Seite 284 von 946 ErsteErste ... 184234274282283284285286294334384784 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.831 bis 2.840 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.635 Aufrufe

  1. #2831
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    "Haamoo" bedeutet "einen Arzt sehen".

    Eine im Deutschen eher unuebliche Ausdrucksweise, nicht aber im Englischen "go to see a doctor".
    Heißt denn "haa" nicht "suchen"?

  2.  
    Anzeige
  3. #2832
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Haa heist sehen und auch suchen. Wird gleich geschrieben und gesprochen (Der Konsonant "Hohib" und der Vokal "aa", ohne ein Tonzeichen). Die genaue Bedeutung ergibt sich aus dem Zusammenhang.

  4. #2833
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Da mag es an jeder Ecke einen Schamanen gegeben haben.
    Gibt es immer noch, aber dann heisst es: pei ha moh du

  5. #2834
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Haa heist sehen und auch suchen. Wird gleich geschrieben und gesprochen (Der Konsonant "Hohib" und der Vokal "aa", ohne ein Tonzeichen). Die genaue Bedeutung ergibt sich aus dem Zusammenhang.
    Es heisst dann ไปหาหมอ

  6. #2835
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Heißt denn "haa" nicht "suchen"?
    Na ja, suchen, aufsuchen, besuchen ist auch im Deutschen nicht so weit auseinander.

  7. #2836
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Also wir heute kurz vor 20:00 in den Backstage-Bereich des Carabao-Konzerts. Man hatte die z.Zt. gültige Bühne - die hier von Velodrome Returns hinter dem Hauptbahnhof Udon Thani aufgebaut. Platz und Straßen dorthin sind asphaltiert.
    eThaiCD.com, Online Thai Music-Movies Store :: Concert DVD : Carabao - 30th Year - Velodrome Returns

    Hier das Photo der Ansicht der Bühne von vorne aus dem DVD-Booklet:


    Hier von der Seite - ein Versuch



    Aber als wir dahin kamen, wurden wir zwar von der Security reingelassen, auch in den engeren Backstage-Bereich als uns der zuständige Bodyguard - Isaan-Auftritte wiedererkannte, aber die Band hatte schon begonnen zu spielen. This is Thailand so hieß es aus Thai Munde. Haben wir uns also an den Wasservorräten der Truppe gelabt. War echt genug da.

    Die Bühne von hinten - fast möchte man auf Hochdeutsch sagen: der Backstage-Bereich - sah wie hier geknipst aus:



    Ist natürlich nicht allzu hell erleuchtet. Wer will schon Licht hinter der Bühne haben. Haben uns also die Musik mal wieder - nun aber von rechts hinten - angehört. Um ca. 21:20 war Pinkel-Pause angesagt. Auch Aed kam, 'was trinken. Erkannte uns sofort wieder, bedauerte, dass aus dem ursprünglichen Interview-Termin 20:00 nichts geworden sei und schlug deshalb vor, dass wir uns in seinem Hotel um 23:00 treffen sollten.


    Ein Mann, ein Wort.

  8. #2837
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Also haben wir unsere Frauen nach Hause gebracht. War ja schon kurz vor Morgengrauen und sind gegen 22:45 zum Hotel der Truppe gefahren. Dort wartete Aed bereits auf der roof-top-Terrasse auf uns. Logo.

    Er ist ja schon aus dem Jünglings-Alter heraus. Mit 57.

    Während mein Freund - Ex-Radio-Moderator - den Aed nach allen Regeln der Kunst löcherte, konnte ich wenigstens in Ruhe ein Bier trinken und ein paar Bilder schießen.





    Hier witterte ich eine Chance und fragte die mir aufgegebene Frage. Von wegen in Berlin und so. Aed: Ach der Nokgeo 'mal wieder. Nein, er wüßte noch nicht, wann es ihn das nächste Mal nach Berlin vertreiben würde. Jetzt wäre ja auch erst die innerthail. Tournee zu absolvieren.
    Ein leichter Unterton der Erschöpfung war nicht zu verkennen. Insbesondere als er die Auslandskonzerte als Konzerte vor Auslands-Thai darstellte. Ich widersprach ganz fürchterlich. Viele Farangs würden die thail. Musik kennen- und schätzenlernen. Klar durch ihre Frauen und Freundinnen. Aber nach der Infektion ganz autonom. Musikalisch müßte der Farang halt sein, nicht immer gegeben.

    So ging es halt weiter:









    Wir verabschiedeten uns ganz höflich. Wir sehen uns hier in Udon das nächste Jahr wieder. Auf dem diesjährigen Dezember-Open-Air-Konzert Marathon wird die Gruppe nicht vertreten sein. Prost und pop gan mai.

  9. #2838
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das mit Carabao war abends. Und es könnte sich fortsetzen morgen abend, Denn dann spielt die Band in der Provinzhauptstadt von Nong Bua Lam Phu. Pleng Phua Cheewit kommt halt im Isaan gut an. Hier sind die Farmer das "revolutionäre Potential", wie einst bei Mao Tse-tung. Habe nicht schlecht gestaunt gestern, als der Aed mich fragte, ob ich den Lenin kennen würde? Zunächst herumgerätselt, welcher Thai das wohl sein könnte. Dann: You mean Wladimir Illjitsch Lenin? Ja, genau der. Hier mehr warum wir gerade auf den kamen.

    http://voiceshakes.wordpress.com/200...ry-folk-music/

    http://en.wikipedia.org/wiki/Phleng_phuea_chiwit





    Am selben Nachmittag war jedoch die Fisch-Ernte angesagt. Die jai hatte 'mal wieder zugeschlagen. Worum geht es?
    Es geht um den Fischfang im Isaan. Wo man gegen Ende der Regenzeit vermehrt die Fische im Reisfeld fängt. Weniger angelt als vielmehr mit Netzen fischt. Wenn so ein Reisfeld lange genug "unter Wasser" gestanden hat - also als Paddy, nicht etwas als Überschwemmung - dann gibt es dort viele Fische. Auch größere, die sich in den Wasser-Sammelstellen auf dem Reisfeld aufhalten. Soweit zur Erklärung, denn oftmals können Farangs mit dem Begriff der "Fische aus dem Reisfeld" nichts Wirkliches anfangen.

    Hier also die Ausbeute der größten Fische. Die werden verspeist werden wie jede andere Art von Fisch (Süßwasser- oder Meereswasser-Fisch), die man in den Geschäften oder auf Märkten kauft. Evtl gar in einem thail. Gericht.



    Dann folgen die mittelgroßen Fische. Die werden zunächst in der Sonne getrocknet. Dann gegrillt oder gekocht. Und mit Nam Prik verspeist. Klar, werden die auch vorher ausgenommen. Jeder kennt wohl inzwischen die analogen Rind- oder Schweinefleisch-Produkte: nüa dääd diau oder moo dääd diau. Beef- oder Schweine-Jerky wie einst bei Winnetou.



    Und dann die Kleinsten. Die sind nach Reinigung (Selbstreinigung im klaren Wasser etc.) vorgesehen für den thail. "Sauerkrauttopf". Kennt man ja von den Krauts, den Deutschen aus der Sicht der Allierten.

    Die kommen zur Vergärung - vornehmer: zur Fermentierung - in diese Töpfe. Daraus wird dann je nach Konzentration entweder Fischsauce oder Pla-Ra, der weltberühmte Stinkefisch, gemacht, den Eure Ehefrauen zum Leidwesen der Schäferhunde des Deutschen Zolls auf ihren Deutschland-Touren mit Sicherheit mit sich führen. Und das so zíemlich unabhängig von der Region, wo sie ursprünglich vom Baum geschüttelt wurden.



    Guten Appetit allerseits!

  10. #2839
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Ist doch gut wenn man auf dem Lande,inmitten von Reisfeldern,lebt.
    Dann schwimmt einem das Essen fast von alleine in den Mund.
    Ausserdem gibt es manchmal sogar Konzerte bedeutender Künstler.
    Einfach doll.

  11. #2840
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich mit meiner Frage lächerlich mache, doch sie beschäftigt mich schon Jahre:

    Wie kommen diese Fische in das Reisfeld oder in die Tümpel ? Mein Schwiegervater geht fast täglich fischen, wenn es seine Gesundheit zu läßt. Ich habe ihn mehrmals zu den Tümpeln begleitet und frage mich immer wieder:

    wenn kein Besatz erfolgt, die Reisfelder und Tümpel irgenwann dann trocken liegen und später wieder mit Wasser voll laufen... woher kommen dann die Fische..

    die können ja nicht vom Himmel fallen...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52