Seite 189 von 946 ErsteErste ... 89139179187188189190191199239289689 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.881 bis 1.890 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.047 Aufrufe

  1. #1881
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Nee, das Ausdrucken zuhause macht schon Sinn, damit man auf der Immi nicht mit den anderen Antragstellern um die Kugelschreiber und vor allem um einen Platz am Schreibtisch rangeln muß. Reinkommen, Wartemarke ziehen und Dokumente am Schalter abgeben.
    Wohne ja nicht in der Weltstadt. Bei mir ist die Immi - laut Garmin Nüvi 1360 - genau 6.2 km entfernt. Das läßt sich locker mit anderen Erledigungen kombinieren.
    Und wirklich: Noch haben die die Option "90-Tage-Meldung-per-Post" noch nicht eröffnet. War ja früher ganz einfach, wo es nur wenige Immigration-Police-Stationen landesweit gab. Wir in Udon möchten aber ohnehin etwas anderes erreichen: Das kurze Durchziehen einer maschinenlesbaren Alien-Card an einigen Terminals der Immigration in der Stadt und in der Provinz.

  2.  
    Anzeige
  3. #1882
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Morgen gibt es im Ring-Road Restaurant Chom Chan wieder ein interessantes Konzert.

    Teera.... Bunprom, die im Duett als Mhai Muang auftritt.



    Hier gibt es mehr Infos zu Teera.... Bunprom:
    Thai Online music-movie VCD-DVD, Thai Book and Muay Thai Shorts-Thai Boxing by Thai Product Store.

    und hier ein Beispiel, was einen erwartet



    Feinster Morlam aus dem Lanna.

  4. #1883
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Für gestern muß ich mich noch bei Aom Teerapoorn Boonprom entschuldigen. Sie singt natürlich heute abend keinen Morlam, sondern Lukthung.

    Am 19. des Monats will Udon City auch eine Walking Street "machen". Guten Vorbildern von andernorts wird selbstverständlich Folge geleistet.



    Auf dem Ankündigungsschild unten rechts sieht man eine zusätzliche Botschaft, die erst noch richtig "ankommen" muß. Aber zumindest ist sie nun zunehmend "auf der Agenda". Denn eine der königlichen Projekte (Konzert: 12.3.) ist natürlich auch: Ehret die Natur und haltet sie sauber.

    Hier nun einmal der Versuch des Anredens eine Sitte, die die Thais von den thai-chinesischen Supermärkten irgendwie übernommen haben: Je mehr Plastiktüten vergeben werden, je größer die Hochschätzung des Kunden beim Händler. Und so fühlt sich jeder Thai am Bauch gekitzelt, obwohl er soviel Plastiktüten garnicht braucht, auf dem kurzen Weg hin zum Kofferraum seiner Limousine oder zum Pick-Up.



    Auf dem Bild ist übrigens wirklich eine Plastik-Tüte abgebildet. Nur böse Zungen behaupten, es könnte sich um eines der so "überaus beliebten" Farang-achsel-freien Unterhemden (Bilker Oberhemd) handeln.

  5. #1884
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Mhai Muang in Udon Thani, Chom Chan Restaurant am 4. März 2011

    Um kurz nach 21:00 Uhr kamen die beiden: Aom Teera.... Boonprom und Max Prasert Srikidrut. Sie, die einzige Tochter aus gutem Hause in Chiang Mai, nach der Ausbildung auf der Polizei-Akademie zu ihrer wahren Berufung konvertiert. Wäre mit ihrer super-weichen Stimme auch nie 'was bei der Polizei geworden. Kann man drauf wetten. Ihre Stimme erinnert Europäer an einen guten schottischen Highland-Malt oder irischen Malt.

    Er, ebenfalls Sohn aus gutem Hause, den man ganz bewußt von der Musik fernhalten wollte und auf eine gute Schule schickte. Er aber ging heimlich ins Schulorchester schon mit 10 und ist heute ihr Begleiter (nur?) auf der Guitarre, Song-Schreiber und Produzent in Personalunion.

    Als Mhai Muang haben sie schon 4 - besser 5 - Alben herausgebracht - und das bei Grammy!
    1. Mangpor peek barng
    2. Khor Dern Duay Kon
    x. Eak Krueng Khong Fhun. Special album, weil Compilation aus 1. und 2, die schnell vergriffen waren.
    3. Keb Ruk Wai Tee Plai Roong
    4. Keb Dok Mai Hang Kub Kwam Trong Jum

    Die Balladen in ihrem Lukthung (=thail. Country-Musik gesungen auf Hoch-Thai) gehen wie fast jede Country Musik um Verwirrung (dschai orn), Liebe, Angst vor dem Verlassen-werden, das Herausgerissen werden aus der natürlichen Umwelt und die Migration in die Betonwüste Bangkok, die freudige Heimkehr in das Land der Mitmenschlichkeit und Freundlichkeit. Das kennen die Menschen im Isaan ebenfalls nur allzu gut. Und deshalb kommt diese hübsche Pflanze aus dem Lanna dort ebenfalls gut an. Mit ca. 162 cm und die Hälfte davon ihr Kopfhaar, schon eine imposante Erscheinung. Und erst ihre Stimme.









    Wir konnten sie leider nicht interviewen, weil es nicht möglich war, kurzfristig einen Kontakt zu ihrem Tour-Manager aufzunehmen. Das sind halt die Begrenztheiten in der Musikberichterstattung in Thailand, mit der man leben lernen muß.

    Vielleicht machen sie ja auch bald einmal eine Tournee nach Europa.

    Ansonsten behilft man sich zwischenzeitlich mit ihren Audio-CDs und wunderschön verfilmten Video-VCDs, z.B. hier:

    Thai Online music-movie VCD-DVD, Thai Book and Muay Thai Shorts-Thai Boxing by Thai Product Store.

  6. #1885
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Sieh an, die Dame singt immer in Chiang Mai Sonntags auf der Walking Street. Wir fahren morgen wieder hin. Mal sehen, ob ich ein paar Bilder schiessen kann.

    Überhaupt sieht es so aus, als ob Udorn bei der neuen Walking Street bei uns in Chiang Mai abgekuckt hat. Kein Wunder, ist die Veranstaltung doch inzwischen sehr erfolgreich.
    Da ist Samstag - Sonntag inzwischen so voll, dass man gar nicht richtig zum Schauen kommt.

    Interessant wäre es aber, zu erfahren, was die in Udorn denn alles anbieten werden - In CNX sind es diese handgemachten Lanna- und Hilltribe- Artikel...von Kleidern über Schmuck bis zu Lanna- Food ist da alles vertreten - aber das fehlt im Isaan ja. Bin ja mal gespannt.

    Stell am 20. hier doch mal Bilder ein.

  7. #1886
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Überhaupt sieht es so aus, als ob Udorn bei der neuen Walking Street bei uns in Chiang Mai abgekuckt hat. Kein Wunder, ist die Veranstaltung doch inzwischen sehr erfolgreich.
    Da ist Samstag - Sonntag inzwischen so voll, dass man gar nicht richtig zum Schauen kommt.....
    Interessant wäre es aber, zu erfahren, was die in Udorn denn alles anbieten werden - In CNX sind es diese handgemachten Lanna- und Hilltribe- Artikel...von Kleidern über Schmuck bis zu Lanna- Food ist da alles vertreten - aber das fehlt im Isaan ja. Bin ja mal gespannt.
    Im Kopieren, da sind die Thais immer gut. Ob nun von Pattaya oder von Chiang Mai und vice versa. Letztes Jahr gab es das auch schon. Bei der großen Zahl von OTOP-Shows und Provinzen-Darstellungsmessen, geht das eine in das andere über.
    Substanz, also hier zunächst wirkliches Lanna-Food, verspreche ich mir auf Dauer weniger durch fliegende Händler als vielmehr durch lokale Restaurants, die sich dort vor Ort mit Werbung hervortun. Wir haben nämlich seit recht kurzer Zeit ein Lanna-Thai-Restaurant in Udon. Tagsüber wenig los, wohl abends mehr los. Waren dort noch nicht Essen.







    Mehr Info hier: http://www.lannathaiudon.com/
    Ich wünsche denen vollen Erfolg. Denn ich mag Vielfalt.

  8. #1887
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Heute ist aber in Udon "der Teufel" los. Wenn auch gerade nicht in diesem "bösartigen" Sinne. Es sind wohl so etwa 1 Million - Achtung: In der umgangssprachlichen Verwendung heißt das: viele, ganz viele Menschen - Gläubige in Udon. Vor allem im Süden - Ecke Ring Road + Highway 2 nach Khon Kaen - da laufen die Menschen mal locker 2-3 km von den Parkplätzen ihrer Autos zu Fuß zum aktuellen Austragungsort einer Zeremonie unter Mitwirkung der Königin. Was ist los?

    Luangta Maha Bua Yannasampanno wird heute verbrannt.
    Bangkok Post : Million mourners to pay respects
    Die Zeremonie findet am Wat Pa Ban Tad Wald-Tempel im Mueang Udon Thani statt. Der Mann war Ende Januar mit stolzen 97 Lenzen verstorben. Also, ich habe meiner Frau schon gesagt, dass ich im Falle eines Falles, so'nen Aufwand nicht wünsche.

    Ich fahr da heute bloß nicht oder auch nur in die Nähe des events hin. Stau - Stau - Stau. Und wenn dann noch die Königin mit Troß hingeleitet wird, dann ist auch noch alles gesperrt. Weiträumig. Aber die Plastiktüten an der Straße sind aufgesammelt, damit es die Königin nicht sieht.

    Aber die Großeltern sind dort. Mit einer Gruppe gestern eingetroffen, haben in dem Wat oder benachbarten Wat geschlafen und tun dies auch heute abend wieder. Dann geht's wieder direkt zurück in die Nachbarprovinz. Die werden uns dann später mehr berichten als jetzt übers Telefon.





    Der Einfluß der Religion, der Mönche, der traditionellen Lebensweisen, ist natürlich sehr viel größer als in so "Agglomerationen des Bösen" wie z.B. Krungthep. War doch im Abendland auch nicht anders. So Episoden sind halt in Udon Thani immer noch von ganz großer Bedeutung selbst für das Alltagsleben hier. Macht aber auch den Reiz der Vielfalt hier mit aus. So wie alle Restaurants letztlich erreichbar sind von überall her, so sind die Zeremonien halt auch Teil der Normalität. So wie bei uns einst die Schützenbrüder, die Umzüge der Katholiken zu Mariä Himmelfahrt (Kommunion), Erntedank-Fest. St. Martin etc. und nicht zu vergessen: Weiberfastnacht und den Rosenmontagszug.

  9. #1888
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    In den TV Nachrichten zeigte man auch wieviel Gold jeden Tag gespendet wurde,Amulette.Ringe,Ketten, etc..
    Die uerlebenden Glaubensbrueder haben es immer wohl sort in handliche offizielle Goldbarren giessen lassen.
    Jeden Tag lagen mehr und mehr dieser Barren auf den Tisch.
    Und wo bleibt dies,ein neuer Benz fuer's Wat,was kommt den Armen zugute?

  10. #1889
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Und wo bleibt dies,ein neuer Benz fuer's Wat,was kommt den Armen zugute?
    wer fährt dann den Benz?
    Mönche dürfen doch nicht Auto fahren. Höchstens mit Fahrer.

  11. #1890
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    In den TV Nachrichten zeigte man auch wieviel Gold jeden Tag gespendet wurde,Amulette.Ringe,Ketten, etc..
    Die uerlebenden Glaubensbrueder haben es immer wohl sort in handliche offizielle Goldbarren giessen lassen.
    Jeden Tag lagen mehr und mehr dieser Barren auf den Tisch.
    Und wo bleibt dies,ein neuer Benz fuer's Wat,was kommt den Armen zugute?
    Es gibt andere, die mehr wissen über das Leben im Wat und was die Mönche mit den Spenden tun. Die werden Dir sicherlich gerne antworten.

    Aus Udon weiß ich nur, dass auch einige verarmte Farangs regelmäßig zu den Freiessen der Mönche gehen, die dort das freie Essen ohne Rücksicht auf Glaubensangehörigkeit austeilen. Komischerweise schimpfen diese Farangs nicht ständig über die superfaulen Thais, die da in ihrer sozialen Hängematte liegen würden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52