Seite 340 von 946 ErsteErste ... 240290330338339340341342350390440840 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.391 bis 3.400 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.377 Aufrufe

  1. #3391
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ja, die fehlenden Manieren beim Schlangestehen fiel mir in TH sehr oft negativ auf.
    Ich hab zwar nie jemanden "zusammengestaucht", aber ein paar mal gefragt, ob die betreffenden Leute nicht wüssten, wie so eine Schlange funktioniert.

    Einige haben sogar geantwortet. "Doch, ich weiß, wie hinten Anstehen funktioniert, aber das dauert mir zu lange."

  2.  
    Anzeige
  3. #3392
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Also ich finde das sich die Thai's da noch sehr gesittet benehmen.
    Waren mal am Grenzübergang Pakse; Laos (Name weiß ich jetzt nicht mehr).
    Da wären mir die Laoten durch die Beine gekrabbelt um nach vorne zu kommen wenn man nicht aufgepasst hätte.
    Von der Hautnähe mal ganz abgesehen.

  4. #3393
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Jetzt haben wir in Udon auch noch den ersten Skandal durch Farang ausgeloest. Waere nicht noetig gewesen, ihn erneut zum Schatzmeister zu machen. Aber meine Warnungen hat man in den Wind geschrieben.

    http://www.thaivisa.com/forum/topic/...in-udon-thani/

  5. #3394
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Fuer mich sind diese Expats Vereine getarnte vergroesserte Steintische.
    gute Definition.
    Wobei die Stammtische den Vorteil haben, dass keine Betrueger als Kassenwarte gewaehlt werden.
    Und das Geschwafel nicht dokumentiert und dann auch noch im Internet verbreitet wird.

    Dieses Protokoll des Expat Clubs UT kann man ja wirklich nur als abschreckend bezeichen. Vermutlich Oberlehrer unter sich.

  6. #3395
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Loesungswege, die ich bislang kenne:
    1. Bau des Hauses im Dorf der Frau. Dann ist das Haus eigentlich ständig vom Rest der Familie bewohnt. Nachteil: hohe soziale Kontrolle und auf dem Dorf ist selbst nix los.
    2. Bau des Hauses weit weg von der Verwandtschaft, aber fallweises Rekrutieren von Entsandten
    3. Einstellen von Hauspersonal, was weitermacht, selbst wenn die Eigentümer nicht da sind. Der bislang beste Weg, aber immer schwieriger zu realisieren.
    4. Aufbau eines Metallkäfigs mitten im eigenen Haus, worin alle Wertsachen verbracht werden, bevor der Eigentümer auf Achse ging. Habe ich von Otto Nongkhai gelesen.
    5. Absolute Immobilität im Alter. Nur zu Hause ist es schoen und weg kann ich ohnehin nicht. Trautes Heim, Glück allein.
    ad 1. eine ungünstige Verlagerung der gemeinsamen Schnittmenge;
    die gemeinsame Schnittmenge zwischen Dir und Deinem Partner wäre völlig ausreichend, doch nun kommt noch die gemeinsame Schnittmenge zwischen Dir / Euch und den Schwiegereltern auf,
    als auch die gemeinsame Schnittmenge zwischen dem Rollenspiel Deiner Partnerin und ihrem Clan.

    ad 2. wer macht das, hallo, wir sind 2 Wochen in Bali, kannst Du bei uns einziehen und Hausmeister spielen.

    ad 3. ja, das Rekrutieren ist so eine Sache, man will ja jemand zuverlässiges rekrutieren, und den muss man erstmal finden,
    auch muss man sein Leben in seinem Heim auf Angestelltenlevel einstellen, immer schön ordentlich herumlaufen, und Deine Handwerkerbegeisterung kommt auch nicht gut an, Rolle spielen wird verlangt.

    ad 4. Metallkäfig wird aufgelext oder aufgesägt, wenn, dann alles ausräumen und in ein Storage Center bringen, wo nicht nur ein durchsichtiger Käfig ist, sondern ein Raum mit Stahltür und Sicherheitsschloss.

    ad 5. aus - my home is my castle - wird,
    - my home is my monkey house -
    und die Bewachung des DVD Player wird zur Lebensaufgabe.

    dann besser, ein fast leeres Haus, wo ein Koffer mit Werkzeug, ein paar technische Geräte und ein paar Sachen in den Pkw eingeladen werden können,
    zu Hause nix an Wert ist, dann eben kein 52 Zoll Flachbildschirm,
    und man stellt den bepackten Wagen sicher am Airport ab.

    Nichts desto trotz muss man sein Heim vernünftig sichern, und da kann man eine Menge tun;
    auch wenn man nicht alle Fenster fest vergittern muss, kann man mit guten Einhängegittern sein Haus während der Reisen dicht machen.

    Grundsätzlich gilt, jede Person, die einen Schlüssel erhält, wird zum Risiko,
    doch das Risiko lässt sich am Ende auf die Dinge begrenzen, die man nicht auslagern kann, wie Aircons,
    und die muss man vernünftig sichern.
    Weiterhin ist eine gute Hausrat Pflicht, wer noch einen deutschen Wohnsitz hat, nimmt sich eine deutsche Hausrat, die auch das Ferienhaus versichert

    • Weltweiter, zeitlich unbegrenzter Versicherungsschutz des Hausrates gegen die versicherten Gefahren
    • Entschädigungsgrenze = 250 EUR je Quadratmeter Wohnfläche der versicherten Wohnung
    • Versicherungsschutz für ständig ausgelagerten Hausrat in Zweitwohnungen, Wochenend- und Ferienhäusern sowie Sportstätten, Wohnwagen etc
    Hausratversicherung für Ferienwohnung

    Der Vorteil einer in Deutschland abgeschlossenden Ferienhausversicherung besteht im Gerichtsort Deutschland, wo man dank Rechtsschutz mit einfachen Ausgaben gut aufgestellt ist.
    es gibt viele Anbieter
    Versicherung für Ferienhaus, Ferienwohnung, Feriendomizil und Auslandsimmobilie - Thailand

  7. #3396
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Hausratsversicherungen gibt es aber auch ganz gute in Thailand. Liegt vielleicht daran, dass es ohnehin ausl. Gesellschaften sind. Hier mehr:

    http://www.nittaya.de/treffpunkt-16/...tml#post847653

    Für uns waren die Kombination einer Versicherung gegen Sturm- und Feuerschäden und Einbruchdiebstahl wichtig.
    Das liegt aber einfach darin begründet, dass ich mehrmals erleben mußte, wie es im Isaan zur Regenzeit stürmen koenne. Habe dann schon ab und zu mal aufs Dach geschaut, um sicher zu sein, dass dort keine Dachpfannen entdeckt worden wären. Wenn man dann auch noch keinerlei Isolationsmittel unter den Dachschrägen hat, kann der Regen schnell zu den gesamten Kabelsalat gelangen, der oberhalb der Zimmerdecken verlegt ist.

  8. #3397
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    nach dem ersten Schaden wirst Du zu einer Versicherung wechseln wollen, wo die Schadenssachbearbeitung in Deiner Sprache vorgenommen wird,
    denn ein Thai, der mit Dir auf englisch kommuniziert, Dir aber über Monate auf klare Fragen, wie Obliegenheitsverpflichtungen, Deckungszusagen für Airconaggregate an der Hausaussenwand, Entschädigungsleistungen bei diversen Positionen, keine Antwort geben kann,
    ist für eine harmonische Austausch-entschädigungsaktion nicht förderlich,
    und auch ein Gebahren, dass man Dir keine Fragen beantwortet, aber Dich zu Abfindungserklärungen unter bestimmten Entschädigungssummen veranlassen will,
    wird nur bedingt Begeisterung auslösen.

    Am Ende wirst Du auch auf ein juristisch seriöses Regulierungsgebahren wert legen, und Dich für einen Vertrag mit Gerichtsort Deutschland entscheiden.

  9. #3398
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    nach dem ersten Schaden wirst Du zu einer Versicherung wechseln wollen, wo die Schadenssachbearbeitung in Deiner Sprache vorgenommen wird, denn ein Thai, der mit Dir auf englisch kommuniziert, Dir aber über Monate auf klare Fragen, wie Obliegenheitsverpflichtungen, Deckungszusagen für Airconaggregate an der Hausaussenwand, Entschädigungsleistungen bei diversen Positionen, keine Antwort geben kann, ist für eine harmonische Austausch-entschädigungsaktion nicht förderlich, und auch ein Gebahren, dass man Dir keine Fragen beantwortet, aber Dich zu Abfindungserklärungen unter bestimmten Entschädigungssummen veranlassen will, wird nur bedingt Begeisterung auslösen.
    Am Ende wirst Du auch auf ein juristisch seriöses Regulierungsgebahren wert legen, und Dich für einen Vertrag mit Gerichtsort Deutschland entscheiden.
    Eben nicht. Denn würde ich alles wie in D haben wollen, dann wäre ich nie bereit gewesen, in eine voellig andere Kultur ueberzuwechseln. Ein bißchen darf die neue Welt für mich schon anders sein, als die gewohnte.

    Nun hat man als Endkunde eben noch keine Erfahrung gemacht, weil man glücklicherweise noch keinen Schaden hatte. Das muß ich in meinem Falle halt noch abwarten. Dann weiß ich wie die us-Firma sich im Schadensfalle verhält. Noch ist so ziemlich alles eine Frage des images. Sollte ich in Udon nur deshalb eine andere Versicherung wählen, nur weil die damit wirbt, die AXA als Partner zu haben? Erfahrungsberichte nicht Glaubensbekenntnisse tuen den Leuten, die ihre Häuser auch in Thailand haben, gut.

  10. #3399
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Freunde von uns hatten vor einiger Zeit einen Einbruch ins Haus.
    Die Schadensregulierung der thailaendischen Versicherung wurde absolut kompetent, korrekt und zuegig durchgefuehrt.

  11. #3400
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Die Versicherungen sitzen in Bkk, egal, ob Axa, AIG oder eine der vielen anderen.
    Manchmal steht der Versicherungsmakler einem bei der Regulierung zur Seite, manchmal nicht.
    Die Versicherungen bedienen sich eines selbständigen loss adjusters vor Ort.
    So kann es vorkommen, dass Axa Kunden denselben loss adjuster haben, wie AIG Kunden.
    Der loss adjuster wird von der Versicherung bezahlt und übernimmt eine fast vollständige Schadenssachbearbeitung.
    Am Ende stellt er einen Bericht zusammen und schlägt der Versicherung einen Regulierungsbetrag vor, der natürlich unter dem Schaden liegt,
    damit die Versicherung darauf eingeht.
    Der loss adjuster stellt eine Regulierungsliste zusammen, wo jede Schadenposition vermerkt ist mit Beleg - ohne Beleg,
    mit Beleg 1 Jahr - 10 %, 2 Jahre -20%, 3 Jahre - 30%; dass sind allgemeingültige Schadenswerte ( Hausratversicherung in Thailand hat keine Neuwertentschädigung)
    doch plötzlich macht die Liste mehrere Sprünge, 15 Positionen sind mit einem Wert von 20% des Anschaffungswertes zusammengefasst, ohne Angaben von Gründen,
    Positionen haben überhaupt keinen Wert, unklar, ob sie von der Deckung ausgeschlossen sind, oder nicht berücksichtigt sind, weil es Geschenke waren, wo es keine Belege gibt.

    Fragen zur Aufklärung sendet der loss adjuster weiter nach Bkk und erhält keine Antwort, statt dessen wird ein Abfindungsangebot gemacht,
    mit dem Zusatz, wenn man das Angebot annimmt, wird es nach Bkk geschickt und man versucht, dass die versicherung es ebenfalls annimmt.

    Jeder hat halt seine loss adjuster, die für die eigene Wohnregion zuständig sind,
    und von denen hängt viel auch vom Wohlbefinden während der Regulierung ab.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52