Seite 11 von 946 ErsteErste ... 9101112132161111511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 9457

Leben im Isaan

Erstellt von waanjai_2, 01.03.2009, 12:47 Uhr · 9.456 Antworten · 845.297 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von KKC",p="708680
    Wer in das Heimatdorf seiner Frau zieht (und die ruralen Gegenden im Isaan oder Norden oder Süden unterscheiden sich da kaum), muß das wissentlich tun. Ansonsten ist Frustration pur angesagt.
    Deine Formulierung..... muß das wissentlich tun, finde ich sogar noch zutreffender.
    Denn ich kenne ja auch Leute, die wollten ganz dezidiert in das Dorf oder die unmittelbare Wohnumgebung ihrer thail. Frau ziehen. Sofern die z.B. in Ackerbau und Viehzucht aktiv werden wollten. Dann ist eine Grundfarm ein schöner und vor allem ausbaufähiger Grundstock. Wo man zudem weiteres Weide- und Ackerland höchst preiswert hinzu kaufen kann.

    Nur, wo das nicht der Fall ist, wo allein der Grundstückspreis für das geplante Haus am niedrigsten erscheint, wenn das Grundstück innerhalb der Verwandtschaft gekauft wird, dort wittert Gefahr. Für den Wohnwert des späteren Wohnsitzes. Nicht automatisch, aber es gibt evtl. ein Problem.

    Weitere Ausnahme. Hatte heute jemand zu Besuch, der inmitten der Pampa wohnt. In einer super-geilen Lage. Mit See auf großem Grundstück. Da kommt die Lebensfreude aus der Landschaft. Dafür ist man dann gerne bereit, 100 km mit dem Auto zu fahren, wenn man ´mal wieder unter die Menschen, also in die Zivilisation will. Also, auch das geht gut.

    Nur die vielen, vielen deutschen Farangs, die - bevölkerungsrepräsentativ für D aus Klein- und Mittelstädten kommen - die sollten sich, bevor sie im Dorf der mia bauen, mehr als 3x überlegen, ob es für sie nicht schlußendlich zu ruhig sein wird.

    Aber vielleicht gibt es ja noch viel mehr überzeugte Pampa-Bewohner, von denen wir halt nie etwas wußten? Vielleicht schreiben die gar einmal etwas darüber.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="708889

    Aber vielleicht gibt es ja noch viel mehr überzeugte Pampa-Bewohner, von denen wir halt nie etwas wußten? Vielleicht schreiben die gar einmal etwas darüber.
    Tja, fühl ich mich direkt angesprochen. Wir haben letztes Jahr in Chiangkam/ Phayao (wo ist das denn werden Viele fragen) gebaut...70km von Phayao Stadt und 90km von Chiang Rai entfernt. Von unserem Balkon aus sieht man sogar die Grenze zu Laos...



    Zu meiner Schande muss ich aber hinzufügen, daß wir noch nicht umgezogen sind, sondern nur über Songklan und Neujahr nach hause fahren, ansonsten aber in bkk wohnen. Umzug ist aba für Jahresende geplant.
    Ach ja, bei unseren Besuchen nehm ich immer 4-5kg ab, da es kein Oishi, MK, Fuji oder Daidomon gibt. :bravo:

    Kann aba beim Thema trotzdem mitreden, da ich bereits 7 Jahre Mahasarakham hinter mir hab...4-5 farangs im Jahr gesichtet, das wars.

  4. #103
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Leben im Isaan

    Darf man dennoch fragen, warum es Euch dazu getrieben hat, so fernab von vielen anderen Farang-Menschen zu siedeln?
    Alles ist irgendwie weit weg, wenn man an die Dinge denkt, woran Farangs oft denken.
    Oder habt ihr Freunde in der Gegend?
    Oder ist einfach die "Zivilisation" europäischen Zuschnitts kein wirklicher Bezugspunkt mehr.
    Für viele andere ist dies ja wohl noch. Sonst würden die nicht davon reden, dass sie wieder "unter Menschen" - vielleicht die gleiche Sprache sprechend - müßten.
    Was machst Du abends im neuen Haus. Gitarre spielen?

  5. #104
    Avatar von thai-rodax

    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    733

    Re: Leben im Isaan

    also ich sage es mal ehrlich.
    ich habe meine frau in pattaya kennen gelernt.
    wir sind dann nach chiang rai,und haben dort ein haus gebaut.

    ich mache jetzt seit 12 jahren urlaub in "meinen" dorf.
    jedes jahr zwischen 1,und 2 1/2 monaten.
    ich finde das leben am land einfach super.
    die ewigen touristen,das saufen,das halli galli war
    mir zuviel.
    das ist meine ehrliche meinung warum ich mich für das leben
    auf den land entschieden habe.
    aber das ist meine meinung,ich habe es aber ehrlich geschrieben.
    also bitte jeder sollte sich sein leben aussuchen.
    mfg.thai-rodax

  6. #105
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="708904
    Darf man dennoch fragen, warum es Euch dazu getrieben hat, so fernab von vielen anderen Farang-Menschen zu siedeln?
    Alles ist irgendwie weit weg, wenn man an die Dinge denkt, woran Farangs oft denken.
    Oder habt ihr Freunde in der Gegend?
    Oder ist einfach die "Zivilisation" europäischen Zuschnitts kein wirklicher Bezugspunkt mehr.
    Für viele andere ist dies ja wohl noch. Sonst würden die nicht davon reden, dass sie wieder "unter Menschen" - vielleicht die gleiche Sprache sprechend - müßten.
    Was machst Du abends im neuen Haus. Gitarre spielen?
    Wir haben ca. 200m von meiner Frau ihrem Elternhaus gebaut, insofern erklärt sich der Bezug dorthin von selbst.
    Die Zivilisation europäischen Zuschnitts ? Gute Frage, Wannie. Ehrlich gesagt, hab ich darüber noch nicht nachgedacht.
    Meine Frau meinte aber, daß ich im Schlaf abwechselnd Laotisch und Deutsch reden würde.
    Bin wohl eher so Einer, der sich bereitwillig fast überall anpasst (im vertretbaren Rahmen natürlich).

    Ich weiß ja, im Isaan hat jedes Dorf mindesten 1 Farang- Schwiegersohn, hier oben kannst Du sie an den 5 Fingern anzählen, denn die Töchter des Nordens sind einfach zu wenig der Farang- Typ, denn sie sind meistens sehr hellhäutig. Viele aus der Gegend haben nach Japan, Korea oder Singapur geheiratet.

    Was machen wir Abends? Meistens kommen ein paar Verwandte oder Freunde aus dem Dorf vorbei und dann trinken wir was vor dem Haus. Zu erzählen und zu fragen gibt es ja immer genug, ausserdem muß ich ja noch die Nord- Sprache lernen.

    Die Berge auf dem Pic sind übrigens Laos, von unserem Balkon aus gesehen...



  7. #106
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Leben im Isaan

    Ich war schon immer ein Städter und werde dies wohl auch bleiben, ganz einfach, weil ich einen gewissen Trubel brauche.

    Kenne einige, die im Dorf wohnen, sie langweilen sich, bzw. reden es sich schön.

    Wer nur im Urlaub in das Dorf seiner Angetrauten kommt, wird das ja ganz romantisch finden, aber dauerhaft ist es wie ein Lagerkoller.

    AlHash

  8. #107
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Leben im Isaan

    Nach 7 Jahren in der absoluten Isaan-Pampa sind nun alle froh, dass wir Land und altes Haus im Dorf verkauft haben und uns mit dem Geld ein neues Häusle in der Stadt Surin gebaut haben. Unter "alle" verstehe ich die gesamte Family. Surin ist zwar auch Isaan, aber definitiv anders als das kleine Dorf. In diesem habe ich mich zwar auch gerne aufgehalten, aber so nach 4-5 Tagen hatte ich jeweils genug von Hundegebell, Gockel-Gekrähe, brennenden Plastikabfällen direkt neben dem Schlafzimmerfenster, den ersten ins Haus spazierenden Nachbarn morgens um halb fünf, den jeden 2. Abend wiederkehrenden Feiern im Dorf weil wieder jemand für eine Zeit lang in den Wat geht, von dem offensichtlichen Schnorren wildfremder Leute nur weil ein Farang im Haus ist usw. usw....

    Aber Surin liebe ich!

    Gruss Tom

  9. #108
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Leben im Isaan

    @Tom_Bern,

    Du hast das in aller Herrgottsfrühe einsetzende Gedudel vergessen, wenn wieder jemand das Zeitliche gesegnet hatte...

    Ansonsten hast Du recht

    AlHash

  10. #109
    Avatar von Firehunter

    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    93

    Re: Leben im Isaan

    Zitat Zitat von Tom_Bern",p="708961
    Nach 7 Jahren in der absoluten Isaan-Pampa sind nun alle froh, dass wir Land und altes Haus im Dorf verkauft haben und uns mit dem Geld ein neues Häusle in der Stadt Surin gebaut haben. Unter "alle" verstehe ich die gesamte Family. Surin ist zwar auch Isaan, aber definitiv anders als das kleine Dorf. In diesem habe ich mich zwar auch gerne aufgehalten, aber so nach 4-5 Tagen hatte ich jeweils genug von Hundegebell, Gockel-Gekrähe, brennenden Plastikabfällen direkt neben dem Schlafzimmerfenster, den ersten ins Haus spazierenden Nachbarn morgens um halb fünf, den jeden 2. Abend wiederkehrenden Feiern im Dorf weil wieder jemand für eine Zeit lang in den Wat geht, von dem offensichtlichen Schnorren wildfremder Leute nur weil ein Farang im Haus ist usw. usw....

    Aber Surin liebe ich!

    Gruss Tom
    Das kann ich nicht nur voll und ganz verstehen, sondern auch nachvollziehen. Würde meine Familie in Surin leben, ich käme nicht nur häufiger dorthin, ich würde auch länger wie eine Woche bleiben.
    Aber "der Stein" in der Wellblechhütte war noch nie mein Ding. Der Gestank, wenn die Kuhle (ob Nachbarn oder eigen) mal wieder überläuft. Der Müll, der vom Nachbarn beim Sturm, bis ins Bett reingeweht wird. Die nie zustandekommende Internetverbindung und die tagelangen Totenfeiern mit ohrenbetäubender Musikbeschallung. Das meiste steht ja oben bereits ....

    Nein, wie ich schon einmal schreib ... ein bischen Zivisation brauche ich !!!

  11. #110
    Jadefalke
    Avatar von Jadefalke

    Re: Leben im Isaan

    Ich finde diesen Thread einfach herrlich!
    Danke waanjai_2 !!!!

    :bravo:

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1120
    Letzter Beitrag: 19.01.15, 17:51
  2. Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 13.12.13, 15:21
  3. Mein Leben noch mal leben ...
    Von MichaelNoi im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 10:52