Seite 205 von 946 ErsteErste ... 105155195203204205206207215255305705 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.041 bis 2.050 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.643 Aufrufe

  1. #2041
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Du meinst so wie William Heinecke?
    So ähnlich.Wobei der als Inhaber der Minor Group inzwischen die thail. Staatsangehörigkeit angenommen hat.
    Aber kein schlechter Werdegang für den Sohn eines "Voice of America"- Redakteurs.

  2.  
    Anzeige
  3. #2042
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Wasserwerk und E-Werk im Isaan

    Jeder Häuslebauer kennt es schon vom Bauen her. Aber auch jeder Käufer oder Mieter von Häusern im Isaan kommt irgendwann in Kontakt zu den Wirtschaftsbetrieben entweder der Stadt oder des Landkreises.

    So sieht z.B. das E-Werk in Udon Thani aus.



    Man sieht die Bemühungen, um ein früher noch nicht einmal durchweg lesen könnendes Publikum. Symbole und gut vergleichbar mit dem Einsatz von Pictogrammen auf Flughäfen und in Krankenhäusern. Dort wo nicht nur die Deppen, sondern vor allem die Sprachfernen sich aufhalten.

    Der nähere Eingangsbereich ist hier:



    Da muß man hin, wenn man einen Stromzähler bekommen will und evtl. auch noch Strom hinzu. Dazu nimmt man das Chanod mit hin, auf dass die im Büro lokalisieren können, wo das Grundstück mit Haus überhaupt ist. Aber in wenigen Tagen sind die Ort und schon hat man auch Energie für die Betonmischmaschine etc..

    Und wenn das Haus fertig oder bezogen ist, dann wollen die meisten - weil sie es so gewohnt sind - die monatlichen Gebühren bargeldlos zahlen, was kein Selbstgänger im Isaan ist.

    Aber zur Schaffung einer ja in D problemlosen Einzugsermächtigung, da muß man sehr viel aktiver werden als in D. Da muß man zunächst zu seiner Bank und die nach dem Vordruck für eine regelmäßige Abbuchung der Elektrizitätskosten von seinem Konto bitten. Diesen Vordruck füllt die Bank für einen aus und bestätigt dem noch gar nicht kontaktierten E-Werk, dass es zukünftig gedenke deren Gebührenrechnungen zu akzeptieren und das Geld herauszurücken.

    Mit diesem teilweise ausgefüllten und von der Bank gestempelten Vordruck maschiert man dann zum E-Werk und erklärt diesem seinen Wunsch. Denn auch das E-Werk muß ja so viel Vertrauen zum Kunden und dessen Bank haben, dass es nicht glaubt, später auf seinen Forderungen gegenüber dem Bankkonto sitzen zu bleiben. Schließlich weiß man, dass die überwiegende Zahl von Bankkonten so ca. 50 Baht ausweisen. Lt. den Jahresauszügen. Also, sehr wohl auch eine Vertrauensfrage.

    Bei Farangs gibt es hier verständlicherweise einen Vertrauensvorschuß. Jedenfalls füllt auch das E-Werk den Vordruck weiter aus und behält ihn dann, nicht ohne sich noch einmal die Mobil-Funk-Nummer der thail. Frau geben zu lassen. Denn es treten in der Regel Rückfragen auf. Insbesondere, weil die Handschrift der die Anträge annehmenden Schalterbeamten für die Mäuschen, die später alles in den PC tippen müssen, zumeist nicht lesbar ist. Also kriegt Frau irgendwann Kontroll-Anrufe. So sicher wie das Amen einmal in der Kirche war.

    Aber danach klappt das mit dem E-Werk. Auch unterbrechungsfrei. Woran vielen Farangs sehr gelegen ist.

    - wird fortgesetzt -

  4. #2043
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Die Geschichte mit der Wasseruhr, die sieht ziemlich ähnlich aus.

    Zunächst ist die Symbolik anders. Damit auch jeder weiß, dass es hier um das Wasser geht. Das nam papa, also das Wasser aus der Wand.



    Seit Thaksin werden in diesen städtischen Wirtschaftsbetrieben ebenfalls Nümmerchen ausgegeben, die dann per Lichtanzeigen nacheinander aufgerufen werden. Hier habe ich dann auch das erste Mal in Thailand gesehen, was für Probleme die alten Thais mit diesen arabischen Zahlen haben. Die können die 0, 1, 2, 3, .........9 ja garnicht lesen. Was für die Zahlen in Thai Schrift wohl auch unter Farangs weit verbreitet sein dürfte. Also kommen die mit den Zahlen auf den Nummerkärtchen erstmals nicht zurecht. Müssen desöfteren einfach nachfragen, wann sie denn wohl etwa dran wären. Werden dann aber zumeist schnell bevorzugt abgefertigt. Alle sind zufrieden. Hauptsache: Kein Geld mehr in Umschlägen.

    So sieht das Firmenschild und Logo aus. Wird man später auf den Wasserabrechnungen wiedersehen. Die man ja auf jeden Fall in den Briefkasten geworfen bekommt, auch wenn Lasteinzugsverfahren vereinbart wurde.



    Die Erteilung der Einzugsermächtigung an das Wasserwerk verläuft völlig gleich wie beim o.b. Verfahren der Erteilung der Ermächtigung an das E-Werk. Und ist ebenfalls ein Halbtags-Job. In Thailand gilt halt noch der in D schon längst veraltete Spruch: Hier laufen noch die Bürger und nicht die Anträge. Man hat ja Zeit oder nimmt sich diese von den anderen.

  5. #2044
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Entschuldige, aber es muss ประปา (Prapa) heissen...ansonsten sehr gut recherchiert.

    Damit es hier nicht falsch verstanden wird: Ich trete hier nicht freiwillig als dauernder Pedant auf, aber viele Members wollen hier im Forum auch was ueber TH lernen...und da versuche ich, so gut es geht, Hilfestellung zu geben.

  6. #2045
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Und einmal im Monat kommt der Wasser Ableser vorbei. Der aktuelle Stand wird in ein Gerät eingegeben und der ausgedruckte Zettel mit Verbrauchszeitraum, Verbrauch und zu zahlendem Betrag im Briefkasten deponiert. Davor wird allerdings vom Zähler mit der Digi-Kamera ein Bild gemacht; könnten ja Reklamationen kommen.

  7. #2046
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber es muss ประปา (Prapa) heissen...ansonsten sehr gut recherchiert.

    Damit es hier nicht falsch verstanden wird: Ich trete hier nicht freiwillig als dauernder Pedant auf, aber viele Members wollen hier im Forum auch was ueber TH lernen...und da versuche ich, so gut es geht, Hilfestellung zu geben.
    ja, nur spricht das niemand so.
    Umgangssprachlich hat waanjai2 recht - nam papa.

  8. #2047
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber es muss ประปา (Prapa) heissen...ansonsten sehr gut recherchiert.
    Damit es hier nicht falsch verstanden wird: Ich trete hier nicht freiwillig als dauernder Pedant auf, aber viele Members wollen hier im Forum auch was ueber TH lernen...und da versuche ich, so gut es geht, Hilfestellung zu geben.
    Keine Entschuldigung nötig. Deine Intention finde ich sehr gut. Ich will ja auch im Kern nur allen Leuten, die da noch in den Isaan (begrenzter auch nach Thailand allgemein) kommen, Informationen und Eindrücke vermitteln.

    Und Informationen und Fakten, das ist das, was die Leser hier erwarten. Vorurteile und Unkenntnis über die realen Lebensbedingungen können sie in anderen threads genügend finden. Und so schrecklich es auch klingt, es kommen immer mehr Deutsche in den Isaan. Der Gott sei Dank groß genug ist für alle und auch ausreichend hoch über dem Meeresspiegel liegt.

    Bukeo's Erklärung trifft auf mich zu. Ich kann keine thail. Schrift. Bin Schüler oder Opfer von Giovanoli - also des Ansatzes mit Transliterationen. Gebe das jetzt auch weiter an die nächste Welle an Migranten. Aber das Wort für Leitungswasser hörte ich nur als nam papa aus dem Munde meiner Frau. Da ich gewohnt bin, das Thai mit den Ohren zu hören, habe ich es mir so gemerkt. Aber noch besser ist es nun, auch noch zu wissen, dass es eigentlich im Thai anders geschrieben wird als es von mir und meiner Frau gesprochen wird.

  9. #2048
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Und einmal im Monat kommt der Wasser Ableser vorbei. Der aktuelle Stand wird in ein Gerät eingegeben und der ausgedruckte Zettel mit Verbrauchszeitraum, Verbrauch und zu zahlendem Betrag im Briefkasten deponiert. Davor wird allerdings vom Zähler mit der Digi-Kamera ein Bild gemacht; könnten ja Reklamationen kommen.
    wir haben im Dorf eigenes Wasser, sind also nicht von irgendwelchen Stadtwerken abhängig. Auch wir haben Zähler ausserhalb des Grundstückes. Monatllich kommt eine Frau vom Dorf vorbei und kassiert die paar Kröten. Damit wird der Wasserturm gepflegt, alöso gereinigt und instand gesetzt.

  10. #2049
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974
    Die Isaaner - ob Männlein oder Weiblein - sprechen so wie so kein r höchstens l

  11. #2050
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Aber noch besser ist es nun, auch noch zu wissen, dass es eigentlich im Thai anders geschrieben wird als es von mir und meiner Frau gesprochen wird.
    ich habe an der Uni in Hamburg als Gasthörer Thai gelernt. Dann kam ich mit Vorkenntnissen nach Thailand ins Dorf meiner Frau und ärgerte mich, das mich keiner verstand, obwohl
    ich versuchte reines Thai zu sprechen. Ein weiteres Problem war, ich verstand auch niemanden
    Nach und nach änderte ich meine Sprache in das Umgangs-Thai, man tut sich einfach leichter, die einfachen Leute verstehen einen besser und gucken nicht so komisch.
    Ich konnte seinerzeit auch einigermassen lesen und schreiben - zumindest wusste man was ich schreiben wollte - hab das leider in meiner Restzeit in Hamburg wieder verlernt und nun
    bin ich einfach zu alt bzw. zu faul, um es nochmals zu lernen.
    Ich lerne Thai auch täglich durch hören und nachfragen bei meiner Frau.

    Zitat Zitat von pef Beitrag anzeigen
    Die Isaaner - ob Männlein oder Weiblein - sprechen so wie so kein r höchstens l
    nicht nur die Isaaner, die Thai nüa ebenso.

    Zitat Zitat von guenter Beitrag anzeigen
    Bin in Bangkok zur Sprachschule gegangen, und wollte dann voller Stolz Zuhause meine Frau mit neu gelerntem überraschen...
    ich finde, wenn man in den Isaan oder den Norden ziehen möchte, bringt ein Sprachkurs nicht allzuviel.
    Da kommen Freunde von mir aus Bangkok, sprechen hervorragendes Thai, besser als ich - und verstehen hier trotzdem weniger, muss sehr oft aushelfen, weil es auch viele andere Wörter gibt, als in der Sprachschule gelernt.

    So spricht man z.b. hier für
    sanuk - muan
    aroy - lam
    long Tao - geap
    usw.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52