Seite 14 von 946 ErsteErste ... 412131415162464114514 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 844.797 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Leben im Isaan

    @Nongkhai-Tom,

    warum hast Du kein Moped, 10 Minuten sind doch keine Entfernung dafür?

    AlHash

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Leben im Isaan

    Sieht prima aus bei Euch! Herzliche Grüße nach Udon!!!



    Jochen

  4. #133
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Leben im Isaan

    jap, ist schön geworden

  5. #134
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Leben im Isaan

    Zitat @waanjai2:
    "Heute wieder das leckere Regenwasser getrunken, welches in dem stainless-Tank aufgefangen wird. Dagegen verblaßt Perrier".


    Lass doch mal bitte mal eine Analyse von dem leckeren Regenwasser erstellen,damit Du die genauen Unterschiede/Vorteile gegenueber Perrier weisst.
    Gut Schluck und ein langes Leben.

    mfg

  6. #135
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von wasa",p="766063
    ...eine Analyse von dem leckeren Regenwasser...
    von den Werten kannst Du in BKK bzgl. Regenwasser nur träumen...

  7. #136
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Hecken knapp 3 m - Papaya-Bäume über 4 meter. Der derzeitige Stand der Begrünung bzw. Beschattung. Neben den so hoch gewordenen Papaya-Bäumen wirken die für echt Geld - zwischen 5 und 7.000 Baht - gekauften 4 m hohen Mangobäume (2. Bild in Post #135) eher bescheiden



    P.S. an Wasa
    Die Wasserprobe hatte ich in der Tat vergessen, nach D mitzunehmen. Hoffentlich klappt es das nächste Mal.

    Ansonsten ist übrigens alles heil angekommen. Und es gab nur eine Panne während der 26-stündigen Reise (ab Wohung in Köln mit Taxi zum Hauptbahnhof bis Ankunft am Haus mit Pick-Up vom Flughafen Udon): Ich war auf die wenig glorreiche Idee gekommen, den in Konserven eingeschweißten Schafskäse aus der Türkei im Bordcase mitzuführen. Käse per se führt ja auch zu keinen Beanstandungen. Aber ich vergaß, was auf den Konserven steht: Gesamtgewicht 1.5 kg - Abtropfgewicht: 800 g. Aha, sagte die Kontrolle in Frankfurt: Da ist also 700 g Flüssigkeit (=die Lake) drin. Erlaubt sind allerdings nur max. 100 g pro Container. Schon fingen die Augen derjenigen zu strahlen an, die von den nicht durchgelassenen aber noch orginal-verpackten Dingen an den Flughäfen profitieren, die dort - wie es im Amtsdeutsch heißt - einer Eigentumsaufgabe unterzogen wurden.
    Hätte ich den Käse doch bloß auch in die 3 Koffer getan.

  8. #137
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Bevor wieder die ersten freudig erwarteten Besucher eintreffen und das Leben wieder in voller Normalität und Streß - ja Streß ist das richtige Wort für die nur wenig Zeit, die man als Rentner oder Rentner-Ähnlicher in dem der geregelten Arbeit folgenden Phase zur Verfügung hat - zurückkommt, heißt es irgendwie Einkaufen.

    Nach dem Frühstück Tuk Tuk starten. Wie vermutet, sprang es nicht an. Obwohl Batterie noch kräftig. Es muß ein anderer Effekt des 3-monatigen Faulenzen sein. Warten wir ab, bis der Monteur kommt.
    Verdammt anstrengende Arbeit. Also noch einmal ein Stündchen zurück ins Bett, besser Liege.
    Gegen Mittag war Einkaufen - jetzt ohne Tuk-Tuk eher ein Not-Einkaufen - angesagt. Und zwar im sog. Mall, dem Charoensi Complex (Robinson) in Udon. Die Buslinie, die am Grundstück vorbeifährt, fährt direkt dorthin. Da diese Linien im Prinzip überall anhalten, wo man sie heranwinkt oder wo Leute aussteigen wollen, dauert die Busfahrt von uns so. ca. 20-25 Minuten bis ins Stadtzentrum.

    Zunächst nach Telewiz. Müüthüü aufladen für ein Jahr. Dafür braucht man min. 800 Baht. Nehme immer 1.000. Ist eine Angelegenheit von wenigen Minuten.

    Dann Richtung Robinson. Zunächst die zwei Alben, die zwischenzeitlich neu herausgekommen waren sowohl als VCD als auch als Audio CD.
    Tai Orrathai - Morlum Dok Ya sowie
    Monkan Kankoon Vol.4 - Rongngarn Pid Kid Hord Nong

    Dann galt es das Wichtigste für's Frühstück einzukaufen: Frühstücksspeck, Kirsch-Marmelade, Brot. Kaffee und Kaffee-Weiß alles was Farang-Type hält sich keine 3 Monate und soll es auch nicht. Kartoffeln, Fuji-Apfel, Schattenmorellen für die Obsttorte (Sprühsahne sah ich noch). Als Solist im MK Suki Restaurant endlich mal die in Honig geröstete Ente mit Reis gegessen. Normalerweise ißt man dort ja aus dem Sukiyaki-Topf. Aber auch deren Gerichte mit Ente sind sehr gut.

    Dann wieder zurück mit dem Songthäo nach Hause. Es war auf der "Schulstraße in Udon" gerade der Beginn des Schulschlusses also konnten die Busse warten, bis sie jeweils voll waren.

    Zu Hause angekommen, den Bus gestoppt, den Fahrpreis von 15 Baht bezahlt.

    Die Aufräumarbeiten scheinen kein Ende zu finden. Überall liegen noch Neuankömmlinge aus den Koffern herum. Erste Besuchstermine für Donnerstag sowie ein Treffen für Freitag abend im Nachtmarkt von Udon vereinbart.

    Wie gesagt, Normalität kehrt ein. :-)

  9. #138
    Avatar von Nongkhai-Tom

    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    424

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von alhash",p="765984
    @Nongkhai-Tom,

    warum hast Du kein Moped, 10 Minuten sind doch keine Entfernung dafür?

    AlHash
    Das kann ich Dir gerne verraten mein lieber AlHash!
    Der eine oder andere hat mittlerweile schon rausgelesen,dass ich im OP arbeite.Jedes Frühjahr wenn die ersten Sonnentage beginnen,werden die Krankenhäuser mit den so genannten "Matschbirnen" beliefert.Wer diese armen Menschen sieht und deren Prognosen kennt,wird,glaube ich,gerne auf den Mopedspass verzichten.Zumindest ich sitze lieber in einem relativ sicheren Auto!
    Ausserdem ist man ja in Thailand auf dem Motorbike der schwächere und eigentlich fast immer im Unrecht.Ich kenne einige Leute die Unfälle hatten und die waren meisst nicht die Verursacher.
    Also:Moped kommt für mich nicht in Frage!
    Liebe Grüsse vom

    Nongkhai-Tom!

  10. #139
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Leben im Isaan

    No Risk no Fun...

    kann Deine Meinung akzeptieren.

    Hatte selbst 2 zum Glück relativ harmlose Unfälle mit dem Byke hinter mir.

    Fahre dennoch alle 3 Monate mit dem Byke nach NongKhai und zurück (gesamt ca. 400 Km), mit Abstecher in Udon (Einkäufe).

    Bisher ist es gutgegangen....

    AlHash

  11. #140
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Leben im Isaan

    Als ich mich heute auf dem Moped durch die Petchburie und dann durch die Asoke kaempfte, musste ich mich zwischendurch mal fragen "Dieter, fuer was setzt Du eigentlich Dein Leben aufs Spiel" ???

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52