Seite 196 von 946 ErsteErste ... 96146186194195196197198206246296696 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.951 bis 1.960 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.713 Aufrufe

  1. #1951
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Meine Frau meint zu diesen Ausflüchten, dass so etwas hier in Udon nicht gut ginge. Wenn sie behaupten würde, die Reisernte sei zu mikrig ausgefallen, dann müßte das der Pu Jai Baan bestätigen. Was der auch tun würde, wenn z.B. objektiv etwas mit einem Feld passiert sei, wie z.B. überschwemmt.

    Alles andere wäre für sie der Anfang von Korruption. Wenn jeder die Staatskasse plündern würde, weil es halt die anderen auch machen würden. Aber so müsse es wohl anfangen, um im Großen nicht zu enden.
    Sie gibt aber zu, dass es so einge pu jai baan geben würde, die khon mai dii wären, und solche Gefälligkeitsbescheinigungen an Mitglieder ihrer Familie oder auch nur an Verwaltungsangestellte ausgeben würden - also irgendwo auf einer Liste ein Häkchen machen.

    Sie ist übrigens sehr gegen Korruption. Denn aus ihrer Sicht waren es immer die Mittelschichten, die relativ Wohlhabenderen, die von der Korruption lebten. Der Isaan-Bauer hatte nix, was andere Leute veranlaßte, ihn bestechen zu wollen. Korruption für 3 Säcke Reis??? Der ganz Dumme war evtl. sogar so dumm, dass er sich seine Stimme für eine Flat-rate kaufen lies, obwohl doch jeder 2. wußte, dass man für seine Stimme mehr Einfluß auf die Lokalpolitik nehmen konnte. Du mußt nicht demjenigen Deine Stimme geben, der Dir 100 Baht gibt, sonderm demjenigen, der Dir was für die Zukunft verspricht.

    Der Isaaner ansonsten war immer ein Zahlender, nicht ein Empfangender. Der erhielt keine weißen Umschläge. Der Isaaner ist deshalb wie besessen stolz auf die Einführung des Systems der Wartenummern bei allen möglichen Behörden und Public Ltd. wie Banken. Endlich einmal nach der Reihe drankommen und nicht nachdem, wer man ist oder war. Das haben sie der Thai Rak Thai Partei zu verdanken. Und das - die sog. Verwaltungsreform unter Thaksin - das fanden sie gut und auch heute noch gut.

    Wie sich da die Happy Few, die früher die netten Briefumschläge erhielten, heute zu positionieren, ist unschwer zu erraten. Wahrscheinlich schieben die sich in den Ämtern die Vergünstigungen gegenseitig zu. So kompensiert man halt ein wenig das Unrecht, was einem von Leuten wie Thaksin zugefügt wurde.


    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Man könnte ja im Antrag auch reinschreiben: Wasserbüffel momentan in der Klinik, daher Miete von Nachbar-Wasserbüffel nötig. Dann könnte die Isaanerin ja diesen Antrag nochmals ihrem deutschen Mann präsentieren und gleichzeitig auch noch die Gebühren für die Wasserbüffel-Klinik einfordern. Wäre doch eine gute Idee, oder?
    Ja, so sind die Ideenlieferanten, die an der Quelle sitzen.

  2.  
    Anzeige
  3. #1952
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Meine Frau meint zu diesen Ausflüchten, dass so etwas hier in Udon nicht gut ginge. Wenn sie behaupten würde, die Reisernte sei zu mikrig ausgefallen, dann müßte das der Pu Jai Baan bestätigen. Was der auch tun würde, wenn z.B. objektiv etwas mit einem Feld passiert sei, wie z.B. überschwemmt.
    war bei uns nicht nötig.
    Ich würde auf die immens hohen Düngekosten hinweisen - die sind in der Tat hier explodiert. So zahlten wir vor ein paar Jahre noch 600 Baht für ein Säckchen Dünger, liegt momentan schon bei fast 2000 Baht.

    Alles andere wäre für sie der Anfang von Korruption. Wenn jeder die Staatskasse plündern würde, weil es halt die anderen auch machen würden. Aber so müsse es wohl anfangen, um im Großen nicht zu enden.
    Sie gibt aber zu, dass es so einge pu jai baan geben würde, die khon mai dii wären, und solche Gefälligkeitsbescheinigungen an Mitglieder ihrer Familie oder auch nur an Verwaltungsangestellte ausgeben würden - also irgendwo auf einer Liste ein Häkchen machen.
    nein, geht auch ohne Korruption - einfach ev. eine Rechnung der Düngemittel beifügen und auf die Prei5explosion hinweisen. Sollte reichen.
    Wie schon erwähnt, bei uns war keinerlei Nachweis nötig.

    Sie ist übrigens sehr gegen Korruption.
    ja, wir eigentlich auch, wobei ich aber zugeben muss - das ich schon mal lieber 200 Baht an einen Verkehrspolizisten zahle, als 400 mit Rechnung.
    Deine Frau und du würden hier also den vollen Preis zahlen, auch wenn der Polizist das Angebot ohne Rechnung macht - dann hast du meinen Respekt, so päpstlich bin ich noch nicht
    Ich bin strikt gegen Korruption von ober herunter - ich fange also nicht beim armen Polizisten an, der seine Famile ernähren muss. Die Politiker sollten als gutes Beispiel vorangehen, dann wird das auch nach unten weitergereicht.

    Der Isaaner ansonsten war immer ein Zahlender, nicht ein Empfangender.
    ja, da habe ich aber andere Infos.
    Der Isaaner ist eigentich bekannt dafür, das er alles gerne gratis hat. Sei es die Gratis-Kuh, Gratis-Krankenversicherung usw. - ich kann mir nicht vorstellen, das ein Isaaner lieber 400 Baht mit Rechnung zahlt, als 200 ohne - sorry, das glaub ich dir nicht.
    Da sind sich alle Thais einig.

    Übrigens 63% haben kein Problem mit Korruption.

    Der erhielt keine weißen Umschläge. Der Isaaner ist deshalb wie besessen stolz auf die Einführung des Systems der Wartenummern bei allen möglichen Behörden und Public Ltd. wie Banken. Endlich einmal nach der Reihe drankommen und nicht nachdem, wer man ist oder war. Das haben sie der Thai Rak Thai Partei zu verdanken. Und das - die sog. Verwaltungsreform unter Thaksin - das fanden sie gut und auch heute noch gut.
    ja, das mag sein. Er erhält lieber weisse Umschläge (siehe Wahlen bei den Vorregierungen) - als das er welche vergibt. Ist aber hier auch so - hat nichts mit Thaksin zu tun.
    Dieses System wird langsam in allen Ländern eingeführt. Ev. aber ist Thaksin an der Ticket-Automatenherstellung beteiligt, sodass Thailand hier unter den ersten SEA-Staaten ist, die dieses System einführten.
    Man kennt das ja, überall wo staatliche Aufträge winkten, war er schon mit der Gründung von diesbezüglichen Unternehmen beschäftigt. Auch am Krankenhaus-Sektor.

  4. #1953
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Ev. aber ist Thaksin an der Ticket-Automatenherstellung beteiligt.....

  5. #1954
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    naja, so abwegig ist das gar nicht - wo er doch auch die PC-Ausstattung der Polizei übernommen hat. Warum nicht auch die Ausstattung der Behörden mit Ticket-Automaten.
    Wenn er das wirklich eingeführt hat, ist er mit Sicherheit irgendwie finanziell daran beteiligt.

  6. #1955
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Laß ruhig stecken. Es nützt keine Ablenkung. Meine Frau sagt, sie würde nicht deshalb betrügen wollen, nur weil es bei Euch so schön einfach gemacht wird. Ihr seien auch durch die Reformen der Thai-Rak-Thai-Partei keine Pfründe weggenommen worden, für die sie nun Kompensationen sehen wollte.

    Gestern haben wir vom OTOP-Markt auf dem städtischen Festplatz auch noch ein paar schöne Tontöpfe mitgebracht. Der Abtransport war 'mal wieder 'ne Geschichte für sich. Meine Frau hatte mich und einen Verkäufer mit den Tontöpfen zum Tuk Tuk vorgeschickt, sie wollte noch schnell Sachen zum Essen kaufen. Der Verkäufer und ich kamen bei meinem Tuk Tuk an. In dem saßen bereits zwei Mönche und hatten es sich bequem gemacht. Auch ihre Einkaufs-Plastik-Tüten waren gut verstaut.

    Ich guckte die nur an wie ein Auto. Und sagte nur, dass ich kein work permit hätte für den Personentransport mit Tuk Tuk. Ich dürfte nur Familienmitglieder mitnehmen. Das sahen sie ein. Wollten mich bei einer evtl. Polizeikontrolle - die an dem Tage tatsächlich ziemlich in der Nähe durchgeführt wurden - nicht in Schwierigkeiten bringen. Und so zogen sie weiter. War halt ein Mißverständnis. Denn wenn ich so daran denke, wie oft haben wir schon vom Straßenrand irgendwelche Samlor Krüangs herangewunken. Ob die sich zum Taxi-Fahren qualifiziert hatten oder nicht, auf jeden Fall, war auch jeder Marktbeschicker froh, wenn er sich ein paar Baht dazu verdienen konnte. Das Transportieren können hat vielleicht auch weniger mit einem speziellen FS zu tun als vielmehr mit dem Thai-Sein.

    Hier stehen also nun die 4 Töpfe von gestern. Die mit tiefbraunen Wax also Wachs eingerieben wurden, damit sie schon fast wie Holz aussehen. Für den Isaaner auch irgendwie neu.



    Beim Fotografieren fiel mir wieder ein, dass ich einmal im Leben auch etwas zur "Wernel-Durchreiche" schreiben wollte. Hier ist sie noch deutlicher zu sehen. Eine von außen abschließbare Aluminium-Türe. In dem Raum dahinter stehen zwei Gasflaschen für den Gasherd. Der umbaute Raum im Inneren des Hauses ist ein Teil der gemauerten Einbauküche, gleich neben dem Gasherd. Von der Küche aus halt nicht zu öffnen. Denn die Idee war: Man speist neue, volle Gasflaschen in die Kammer von außen, wo der Boden aus Beton gegossen ist. Dort schadet das Herausholen und Hineinbugsieren von Gasflaschen dem Betonboden nix. Was wir vermeiden wollten, war das volle und leere Gasflaschen in die verflieste Küche und die Gänge dorthin transportiert werden müßten und evtl. dabei die ein oder andere Fliese beschädigen könnten. So im Verlaufe der Jahre.



    So ist die Wernel-Durchreiche eigentlich ein Misnomer, denn eigentlich ist es ein Arbeitsplatten-Unterschrank, der nicht von innen in der Küche geöffnet wird, sondern nur von außen, wo der Boden aus Beton ist.

  7. #1956
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    wenn du wüsstest wie recht du hast

    Dann fällt den Isaanern nicht mal ein Grund ein, einen solchen Antrag zu stellen, obwohl die Reisbauern im Isaan (und auch hier) sich immer wieder über Probleme beim Reisanbau äussern.

    Auch die Demo jetzt, wegen der Reispreise könnte doch als Grund eingetragen werden - und schon hat man nicht gelogen.

    Bangkok Post : Farmers unhappy with new rice price
    Na ja, die Demonstranten kamen aus dem "lower North", also Phisanuloke, Tak, u.s.w....nicht gerade Isaan.
    Aber es stimmt schon, 10 oder 11 Baht pro Kilo Reis sind echt zu wenig... im Dez. 2010 lag der bei 16 Baht - wer hat da wohl wieder am Preis gedreht ? ICh vermute, die üblichen Verdächtigen.

  8. #1957
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    @Waanjai,
    was Du immer mit Deiner Work Permit hast ?

    Wo kein Kläger ist, da ist auch kein Richter. Schonmal gehört ?

  9. #1958
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Na ja, die Demonstranten kamen aus dem "lower North", also Phisanuloke, Tak, u.s.w....nicht gerade Isaan.
    Aber es stimmt schon, 10 oder 11 Baht pro Kilo Reis sind echt zu wenig... im Dez. 2010 lag der bei 16 Baht - wer hat da wohl wieder am Preis gedreht ? ICh vermute, die üblichen Verdächtigen.
    ja, aber soll nun eine Regierung alles subventionieren, wenn der Weltmarkt ausser Fugen gerät, oder wenn Farmer ihre Produkte an Treibstoffhersteller verkaufen, anstatt an Lebensmittelhersteller.
    Weiss nicht, finde zuviel Subventionen seitens der Regierung wirtschaftlich nicht in Ordnung.

    Aber ich gehe davon aus, das Abhisit nun auch dieses Problem lösen wird - alleine schon wegen der Wahl. Wie seinerzeit Thaksin beim Sprit, wo er nach der Wahl die Suventionen wieder eingestellt hat.
    Darin unterscheiden sich die Politiker wohl nicht, egal welcher Partei eingehörend.

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    @Waanjai,
    was Du immer mit Deiner Work Permit hast ?
    Wo kein Kläger ist, da ist auch kein Richter. Schonmal gehört ?
    da wäre aber schnell ein Kläger zur Stelle (Polizei) und danach auch ein Richter - nach 3 Monaten: waanjai2 auf dem Weg nachhause.

  10. #1959
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Wo kein Kläger ist, da ist auch kein Richter. Schonmal gehört ?
    Ja, in D. In Thailand gibt es sogar die Situation, dass es ein Urteil gibt, ohne es ein strafbewehrtes Vergehen gab. Man denke nur an die rückwirkende Auflösung der Thai Rak Thai-Partei für ein Verhalten, was zum Zeitpunkt der Tat noch nicht als Vergehen galt.

    Ich halte mich strikt raus aus der Beförderung mir unbekannter Personen in Udon. Habe da entsprechende Hinweise bekommen. Warum eigentlich alle gut gemeinten Ratschläge ignorieren? Bislang bin ich schon oft herangewunken worden von Thais, die zu spät erkannten, wer am Steuer saß. Sobald die mich erkannt hatten, hörten die auch schlagartig mit dem Herbei"winken" auf. Und von der Polizei? Da bin ich auch noch nie herausgewunken worden. Da konnte sein, was wolle. Außer - die Königin sollte mal wieder mit Troß durch Udon rasen.

  11. #1960
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    doppelt...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52