe Geld' kommt, um ein weitgehend zuegelloses Leben zu fi....eren.

    Da sind praktizierende Christen als auch praktizierende Buddhisten klar im Vorteil, bezueglich von negativen Auswirkungen auf ihr Leben.

    Eng wird's doch nur fuer Zeitgenossen die sich nicht beherrschen koennen und ein Problem nach dem anderen am Hals haben.

    Das Problem ist doch wie jeder seine Freiheit definiert und lebt.

    Leider sind viele Leute der Ansicht Ko-existenz ist die Loesung der Probleme, dem stimm ich nicht zu, denn das oeffnet den Ausbeutern Tuer und Tor.

    Wie weit geht die Ko-existenz ?

  5. #3464
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    @DisainaM


    Du scheinst ja die Sichtweise der Thai-Normalos zu unterstuetzen, oder taeusche ich mich ?

  6. #3465
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    was sind für Dich Thai-Normalos, alle die, die nicht reich sind ?

    Es steht mir nicht an, eine vielschichtige und gewachsende Kultur der Thais, mit all seinen Facetten zu bewerten.

    Ich unterstütze als Gast im Land die Orte, wo man mir wohl gesonnen ist,
    und bemühe mich, nach Möglichkeit mit den Personen zu umgeben, die mir gut tun.

    Weiter habe ich Verständnis für manche Lebenssituation anderer,
    und manche kann ich in der Form unterstützen,
    indem ich ihnen einen Schlafplatz und Essen anbieten kann.

    Ich will als Aussenstehender das Land nicht verändern,
    lasse es allerdings auch nur begrenzt zu, dass das Land oder bestimmte Gegebenheiten mich verändern.

  7. #3466
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Warum stehen hier einige Bangkoker Feiglinge nicht zu dieser Facette der Millionenstadt Bangkok? Zu prüde, um sich selbst nur gedanklich ein Bild davon zu machen, was dort wo und zwischen wem alles abläuft? Müssen sich ersatzweise bei anderen Regionen ereifern, wo sie die Prostitution im ganz großen Stile doch jeden Tag vor ihrer eigenen Haustüre haben.
    Vielleicht weil es sie nicht interessiert und weil sie die Philosophie vertreten, dass der Homo Sapiens besser ...... als denken kann und entsprechend auch seine Prioritaeten setzt. Bis dann AIDS ihn scheiden laesst, hi, hi, hi. La gorn Dickhead, la gorn ......

  8. #3467
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Ist doch ok, wer ungeschützten Risikoverkehr macht, riskiert Aids,
    wer überhaupt keinen wöchentlichen 5exualverkehr macht, bekommt als göttliche Strafe den Samenleiterkrebs.

  9. #3468
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Goettliche Strafe? Abmahnung doch nur fuer die, die bei ihm angestellt sind. Ob der Papst wohl an Samenleiterkrebs leidet?

    Anyway, hier mal ein recht interessanter Link. http://www.mathematik.net/homepage/g...rankheiten.htm

  10. #3469
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil es sie nicht interessiert
    Jo, das waren viele Deutsche beim ......... auch ncht. Also wußten sie entsprechend auch nix davon. Und wenn, dann nur in anderen Gegenden.

  11. #3470
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Und man glaube bloß nicht, dass die dort überquellen würden mit Mädels aus dem Isaan. Die sind gar nicht weißhäutig genug, um bei den vielen Thai-Chinesen als begehrenswert zu erscheinen. Da rekrutieren sich die Thai-Chinesen ihre ersten Probiernummern unter Chinesinnen. Das klappt dann auch wegen des gemeinsamen Hintergrunds auch viel besser.
    naja, so dunkel sind die Isaaner in Nonghkai gar nicht. :-)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52