Seite 315 von 946 ErsteErste ... 215265305313314315316317325365415815 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.141 bis 3.150 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.851 Aufrufe

  1. #3141
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.505
    Eben, Lucky, deswegen ist es auch absolut fehl am Platze von Motivirrtum zu sprechen, wenn jemand irgendwo anders hinzieht, aber weiterhin seinen Essgewohnheiten nachgeht. Warum sollte er oder sie sich verbiegen und etwas essen, was ihm eigentlich gar nicht schmeckt, nur weil es dort eben üblicherweise auf den Tisch kommt?

  2.  
    Anzeige
  3. #3142
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    .... aber ihr Mann mokiert sich ja auch nicht über Deutsche, die im Ausland ihre Essgewohnheiten weiter pflegen.
    Schönes Wort gewählt: hegen und pflegen der deutschen Eßkultur in Thailand. Endlich mal einer, der eine Lanze für die tumben Toren bricht, die in ein fernes Land verzogen sind, ohne sich vorher im Klaren zu sein, dass es dort einfach eine andere Eßkultur gibt.
    Und so verbleiben sie dann auch halt in ihren selbstgewählten Ghettos und pflegen dort nicht nur die deutsche Eßkultur, sondern auch die deutsche Sprache. Anderes können und wollen die auch nicht.

    Nun haben die wenigsten in Chak W. einen Fürsprecher gefunden. Sozusagen den Avon-Berater für das rechte Leben in Asien.

  4. #3143
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Eben, Lucky, deswegen ist es auch absolut fehl am Platze von Motivirrtum zu sprechen, wenn jemand irgendwo anders hinzieht, aber weiterhin seinen Essgewohnheiten nachgeht. Warum sollte er oder sie sich verbiegen und etwas essen, was ihm eigentlich gar nicht schmeckt, nur weil es dort eben üblicherweise auf den Tisch kommt?
    Sehr richtig, Reissuppe mit knorpeligen Hünerstückchen zum Frühstück wird nicht zum kullinarischen Highlight weil es im Isaan gefuttert wird.

    Nur weil ich mal in Frankreich Urlaub mache oder dort arbeite und lebe, oder sonst was, muß ich doch keine Singvögel, Frösche und Pferdefleisch essen!


    M.

  5. #3144
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Nur weil ich mal in Frankreich Urlaub mache oder dort arbeite und lebe, oder sonst was, muß ich doch keine Singvögel, Frösche und Pferdefleisch essen!
    Ja, so denken nicht wenige, die das Leben (z.B. in Gestalt ihrer mail-bride Mai Lin) in fremde Kulturen verschleppt hat.

    Spätestens dann aufwachen und die große Meckerei bis zu ihrem Tode ablassen. Während ihr schreckliches neues Umfeld sich keiner Schuld bewußt wird und auch nicht so richtig weiß, warum der Farang so schrecklich unglücklich ist. Die Karawane zieht halt weiter. Und diese voraussichtlichen Früh-Heimkehrer werden dann die Foren ihrer ehemaligen Neuen Heimat mit Klageliedern überziehen, wie sehr man sie dort betrogen habe. Wie unsäglich teuer Ihnen das schließlich angestammte und zustehende deutsche Essen in Thailand zu stehen bekommen hätte. Erst recht nach dem Verlust des Außenwertes des Euros.

    Alles hat sich gegen sie verschworen. Ährlich. Wären sie doch nur gleich in D geblieben. Denn nur dies kann man diesen Leuten aus Thailand heraus wirklich empfehlen.

  6. #3145
    Antares
    Avatar von Antares
    Das ist doch, mit Verlaub, nonsens waanjai. Ich kenne keinen seriösen Residenten in Thailand der über die Preise von Farang Food gejammert hätte.
    Das Gegenteil ist der Fall, die allermeisten Farang freuen sich über die günstigen Seafood-Preise und akzeptieren die Kosten für Import-Lebensmittel.
    Dafür ist das Benzin günstig und die Häuser bezahlbar.

    Wobei ich natürlich sagen möchte (und mich wiederhole) mit zu knappem Budget nach Thailand zu gehen macht keinen Sinn, da kommt nur Frust auf.

    Nochmal warum sollte sich ein Pensionär an kalten Klebreis mit Stinkesauce gewöhnen wenn ihm Risotto mit Steinpilzen besser schmeckt?

    Aber deiner Meinung nach soll sich der Farang ja bis zur Selbstaufgabe seiner kulturellen Identität assimilieren, auf dem Reisfeld schuften und Reis mit Scheiß
    runterwürgen damit er das Land versteht in welchem er leben und sein Geld ausgeben möchte!
    Du sitzt in deinem Anwesen im Isaan und sparst am Essen und fühlst dich wohl dabei, ist ja okay, aber schau bitte nicht auf andere herab welche anders denken
    und leben. Wenn ich schon lese: "...das Leben in fremde Kulturen verschleppt hat" Kein Pensionär wird nach Thailand verschleppt! Den Aufenthalt dort muß man
    sich über Jahrzehnte durch Erwerbstätigkeit verdienen.

    Get a life!

    M.

  7. #3146
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Kannte unzählige Thais, die an ihrer thail. Esskultur in Deutschland festhielten. Die Frau von waanjai2 dürfte wohl eine lobenswerte Ausnahme sein. Daher sehe ich in der Aussage von ihm Widersprüchlichkeiten, denn er gibt ja bekannt, daß er auch die Küche der Toskana, Spaniens und dergl. nicht verschmäht.

    Warum sollte ich mich derart verbiegen und als jetzt hier ansässiger nur noch thail. essen?

    Ich esse was mir schmeckt, bzw. zusagt, dazu gehören nun mal keine kalten Gerichte, Pasten oder Käfer und die Küche des Isaan ist in meinen Augen doch etwas sehr einseitig.

    AlHash

  8. #3147
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    In der Schweiz verweigerte ich praktisch allen Thai-Food...

    Und hier begann ich dann ganz langsam und vorsichtig das eine und andere zu probieren und erfreue mich unterdessen an sehr vielen schmackhaften, asiatischen Gerichten.
    Und - nein - der Isaan-Food ist alles andere als einseitig - es sei denn, man isst immer nur zuhause und wird Monat für Monat von derselben Küche verpflegt.

    Unterdessen esse ich so zu 75 % Thai und zu 25 % europäischen Misch-Masch.
    Ohne Käfer, Frösche, Schlangen, Ameisen oder was es so noch an aussergewöhnlichen Leckerbissen gibt. Stört mich aber auch nicht, wenn auf dem Tisch eine Schüssel mit im Öl frittierten Grillen steht. Der Duft ist eher appetitanregend. Liebe diese Vielfalt an verschiedensten Köstlichkeiten - habe ich aber im Isaan genauso erlebt wie hier in Phetchabun oder beim Umherreisen in der Meergegend.

    Anpassen an landesübliche Speiseangebote muss sich niemand - hat es, bringt man nicht ein bisschen Verständnis und Willen dazu auf, einfach um einiges schwieriger - hier zu überleben. Genuss kann auch bedeuten - vorsichtig Neues kennenzulernen und wenn es schmeckt zu akzeptieren - Pit (jeder jedoch lebt primär mit sich - unglücklich soll man niemanden machen...).

  9. #3148
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Was ich an Essensgerichten hier bebildert sehe,kenne ich von dahoam unter dem Begriff "arme Leute - oder Tageloehner - Essen".
    Intereesant waere zu wissen,warum integrierte Farangs sich sowas antun.
    1.Hat man in Deutschland auch nur Gruenzeug gegessen?
    2.Vegetarier?
    3.Knickebolz = Geiz ist geil?
    4.In TH mit Erwerb von Grund,Boden und Hausbau derart uebenommen,dass jetzt an allen Ecken und Kanten gespart werden muss?
    5.Integration um jeden Preis?
    6.Essen nach dem Motto:Was der Bauer nicht kennt,frisst er nicht?

    Also ich liebe diese Art von Essen:

  10. #3149
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Spätestens dann aufwachen und die große Meckerei bis zu ihrem Tode ablassen. Während ihr schreckliches neues Umfeld sich keiner Schuld bewußt wird und auch nicht so richtig weiß, warum der Farang so schrecklich unglücklich ist. Die Karawane zieht halt weiter. Und diese voraussichtlichen Früh-Heimkehrer werden dann die Foren ihrer ehemaligen Neuen Heimat mit Klageliedern überziehen, wie sehr man sie dort betrogen habe. Wie unsäglich teuer Ihnen das schließlich angestammte und zustehende deutsche Essen in Thailand zu stehen bekommen hätte. Erst recht nach dem Verlust des Außenwertes des Euros.

    Alles hat sich gegen sie verschworen. Ährlich. Wären sie doch nur gleich in D geblieben. Denn nur dies kann man diesen Leuten aus Thailand heraus wirklich empfehlen.
    Zitat
    Macht es eigentlich Spass immer so ueber Farangs zu schreiben,die anders gelagert sind in Kultur,Essen ,Trinken,Interessen und Lebensgewohnheiten?

  11. #3150
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Unterdessen esse ich so zu 75 % Thai und zu 25 % europäischen Misch-Masch.
    Komme dieses Jahr auf gut ein viertel Jahr Aufenthalt im Isaan. Essen zu 98% Europäisch (gerne auch scharf gewürzt), davon ca. 50% allein beim Schweizer. Mit dem Isaan-Essen kann ich nicht viel anfangen. Der Geschmack ist absolut o.k. Aber die Qualität ...

    Diese Diskussion erinnert mich an einen Thai-Chinesen der vor mich vor Jahren mal iim MBK-Center in Bangkok angesprochen hatte. Er fragte mich was ich da mache. Na ja, einkaufen natürlich. Er erklärte mir darauf hin, dass jene Thailänder die Geld hätten, vorzugsweise nach Deutschland fliegen um dort einzukaufen, wegen der besseren Qualität.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52