Seite 163 von 946 ErsteErste ... 63113153161162163164165173213263663 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.621 bis 1.630 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.572 Aufrufe

  1. #1621
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.013
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich finde die Gewinnspanne vom Produzenten zum Endverbraucher erstaunlich niedrig. Aber das passt wohl nicht in Waanjais Weltbild.
    Nee, sicher nicht. Deshalb wir das ja auch nicht weiter kommentiert.

  2.  
    Anzeige
  3. #1622
    petpet
    Avatar von petpet
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich finde die Gewinnspanne vom Produzenten zum Endverbraucher erstaunlich niedrig. ....

    Was genau an dieser Spanne nun erstaunlich sein soll, wirst Du sicherlich noch begründet nachreichen! Ich freue mich derweil auf die Schlüsseldaten zu den Kostenkalkulationen, die die Industrie und der Handel, bzw. die Betriebe der Landwirtschaft generell so in Thailand zu Grunde legen. Da scheint ja ein regelrechter Fundus an Informationen vorhanden zu sein!

  4. #1623
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Evtl. ja auch für andere Hausbesitzer oder -eigentümer interessant.
    Habe seit heute endlich eine vernünftige Versicherung für das Haus. Im Isaan sind dies hauptsächlich die Sturmschäden, die interessieren, denn während der Regenzeit kommt es häufiger zu Dachabdeckungen. Wenn es dann regnet und es kommt zu Kurzschlüssen in der Elektroinstallation, die ja oberhalb der Zimmerdecken unter dem Dach liegt, dann sind die Folgekosten plötzlich unangenehm hoch.

    Es gibt eine sog. Elite Home Protection von CHARTIS. Dahinter steckt die New Hampshire Insurance Company.
    Die unterscheiden halt zwischen 4 Tarifen, die den max. Deckungshöhen entsprechen:
    Elite I: 4 Mio - unter 10. Mio Bath
    Elite II: 10.000.001 - 20.000.000 Bath
    Elite III: 20.000.001 - 30.000.000 Bath
    Elite IV: Over 30.000.000 Bath

    Was auf dem ersten Blick auffällt, ist die Tatsache, dass die Angelsachsen wohl ziemlich teure Häuser bauen. Während unter Deutschen (im Nittaya) ja oftmals der Wert eines Hauses, der 1.000.000 Baht beträgt, schon bestaunt wird. Wahrscheinlich alles Hühnerhäuser.

    Jedenfalls beträgt die jährliche Prämie in Elite I: 8.594,24 Baht.

    Hier gibt es mehr Infos:

    Home

  5. #1624
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.891
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Jeden Tag Klebereis,haegt's einem da nicht zum Halse raus?
    kann nicht - der klebt ja am Gaumen!

  6. #1625
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    War gestern bei der Immigration in Udon - noch im alten Flughafengebäude. Dritte - konsekutive - Beantragung einer One Year Permission to Stay. Also der Jahresaufenthaltsgenehmigung. Antrag plus Einkommensbescheinigung der Deutschen Botschaft. Status: Retirement, da über 50. Schon war der Fisch gegessen.

    Das Problem bei den thail. Mitarbeitern bei der Immigration ist dabei das folgende. Sie selbst kennen den englischen Begriff des "Aufenthaltstitels" nicht. Schwätzen deshalb etwas von One Year Visa, was der unbedarfte Alien dann bei sich speichert - man rate mal - als "One Year Visa" oder gar übersetzt als "Ein-Jahres-Visum". Was die dann in Foren so dahinbrabbeln. Die beste Empfehlung lautet hier immer: Einfach ignorieren, die wissen es nicht besser, noch wollen sie es je lernen.

    So Feinheiten wie den Unterschied zwischen Visa und Aufenthaltstitel zu kapieren und nicht zu vergessen, überläßt man großzügigerweise den thail. Frauen, wenn die erstmalig zur Heirat nach Deutschland kommen. Die haben ja noch den Kopf frei für solche Dinge.

    Das einzig Neue bei der dritten Antragsstellung war nun: Ich sollte handschriftlich eine Lageskizze meines Hauses in Udon zeichnen. Mann, was war der baff, als ich ihm eine Lageskizze von Google Maps gab. Immer mehr reichen halt die Aliens Kartenmaterial ein, was ein wenig aufwändiger erstellt wurde. Z.B. schon für die Lieferanten von Baumaterialien oder später für die Lieferanten von Einrichtungsgegenständen.

  7. #1626
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Das Problem bei den thail. Mitarbeitern bei der Immigration ist dabei das folgende. Sie selbst kennen den englischen Begriff des "Aufenthaltstitels" nicht.

    Schwätzen deshalb etwas von One Year Visa, was der unbedarfte Alien dann bei sich speichert - man rate mal - als "One Year Visa" oder gar übersetzt als "Ein-Jahres-Visum". Was die dann in Foren so dahinbrabbeln. Die beste Empfehlung lautet hier immer: Einfach ignorieren, die wissen es nicht besser, noch wollen sie es je lernen.

    So Feinheiten wie den Unterschied zwischen Visa und Aufenthaltstitel zu kapieren und nicht zu vergessen, überläßt man großzügigerweise den thail. Frauen, wenn die erstmalig zur Heirat nach Deutschland kommen. Die haben ja noch den Kopf frei für solche Dinge.
    Ahaa. Wie ist den nun die correcte Bezeichnung..? Oder ist das ein Geheimnis..?

    Antrag auf -> One Year Permission to Stay..

    Die Bearbeiter schwätzen von..One Year Visa,.. Schwere Kost.

  8. #1627
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Ahaa. Wie ist den nun die correcte Bezeichnung..? Oder ist das ein Geheimnis..?
    Die korrekte Bezeichnung heißt: One Year Permission to Stay, welches die längstmögliche Verlängerung der Aufenthaltsberechtigung auf der Basis eines einmal vorgelegten Non-Immi-Visums ist. Diese verlängerten Aufenthaltsberechtigungen können so oft verlängert werden, so lange die Voraussetzungen erfüllt sind. Das ursprüngliche Non-Immi-Visum kann da ruhig schon längst abgelaufen sein.

    Diese verlängerten Aufenthaltsberechtigungen - permission to stay - erlauben auch keine Einreise nach Thailand, da sie keine Visa sind. Für eine erneute Einreise nach Thailand braucht derjenige mit Aufenthaltstitel ein sog. Re-Entry-Permit, dass man sich spätestens kurz vor der Ausreise aus Thailand bei der Immigration Polizei besorgen muß.

    Dass die örtlichen Mitarbeiter der Immigration Polizei selbst ein sehr unpräzises Englisch verwenden, wenn sie gegenüber dem Alien 'was von One Year Visa erzählen, kann denen ja ziemlich schnuppe sein, weil die ja als inländische Behörde überhaupt keine Non-Immi- oder sonstigen Visa ausstellen (können). Ein Non-Immi-Visum, was eine gesamte Laufzeit von einem Jahr hat aber nur - sofern als multiple Visum gewährt - zu einer beliebig häufigen aber jeweils nur zu einer auf 90 Tage begrenzten Aufenthaltsberechtigung führt - kann nur bei einer thailändischen Auslandsvertretung beantragt und ausgestellt werden.

    Von daher lag es immer nahe, sich als Eselsbrücke zu merken: Im Ausland ausgestellt: ein Visum, in Thailand ausgestellt: eine Aufenthaltsberechtigung. Das konnte man sich merken. Selbst als Alien.
    "Leider" gibt es inzwischen ein Produkt auch bei der thail. Auslandsvertretung, das Einreise-Visum mit Aufenthaltstitel kombiniert. Allerdings nur "leider" wegen der nun nicht mehr zutreffenden Eselsbrücke.

  9. #1628
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Impftermin war heute angesagt. Lulu und Lala verließen per TukTuk das erste Mal das gewohnte Grundstück. Was hatten die einen Schiss vor der vet/pet clinic. Mit ca. 3.5 Monaten bekamen sie heute zwei Impfungen:
    1. Distemper, Hepatitis, Adenovirus, Parainfluenza, Parvovirus, Leptospirosis und Coronavirus
    2. Rabies
    Beide Impfungen werden wohl in einem Monat wiederholt und Ruhe ist.

    Lala


    Lulu

  10. #1629
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die korrekte Bezeichnung heißt: One Year Permission to Stay, welches die längstmögliche Verlängerung der Aufenthaltsberechtigung auf der Basis eines einmal vorgelegten Non-Immi-Visums ist. Diese verlängerten Aufenthaltsberechtigungen können so oft verlängert werden, so lange die Voraussetzungen erfüllt sind. Das ursprüngliche Non-Immi-Visum kann da ruhig schon längst abgelaufen sein.

    Dass die örtlichen Mitarbeiter der Immigration Polizei selbst ein sehr unpräzises Englisch verwenden, wenn sie gegenüber dem Alien 'was von One Year Visa erzählen, kann denen ja ziemlich schnuppe sein, weil die ja als inländische Behörde überhaupt keine Non-Immi- oder sonstigen Visa ausstellen (können). Ein Non-Immi-Visum, was eine gesamte Laufzeit von einem Jahr hat aber nur - sofern als multiple Visum gewährt - zu einer beliebig häufigen aber jeweils nur zu einer auf 90 Tage begrenzten Aufenthaltsberechtigung führt - kann nur bei einer thailändischen Auslandsvertretung beantragt und ausgestellt werden.

    Von daher lag es immer nahe, sich als Eselsbrücke zu merken: Im Ausland ausgestellt: ein Visum, in Thailand ausgestellt: eine Aufenthaltsberechtigung. Das konnte man sich merken. Selbst als Alien.
    "Leider" gibt es inzwischen ein Produkt auch bei der thail. Auslandsvertretung, das Einreise-Visum mit Aufenthaltstitel kombiniert. Allerdings nur "leider" wegen der nun nicht mehr zutreffenden Eselsbrücke.
    Soweit ist mir das nun klar, wie das gemeint war.

    Übrigens...mir wurde auf ner Immigration in Thailand, schon mal angeboten..mein TOURIST VISA in ein NON-IMMIGRANT VISA um/abzuändern..
    Das war bei der Wohnsitz Meldung / Anmeldung..innerhalb der 24 h nach Einreise in TH.

    Machte für mich jedoch keinen Sinn...da ich ne Verlängerung des Tourist - Visa von 60 Tagen auf weitere 30 Tage im Sinn hatte..
    Anschliessend Rückflug nach D.-Land

  11. #1630
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Übrigens...mir wurde auf ner Immigration in Thailand, schon mal angeboten..mein TOURIST VISA in ein NON-IMMIGRANT VISA um/abzuändern..
    Ja, dafür verwenden die die Vordrucke TM86 und TM87. Denn es kommt wohl immer wieder vor, dass Leute, die eigentlich an einem längerfristigen Aufenthalt in Thailand interessiert sind - sagen wir einmal: ca. 1 Jahr - mit dem "falschen" Visum einreisen. So dann auch Leute, die nichts anderes vorher kannten als ein Touri-Visum.

    Sofern die dann auch gleichzeitig die Voraussetzungen für eine One Year Permission to Stay erfüllen - entweder ausreichend gefülltes thail. Bankkonto oder entsprechende Einkommensbescheinigung ihrer Auslandsvertretung in Thailand - bekommen die gleichzeitig zwei Stempel in den Paß: zuerst ein Non-Immi, dann sofort eine One Year Permission to Stay gestempelt. Warum die auch völlig unnütz erst einmal Borderruns machen lassen. Eine freundliche Geste der Thai Immigration Police für Leute mit ungelösten Motivirrtümern vor der Abreise aus D.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52