Seite 201 von 946 ErsteErste ... 101151191199200201202203211251301701 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.001 bis 2.010 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.825 Aufrufe

  1. #2001
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    Hast recht, wichtig ist dass man seinen Humor nicht verliert...
    Sehr wahr. Und es sind ja auch ziemlich wichtige Entscheidungen, die man vor Ort zu treffen hat. Nehmen wir einfach einmal die Frage nach dem ganz genauen Standort der Urne in dem Hanuman-Sockel, von dem ich schon schrieb. Ein bißchen Spielraum gibt es immer. Also hier entweder Standort A inkl. Blickwinkel:



    Oder halt Standort und Blickwinkel von B:



    Ich denke, ich werde mich letztlich für den Standort B entscheiden. Vollkomen unabhängig von den Feinheiten in der Perspektive erlauben beide Standorte die rechtzeitige Intervention bei den Familienmitgliedern und Hausbewohnern.
    Da der typische Thai den Unterschied zwischen einer Innen- und einer Außen-Temperatur nicht wirklich kennt, ist man als Farang ja ständig dabei zu rufen: "Türe zu" oder "Türe zu, khrap". Wäre also in jedem Fall mein postmortales Arbeitsfeld.

  2.  
    Anzeige
  3. #2002
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Kurze Frage: Bist Du schon soweit fortgeschritten, dass Du an die Zeit nach Dir denken tust ?
    Mir telefonieren immer noch meine besorgten Eltern hinterher, vielleicht ist unser beider Standpunkte unterschiedlich ?

  4. #2003
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Was meinst du, warum er sich so viele Gedanken über Tropenkleidung macht?

  5. #2004
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Kurze Frage: Bist Du schon soweit fortgeschritten, dass Du an die Zeit nach Dir denken tust ?
    Mir telefonieren immer noch meine besorgten Eltern hinterher, vielleicht ist unser beider Standpunkte unterschiedlich ?
    Nöö, bis ich 97 bin, da vergehen noch einige Jahrzehnte. Aber vorausschauende Planung, das war immer mein Hobby. Aber so ein Jungspund, wie Du bin ich auch wiederum nicht. Meine Eltern sind beide verstorben. Zuletzt die Mutter, die ich zu betreuen hatte. Als die dann starb, dann ging es in wenigen Monaten ab nach Thailand zum Grundstückkauf und Hausbau.

    Was aber nie mental ein "Auswandern" war, sondern immer nur ein interkontinentaler Umzug. Internationale Umzüge kennt man ja schon lange aus dem EU-Raum, wo Freizügigkeit gar gefördert wurde. Der neue Wohnort Thailand hat also nix mit dem mentalen Erlebnis einer "Reise ohne Wiederkehr" wie die Auswanderungen der Deutschen nach den USA oder Australien im 18. oder 19. Jahrhundert gemein. Weiß ich, wo ich mein nächstes Haus baue?

    Aber ein Probeliegen in der Wat-Mauer, das habe ich mir schon immer gewünscht. Klingt irgendwie morbide eh? Aber ich war immer zu faul, alternativ eine Zeit lang in ein Kloster zu gehen.

  6. #2005
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Aber vorausschauende Planung, das war immer mein Hobby.
    Das hättest du nicht eigens erwähnen brauchen.

  7. #2006
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das hättest du nicht eigens erwähnen brauchen.
    Nein, denn es ist wichtig für die Studienwahl. Ich hätte eine andere Fächerkombination studiert, wenn ich später - wie in einer bestimmten Zeit auf dem Gymnasium angedacht - tatsächlich in die Stadt-, Regional- und Landesplanung hätte einsteigen wollen.

  8. #2007
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Hast du mal daragedacht,dass nach deinem Ableben,bei soviel Erben,das Haus verscherbelt wird da der Hauptsponsor fehlt?
    Wie lange wuerden die neuen Eigentuemer den Hanumam mit deiner Asche drin wohl stehen lassen?
    Verstreut in alle Winde?

    Ich habe in unserem Wat ein Chedi stehen,da ruht schon meine Mutter,es ist genuegend Platz vorhanden fuer mich und meine Frau.
    Ebenso haben wir dort ein Chedi mit den Eltern und Grosseltern meiner Frau.
    Im Buddhismus gibt es Tage dann wird,wie bei uns am Totensonntag,der Verstorbenen gedacht und mit einigen Monks an den Chedis gebetet,verbunden mit der weissen Schnur.

  9. #2008
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Hast du mal daragedacht,dass nach deinem Ableben,bei soviel Erben,das Haus verscherbelt wird da der Hauptsponsor fehlt?
    Wie lange wuerden die neuen Eigentuemer den Hanumam mit deiner Asche drin wohl stehen lassen?
    Verstreut in alle Winde?
    kannst du mir erklären, was genau damit gemeint ist.
    Soll die Asche nach der Verbrennung im Haus aufbewahrt werden - das ist aber wohl nicht buddistisch, eher hinduistisch, sofern die Asche nicht im Ganges verstreut werden kann.
    Meine Frau hat mir gerade erklärt, das zumindest hier im Norden - niemand die Asche eines Verstorbenen im Haus aufbewahren würde, nicht mal am Grundstück.
    Die Furcht vor Geister wäre viel zu gross.

    Würde mich als interessieren, wo das verbreitet ist - hier sicher nicht.

    Was versteht ihr unter Hanuman - das ist er


  10. #2009
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    @ wasa
    Mir ist schon klar, dass unser Haus in Udon von den monatlichen Kosten her, ein Farang-Haus ist. Durch die Institution der deutschen Witwenrente wird jedoch meine Frau in der Lage sein, diese monatlichen Kosten für Strom, Wasser und Telefon/Internet zu tragen. Was ganz danach kommt, tangiert mich nicht mehr oder ich drehe mich noch einmal um.

    Das Nachbar-Farang-Haus ist für 4.4 Mio Baht verkauft worden. Erneut an einen Farang, der schon lange in Udon in Guesthouses gewohnt hat. Nun etwas Bleibendes haben wollte. In Anbetracht der Tatsache, dass ständig neue Farangs nach Udon Thani kommen, auch kein Problem. Ein schwedischer Freund erzählte mir kürzlich, dass allein 5 verheiratete Freunde von ihm in diesem Jahr nach Udon migrieren würden.

    Im Wat oder zu Hause? Zunächst hatte ich auch geglaubt und meine Frau auch, dass wir irgendwann vielleicht 'mal in der Wat-Mauer oder in einer dieser stehenden Säulen landen würden. Monate später und mehreren Besuchen dort, kam sie mit der Nachricht, sie dürfte auch meine Urne mit nach Hause nehmen. Und da wir ein freistehendes Haus mit Umfassungsmauer um das Grundstück hätten, würde das auch keinen stören. Einmauern, verputzen, das wäre es dann. Bloß nicht mehr Aufheben machen. Von daher immer diese Späße mit der richtigen "postmortalen Standortwahl".

    @ Bukeo
    was daran buddhistisch oder hinduistisch ist, das ist eine schwere Frage. Wo doch der Hanuman aus einer indischen Sage herkommt:
    Ramayana

    Und auch die thailändische Version der Ramayana, also die Ramakian, leugnet diese Herkunft nicht.
    Ramakian

    Und zum Hanuman selbst - und ganz besonders in der Gestalt, in der er zweimal auf unserem Grundstück steht:
    Den Hanuman gibt es nicht nur als Yak, so wie er im Wat Pho anzutreffen ist oder im Flughafen Suwannaphoom, oder in der Form, wie er im Siegel der Provinz Udon Thani abgebildet ist:



    Nein, der ist auch ganz beliebt in der Erscheinung mit 5 Köpfen. Der Steinmetz hat diese 5 Köpfe halt übereinander dargestellt: Ganz oben der Garuda, darunter andere 3 und frontal halt der Affenkopf. Ganz schön umsichtig der Junge. Klar, liegt natürlich am Rohling, der aus dem Berg gebrochen werden muß.



    Hier weitere Erklärungen:
    Hinduismus, Anjaneya, Hanuman

    Die zweidimensionale künstlerische Darstellung ist ja dann auch eigentlich zwingend:



    "Der fünfköpfige Affe Hanuman, unsterblich, voll spiritueller Macht und omnipräsent. Fünf ist auch die Anzahl der Elemente in Indien: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther, aus denen der Kosmos und die Lebewesen zusammengesetzt sind; das reinste und wichtigste Element ist, entsprechend den Hindu Schastras, die Luft: das Element des Hanuman."

    Nicht nur ist die Luft in Udon Spitze auch die Omnipräsenz von ihm war mir wichtig. Sodass keiner die ausgezogenen Sandalen vor dem Haus klauen würde.

  11. #2010
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen

    Nicht nur ist die Luft in Udon Spitze auch die Omnipräsenz von ihm war mir wichtig. Sodass keiner die ausgezogenen Sandalen vor dem Haus klauen würde.
    ja, ist mir schon klar - aber wenn ich dich richtig verstanden habe, überlegst du dir, nach deinem Ableben deine Asche dort zu deponieren - im Haus?
    Hab ich das richtig verstanden? - wenn ich das hier machen würde, wäre eine Dorf-Revolution gegen mein Haus mit Sicherheit zu erwarten.
    Mütter mit Kinder würden einen grossen Bogen um mein Haus machen, die Nachbarn würden schnellstens ihre Häuser verkaufen - es wäre ein Chaos hier
    Mach ich auch, wenn mich die Nachbarn ärgern sollten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52