Seite 179 von 946 ErsteErste ... 79129169177178179180181189229279679 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.781 bis 1.790 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.713 Aufrufe

  1. #1781
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.289
    Tja, mein lieber Waanjai, wenn ich so die Autos da ansehe, könnte man doch leicht in die falsche Zielgruppe einsortiert werden, wenn man da mit einem Tuktuk Farang vorfährt

  2.  
    Anzeige
  3. #1782
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Wieso, ich sehe da keine besonders teuren Autos.

  4. #1783
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wieso, ich sehe da keine besonders teuren Autos.
    Hm, da stehen 2 Honda CRVs und 3-4 Toyota Yaris/ Vios herum.

    Das erste Modell kostet ca. 1.3 mio aufwärts, das zweite etwa 600k- 800k.
    An sich nix Besonderes, ABER im Isaan 'ne Limousine zu fahren, bedeutet schon, noch 'nen Pickup nebenher zu haben, also Vorsicht mit den Bewertungen.

  5. #1784
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Vielleicht ja auch der Lehrerparkplatz.

  6. #1785
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    So hat jeder halt seine Perspektive. Mir sind die Modelle garnnicht so aufgefallen. Typische Zweitwagen im Isaan. Mir fiel eher auf - da ich der einzige Besucher dort war - dass dort recht viele Limousinen herumstanden. Müssen wohl alle von den Lehrern sein.
    Zusätzlich standen dort noch 3-4 Transporter herum, die wohl Ersatz für irgendwelche private Schulbusse sind.

    Für uns noch ein gar nicht beackertes Thema: Wir werden alsbald einmal zu normalen Schulanfangszeiten bzw. Schulendezeiten da 'mal aufkreuzen und in Erfahrung bringen, welche dieser privaten Vip-Busse von/bis unserer Gemeinde kurz hinter der Tessabaan-Grenze fahren, auf dass wir die Enkeltochter auch dort einschreiben können.

    Hat da jemand schon Erfahrungen mit gesammelt? Den Transport der Kinder zu den Schulen mit privaten Schulbussen? Hilft da vielleicht die Schule selbst, weill es für die ja leicht möglich ist, zu erfragen, wie ihre bisherigen Schüler dorthin gelangen? Oder reine Elten-Initiativen?

  7. #1786
    Avatar von hari55

    Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    46
    052.jpg
    eine Nichte fährt mit so einem Schulbus täglich ca 35km eine Strecke. Bei den ganzen Schlaglöchern wäre ich von der Fahrt alleine schon geschlaucht.

  8. #1787
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.892
    Zitat Zitat von hari55 Beitrag anzeigen
    052.jpg
    eine Nichte fährt mit so einem Schulbus täglich ca 35km eine Strecke. Bei den ganzen Schlaglöchern wäre ich von der Fahrt alleine schon geschlaucht.
    das ist die bestasphaltierte Landstraße, die ich je gesehen habe, wo sind denn da Schlaglöcher? Ist das in der Provinz N. Ratchasima?

  9. #1788
    Avatar von hari55

    Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    46
    das ist in der Provinz Ubon Ratchathani. Die Straße ist hier relativ neu renoviert aber es gibt Streckenabschnitte wo sie sehr löchrig ist, aber sie sind am arbeiten.

  10. #1789
    Avatar von KANA

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    62
    Meine Tochter faehrt jeden Tag 50 KM nach Udon zur Schule,Marie Pithak.Musst mal fragen,ob bei dir in der Naehe ein Mini Bus Kinder zu den einzelnen Schulen bringt,wenn nicht,bringen oder Linien Bus.Die Schule hilft,soweit ich weiss,nicht.Bin der Meinung,das es ein Bus gibt,denn die bringen aus den Doerfern rund um Udon Kinder zur Schule.Wenn einer in deiner Naehe vorbei faehrt,nimmt er deine Nichte mit.Ich bezahle 1500,-B. pro Monat fuer ein Kind.

    Wenn du Plastik Stuehle oder andere Dinge aus Plastik kaufst,achte mal auf SUPERWARE mit PINGUIN im Logo.Habe 2 Stuehle, 12 Jahre alt,UNKAPPUTBAR.

  11. #1790
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Also gestern, da fand also die Anmeldung statt. In der St. Mary's. Allein um den Aufnahmeantrag nebst Paßphotos und Dokumenten auszufüllen, zahlt man 100 Baht. Aber die älteren Schülerinnen halfen gerne dabei und wollten dafür auch kein Geld sehen. Während ich also ein wenig unbeteiligt der Anmeldung folgte, habe ich dann noch einmal aus dem Verwaltungsgebäude der Schule heraus, den Parkplatz fotografiert. War ja Anmeldetag also jede Menge Besucher, die mit dem Auto gekommen waren. Im Hintergrund auf der anderen Straßenseite sieht man das Supercenter Makro, der thail. Metro, wo man neben Einzelpackungen auch sehr große Gebinde kaufen kann.



    Nach dem Ausfüllen der Papiere, der Überprüfung der formalen Vollständigkeit etc. bekam man eine Wartemarke. Denn nun stand das eigentliche Auswahlgespräch mit einer Nonne an. Meine Frau, ich und die Enkeltochter dann nach einiger Zeit ins Zimmer gerufen. Inzwischen ist es im Isaan in vielen Einrichtungen verpönt, anders als strikt nach der Wartemarken-Nr. vorzugehen. Viel zu lange war es halt vor den Verwaltungsreformen in der Regierungszeit von Thaksin dort üblich gewesen, nach Ansicht des Antragstellers und/oder seines weißen Briefumschlages, die Reihenfolge zu ändern.

    Im Interview wurde aber auch wirklich alles abgefragt, was zu wissen, nützlich für die Schule sei. Selbst die Tatsache, dass der Papa ja Farang sei - ich fühlte mich zwar am Bauch gepinselt, habe aber dennoch korrigiert - war von Belang. Klar, Farang-Töchter oder Enkeltöchter sind wohl generell kulanter bei den Stiftungen für das oder jenes. Das Kind mußte schon einiges an ad-hoc Tests bestehen und Fragen beantworten. Alles mußte stimmig sein, inkl. der Erklärung, warum die leibliche Mutter nicht anwesend sei, warum der derzeitige Hausbuch-Eintrag des Kindes noch nicht mit unserer Wohnanschrift übereinstimmte. Wir müssen sie nämlich erst noch ummelden.

    Jedenfalls war es schon ein ganz ordentliches Interview zum sozialen Umfeld des Kindes aber auch seiner prima-facie Kenntnisse. Und auch meiner mündlichen Kenntnisse des Thai, denn das ist ja wichtig zu wissen, ob dem Kind von Betreuerseite auch geholfen werden kann. Aber auch die Tatsache, dass im Haushalt wohl auch Englisch gesprochen werden kann, gilt es interessant und förderlich. Also sprachen wir kurz über Italien in Englisch.

    Die sieben. Können und müssen es auch, den gestern wurden so ca. 90 Anmeldungen erwartet, heute und morgen nochmals etwa die gleiche Zahl. Das sind zu viele für die 1. Klasse. Also gibt es am nächsten Freitag einen weiteren - vorbereiteten - Test. Besteht sie den auch, gehört sie zu den lucky few, die da Schülerinnen werden können. Wobei meine Frau noch sehr unsicher ist, ob man dann - wie in den alten Zeiten - mit so kleinen Spenden von 20.000 Vieles erreichen kann. Jedenfalls machen diese Optionen das Endergebnis doch völlig ungewiß.
    Und das die Thais andere Thais gut prüfen, dass weiß jeder, der einmal seine Freundin nach D einladen wollte. Stichwort: Interviews in der Deutschen Botschaft.

    Dem Hinweis von JT29 folgend, hatte ich ja vorausschauend in der 3. Reihe geparkt, sodaß die Auswahldamen meinen Flitzer - inzwischen genannt: The Bullet - das Geschoß - wohl garnicht erkannt haben. Ich verschwand halt völlig anonym in der Masse der Mittelklasse-PKWs. Man will ja nicht auch noch protzen.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52