Seite 326 von 946 ErsteErste ... 226276316324325326327328336376426826 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.251 bis 3.260 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.938 Aufrufe

  1. #3251
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Einmalig, Bukeo - Du hast mich überzeugt, dass Krokodile fliegen können, wenn sie denn auch wollen...

    Wollen sie??? (Ausser Deinem natürlich...).???
    ich denk schon das sie wollen, wäre doch eine grosse Alternative - wenn in den Sümpfen nichts mehr zum fressen gibt, holt man sich halt ein paar fette Vögel aus der Luft :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #3252
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Eine Alternative zum Gans-Essen tut sich für Samstag, den 24.12.2011 auf: Marsha kommt für ein Konzert nach Udon. Mischkalkulation für Whiskey und Künstler-Gage.



    Da wir jedoch erneut Besuch über Weihnachten haben, bleibt es wohl bei der Gans (wofür haben wir schließlich einen Backofen). Obwohl ..... wo Marsha ist, da ist auch Thaksin nicht weit.....

  4. #3253
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Da wir jedoch erneut Besuch über Weihnachten haben, bleibt es wohl bei der Gans (wofür haben wir schließlich einen Backofen). Obwohl ..... wo Marsha ist, da ist auch Thaksin nicht weit.....
    verwechselst du jetzt nicht Marsha mit Lydia?
    Marsha ist - soweit ich weiss in 2. Ehe verheiratet. Kann mich natürlich auch irren und ev. was verpasst haben.

    Meinst du dies:


  5. #3254
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Jau, die zwei habe ich hinsichtlich der Affiliation mit "Ersatzpapa" Thaksin verwechselt. Bringe die vielen Luk kruengs ohnehin dann durcheinander, wenn sie in der Sparte Look rung tätig sind.

  6. #3255
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Auf dem Landamt der Provinz Udon Thani

    Heute, so 12:30 waren wir zum Provincial Land Office gefahren. Die 7 Rai Reisland sollten uebertragen und dann auch bezahlt werden. Die 7 Rai setzen sich chanod-maessig aus 2 Urkunden zusammen. Das Grundstueck war vor acht Jahren arrondiert worden und hat nun eine verbriefte Strassenkante und eine verbriefte Klong-Seite.

    Um ca. 14:00 kam der erste Deal zustande. Allerdings hatten die Verkaeufer sich am spaeten Vormittag (vor der Mittagspause zwischen 12 und 13 Uhr) nur eine Nummer geben lassen anstelle 2 (jeder Chanod benoetigt eine). Also bekamen wir erst dann eine neue Laufnummer fuer den 2. Chanod. Der Deal kam dann so gegen 17:00 Uhr zustande.

    Die unerwartete Wartezeit ab 14:00 gab uns dann halt die Chance, mal zwischendurch zur Bank zu fahren, um Bargeld abzuheben und den anteiligen Kaufpreis fuer das 1. Chanod zu bezahlen. Wir haetten mit dem ersten Chanod auch nach Hause fahren koennen

    Als dann meine Frau zum 2. Mal am Tag zusammen mit dem Verkaeufer an den Tisch des obereren Verwaltungsbeamten dort trat, um die fertig uebertragene Urkunde entgegen zunehmen, fielen die Worte, warum ich diesen Bericht hier schreibe.

    Sie, die mia falang wuerde nun ja heute schon das 2. Mal ein Grundstueck kaufen. Sie muesse wissen, dass sie nicht sehr viele Grundstuecke kaufen duerfe. Denn, so die Begruendung: Immer mehr Farangs wuerden ueber ihre Frauen im Isaan Reisland erwerben. Der dort geerntete Klebereis wuerde aber sofort dem thailaendischen Markt entzogen und nach Europa verbracht. So wahrhaftig die meiner Frau erzaehlte Raeuberpistole. Passend in die nationalistische Rhetorik.

    Eine ernsthafte Verwaltungsroutine war dies noch keineswegs. Weder hat man sie gefragt, wieviel Land sie in der Provinz Udon seit ihrer Heirat mit einem Farang gekauft haette, noch wieviel Land sie schon seit ihren Maedchenjahren irgendwo in Thailand besessen haette. Obwohl dies wahrscheinlich ziemlich widerstandslos von einer grossen Zahl von Thais freiwillig beantwortet werden duerfte.

    Aber seitdem das in der Politik gepraegte Wort vom Nominee, der Marionette fuer einen anderen gepraegt wurde - also Samak als Nominee von Thaksin, Abhisit als Nominee des Militaers - da gelten ja vielerorts die mia farangs wieder als Nominees der Farangs, die illegalerweise ueber ihre Handlanger-Ehefrauen ihre dreckigen Haende auf unberuehrbare thailaendische Scholle legen wuerden.

    Wie schon gesagt, noch nicht ernsthaft durchgezogen. Aber es gaert einmal wieder die gesamt-thailaendische Volksseele.
    In Phuket geht die Geschichte nun weiter:

    Phuket NEWS: Phuket Property: Corrupt land ownership cannot be 're

  7. #3256
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    sei froh, das - ich glaube 1997 unter Chuan Leekpai - es eine Änderung in der Gesetzgebung gab.
    Ich wollte 1985 ein Stück Land mit meiner jetzigen Frau (damals noch nicht verheiratet) kaufen, ging damals nicht.
    Auch meine Frau als Thai durfte kein Land kaufen, weil sie mit einem Ausländer liiert war. Nach einigem hin und her wechselte ein Unschlag unter dem Tisch den Besitzer und dann ging es auf einmal recht schnell.
    Jetzt ist das kein Problem mehr - soweit ich informiert bin, gibt es keine Obergrenze für Landkauf bei einer Thai.
    Ausser man kann nachweisen, das die Frau nur als Strohmann dient um Grundstücke im grossen Stil zu erwerben und damit irgendwie Geschäfte zu machen. Wird man aber einer langjährig verheirateten Frau schwer nachweisen können. Schon gar nicht, wenn sie mit ihrem Ehemann Kinder hat und schon einige Zeit mit ihrem Mann in TH lebt.

  8. #3257
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Ja, auch wir wurden Opfer von der damaligen Gesetzgebung - und wie!!!

    Mussten, in der Schweiz wohnend, damals über eine Schwester und deren Sohn bauen lassen mit ziemlich massiven Vollmachten, welche uns einige Zeit später zum Verhängnis wurden.
    Sind oder waren so die kleineren oder grösseren Tragödien, von welchen immer wieder Leute betroffen wurden.
    Hat sich einiges gebessert in dieser Richtung - auch der Farang ist nicht mehr einfach nur noch Opfer - aber er muss sich darum kümmern - sonst macht er immer zweiter...

    Für uns auf jeden Fall waren die ersten Monate in Thailand nackte Katastrophe - die wir nur langsam wieder in den Griff bekamen (nicht die Verluste, die blieben familieninterne Verluste - in jeder Beziehung). Mit den gesetzlichen Veränderungen später hätte uns das nicht passieren können - hat sich also schon massiv verbessert. Perfekt immer noch nicht - aber immerhin...

    Pit - nicht gerne sich zurückerinnernd...

  9. #3258
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    tag bukeo

    also ich weiss nicht was du immer machst ! ich habe schon 1982, ebenfalls noch nicht verheiratet, mit meiner zukünftigen frau land im issan gekauft.
    habe ich übrigends heute immer noch. das war absolut kein problem.

  10. #3259
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    siamthai1 - die Rede war davon, wenn die Thaifrau im Ausland wohnte - und da kann ich Dir mit 100%iger Sicherheit sagen, dass im Ausland lebende Thais in Thailand keinen Grundbesitz erwerben durften.
    Gehe mal davon aus, dass Du das getätigt hast, als ihr hier im Land selber wohntest resp. Deine damalige Freundin den Wohnsitz in Thailand besass. Das war nie ein grosses Problem... Pit

  11. #3260
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    tag pitmacli

    ja pit genauso war es ! hast recht!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52