Seite 306 von 946 ErsteErste ... 206256296304305306307308316356406806 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.051 bis 3.060 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.722 Aufrufe

  1. #3051
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen

    @Dramaico, wenn meine Frau mal ausser Haus ist, darf ich mir dann selbst die Flasche aus dem Kühlschrank holen und mit Eis auffüllen?
    denk ich mal schon, nur beim öffnen der Bierflasche würde ich vorsichtig sein, das könnte als Arbeit angesehen und danach strafrechtlich verfolgt werden. :-)

    P.S. ich würde eigentlich den MODS empfehlen, die gesamten letzten Beiträge unter Behörden/Papiere in ein eigenes Thema zu verschieben - betrifft ja die WP und hat mit waanjais2s Thema "Leben im Isaan" eigentlich nichts zu tun. Ist nur ein Vorschlag....

  2.  
    Anzeige
  3. #3052
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943
    Hab mir über dieses Thema noch keinen Kopp gemacht, da ich in absehbarer Zeit nicht vor habe in Thailand zu arbeiten. Dachte immer, solange man kein Geld entgegen nimmt (z. B. für Unterstützung bei Übersetzungen), könne man tun und lassen was man will.

    Wenn ich jetzt aber einige Beiträge hier lese, dann kann ich ja froh sein dass man wenigstens noch selbst Autofahren darf - oder ist das eigentlich auch verboten?

  4. #3053
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Unzweifelhaft eine sehr komplexe Thematik, wie aus nachfolgendem Link hervorgeht:

    http://wp.doe.go.th/sites/eng/aliens_act.pdf

    60 Paragraphen zur Thematik des "arbeitenden Auslaenders". Da koennen viele Fragen nur schwerlich mit ja oder nein beantwortet werden sondern immer nur mit einem eindeutigen es kommt ganz darauf an.

    Ist Autofahren Arbeit oder nicht? Fuer den einen wohl, fuer den anderen nicht. Kommt also ganz darauf an. Speziell weil ja im Gesetz nichts bezueglich Aufofahren steht oder Flasche oeffnen oder im eigenen Garten taetig zu sein. Ist Gartentaetigkeit eigentlich Arbeit? Fuer den einen wohl schon aber fuer den anderen wohl nicht.

    Somit Vorsicht, wie sich ausgedrueckt wird. "Nein, Herr Polizist, ich habe nicht im Garten gearbeitet, ich habe mich im Garten vergnuegt."

  5. #3054
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Loi Krathong wirft ganz mächtig seine Schatten voraus. Ist bei uns Udon für die 3 Tage 8.-10.11. angesagt mit den Schiffchen fürs Wasser und den Heißluftballons für die Luft. Ein supergroßes Krathong wurde schon im Nong Prajak - dem See, nicht der Kellnerin - angebracht.


    Es wird die Leute nicht abhalten, am Donnerstag wieder Abertausende von den Krathongs auszusetzen. Die dann am nächsten Morgen von der nahe gelegenen Feuerwehr alle wieder herausgefischt werden müssen. Denn selbst wenn man sie wieder aus Bananenblättern oder gar aus Brot macht, auf dass sie gut verrotten können, für die Fische im See ist es einfach zu viel. So endet also meist die Feierlichkeit zur Ehre des Wassergottes damit, dass ihm kotzübel wird.



    Heute war es ja noch vergleichsweise ruhig. Obwohl die Bühne schon aufgebaut war fürs Konzert und kräftigst irgend so ein Ohrwurm über Udon gespielt wurde. Wir besuchten die Massagemeile. Sind dort Stammgäste und bekommen (nach evtl. etwas Wartezeit) auch "unsere Masseurin" - die halt alle Schwachstellen des Körpers kennt.

    Die sind inzwischen jeden Tag ab 12:00 mittags im Einsatz. 1 Stunde a 120 Baht. Egal ob Ganzkörpermassage oder Fußmassage. Für die Ganzkörpermassage muß man standardmäßig 2 Stunden ansetzen, sonst werden nicht alle Muskeln tangiert.



    Diese prinzipiell mobilen Zeltkonstruktionen - von Coca Cola gestiftet - werden allerdings täglich nur hinsichtlich der Fußböden, Matten und Massagesessel neu aufgebaut. Die Zelte bleiben über Nacht stehen. Gegen Sonneneinstrahlung und natürlich gegen Regen bestens geschützt.


  6. #3055
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Vielen Dank waajai_2,

    endlich wieder mal ein schoener gescheiter Bericht aus dem Isaan und nicht den ueblichen Scheiss der Muellwerker.

  7. #3056
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Danke für das Lob.
    Heute mittag gab es einmal wieder typische Isaan-Küche. Natürlich kalte Küche. Vergleichbar zu den Tagen, wo ich mittags nur Obst esse. Und zwar aus eigenem Garten oder zusätzlich noch einen schönen Fuji-Apfel.

    Auf dem folgenden Bild sieht man, was es dann gab:
    Unten Klebereis im Korb - so wie er früher zur Arbeit aufs Feld mitgenommen oder in die Schule mitgenommen wurde. Klar ist der schon kalt, schmeckt aber als Klebereis auch dann sehr lecker. Will man ihn "heiß" machen, dann formt man ein Bällchen (schmeißt es aber nicht zum Verscheuchen der Hühner weg) und tunkt das Bällchen in einen nam prik. Fragt notfalls Eure Frauen, was kau niau plus nam prik ist.

    Darüber eine große Schale mit allen möglichen Salatblättern und Gemüsen inkl. Maküa. Natürlich kalt.

    Links darüber ein Bambus-Salat aus frisch geernteten Bambus-Schots.

    Rechts darüber ein Som Tam Lao

    Links darüber ein Som Tam Thai (oder auch Baby oder Bangkok) für mich. Rechts davon sieht man noch einen Humpen, der in Thailand gekauft wurde. Schlicht und ohne Werbung. Daraus trinke ich mein Regen-Trinkwasser aus der eigenen Sammlung. Was klar und durchsichtig ist.



    Hier noch eine Nahaufnahme der Som Tam und des Bambus-Salates. Der Som Tam Baby verfeinert meine Frau gerne noch mit den Schlangen-Bohnen - den Bohnen, die nicht wie die deutschen Stangen- oder Busch-Bohnen erst angekocht werden müssen (wegen Giftigkeit im Rohzustand). Wunderbarer Rohkostsalad mit ganz erstaunlichen zugeschriebenen Wirkungen. Einfach einmal nach Papain und Papaya bei Wikipedia nachschlagen.


  8. #3057
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Sieht lecker aus.
    Kleiner Tip noch am Rande: Du kannst die Isaan- Küche komplett kalt geniessen...aber der Klebreis sollte in jedem Falle HEISS sein, also frisch gedünstet.

  9. #3058
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    So bleibt man rank und schlank und wird 100 Jahre alt.
    Alnatura laesst gruessen,sicher hat deine Mia dort gelernt.

  10. #3059
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Haben gestern noch einen neuen Wassertank gekauft. Für die Zwischenspeicherung des Leitungswassers vom Wasserwerk Udon.
    Hatten bislang für diese Zwischenspeicherung einen oval-förmigen Kunststoff-Tank in die Erde eingelassen. 1.600 l Wasser faßte der. Hinter diesem Tank war dann eine Grundfos-Druckverstärkungspumpe angeschlossen, die bei jeder Wasserentnahme in den 4 Toiletten und in der Küche den Wasserdruck des Leitungswassers auf 3 Bar erhöht. War beim Duschen echt angenehm und man brauchte nicht mehr von Strahl zu Strahl hüpfen,

    Nur, jetzt schon im 3. Jahr passierte folgendes. Der Plastik-Tank war bis zur Halskrause in der Erde. Der aufschraubbare Deckel war vielleicht 20 cm höher und ragte über den Grundstückboden. Dennoch, während der Regenzeit - und der Regenstürme - da schwappte dann doch immer erdhaltiges Wasser in den Tank. Einfach, weil diese Drehverschlüsse (Durchmesser so c. 50 cm) nicht dicht genug sind. Klar, Urlauber kennen die Naturgewalten nicht. Kennen nicht die kurzfristigen Überschwemmungen in den Gärten. Die sind dann meist zu Hause in ihren Betten.

    Jedenfalls werden wir jetzt im Endeffekt den Kunststoff-Tank durch einen 18-8-stainless Steel-Tank ersetzen, ebenfalls 1.600 Liter Fassungsvermögen. Mein Freund, der sein Leben lang in der Branche Edelstahl gearbeitet hat, hat mir dringendst von den Kunststoff-Behältern abgeraten. Auch die Fachverkäufer empfehlen diese Tanks für jede weitere Verwendung von Leitungswasser - z.B. zum Kochen und Spülen - nur die Thais empfinden die Dinger halt als sehr teuer. Führt deshalb dazu, dass man diese Plastik-Tanks sehr oft immer noch sieht.

    Hier ist das neu gekaufte Stück. Und endlich haben die Leute auch mal ein Bild von mir. Ich bin der schlanke Herr da im Spiegel.


  11. #3060
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Wir hatten auch Probleme mit dem Wasserspeicher.
    Weil wir aber nur wenig Geld haben, mußten wir uns preisgünstiger behelfen.
    Also 5 Betonringe in einer abgelegenen Ecke des Grundstücks aufeinandergestapelt, verputzt und Gemeindewasser hineingeleitet. Misubishi- Pumpe, die das Wasser dann ins Haus pumpt, angeschlossen, fertig.
    Alles zusammen für nur 4000 THB (mit Pumpe). Funzt schon seit fast 2 Jahren super.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52