Seite 113 von 946 ErsteErste ... 1363103111112113114115123163213613 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.121 bis 1.130 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.635 Aufrufe

  1. #1121
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="835577
    ....
    Ich habe es aufgegeben, in der Dunkelheit selbst zu fahren. .....
    Zu richtig später Stunde fährt es sich in Udon hervorragend! Die Straßen sind radikal geräumt und man meint, man sei in einer anderen Stadt. :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #1122
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von alhash",p="835601
    Die Kühe/Rinder sind dann aber tatsächlich in ihren Stallungen
    Zumeist wenigstens. Habe noch gegen 21.30 auf der SriSuk Kühe laufen gesehen, die wohl nach Bangkok wollten.
    Ansonsten: was denkt Ihr eigentlich, wann ein dschau naa - ein Selbstversorger in Klebereis, Papaya und Strohmatten - nach Hause fährt? So gegen 21:00. Dann ist Frau müde, denn es geht früh raus um 06:00. Passe mich persönlich immer mehr an diesen Zeitrahmen an - und genieße es. Denn das ist "Leben im Isaan" für viele.

  4. #1123
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von tomtom24",p="835565
    Aber man sollte in Thailand auch mit Hindernissen auf der Strasse rechnen, wenn kein Ast auf der Strasse liegt.
    In der Tat, hier musste hinter jeder Kurve eines Highways mit allem rechnen. Ich hatte bisher umgestuerzte Tanklaster ueber alle Spuren verstreut, ne Kuh plotzlich auf der Ueberhohlspur weil ihr Seil mit dem sie zum Grasen an den Mittelstreifen gepflockt war sich als zu lang erwies, entgegenkommende Fahrzeuge auf allen Spuren, gedopte Minibusfahrer, die Dir bei km 120 bis auf einen Zentimeter auffahren etc....

  5. #1124
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Dieter1",p="835629
    Zitat Zitat von tomtom24",p="835565
    Aber man sollte in Thailand auch mit Hindernissen auf der Strasse rechnen, wenn kein Ast auf der Strasse liegt.
    In der Tat, hier musste hinter jeder Kurve eines Highways mit allem rechnen. Ich hatte bisher umgestuerzte Tanklaster ueber alle Spuren verstreut, ne Kuh plotzlich auf der Ueberhohlspur weil ihr Seil mit dem sie zum Grasen an den Mittelstreifen gepflockt war sich als zu lang erwies, entgegenkommende Fahrzeuge auf allen Spuren, gedopte Minibusfahrer, die Dir bei km 120 bis auf einen Zentimeter auffahren etc....
    Das kenne ich auch, obwohl ich bis jetzt noch nicht im Isaan war.
    Nur Tempo 120 habe ich in Vietnam noch nicht erlebt

  6. #1125
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Micha L",p="835631
    Das kenne ich auch, obwohl ich bis jetzt noch nicht im Isaan war.
    Diese Erfahrung bezieht sich nicht auf den Isaan, dort bin ich nur selten, finde es aber jedesmal prima (ich weiss ja, dass ich spaetestens bald wieder in Bangkok bin) .

  7. #1126
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Dieter1",p="835634
    Diese Erfahrung bezieht sich nicht auf den Isaan, dort bin ich nur selten, finde es aber jedesmal prima (ich weiss ja, dass ich spaetestens bald wieder in Bangkok bin) .
    Dies beruht wohl auf Gegenseitigkeit.

  8. #1127
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="835625
    Zitat Zitat von alhash",p="835601
    Die Kühe/Rinder sind dann aber tatsächlich in ihren Stallungen
    Zumeist wenigstens. Habe noch gegen 21.30 auf der SriSuk Kühe laufen gesehen, die wohl nach Bangkok wollten.
    Ich denke mal kaum, dass die Kuehe auch Gras fressen, von denen allhash spricht. Hoechstens ab und an mal Milch geben vielleicht ;-D

  9. #1128
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Die Frage nach der landesweiten Notfall-Nr. der Tourist-Police erinnerte mich daran, dass wir auf dem letzten Treffen des Udon Expat Clubs von den dortigen Mitgliedern, die gleichzeitig ehrenamtliche Mitglieder der Tourist-Police sind, ein Leaflet erhalten hatten.

    Habe es einmal eingescannt. Ist ganz interessant zu lesen, wie konservativ auch die eher progressiv geltende Tourist-Police in Udon Thani ihre Akzente setzt. Man schaue sich die Passagen über "angemessenes Aussehen" einmal genauer an. Es gibt ja nicht wenige Aliens, die betrachten Thailand als Mosaik-Stein in ihrer Sammlung favorisierter Badestrände. Wenn die dann mal ins "Hinterland" müssen, vergessen die dann oft, dass man dort nicht in Strandbekleidung herumläuft.




  10. #1129
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Ich hatte schon 2x in diesem Forum ein wenig über Tambun Baan berichtet. Heute war der Höhepunkt eines gut 3 Tage beanspruchenden Festes. Jetzt schon zum dritten Mal, nachdem wir im März 2008 das Haus hiermit eingeweiht hatten.

    Angefangen hat alles schon am 20. mit dem Großeinkauf bei MAKRO. Getränke aber vor allem auch Garnelen en Masse und Sonstiges. Gesamtschaden: 9.000 Baht. Es kamen die ersten Freunde, die mithelfen würden.

    Am 21. dann früh morgens um kurz vor 7:00 auf den größeren städtischen Markt in der Nähe des Tungsi Mueang gefahren. Als erstes fährt man dort zur Soi 10. Die hat zwar ein anderslautendes Straßenschild, heißt aber so, weil der Preis des wunderschönen nahen Parkens standardmäßig 10 Baht kostet. Während ich also ins gleich nebenan liegende Hotel Baan Chiang ging und das Frühstücksbuffet für 150 Baht ausprobierte, waren die transportierten Frauen damit beschäftigt, den Tuk Tuk mit vielerlei frischer Ware zu beladen. Zuhause angekommen sahen Teile davon so aus:



    Ab mittags trudelten dann die Familienmitglieder ein. Überwiegend Reisbauern. Und brachten - wie noch aus den Zeiten der Naturalwirtschaft bekannt - ihre Geschenke in Form so mancher Leckerei mit. Darunter z.B. auch roten Klebereis, Diabetiker-geeignet.



    Dann fing die Party so richtig an. Essen und Trinken bis in die tiefe Nacht. Keine Bilder, denn die kann sich jeder selbst vorstellen.

    Heute morgen ab 5:00 fingen dann die Vorbereitungen für den zeremoniellen Teil an. Das Wohn-/Esszimmer wurde ausgeräumt und die Plätze für 5 Mönche im Schneidersitz hergerichtet. Sowie die Grundausstattung: Trinkwasser, Fanta, Energy-Getränke, Schachtel Zigaretten, "Klopapier". Hinten links sieht man noch 5 Plastiktüten mit anderen, begehrten Eßwaren.


    Im Hintergrund sind die Vorhänge vor dem normalen Eingang ins Haupthaus zugezogen. Bei großen Feierlichkeiten werden die großen meist 3 m breiten "Haus-Eingangs-Portale" benutzt, die sonst während des Jahres eher geschlossen bleiben.

    Habe dann erst sehr viel später mal die Kamera ins Zimmer hineingehalten.



    Auf dem letzten Bild sieht man im Hintergrund nicht nur Teile, der der Zeremonie teilhabenden Leute außerhalb des Wohnzimmers im Eingangsbereich knien bzw. auf Stühlen sitzen. Nein, man sieht auch welche wichtige Aufgabe der Hanuman gleich neben dem Fußgänger-Eingang hat. Einer muß schließlich auf die Sandalen aufpassen. :-)



    Man sollte nicht dem Irrtum verfallen, dass an der Zeremonie alle Thais unmittelbar teilgenommen hätten. Viele, vor allem jüngere Thais auch im Isaan, sind keine Buddhisten mehr. Die haben sich an anderen Versammlungsorten rund um das Haus gesammelt und bewußt leise miteinander gesprochen.

    Ab der Fahrt zum städtischen Frisch-Markt bestritt meine Frau alle Ausgaben mit den 20.000 Baht, die sie pauschal haben wollte. Davon gehen 5.000 Baht ab für die Mönche, 2.000 Baht für die Pick-Ups, mit der sie zu uns transportiert werden und und und - insbesondere das Fleisch. Ganz selbstverständlich ist, dass die Besucher mit eigenen, fertiggestellten Gerichten ankommen, die ebenfalls in die Masse der vorbereiteten Gerichte einflissen und - nachdem sie zunächst den Mönchen angeboten worden waren - dann zurückfließen in das Eßgelage aller Gäste. Es waren so ca. 50, darunter auch viele Nachbarn. Was ich ganz besonders schätze.

  11. #1130
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="838844
    Ich hatte schon 2x in diesem Forum ein wenig über Tambun Baan berichtet.
    Heute war der Höhepunkt eines gut 3 Tage beanspruchenden Festes. Jetzt schon zum dritten Mal,....
    moin,

    3x iss usus, bei meiner frau fehlt auch noch 1x, was noch zu veranstalten iss


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52