Seite 22 von 946 ErsteErste ... 1220212223243272122522 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.912 Aufrufe

  1. #211
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Leben im Isaan

    soeben hörte ich, daß Carrefour UdonThani als einziges Mitglied der Carrefour- Gruppe in der Lage sein wird, die mißliche Finanzlage des Konzerns aufzuhellen:

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Pessim...cle480699.html

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Avatar von iang

    Registriert seit
    31.07.2009
    Beiträge
    33

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von ",p="767697
    Zitat Zitat von Roah",p="767695
    Tja das stimmt aber nicht ... verschwinden will da auch keiner ???? wieso auch.
    Dann frag mal die Massen von Isaanern in Bangkok, warum sie von dort weg sind.
    Nicht das ich auf die ewige giftspritzerei eingehen möchte, aber bei meinen nötigen zwangsaufenthalten in bkk traf ich immer wieder auf isaaner und sobald ich udonthani erwähnte, strahlten die augen und es entwickelte sich ein intensives gespräch mit der erkenntnis, dass der einzige grund, nicht sofort zurückzukehren nur das liebe geld ist. Das aber nicht nur im hexenkessel, auch an schönen orten wie koh chang, koh samui oder krabi.
    udonthani hat für mich leider das einzige manko, dass der weg zum thalee so weit ist. und der wird nicht kürzer, obwohl bkk langsam im meer versinkt.
    nichtsdestotrotz wird udonthani immer mein hauptquartier bleiben.

    mfg iang

  4. #213
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Leben im Isaan

    Ist doch gut so, stellt euch mal vor, wieviele Einwohner Bangkok hätte, wenn es jeder lieben würde.

  5. #214
    Avatar von PHUU-CHAAI

    Registriert seit
    01.02.2003
    Beiträge
    217

    Re: Leben im Isaan

    Ich mag in Deutschland nicht auf dem Dorf wohnen,bin da geboren,in Thailand dann schon gar nicht,Ich wohne hier in Deutschland in Marburg,80000 Einwohner und es gefällt mir,mir gefällt auch Khon Kaen,wo meine Frau viele Bekannte und Verwandte hat,deshalb habe ich mich nach 13 Jahren Ehe entschlossen dort im Westen von Khon Kaen mit meiner Frau zu bauen,in der Nähe gibt es viele Kneipen und Restaurants.BIG C und Tesco sind 2 bis 3 km enfernt,bin auch gerne mal in einer Grossstadt,aber auf Dauer mir zu hektisch und zu laut,schlechte Luft usw.
    Ich war bisher 9 mal für je 3 bis 4 Wochen in Thailand ,immer verbunden mit Familienurlaub in Loei,Nakhon Panom,Khon Kaen und Bangkok und einige Tage alleine mit meiner Frau unterwegs,so dass ich mir sage ,ok jetzt weiss ich was ich will.Es gibt halt Stadtmenschen und Landpflanzen
    So,aber jetzt gehts in Grossstadt meine Eintracht spielt gegen den BVB

  6. #215
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Mit dem besten Dank an die Moderation möchte ich kurz erzählen, was heute so ablief. Klar, die Aufregung der ersten Tage ist vorbei und eine gewisse Routine kehrt wieder ein bzw. soll einkehren.
    Wenn wir mit Hilfe der Moderation so threads wie diesen möglichst sachnah halten, ist er von Wert für die vielen jährlichen Zuwanderer, die wir in der Isaan Region begrüßen dürfen.
    Berichte über den Alltag - aus verschiedenen Federn und unterschiedlichen Perspektiven - zeigen im übrigen nicht so sehr auf, "was einen dort erwartet", sondern "welche Möglichkeiten einem dort geboten werden". Jeder kann hier im Isaan nach seiner Facon glücklich werden. Dabei haben sich die Optionen für ihn im Laufe der Jahre sehr erhöht.

    Seit Anfang der Woche sind wir nun zwar in Udon zurück, aber z.B. die regelmäßigen Massage-Termine (2 x 2 Stunden pro Woche) sind noch nicht wieder aufgenommen worden. Simpler Grund: die Handy-Nummern unserer Favourittinen sind nach 3 Monate ersatzlos veraltet.

    Über Umwegen haben wir wenigstens mit einer der beiden Masseurinnen Kontakt knüpfen können, die hat aber in den nächsten Tagen noch anderes zu tun. Also fuhr ich heute - zur Abwechselung einmal allein - zum Nong Prajak. Zur dortigen Massage-Meile. Das Angebot ist riesig und scheint gerade in letzter Zeit - also seit dem allg. Rückgang der Ökonomie und den Jobs in Bangkok - enorm angestiegen zu sein. Im Gegensatz zu Massage-Einrichtungen in Bangkok - wo ein Mindestmaß an stationärer Bereitstellung erforderlich ist - bauen sich die Massagestände am Nong Prajak jeden Tag ab 14:00 erneut von Null auf. Planen, Matten, Zeltdächer, Massagestühle für die Fußmassage. Das alles direkt am See, gleich nebenan der regelmäßigen Aerobic-Übungen plus dem Fahrrad-Verleih neben der Jogging-Strecke und - wie könnte es anders sein - Food Stalls diverser Art. Mit anderen Worten: Verdienstmöglichkeiten ohne große Anfangs-Investitionen.

    Heute habe ich für eine 1-stündige Fußmassage zum Preis von 100 Baht die Stunde optiert. Wir zahlen für die Körpermassage bei uns zuhause eigentlich denselben Preis wie er für die Massagen am Nong Prajak zu zahlen wäre: 120 pro Stunde. Wird aufgerundet auf 250 Baht pro Tag und Person, um die Benzinmehrkosten abzufangen.

    Die regelmäßigen Massagen sind für meine Frau und mich elementarster Bestandteil des Life-Styles hier. Könnten wir uns dies nicht erlauben, dann würden wir uns fragen, warum wir überhaupt hier wohnen würden. Oder auch anders herum: In D könnten wir uns dies nicht so regelmäßig erlauben, also freuen wir uns über unsere Existenz in Udon.

    Nach der Massage den Tipp von Erich ("Monster-Samlor") befolgt und beim neuen Cappucino-Stand den Cappucino italiano probiert. In der Gegend ist es einfach schön. Entlang des Sees stehen übrigens in kurzen Abständen Laternen mit dem Wappenbild-Bestandteil von Udon: dem Hanuman. Diese Figuren werden in der Dunkelheit schräg von unten angeleuchtet und lassen den Hanuman ein wenig grimmig wirken.
    Als Affengott und Krieger hat er ja schon eine längere Tradition im Heraushauen seiner ihm Anempfohlenen. Die zuständigen Wissenschaftlicher sind übereinstimmend der Meinung näher getreten, dass der ursprünglich thailändische Spruch: Hanuman, geh´ Du voran, während der 2. indogermanischen Völkerwanderung seine bekannte Lautverschiebung hin zum "Hannemann geh´ Du voran" erfahren hat.



    Zitat Zitat von titiwas",p="767534
    Heute begann auf dem Gelände der Khon Kaen Universität die jährlich stattfindende Messe „Otop“. Sie endet am 03. Sept.
    Das die Ausstellung größer geworden ist, kann ich mir gut vorstellen. Ein schnell aufzubauender Stand erlaubt selbst den kleinsten Anbietern eine Umsatzchance.

    Dies von mir rein theoretisch formuliert. Ich kenne die Standpreise nämlich nicht.

    Aber gestern als ich auf dem Nachtmarkt in Udon war, da konnte ich eine zentrale Kostengröße für Foodstalls auf dem Nachtmarkt in Udon erfahren: 2.500 Baht im alten Centerpoint - also z.B. Chez Hassan - bzw. 6.000 der Stand im neuen Udon Bazar pro Monat.

    Eins der eher hochpreisigen Gerichte - das Schweineschnitzel - kostet bei Chez Hassan 60 Baht. Darin sind vielleicht 20 Baht Unternehmerlohn. Er muß halt über 120 x das Schweinesteak verkaufen, nur um den Stand bezahlen zu können.

    P.S. Der Otop-Markt scheint eine Wanderausstellung zu sein. In Udon ist er in der Zeit vom 7.-12.09 angekündigt. Wo? Natürlich am Nong Prajak. Und die Massage-Meile schrumpft ein wenig, aber nur ein wenig an diesen Tagen.

  7. #216
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Leben im Isaan

    Moin-Moin!

    Waanjai ich bin zwar seltener einer Meinung mit Dir, klaro, aber der mit dem "Hanu/eman" ist GENIAL!

    THX trompetet

    Lukchang

  8. #217
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="767940

    P.S. Der Otop-Markt scheint eine Wanderausstellung zu sein. In Udon ist er in der Zeit vom 7.-12.09 angekündigt. Wo? Natürlich am Nong Prajak. Und die Massage-Meile schrumpft ein wenig, aber nur ein wenig an diesen Tagen.
    Richtig. Die jetzt „wandert“ ist die auf Aussteller aus Süd- und Nordthailand beschränkte. Anfang Januar? (bin mir zeitpunktmäßig nicht ganz sicher) gibt es dann noch die „große“ OTOP, mit Ausstellern aus Gesamtthailand. War gestern trotz anfänglichen Regen doch mal da, an sich nicht wesentlich anders als in den Vorjahren, vielleicht etwas mehr Kunsthandwerk? Und noch mehr Stände mit Speisenangebote.

  9. #218
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von titiwas",p="768117
    ...Und noch mehr Stände mit Speisenangebote.
    Und es ist halt viel familiaerer, wenn man dort ´was kauft und isst. In Bangkok ist das Essen am Foodstall mit Sicherheit auch sehr schoen. Aber es ist alles halt viel hektischer, professioneller moechte man meinen.

    Wir waren heute wieder im Central Plaza - wie die Central Gruppe nun den Charoensi Complex nennen lassen moechte, wenn der Name nicht so alt-eingesessen waere.
    Meine Frau sagte: Ich gehe in den Bookshop um mir ein Buch zu kaufen. O.K. ich gehe zum Coffeshop in TOPS einen Capuccini trinken. Hol mich dort ab. Im Isaan muss man alles sehr viel gelassener angehen als in einer hektischen Metropole.

    Der Grund, warum wir im sog. neuen Central Plaza waren, war weniger aufregend als beruhigend. Mein Desktop musste in die Schwarzwald-Klinik. Ich vermutete dass die 3-monatige absolute Ruhe der CMOS-Batterie nicht gut getan hatte. Das BIOS meldete beim Booten: CPU has been changed - Haeh? Ignored.

    In der Nacht fuhr ich den PC - der an einem UPS haengt - problemlos waehrend eines Stromausfalls - man goennt sich ja sonst nix - herunter. Am naechsten Morgen startete zwar das BIOS nicht aber mehr Windows XP.

    Ich hatte dort vor gut 2 Jahren einen sehr zuverlaessigen Shop kennengelernt. Anfangs ging es um so Fragen: Wo kann man in Udon z.B. fuer Sohn oder Tochter billig einen Gebraucht-Win-PC erstehen. Computer-Literacy ist schliesslich ein wichtiger Aspekt im modernen Leben geworden - wie uns dies die heutigen Rentner vorstoehnen.

    In meinem Falle musste WinXP neu installiert werden. Allein die Folgearbeiten werden mich mehrere Tage beschaeftigen. Aber die Jungs sind halt kompetent. Also hiess es, kommen sie in 2 Stunden wieder. Will meinen: fuer Leute wie mich mit wenig ausgepraegten Hardware-Kenntnissen ist ein PC in Udon ueberhaupt kein Trauma oder eine Beschwernis. Die dort gekauften Desktops haben alle schon Tragegriffe, auf dass die Zufuehrung zur Schwarzwaldklinik mit hohem kombinierten Freizeit-Wert verbunden werden kann. Wir gingen also erst einmal bei MK Suki halt Suki essen.

    Auf dem Rueckweg nach Hause, halt noch schnell beim Dieter und seiner Rauchkate vorbei. Die backen nahezu taeglich. 3 Sorten mit den Namen: Sauerteig-Brot, Vollkorn-Brot und Schwarz-Brot. Ist man unentschieden, kauft man alle 3.

  10. #219
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="768333
    Und es ist halt viel familiaerer, wenn man dort ´was kauft und isst. In Bangkok ist das Essen am Foodstall mit Sicherheit auch sehr schoen. Aber es ist alles halt viel hektischer, professioneller moechte man meinen.
    Ist doch ne Pauschalierung fuer den Muelleimer.

    Du kannst vielleicht sagen "es ist familiaerer wenn man dort isst wo man bekannt ist und es einem schmeckt", aber das kannste doch niemals an Bangkok oder Udon oder Chang Mai oder sonst was fest machen.

  11. #220
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Dieter1",p="768340
    Du kannst vielleicht sagen "es ist familiaerer wenn man dort isst wo man bekannt ist und es einem schmeckt", aber das kannste doch niemals an Bangkok oder Udon oder Chang Mai oder sonst was fest machen.
    Mir scheint in diesem Zusammenhang der Faktor "Bevoelkerungsdichte" entscheidend zu sein. Setz Dich in verschiedenen Orten Thailands an einen foodstall hin und beginne zu essen. Wenn Dir dann an bestimmten Orten staendig andere Menschen ziemlich nahe auf die Pelle ruecken, dann erfaehrt man auf diese Weise "Bevoelkerungsdichte" ziemlich hautnah.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52