Seite 302 von 946 ErsteErste ... 202252292300301302303304312352402802 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.011 bis 3.020 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.935 Aufrufe

  1. #3011
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Nichtmal das dürfte ich.
    Ich erinnere mich noch an einen entfernten österreichischen Freund in Pattaya, der peinlichst darauf achtete, NIE innerhalb seiner Bar zu sitzen.

  2.  
    Anzeige
  3. #3012
    Avatar von ChangMaiKrap

    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Dies meinte ein Wolfgang Ullrich auch einmal und der war sogar Multimillionaer.
    Wer ist das und was ist mit dem?

  4. #3013
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von ChangMaiKrap Beitrag anzeigen
    Wer ist das und was ist mit dem?
    Das ist eine längere Geschichte, die dir unser Member Dramaico bestimmt ausführlich erklären kann.

  5. #3014
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    nur ist davon abzuraten faktisch falsche Aussagen zu publizieren wie "auf meinem eigenen Reisfeld oder in meinem eigenen Garten brauche ich keine Arbeitserlaubnis in Thailand".

    Es ist jedem selbst ueberlassen ob er sich an Gesetze haelt oder nicht, doch sollte man andere nicht auf das Glatteis fuehren, indem man Illegales als Legales verkauft.

    Richtig waere, im Grunde wird eine Arbeitserlaubnis benoetigt, doch halten sich Viele nicht hieran und bekommen dadurch keine Probleme. Manche sind aber schon in's Fettnaepfchen getreten.


    Was immer man tut, man sollte sich niemals zu sicher waehnen, wenn es nicht den Gesetzen entsprechend ist.

    Dies gilt ganz speziell fuer Auslaender in einem fremden Land. .
    _______________

    Das Thema gabs vor ner Weile hier schon mal..

    War selbst überrascht, wie die genaue Gesetzeslage in TH. ist.

  6. #3015
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Dann solltest du ev. auch aufpassen - Hunde füttern, vor allem fremde Hunde - könnte dann auch als Arbeit angesehen werden, oder? :-)
    Ja, aber ich habe ja eine Arbeitserlaubnis. Erwischt man mich bei der Ausfuehrung einer gemaess Arbeiterlaubnis gestatteten Taetigkeit dann liegt das Strafmass in diesem Fall bei maximal THB 2.000 und/oder maximal 6 Monate Knast. Eigentlich duerfte ich auch nur in meinem Buero arbeiten und ein Kundengespraech in einem Restaurant waere auch ein Verstoss. Aber auch hier das maximale Strafmass sehr gering. Arbeiten ohne Arbeitserlaubnis gegebenenfalls gepaart mit fuer Auslaender nicht gestatteter Taetigkeit ist da schon weitaus krasser. Kann mit Ausweisung und persona non grata geandet werden. Darum wird mein Bestreben immer sein ueber eine gueltige Arbeitserlaubnis zu verfuegen, weil es mir mehr Freiheiten gibt. Kann die Arbeitserlaubnis auch wie ein Hausregister einsetzen, da hier ja auch der aktuelle Wohnort eingetragen ist. Brauche somit auch keine Wohnsitzbestaetigungen.

    Die Gesetzgeber sind schon Fuechse. Haben den Begriff Arbeit sicherlich absichtlich so definiert, um unerwuenschten Auslaendern keinen Ausweg zu lassen sich rauszudiskutieren. Generell gibt aber, wie schon erwaehnt, kein Klaeger, kein Richter. Somit gilt dann sich niemals zu weit aus dem Fenster zu lehnen, wenn man etwas nicht gesetzeskonformes tut. 100% gesetzeskonform ist aber in Thailand nicht moeglich, wurde mir bereits schon am Anfang hier eingetrichtet. "Mehr als 80% ist nicht realisierbar, der Versuch 100% korrekt zu sein, bringt Dich geradewegs in den Knast". Somit meine eigene Philosophie in TH so gut wie eben moeglich des Gesetzen gerecht zu werden. Gibt einem dann mehr Freiheiten und laesst einen auch ruhiger schlafen und eventuellen Kontrahenten weniger Angriffsflaeche.

  7. #3016
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Das ist eine längere Geschichte, die dir unser Member Dramaico bestimmt ausführlich erklären kann.
    Koennte, aber nicht tuen wird. Einfach mal "Wolfgang Ullrich, Thailand" googeln und da ist dann eine Menge zu finden.

    Ist ansich nur die Widerlegegung des Irrglaubens, dass man in Thailand ALLES mit ein paar Tausend Baht regeln koenne. Manchmal reichen sogar einigen 100 Millionen Baht nicht, wenn man einmal im Rampenlicht steht und in die Muehlen der Justiz geraet.

  8. #3017
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von ChangMaiKrap Beitrag anzeigen
    Wer ist das und was ist mit dem?
    hat seinerzeit Spendengelder vom deutschen Tierhilfswerk veruntreut und in Thailand den Millionär raushängen lassen. Soll wohl auch Teegeld zum Innenminister geflossen sein usw.
    Letztendlich hat ihm die Einfuhr eines Bootes das Genick gebrochen, wurde ausgeliefert und zu ca. 12 Jahren Haft verdonnert. Wollte dann nach Haftverbüssung wieder nach Thailand einreisen, hat das scheinbar mit Teegeld über die Landesgrenze auch geschafft, danach hat ihm wohl seine Frau das Genick gebrochen, als er Geldforderungen stellte bzw. seine Millionenvilla zurück haben wollte. Danach wurde er wieder aus Thailand entfernt und soll nun scheinbar in Sihanoukville ein bescheides Leben führen, während seine Frau keine Geldsorgen mehr hat :-)

  9. #3018
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Aber bitte den letzten Teil des Satzes lesen: wages or other benefits. Es ist entscheidend, dass eine wie auch immer
    geartete Gegenleistung erbracht wird.

  10. #3019
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ....einen entfernten österreichischen Freund in Pattaya, der peinlichst darauf achtete, NIE innerhalb seiner Bar zu sitzen.
    naja,

    ...... somit war er ja auch schließlich kein barbesitzer 14.gif

  11. #3020
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    The official definition of “work” in Thailand is "to engage in work by exerting energy or using knowledge whether or not in consideration of wages or other benefits"
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Aber bitte den letzten Teil des Satzes lesen: wages or other benefits. Es ist entscheidend, dass eine wie auch immer geartete Gegenleistung erbracht wird.
    Eben nicht!
    Der englische Ausdruck "whether or not" heißt ins Deutsche übersetzt: unabhängig davon, ob Gehälter oder andere Vorteile gewährt werden.

    Es ist auch bekannt, dass einige glaubten, kostenloses Arbeiten (wie freiwilliges soziales Jahr, wohltäterisches Handeln etc) müsse doch wohl nicht genehmigungspflichtig i.S. eines work permits sein. Aber da irrten sie sich.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52